Aktuelles
  • Hallo Gast!
    Wir haben wieder unsere jährliche Umfrage zu dem IT-Kaufverhalten und den Meinungen unserer Leser zu aktuellen Trends. Als Gewinn wird dieses Mal unter allen Teilnehmern eine ZOTAC Magnus One im Wert von 1.599 Euro verlost. Über eine Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

Festplatte wird nicht mehr erkannt

TommyAngelo

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
30.10.2007
Beiträge
453
Ort
N
Hallo zusammen,

es geht um eine SATA-Festplatte (Seagate ST1500DM003), die plötzlich nicht mehr erkannt wird. Beim BIOS-Start wird folgende Meldung angezeigt:
Auto-Detecting AHCI Port 3...Not Detected
Bei den anderen Festplatten, die erkannt werden, steht hingegen (je nach Nummer des Ports):
Auto-Detecting AHCI Port 5...Hard Disk
Ein Fehler am Port 3 kann ausgeschlossen werden, denn vertauscht man die betroffene Platte mit einer anderen, kommt der gleiche Fehler am entsprechenden Port. Es liegt also an der Platte. Sie taucht auch in Windows (10) nicht mehr auf, es sei denn, man baut sie in ein externes Festplattengehäuse ein und verbindet dann via USB (3.0). Dann allerdings taucht sie als RAW-Partition auf. Die Strom- und Datenkontakte der betroffenen Platte unterscheiden sich auf den ersten Blick nicht von denen der restlichen, funktionierenden Platten. Was kann man noch tun, um die Daten zu retten?
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Firebl

Redakteur
Mitglied seit
11.01.2006
Beiträge
2.516
Ort
Hochheim am Main
Probiere sie nochmal an einem anderen PC aus.
 

TommyAngelo

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
30.10.2007
Beiträge
453
Ort
N
Das habe ich mir auch schon gedacht, aber bringt es was, noch Datenrettungsprogramme zu benutzen, selbst wenn die Platte im BIOS nicht (mehr) erkannt wird? Oder ist da schon Hopfen und Malz verloren und sollte man daher die Platte lieber zerlegen und nach defekten Bauteilen suchen?

Probiere sie nochmal an einem anderen PC aus.
Gute Idee, das werde ich mal ausprobieren.
 

Luxxiator

Experte
Mitglied seit
01.12.2017
Beiträge
1.598
Ort
Thüringen
aber bringt es was, noch Datenrettungsprogramme zu benutzen, selbst wenn die Platte im BIOS nicht (mehr) erkannt wird?
Eher nicht;wenn der Plattencontroller defekt ist kommste auf normalem Weg nicht an den Datenbereich ran...
 

Alpha11

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
13.530
"baut sie in ein externes Festplattengehäuse ein und verbindet dann via USB (3.0). Dann allerdings taucht sie als RAW-Partition auf"

In dem Fall gibts mit dem Tool immer ne Chance und Versuch macht klug!
 

TommyAngelo

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
30.10.2007
Beiträge
453
Ort
N
Eher nicht;wenn der Plattencontroller defekt ist kommste auf normalem Weg nicht an den Datenbereich ran...
Kann sich ein Defekt eines Plattencontrollers zielgerichtet auf nur eine Platte von insgesamt vier eingebauten auswirken? Die anderen drei funktionieren nämlich nach wie vor. Schon merkwürdig, dass genau eine vom BIOS nicht mehr erkannt wird.
 

Firebl

Redakteur
Mitglied seit
11.01.2006
Beiträge
2.516
Ort
Hochheim am Main
Ich denke er meint den Controller der Festplatte. Nicht den HBA/Chipsatz etc auf dem Motherboard
 

Luxxiator

Experte
Mitglied seit
01.12.2017
Beiträge
1.598
Ort
Thüringen
Das meinte ich....
 

TommyAngelo

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
30.10.2007
Beiträge
453
Ort
N
Ich denke er meint den Controller der Festplatte. Nicht den HBA/Chipsatz etc auf dem Motherboard
Verstehe, danke! Jetzt ist es mir klar (die kleine Platine auf der Unterseite der Festplatte).

Eher nicht;wenn der Plattencontroller defekt ist kommste auf normalem Weg nicht an den Datenbereich ran...
Und auf unnormalem Weg? Wie lässt sich überhaupt feststellen, dass es der Controller und nicht etwa die Mechanik ist?
 

Luxxiator

Experte
Mitglied seit
01.12.2017
Beiträge
1.598
Ort
Thüringen
Wie lässt sich überhaupt feststellen, dass es der Controller und nicht etwa die Mechanik ist?
Indem man die Platine tauscht;machen die Datenretter auch nicht anders.Nur Mechanik defekt glaube ich eher nicht;die Platte würde dann zumindest als solche erkannt werden wenn der Fehler rein mechanischer Natur wäre....
 

teufel82

Enthusiast
Mitglied seit
16.05.2007
Beiträge
178
indem man die HDD mit Strom versorgt, dann sollte sie "anlaufen".
 

Luxxiator

Experte
Mitglied seit
01.12.2017
Beiträge
1.598
Ort
Thüringen
Das macht sie ja scheinbar noch;sonst hätte der TE das sicher berichtet wenn es nicht so wäre...
 

TommyAngelo

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
30.10.2007
Beiträge
453
Ort
N
Indem man die Platine tauscht;machen die Datenretter auch nicht anders.Nur Mechanik defekt glaube ich eher nicht;die Platte würde dann zumindest als solche erkannt werden wenn der Fehler rein mechanischer Natur wäre....
Klingt schlüssig. Ich habe so ein Problem noch nie gehabt. Welchen Controller kann/soll ich nehmen? Werden die überhaupt einzeln verkauft? Und wenn, dann muss der ja genau auf die Platte zugeschnitten sein. Da muss man also mit der Bezeichnung sehr präzise sein, richtig?

indem man die HDD mit Strom versorgt, dann sollte sie "anlaufen".
Das scheint sie zu tun. Sie gibt keine komischen Geräusche von sich, es sind bloß weniger Geräusche als üblich (wohl keine durchs Schreiben bedingten Arbeitsgeräusche mehr).
 

Firebl

Redakteur
Mitglied seit
11.01.2006
Beiträge
2.516
Ort
Hochheim am Main
DIe Frage zum Controller tausch haben wir bereits öfters thematisiert:

z.B.: Hier
 

Luxxiator

Experte
Mitglied seit
01.12.2017
Beiträge
1.598
Ort
Thüringen

teufel82

Enthusiast
Mitglied seit
16.05.2007
Beiträge
178
dann kann es ebenso ein Software Problem sein, bei Seagate und auch neuerdings WD Stichwort Mediacache. Dann kann nur ein Datenretter helfen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

ich hab leider bis zum neuen Jahr Urlaub, sonst könnte ich helfen.
 

TommyAngelo

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
30.10.2007
Beiträge
453
Ort
N
Was hat es eigentlich zu bedeuten, dass die Platte in dem externen Gehäuse als RAW-Partition auftaucht und auch die richtige Größe (1,5 TB) angezeigt wird? Warum kann das gelesen werden, aber die eigentlichen Daten nicht?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Das Programm hat übrigens nichts gefunden.

Hier habe ich eine Anleitung zum Austausch des PCBs gefunden (es handelt sich bei mir genau um diese Nummer):
Was passiert eigentlich, wenn man den ROM-Chip erst mal nicht wechselt und einfach das neue PCB direkt an die Platte anschließt? Kann man das mal austesten, um sich möglicherweise Arbeit zu sparen (falls es funktioniert, super), oder zerstört man damit seine Daten? Wenn da nichts passiert, kann man hinterher ja immer noch den ROM-Chip wechseln.
 
Zuletzt bearbeitet:

Firebl

Redakteur
Mitglied seit
11.01.2006
Beiträge
2.516
Ort
Hochheim am Main
Das haben wir in dem von mir verlinkten Artikel ausgibig besprochen, was dann passiert. Einfach mal lesen oder die Suchfunktion des Forums benutzen :)
 
Oben Unten