Aktuelles

Fractal Design Ion+ Platinum Series im Test: effizient und leise

der_Schmutzige

Enthusiast
Mitglied seit
24.07.2005
Beiträge
4.324
Ort
Thüringen
Mit zwei solchen Karten UND einem 9900K würde ich fast auf Nummer sicher gehen: AX 1000 Titanium
Basis Prime Ultra Titanium, dafür eine etwas besser abgestimmte Lüftersteuerung. Beide technisch was ganz Feines, halt leider vom Preis etwas derb. Aber zu so einem System... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Kullberg

Computer Schach Freak
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
4.367
Mit zwei solchen Karten UND einem 9900K würde ich fast auf Nummer sicher gehen: AX 1000 Titanium
Basis Prime Ultra Titanium, dafür eine etwas besser abgestimmte Lüftersteuerung. Beide technisch was ganz Feines, halt leider vom Preis etwas derb. Aber zu so einem System... ;)
Sicher kein schlechter Vorschlag - aber wirklich sehr teuer. Ich hab noch in einem anderen Rechner ein Corsair HX1200 (gefertigt von CWT - hat auch 10 Jahre Garantie:)), was nicht ausgelastet ist. Wenn das Fractal Design nicht ausreicht, werde ich beide tauschen. Lüftersteuerung ist übrigens egal - es kommen die lautesten Grakas rein, die ich bisher gehört habe: Gigabyte Aorus GeForce RTX 2080 Ti Turbo 11G. Der Rechner steht in einem Raum, in dem 2 3kw APC USVen ständig Lärm machen - da ist Geräusch egal. Mit einer Graka verbraucht er z.Zt. 350W unter Last mit einem 7 Jahre alten Seasonic X-Series 750W Netzteil - ich vermute, mit 2 Grakas werden 860W reichen. Allerdings sind diese Grakas ja bekannt / berüchtigt für Lastschwankungen.
 

FirstAid

Semiprofi
Mitglied seit
02.06.2018
Beiträge
553
... .
Ich hab noch in einem anderen Rechner ein Corsair HX1200 (gefertigt von CWT - hat auch 10 Jahre Garantie:)), was nicht ausgelastet ist. Wenn das Fractal Design nicht ausreicht, werde ich beide tauschen. Lüftersteuerung ist übrigens egal - es kommen die lautesten Grakas rein, die ich bisher gehört habe: Gigabyte Aorus GeForce RTX 2080 Ti Turbo 11G. Der Rechner steht in einem Raum, in dem 2 3kw APC USVen ständig Lärm machen - da ist Geräusch egal. Mit einer Graka verbraucht er z.Zt. 350W unter Last mit einem 7 Jahre alten Seasonic X-Series 750W Netzteil - ich vermute, mit 2 Grakas werden 860W reichen. Allerdings sind diese Grakas ja bekannt / berüchtigt für Lastschwankungen.

Diese Flexibilität bzw. Möglichkeit einzelne Komponenten je nach Bedarf umzudisponieren, möchte ich auch mal haben.

Es ist schön, wenn man diese Freiheit hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kullberg

Computer Schach Freak
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
4.367
Ich hoffe doch sehr, dass das nicht nötig wird. Das 1200W Teil ist in einem 4 HE Rechner im Keller im Rack untergebracht und läuft produktiv - ich hab überhaupt keine Lust da nochmal dranrumzuschrauben, besonders auch weil ich mich über das Gehäuse schon ärgere, wenn ich es nur sehe ;)
 

Kullberg

Computer Schach Freak
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
4.367
@Eisbaer798
Wenn Du kein single Rail willst - das Corsair HX ist umschaltbar.
 

Kullberg

Computer Schach Freak
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
4.367
@Eisbaer798
Das Corsair HX hat keinen DSP und somit keine Anzeigefunktion. Hat aber bessere Tests gekriegt als das ältere HXi mit Anzeigefunktion.
 

Jolokia

Experte
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
832
Da stell ich doch nach den etlichen Seiten Beef die Frage an die Zielgruppe:
Ffür nen 0815-Anwender, der bisschen SpieleOfficeVideoschnittInternet macht und vielleicht Standard OC an der CPU/GPU vornehmen könnte: Sollte man da zu Single Rail greifen oder nicht?

Ich glaube das betrifft hier viel mehr User als ihr euren Beef gerade austragt was jetzt cooler ist oder der Garantie-Schwanzvergleich. Davon hat ja niemand was.
 

Stefan Payne

Semiprofi
Mitglied seit
25.04.2006
Beiträge
8.366
Ort
Oben rechts in der Egge (S-H)
Da stell ich doch nach den etlichen Seiten Beef die Frage an die Zielgruppe:
Ffür nen 0815-Anwender, der bisschen SpieleOfficeVideoschnittInternet macht und vielleicht Standard OC an der CPU/GPU vornehmen könnte: Sollte man da zu Single Rail greifen oder nicht?
Multi Rail ist das bessere, das ist vereinfacht gesagt vergleichbar mit deiner Hausinstallation.

Da kommt ein dickes Kabel rein, welches dann in die Verteilung geht und auf mehrere Sicherungen aufgeteilt wird. Das ist im Prinzip "Multi Rail", somit ist jede halbwegs moderne Hütte der letzten 40-50 Jahre Multi Rail.

Single Rail wäre, wenn du die Sicherungen weglassen würdest und direkt auf die Leitungen gehen würdest. Das klingt doof, ist es auch, da du deutlich mehr Ampere auf dem Kabel hast als das Kabel verträgt, was zu Schäden (=Kabelbrand) führen kann.


Bis etwa 550W ist Single Rail noch akzeptabel, vielleicht noch 650W, darüber dann aber kaum, da man hier mit 120-140% der Max. Leistung maximal rechnen muss, da das der Bereich ist, wo die Netzteile üblicherweise abschalten.

Was passiert, wenn du ein extrem starkes Netzteil, hier 1600W, mit Single Rail betreibst und dann auf dem Board was schief läuft, schaut es so aus:
Why single rail is NOT better than multi rail - Overclock.net - An Overclocking Community
Der Fehler hier ist ein kaputter MOSFET, da das Netzteil ordentlich dampf liefert und 1600W über jede beliebige Kombination an Kabel liefert, passiert halt das.
Und 1600/12 = 133 1/3 Ampere, bei 120-140% haben wir 160-187Ampere (max 2240W)...
 

Kullberg

Computer Schach Freak
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
4.367
Hab mir jetzt den Ganzen Thread durchgelesen. Schlauer bin ich echt nicht geworden. Deshalb die Frage was sich für mich besser gestaltet.
Kein Gaming, Office und spezielle Anwendungen. 500 W reichen mir locker. Bisher waren Eure Empfehlungen SP11 550W. Nun doch lieber das 560P von Fractal? Bin etwas unentschlossen.
Es ist halt die Frage, ob Du für etwas mehr Effizienz und doppelte Garantie Dauer etwas mehr Geld ausgeben willst. Mein Ion+ 860W läuft inzwischen im Dauerbetrieb mit 2 RTX 2080 (keine Ti) ohne Probleme. Angenehm fielen die relativ flexiblen Kabel auf. Aber aus der kurzen Erfahrung nun eine Kaufempfehlung zu machen wäre übertrieben. Zumindest ist mir aber nichts Negatives aufgefallen.
 

OSL

Semiprofi
Mitglied seit
22.07.2017
Beiträge
3.146
Es ist halt die Frage, ob Du für etwas mehr Effizienz und doppelte Garantie Dauer etwas mehr Geld ausgeben willst.

Effizienz ist immer gut. Doppelte Garantie, Preis- nicht ganz so wichtig,da Buchhaltung und so. Mich ärgert einfach der zeitliche Aufwand um die Garantie in Anspruch zu nehmen, muss aber auch dazu sagen, dass ich bei meinen NT's noch keinen Fall hatte.
 

Kullberg

Computer Schach Freak
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
4.367
Das mit der Garantie sehe ich sehr ähnlich: wenn ein relativ billiges Teil den Geist aufgibt, dann wird es verschrottet und durch ein Teil möglichst einer anderen Firma (falls der Verdacht besteht, dass die Qualität nicht gestimmt hat) ersetzt. Ist mir aber bei Netzteilen schon lange nicht mehr passiert. Das einzige Teil, was ich in den letzten Jahren wirklich reklamiert habe, war eine RTX 2080 Zotac Blower, die nach 2 Stunden Betrieb defekt war. Bei MF mt Service level Gold hatte ich den Ersatz nach 3 Tagen. Aber ansonsten wandern defekte Teile direkt auf den Schrott, selbst wenn man mit viel Aufwand noch irgend eine RMA hinkriegen könnte. Trotzdem finde ich eine längere Herstellergarantie nicht schlecht - man könnte behaupten, dass der Hersteller von der Qualität des Produktes mehr überzeugt ist, als bei nem Teil, was weniger Garantie hat.
 

OSL

Semiprofi
Mitglied seit
22.07.2017
Beiträge
3.146
Die meisten heben sich doch die Rechnungen gar nicht so lange auf. Damit rechnen die Firmen doch höchstwahrscheinlich. Desweiteren die Porto-/ Verpackungs- und sonstige Kosten eingerechnet, lohnt sich der ganze Aufwand für den Endkunden doch nicht wirklich.
 

thom_cat

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
42.747
Ort
Hessen\LDK
jeder selbst schuld, der seine rechnungen nicht aufhebt!
das ist doch nun wirklich kein argument gegen lange garantiezeiten.

und wie viel aufwand ist es denn wirklich ein paket zu verschicken? das sollte kein hinderniss sein.

nun ja, nicht bei jedem netzteil muss es sich rechnen, das mag sein.
aber wenn wir hier in geräteklassen von 100€ oder aufwärts denken, da ist versand und verpackung ernsthaft ein problem?
 

OSL

Semiprofi
Mitglied seit
22.07.2017
Beiträge
3.146
Sagen wir mal so; ich muss mir die Rechnungen eh aus fiskalischen Gründen aufheben. Sollte ein Teil, z.B. das NT, in der Garantie den Geist aufgeben, geht der ganze Rechner in die Reparatur. Hatte jedoch so einen Fall noch nicht.
 

Scour

Enthusiast
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
1.068
Hat wohl keiner.

Steht eben nicht be quiet drauf, also kaufts keiner
 

thom_cat

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
42.747
Ort
Hessen\LDK
der gute m@tti hat eins und ist soweit ich das mitbekommen habe auch sehr zufrieden mit dem guten stück.
er steht ja auf leise und das scheint es gut zu erfüllen.
 
Mitglied seit
17.02.2014
Beiträge
225
Ort
D:\MV\HST
Kann bitte ein Mod diesen Thread aufräumen, der mehr oder weniger vollständig aus OT und persönlichen Anfeindungen besteht, anstatt sinnvoll das getestete Produkt zu behandeln?
Bei CB wäre ein Großteil des Schwachsinns hier im Aquarium versenkt, zu Recht.

Dieser Thread vermittelt ein gruseliges Bild von diesem Forum, zumal der HWLX Test zum Ion+ im deutschsprachigen Raum heraus sticht.


EDIT:
Danke.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tarl

Enthusiast
Mitglied seit
20.04.2007
Beiträge
2.443
Ort
DAH
Gibt es offiziell was neues zum Release , die NT's sind nirgends lieferbar. Hätte Interesse an den 860er.
 

thom_cat

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
42.747
Ort
Hessen\LDK
Veröffentlicht sind die Netzteile doch lange.
Nur die Verfügbarkeit ist wie bei vielen anderen auch einfach schlecht aktuell
 

Scour

Enthusiast
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
1.068
Corona-Effekt oder erhöhte Nachfrage durch (schlecht lieferbare) Grafikkarten?
 

Ähnliche Themen

Oben Unten