Aktuelles

Fast boot x299 boards unter 30sec?

Nochneuda

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
23.01.2010
Beiträge
44
Seid gegrüßt :-)
kann mir jemand etwas zur boot Geschwindigkeit von X299 boards sagen? Erfahrungen gemacht mit schnellen boots unter 30sec?
Msi soll fast boot haben, mich würden aber Erfahrungen mehr überzeugen. Win 7/10 egal

Favoriten:
ASRock X299 Taichi XE
MSI X299 Raider I
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Tech Enthusiast

Experte
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
1.894
System
Desktop System
PC
Laptop
Surface
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i9-9900K
Mainboard
Gigabyte Aorus Master
Kühler
Noctua NH D15
Speicher
32gb - Vengence 3200
Grafikprozessor
Strix 2080ti
Display
4-eckig
SSD
2tb Samsung 970 Evo
Gehäuse
Define zu alt
Netzteil
Asus Thor
Zu den x299 kann ich nichts sagen, aber "Fast Boot" und 30sec gehen irgendwie nicht zusammen, oder?
Da reden wir von HDDs. Bei SSDs habe ich selbst auf der z97 Platform Zeiten zwischen 8 und 14 Sekunden, je nachdem wie viel im Autostart ist.

Evtl. habe ich die Frage falsch verstanden,... ;-)
 

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
18.929
Ort
50.969
System
Desktop System
Todesstern
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
EK Quantum Magnitude / MO-RA3 420 LT White / D5 Next
Speicher
Corsair Dominator White 2x16 32GB 3800/1900 cl18
Grafikprozessor
AMD Sapphire Nitro+SE 5700XT
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
fast-boot ist ne bios Einstellung, die den post screen abgürzt und so den Start bescheunigt
 

Nochneuda

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
23.01.2010
Beiträge
44
Ich habe beim Asrock x299 die Option fastboot, welche wegen nicht erfüllter Eigenschaft der Grafikkarte nicht funktioniert. Die Msi Armor 1060 bootet nur in lagacy und nicht uefi, wahrscheinlich ist das der Grund.
Nun bootet der Pc trotz M2 wieder ätzend lange über 30sec.
Schade
 

Tech Enthusiast

Experte
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
1.894
System
Desktop System
PC
Laptop
Surface
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i9-9900K
Mainboard
Gigabyte Aorus Master
Kühler
Noctua NH D15
Speicher
32gb - Vengence 3200
Grafikprozessor
Strix 2080ti
Display
4-eckig
SSD
2tb Samsung 970 Evo
Gehäuse
Define zu alt
Netzteil
Asus Thor
30 Sekunden mit einer m2,.. das klingt echt komisch.
Hätte da eher mit 5-8 Sekunden gerechnet.

Wieso sollte eine GPU da beteiligt sein? Ich muss zugeben, dass ich mich damit noch nicht auseinandergesetzt habe, aber die GPU tut doch gar nichts beim starten des PCs,... dachte ich.
 

Nochneuda

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
23.01.2010
Beiträge
44
Die Grafikkarte stellt Schnittstellen bereit und Windows muss deshalb Treiber laden.
Es kann sein, dass der Systemstart wegen sehr vielen Controllern auf dem Board so lange dauert.
Nun würde mich interessieren, wie ich den "Ultrafastboot" doch hinbekomme!?
 

Phantomias88

Enthusiast
Mitglied seit
19.04.2008
Beiträge
7.971
Ort
StuggiTown
Die Grafikkarte stellt Schnittstellen bereit und Windows muss deshalb Treiber laden.
Es kann sein, dass der Systemstart wegen sehr vielen Controllern auf dem Board so lange dauert.
Nun würde mich interessieren, wie ich den "Ultrafastboot" doch hinbekomme!?
Bei mir ist CSM, Fast boot und Secure Boot enabled, damit komme ich auf 16 Sekunden von einer SATA3-SSD.
Es sind zwei GPUs verbaut, eine davon hat auch kein UEFI laut GPUz.

Such mal nach der Option CSM im UEFI.
Schnellstart von Windows könntest noch probieren, aber Achtung, dann immer den Stecker ziehen bzw Netzteil ausmachen am Schalter hinten, wenn Hardware getauscht wird.

MfG

Edit: UEFI – der BIOS-Nachfolger: Grundlagen und Hilfestellung - WinTotal.de

Einsatz für 64-Bit-Systeme (nur)
Integrierter Bootmanager
Neues Partitionsschema GUID Partition Table (GPT), welches von Festplatten über 2 TB booten kann und wesentlich mehr Partitionen bietet
Netzwerkmodul
Mögliche Integration von Treibern, welche dann nicht mehr vom Betriebssystem geladen werden müssen
Erweiterbar und weitere Funktionen wie Digital Rights Management (DRM)
Eigene Kommandozeile zur Diagnose
 
Zuletzt bearbeitet:

Nochneuda

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
23.01.2010
Beiträge
44
Ist das nicht ulkig, dass eine neue Gt1030 kein UEFI hat?
Geht dein fastboot auch, wenn du im Legancy bootest?
 

Nochneuda

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
23.01.2010
Beiträge
44
Sicher im Legancy Modus ohne Uefi? Dann müsste es bei mir auch gehen.
Ich dachte, dass das Problem daran liegt eine Graka ohne Uefi zu haben.
 

Kullberg

Computer Schach Freak
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
4.184
Meine Erfahrung ist: mit NVMe SSDs brauchen Rechner deutlich länger als mit SATA SSDs.
Ich hab ein X299 Taichi XE, das braucht extrem lange zum Booten mit i9-7940X, Samsung 960 EVO und RTX 2080. Mein ASUS TUF X299 Mark 2 bootet etwas schneller mit i7-7820X und sonst gleicher Konfig. Beide haben das neueste W10 und UEFI Modus sowie 4x8 GB RAM.
Und bevor Fragen kommen, wieso ich 2 so ähnliche Rechner betreibe: beide sind nur für ein Schachprogramm gedacht, das CUDA nutzt.

Edit: beim Taichi XE hab ich nun nachmessen können - wenn der Rechner nicht vom Netz getrennt war, ist es doch nicht so schlimm: 26 sec.
 
Zuletzt bearbeitet:

Phantomias88

Enthusiast
Mitglied seit
19.04.2008
Beiträge
7.971
Ort
StuggiTown

Nochneuda

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
23.01.2010
Beiträge
44
Bei meinem Board get im Kompatiblitätsmodus Legancy oder UEFI nicht wie bei Asus beides.
Übrigens bei meinem Asusboards funktionieren alle "fastboots" aber die Boards haben auch Videoberechnung on CPU.
Also ich gehe mal davon aus, dass du nicht von einem Asrock board redest?
 

Phantomias88

Enthusiast
Mitglied seit
19.04.2008
Beiträge
7.971
Ort
StuggiTown
@Nochneuda
Es geht ja nur entweder oder, man kann beides auswählen falls man mehrer Datenträger mit unterschiedlichen OS hat.
Dann wählt er den Entsprechenden Mode von selbst, abhängig vom Boot loader.

Also nochmal zum mit meiseln, ich habe eine GPU im System die ebenfalls kein UEFI Bios besitzt.
Wenn "Fast Boot" bei mir aus ist, dauert es ca. 40 Sekunden bis zum Windows Anmelde Schirm, mit sind es nur noch 16 Sekunden.
Und bei HWinfo64 siehst du ja, das es bei mir im Legacy Boot läuft.

Der Hersteller ist Egal, es muss bei allen gehen. ;)
 

Nochneuda

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
23.01.2010
Beiträge
44
Du meinst also, dass es nicht an der Grafikkarte liegen muss?
Dachte bloß weil im bios steht:
fast boot mode is supported by win8 or later and vbios that supports UEFI GOP is required if you are using an external graphics card.

Gut ich habe jetzt win7 aber auf win 10 ging es auch nicht.
Ich dachte dass es geht mit einer GraKa mit UEFI...
 

ILoveTattoo

Experte
Mitglied seit
12.02.2015
Beiträge
1.027
Ich kann dir sagen das der Unterschied zwischen einem Apex unf Tuf Mk1 welten beim Booten dazwischen liegen. Ebenso auch beim OCF von Asrock. Mein Tuf MK1 brauchte wenn alle Controller Aktiviert waren ca 15 Sekunden bis zum Start. Hatte aber 8 Ramslots.

Bei meinem Apex sind es ca 10 Sekunen. Ebenso das OCF .

Wenn Du alle Controller abschaltest die Du nicht brauchst, kannste auch ne menge an Zeit sparen. Auch an Zeit kannste dir Sparen wenn Du die Memory Timmings Manual ein gibst , und so das Memorytraining abschalten kannst.
 

Phantomias88

Enthusiast
Mitglied seit
19.04.2008
Beiträge
7.971
Ort
StuggiTown
Du meinst also, dass es nicht an der Grafikkarte liegen muss?
Dachte bloß weil im bios steht:
fast boot mode is supported by win8 or later and vbios that supports UEFI GOP is required if you are using an external graphics card.

Gut ich habe jetzt win7 aber auf win 10 ging es auch nicht.
Ich dachte dass es geht mit einer GraKa mit UEFI...
Ich bin mir noch nicht sicher, was es genau auf sich hat mit dem UEFI GOP.
Aber ich meine, wenn man kein "Secure Boot" nutzt ist das UEFI GOP notwendig damit "Fast Boot" läuft.

Ich nutze "Secure Boot" mit "Plattform Keys" und habe Windows im UEFI Mode installiert, daher geht es bei mir auch wenn die zweite (Sekundäre GPU) kein UEFI GOP hat, die erste GPU hat UEFI.



 

Nochneuda

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
23.01.2010
Beiträge
44
Ich denke, Hauptproblem ist, dass Windows im UEFI installiert werden muss, bei Asus ist das nicht so, ich habe selber noch ein paar Asus Systeme, wo der Systemstart bei 10sec liegt.
Ich glaube nicht dass viele die Funktion von Asrock so nutzen wollen, da beim Konvertieren von Legancy zu Uefi Datenverlust vorprogrammiert ist.
Neuaufsetzen möchte ich zumindest nicht.
Also weierhin 30-40sec Systemstart mit einem X000,-teuren neuem System!
 

ILoveTattoo

Experte
Mitglied seit
12.02.2015
Beiträge
1.027
Wo liegt dein Problem bei einer neuinstallation ? Wenn Du das Board getauscht hast sollte man das ja eh machen . Dauert keine 30 min
 
Oben Unten