Aktuelles

FAQ - iCUE Version 4.x - Features im Detail

muvo256

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
27.06.2013
Beiträge
131
Um euch ein wenig Starthilfe zur Neuen iCUE Version 4.X zu geben, habe ich einige der geläufigsten Einstellungen vorgestellt und zusammengefasst.
Die allererste Frage, die ihr beantworten müsst, ist, welche iCUE Version brauche ich bzw. wird meine Hardware überhaupt unterstützt.

Im Prinzip dreht es sich nur um die iCUE Version 3 und 4. Die ältere Software CORSAIR LINK ist nur für Hardware der alten Generation geeignet (Commander Mini, H100i usw.). Eine detaillierte Kompatibilitätsliste für iCUE Version 3 oder 4 findet ihr hier: Vorstellung von CORSAIR iCUE (Version 4.x)

Eines erst vorne weg: Mit der iCUE Version 4.x habt ihr nun auch die Möglichkeit RGB Hardware von Phillips HUE zu steuern. Da ich aber keine davon besitze, werde ich sie vorerst außer Acht lassen. Sobald ich oder ihr die Gelegenheit dazu habt diese zu testen, wird dies auch in die FAQ einfließen.

Die neue iCUE Software ist intuitiv aufgebaut. Das bedeutet, dass sie sich über Bilder selbst erklärt. Im Prinzip wurden die Menüführung und die Unterpunkte neu angeordnet, so dass es übersichtlicher geworden ist. In der Menüführung der einzelnen Hardwareunterpunkte ist fast alles beim Alten geblieben. Wer sich in der iCUE Version 3.x auskennt, wird sich schnell mit der iCUE Version 4.x zurechtfinden.
Die aktuelle iCUE Version könnt ihr euch hier kostenfrei von der CORSAIR Homepage herunterladen Corsair Icue 4

Ich habe mich zum „Punkt zu Punkt System“ entschieden, um es noch etwas einfacher zu machen.
Sobald man die Software öffnet, befindet man sich im Startmenü von der iCUE Version 4.x Software:


attachment.php


Start der Icue

Zuerst ein neues Profil anlegen.
Hier könnt ihr das Menü der Icue nach eueren wünschen anpassen. Zuerst könnt ihr jedes Bild zu euerem Profilbild machen und als zweitens könnt ihr eure Spieleapp mit dem Profil verknüpfen (Wegen YouTube habe ich Spotify hier als Platzhalter eingesetzt). Zu guter Letzt könnt ihr euch ein Hintergrund Bild hochladen



Aber bevor ich auf das Menü eingehe, werde ich mich der oberen Leiste widmen.
  1. Links kann man jederzeit vom Startmenü zum Dashboard hin und her
    wechseln.
  2. Nebenliegend ist ein „Benachrichtigungssymbol“ (wenn es Hardware Update bzw. Einstellungshinweise
    oder Updates gibt)
  3. Daneben ist unter der Hilfe Funktion alle aktuellen CORSAIR Videos zu Hardwareinstallation gesammelt worden.
  4. Daneben sind die „Einstellungen“ unter den man die iCUE an sich konfigurieren kann. Hier sind die Allgemeine
    Einstellungen, Firmware update, Dashboard und Sensorenprotokolle vorhanden


attachment.php




Das eigentliche Fenster ist in eine Linke und Rechte Spalte unterteilt.
Links befinden sich die Softwareseite also die „Schnellstart“ Einstellungen der iCUE Version 4.x Software.
Rechts befindet sich die angeschlossene Hardware (incl. unterstützte Hardware von anderen Herstellern wie z.B. Asus oder MSI)


  1. Oben kann man das iCUE-Profil anlegen, löschen oder bearbeiten, wie schon von der Vorversion gewohnt
  2. Darunter befindet sich nun die systemübergreifenden Effekte, die sich nun „Szenen“ nennt. In der iCUE
    Version 3.x war dies als Sofortbeleuchtung bekannt.
  3. Dort kann man Sensoren, wie Temperaturen, Umdrehungen oder Spannungen anzeigen lassen. Also im
    Prinzip ein kleines Dashboard, das sind im Prinzip alle Werte anzeigen kann, welches die Hardware zu
    Verfügung stellt.
  4. Hier wird die angeschlossene Corsair und kompatible Hardware von Asus, Msi und Gigabyte angezeigt


attachment.php




Bevor ich nun auf die Steuerung der Hardwarekomponenten eingehe, werde ich euch Kurz die „Szenen“ vorstellen und einen kleinen Effekt selbst zusammenbauen:



Jetzt zu den Hardwarekomponenten. Ich nehme mir einfach den Commander pro, den Dominator pro, H115i pro rgb und mein Asus Code XI Board. Beim Commander pro werde ich alles komplett erklären (insbesondere RGB und PWM). Bei den anderen Komponenten werde ich Ihre Besonderheiten bei der Installation über die iCUE Version 4.x beschreiben.

Wenn ihr noch weitere Hardware wünscht (die ich verbaut habe), meldet euch. Ich werde sie dann in die FAQ einpflegen. Gerne könnt ihr auch Tipps posten, die ihr noch so rausgefunden habt und als Nützlich erachtet.
Commander pro

Der Commander pro eignet sich hierfür am besten, weil ich sowohl PWM Lüfter als auch RGB daran angeschlossen habe. Die Einstellungen für PWM Lüfter und RGB sind immer die gleichen, so dass ich sie nur einmal komplett erklären werde.

Commander Pro (PWM und RGB Setup)

attachment.php


Commander Pro

Wie gewohnt erscheint rechts die Hardware als Dashboard und Links die Optionen (Reiter) zur Hardware.
• Beleuchtungssetup
Hier wird die angeschlossene Corsair Hardware zugewiesen. Dieses kann eine Lüfternarbe (z.B. QL, ML, HD oder LL) oder die LED streifen (bzw. Hydro X) sein, dazu die Anzahl der einzelnen Komponenten. Die Konfiguration wird jetzt rechts angezeigt. Je nachdem, ob ihr nur einen oder beide LED Eingänge belegt habt, erscheint ein Beleuchtungskanal1 oder Beleuchtungskanal2. Keine Angst wenn ihr die Lüfter in der Faschen Reihenfolge angeklemmt habt, ihr könnt Position der Lüfter und Startpunkt der LED verändern.

• Beleuchtungskanal1 (oder Beleuchtungskanal2)
Hier wird den Komponenten Farbe eingehaucht. Dazu unter Beleuchtungsschichten auf die Große Schaltfläche mit dem + klicken. Dort wird der Effekt nun angezeigt.
Jetzt erscheinen vier Spalten:
Beleuchtungsschichten (hier werden die Effekte angezeigt, die man erstellt, ausgeblendet oder zugewiesen hat)
Wie bei CORSAIR gewohnt, gibt es wieder drei Optionen oder Spalten: Diese sind aber nicht nebeneinander, sondern nun untereinander angeordnet. Außerdem haben die einzelnen Effekte nun auch Symbole bekommen ��
Die obere „Voreinstellung“ eine Mittlere „Benutzerdefiniert“ und die untere mit „Beleuchtungsverknüpfungen“
Die gewünschte Spalte können mit dem Pfeil nach unten, der sich rechts befindet, einfach aufgeklappt werden.
Die „vordefiniert“ Effekte sind Kombi Effekte, die auf eine Hardwarekomponente begrenzt sind und die nur begrenzt anpassbar sind. Steuerbar ist der Farbverlauf (Farbe und Laufrichtung des Effektes), ggf. Start des Effektes und die Geschwindigkeit, in dem der Effekt ausgeführt werden soll.
Die „Benutzerdefiniert“ Effekte sind zum Spielen und Austoben da, denn jede LED im CORSAIR Universum ist individuell ansteuerbar. Das heißt, jeder LED können ein Effekt (oder mehrere Effekte) zugewiesen werden. Alles ist möglich und nichts zu viel, solange es einem gefällt. Wenn man sich an einem Effekt sattgesehen hat oder es einfach nicht mehr zum Setup passt, kann man bequem zu einem anderen wechseln. Jeder Effekt kann einfach in der Bibliothek gespeichert werden.
Bei „Beleuchtungsverknüpfungen“ werden die RGB-Effekte über die ganze CORSAIR Hardware gesteuert und laufen dann nacheinander über sämtliche Hardwarekomponenten.
Soweit kennt ihr noch alles aus der iCUE Version 3.x. Aber nun folgt als neues Element mit der mittleren Spalte die „Schnellbeleuchtungzone“.
In dieser Spalte könnt ihr auswählen wo der Effekt genau dargestellt werden soll. Es ist nämlich nun möglich den Effekt auf ein Teil der RGB Hardware zu begrenzen. So können nun einfach verschiedene Effekte an die angeschlossene Hardware zugewiesen werden. Dabei ist es egal, ob jeder Lüfter oder jede einzelne LED einen anderen Effekt bekommt. Einfach „alle“ oder den Lüfter (oder Strips) wählen, die den Effekt ausführen sollen. Mit + (Benutzerdifferenziert) kann man nun die Led (einfach mit der Maus drüberziehen) auswählen, der den Effekt ausführen soll.
Die letzte Spalte gehört dem ausgewählten Effekt selbst. Jetzt könnt ihr die Farbe, Geschwindigkeit und die Laufrichtung des Effektes auswählen.
Wenn ihr nun beim Effekt auf die drei Punkte geht, habt ihr die Möglichkeiten den Effekt für später in das Beleuchtungarchiv zu verschieben. Das Archiv befindet sich unten in der Spalte.
Ob nun Effekte nebeneinander, übereinander oder miteinander laufen sollen, bleibt euch überlassen.
Leider fehlt noch die Funktion hintereinander oder die Reihenfolge. Aber ich glaube bei Bedarf wird diese von Corsair nachgeliefert.
Ebenso ist es ein Vorteil, dass ihr nun, wenn ihr die Effekte programmiert, diese sofort bei der angeschlossenen Hardware seht. Falls ihr den Effekt nicht möchtet, könnt ihr in Echtzeit abändern oder löschen. Dann könnt ihr entweder den Effekt übernehmen oder verwerfen.

• Hardware-Beleuchtung #1 (oder Hardware-Beleuchtung #2)
In diesem Punkt könnt ihr den Effekt auswählen, der ausgeführt werden soll, wenn die iCUE Software sich im Offline Modus befindet. Leider stehen dort nur die Voreinstellungen zur Verfügung, die über die komplette Hardware am LED Kanal läuft.

• Kühlung
Auch hier ist alles vereinfachter und übersichtlicher geworden.
Links seht ihr die Lüftervoreinstellung und rechts die Lüfter. Entweder benutzt ihr einen der drei Voreinstellungen (leise, balanciert oder intensiv) oder macht euch eine eigene Kühlung (wie gewohnt mit dem + Zeichen) .
Der Unterschied zwischen iCUE Version 3.x und 4.x ist nun, dass ihr beim Lüfter selbst die Einstellungen auswählen bzw. zuweisen könnt.
Wenn ihr einen eigenes Kühlung Setup haben möchtet einfach auf das + unter Kühlungsvoreinstellungen drücken.
Nun habt ihr drei Möglichkeiten ein Setup zu erstellen, wobei es eigentlich nur 2 Varianten sind.
Mit einem Festwert bei den Umdrehungen oder Prozenten festlegt ist im Prinzip das gleiche.
Interessanter dürfte für euch die Konfiguration der Lüfterkurve sein. Hier könnt ihr euch nach Herzenslust austoben. CORSAIR hat euch unten links vier mögliche Kurven vordefiniert (Benutzerdifferenziert, Leise, Balanciert und Laut), die ihr immer abändern könnt.
Ihr könnt mit den sechs frei wählbaren Punkten im Koordinatensystem euren „Wunsch Konfiguration“ an Drehzahl/Temperatur einstellen. Wichtiger Punkt ist aber, welche Temperatur ihr zu Grunde legt. Hier könnt ihr jeden Sensor in euerem System auswählen von der Wassertemperatur der Hydro über die Temperatur der CPU (abhängig von dem verwendeten Prozessor auch jeden Core einzeln oder das Paket) bis hin zur Grafikkarte.
Wie immer ist es euch überlassen, wie laut oder kühl ihr euren PC haben möchtet. Ihr könnt auch mehrere Profile mischen. Aber solltet ihr bei der Hydro eine Pull/Push Konfiguration machen wollen, bitte dieselbe Umdrehungszahl aller vier (oder 6) Lüfter einstellen.


• Geräteeinstellung
Dort könnt ihr die Helligkeit der RGB Hardware einstellen oder nach einem Firmware update schauen. Beim Commander pro könnt ihr die Lüftereingänge (Auto, 4 Pin (PWM) 3 Pin oder getrennt (Lüfter ausgeschaltet) noch konfigurieren, falls es dort Probleme mit der Steuerung der Lüfter geben sollte.


attachment.php


Commander Pro Einstellung


Dashboard
Das Dashboard ist eine Schnelle Übersicht über die Kompletten Sensoren euers PC. Nun gibt es ein großes Dashboard als eigenständiger Reiter, sowie ein kleines auf dem Startbildschirm der Icue


AIO (Kompaktwasserkühlung)
Bei AIOs kann man neben den Lüftern (siehe Commander pro) auch die Pumpe steuern. Sie ist nicht frei steuerbar, sondern kann nur in den verfügbaren Profilen betrieben werden: Leise, balanciert, intensiv Wie alle CORSAIR Hardware mit Temperatursensor könnt ihr Warnungen bei bestimmten Temperaturen einstellen. Die Warnung kann daraus bestehen, dass alle Lüfter auf 100% laufen, die LED eine bestimmte Farbe annehmen, eine Datei ausgeführt oder der PC komplett heruntergefahren wird.


Arbeitsspeicher
Was beim Arbeitsspeicher wichtig ist, ist die Ausrichtung der Dimm Bänke. Hierbei gibt uns Corsair alle Möglichkeiten vor das Dimm-Layout zu bestimmen. Neben der Anordnung der Dimm Bänke (1x4, 2x2 oder 4x4) kann man auch die Reihenfolge der einzelnen Bänke bestimmen.
Um eine immer wiederkehrende Frage zu beantworten: „Nein“, man kann in der iCUE den Arbeitsspeicher nicht in der Geschwindigkeit und Timings beeinflussen. Dieses kann nur über das BIOS oder die entsprechenden Programme geschehen.


attachment.php


Dimm-Layout


PSU
Den Lüfter der PSU lässt sich nun auch einfach mit der Icue 4 Steuern:

Mainboard und Grafikkarte (von anderen Herstellern)
Hier könnt ihr eigentlich nur die Beleuchtungseffekte anpassen. Wie ihr hier sehen könnt, nimmt die Asus Hardware die Eingaben der Icue ohne Probleme an.

Sollten die Plugins von Asus, Msi oder Gigabyte Probleme verursachen oder möchtet ihr lieber ihre Software verwenden. Dann einfach in den Einstellungen der Icue den Hebel für die Plugins ausschalten.


attachment.php


Hebel für die Plugins



Interner Speicher

Den internen Speicher der Mäuse und Tastauren findet ihr in der Geräteeinstellung.
Einfach auf + eines Speicherplatz um ein aktuelles dort abzuspeichern. Zum Löschen bearbeiten oder Verschieben einfach auf den Burger gehen (3 Punkte untereinander):


attachment.php


Speicherplatz der Corsair Hardware

Beitrag automatisch zusammengeführt:

Hier werde ich eure Fragen sammeln und und eine normaler FAQ daraus machen.

1) Kann ich in der Icue 4 die Pumpe manuell einstellen?
Nein. Es gibt drei Vorgefertigte Profile Leise, Balanciert und Intensiv in denen man die Pumpe nach seinem "Geschmack" (Leistung oder Lautheit) einstellen kann.

2) Meine Tastatur (oder Hardware) bleibt bis zum Start der Icue dunkel.
Öffne bitte bei der Tastatur den Menüpunkt " Hardware Belichtung" Dort kannst du einen Effekt zuweisen der ausgeführt wird wenn die Icue geschlossen ist

3) Kann man mit der Icue den Arbeitsspeicher übertakten?
Nein, die Icue ist in diesem Bereich nur ein Überwachungsprogramm.

4) Programme von anderem Hersteller (Elgato, Asus, Msi) funktionieren nicht wie gewohnt mit der Icue
In diesem Fall hat sich folgende Vorgehensweise als die „Vielversprechende“ herausgestellt:
Deinstallieren sie die zusatz Software (wie Steam deck, Asus Aura usw,) und die Corsair Icue (egal ob 3 oder 4). Nun zuerst die aktuelle Version des Zusatzprogram installieren und dann die Icue (3 oder 4) hinterher. Jetzt Die Icue öffnen und schon müsste das Programm vollständig integriert sein

5) Wie werden die "SP RGB PRO/ELITE" in der Icue4 gesteuert ?
Um die RGB Seite der SP RGB PRO/ELITE zu steuern muss die Lüfternarbe der "Lüfter-Serie 8-LED" in der Icue4 ausgewählt werden.

6) Im Dashboard werden keine Festplatten/Laufwerke angezeigt.
Aktiviert bitte dazu das "Festplatten Widget" in den den Einstellungen (Einstellungen-> Dashboard -> Festplattenwidget (hebel nach rechts) )

Beitrag automatisch zusammengeführt:

Den Orginal Thread findet ihr hier im Corsair Forum:
FAQ - iCUE Version 4.x - Features im Detail

Ich werde versuchen beide aktuell zu halten, wenn ihr fragen habt am besten über das Corsair forum oder hier im Thread.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

scryed

Enthusiast
Mitglied seit
22.10.2011
Beiträge
643
Moin, hatte ja schon ein thread v3 vs v4 , schön ist das die v3 nun direkt das v4 update findet und installiert

Persönlich finde ich es aber immer noch unnötig "kompliziert" den Lüftern einen Namen zu geben

Das video zum konfigurieren der Lüfter, da hat man ja auch reichlich Lüfter am commander.... Warum kann man nicht einfach rechtsklick auf Lüfter 1 machen da kann man ja diesen dann an das Dashboard pinnen.... Genau hier namen anderen und fertig

Kein eigenes Profil oder der gleichen ich stell die Lüfter auf balanciert und dann möchte ich denen ein namen geben

Wenn ich zb bei Sensoren die aio hinzufügen werden ja die Lüfter und Co angezeigt komischerweise kann man sie da umbenennen


Vielleicht nur so als Idee
 

kaiser

Urgestein
Mitglied seit
17.05.2003
Beiträge
13.724
Ort
Augsburg
Also die Version 4 ist also immernoch schlechter, als die Corsair Link Software. Sie findet immernoch keine Geräte, wenn man via RemoteDesktop auf die Maschine geht.

Und die Installationsgröße von dem Programm ist jenseits gut und Böse. >1GB für die Einstellung von Farben :fresse:
 
Zuletzt bearbeitet:

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.921
Ort
dieser thread
Hab auch noch Probleme mit der Version4 das RGB mindestens auf einem Gerät ist gestört. /:
 

kaiser

Urgestein
Mitglied seit
17.05.2003
Beiträge
13.724
Ort
Augsburg
gerade auch gesehen, dass die Version 4 auch meine AIO im zweitPC nimmer findet. ne H110iGT. Version 3 hat sie gefunden. Also wieder alles deinstallieren und den Corsair Link raufmachen.
Damit Version 4 geht musste ich erstmal ASUS Aura deinstallieren. Und die neue ASUS Version ist ja noch ne schlimmere Verschlechterung als Corsair HUE.

In Zukunft werde ich mir keine neuen Corsair Lüfter/Hardware mehr kaufen, wenn die Software sich in die Richtung weiterenwickelt!
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.921
Ort
dieser thread

kaiser

Urgestein
Mitglied seit
17.05.2003
Beiträge
13.724
Ort
Augsburg
Ist asus Aura gleich armory Crate?
Aura war der Vorgänger.

Beim Deinstallieren habe ich auch noch gessehen, dass die Corsair Software von unfähigen Programmieren gemacht worden ist, die es nicht schafen Windows Umgebungsvariablen zu benutzen.

Die Config sind weder in %pppdata% oder %localappdata% sondern in %userprofile%\Appdata\Corsair .... Der Corsair Ordner gehört nach %localappdata% ffs! Ab und zu wünsche ich mir, dass Microsoft den AppData Ordner sperrt und nur in die 3 Standardunterordner geschrieben werden kann. So wie es sich gehört!
 

xl_digit

Experte
Mitglied seit
26.09.2020
Beiträge
1.880
gerade auch gesehen, dass die Version 4 auch meine AIO im zweitPC nimmer findet. ne H110iGT. Version 3 hat sie gefunden. Also wieder alles deinstallieren und den Corsair Link raufmachen.
Damit Version 4 geht musste ich erstmal ASUS Aura deinstallieren. Und die neue ASUS Version ist ja noch ne schlimmere Verschlechterung als Corsair HUE.

In Zukunft werde ich mir keine neuen Corsair Lüfter/Hardware mehr kaufen, wenn die Software sich in die Richtung weiterenwickelt!

also ich habe Asus Aura parallel mit Corsair iCUE im Einsatz, funktioniert einwandfrei, auch mit Version4 kann ich damit sowohl die Corsair Devices als auch das Asus Motherboard und dessen RGB Header, sowie meinen Gskill Ram verwalten.
 

kaiser

Urgestein
Mitglied seit
17.05.2003
Beiträge
13.724
Ort
Augsburg
also ich habe Asus Aura parallel mit Corsair iCUE im Einsatz, funktioniert einwandfrei, auch mit Version4 kann ich damit sowohl die Corsair Devices als auch das Asus Motherboard und dessen RGB Header, sowie meinen Gskill Ram verwalten.
mit Version Aura Sync 1.07.71 von Anfang 2019 stürzt iCue Sofort ab, wenn er versucht das Aura Plugin zu laden. Kaum lösche ich das Corsair Aura Plugin startet iCue. Und des Corsair Plugin kann ja nichtmal meine Grafikkarte steuern. :fresse:
 

scryed

Enthusiast
Mitglied seit
22.10.2011
Beiträge
643
Und genau das ist die grosse übergeordnete scbeisse (verzeiht mir den Ausdruck) jeder aber jeder hersteller macht sein eigenes Süppchen bei RGB........ Jeder seine eigene Software und viele Programme stören sich gegenseitig

Hatte zb für mein RAM gskill deren Software drauf nur um RGB auszuschalten die hatte aber immer ein hohen einstellige systemlast verursacht.. Sollte dann alle andere Software deinstallieren also auch iCUE und Co...

Ne das macht kein spaß mehr wenn man x verschiedene Software brauch um RGB auszuschalten und alle stören sich gegenseitig
 

xl_digit

Experte
Mitglied seit
26.09.2020
Beiträge
1.880
mit Version Aura Sync 1.07.71 von Anfang 2019 stürzt iCue Sofort ab, wenn er versucht das Aura Plugin zu laden. Kaum lösche ich das Corsair Aura Plugin startet iCue. Und des Corsair Plugin kann ja nichtmal meine Grafikkarte steuern. :fresse:

bei mir nicht, funktioniert einwandfrei.

Aura 1.07.79 und iCUE 4.11.274


1621168376229.png
 

Andy_20

Enthusiast
Mitglied seit
12.01.2004
Beiträge
1.924
Wenn Asus Aura Sync (bzw. Lightning Control) der Vorgänger wäre von diesen Armoury Crate würde es ja wohl kaum neue Versionen (1.07.84 vom 28.04.2021) geben, es ist "nur" Bestandteil davon geworden: https://www.computerbase.de/downloads/systemtools/asus-aura/

Läuft bei mir aber auch zufrieden stellend mit dem icue 4.11.274 und der RGB Steuerung auf dem Asus Board.
 
Zuletzt bearbeitet:

muvo256

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
27.06.2013
Beiträge
131
Also die Version 4 ist also immernoch schlechter, als die Corsair Link Software. Sie findet immernoch keine Geräte, wenn man via RemoteDesktop auf die Maschine geht.

Und die Installationsgröße von dem Programm ist jenseits gut und Böse. >1GB für die Einstellung von Farben :fresse:

Die Link Software (die letzte Version 4.9.9.3 ist aus 01.2019) ist nicht für die aktuelle Hardware gedacht, Und was die meisten Leute vergessen auch der weg der Link Software war steinig :-) Und es würde sie im rgb Bereich keiner mehr haben möchte, weil sie nur ganz einfache Farbschema wiedergeben kann,
Beitrag automatisch zusammengeführt:

mit Version Aura Sync 1.07.71 von Anfang 2019 stürzt iCue Sofort ab, wenn er versucht das Aura Plugin zu laden. Kaum lösche ich das Corsair Aura Plugin startet iCue. Und des Corsair Plugin kann ja nichtmal meine Grafikkarte steuern. :fresse:

Verwende die aktuelle Software, das Asus Aura Sync installieren und nur über die Icue gehen. das Corsair Aura Plugin geht den umgekehrten weg und soll den Ram in der asus Software steuerbar machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

kaiser

Urgestein
Mitglied seit
17.05.2003
Beiträge
13.724
Ort
Augsburg
Hab das Problem mit der Deinstallation von iCue und Installation von Link gelöst.

und Corsair macht mit iCue Riesen Fehler. ICue unterstütze Hardware fliegt mit dem v4 Update raus. Des heißt Kunden haben in Zukunft Hardwarezusammenstellungen, wo einige Geräte entweder in v3 oder v4 läuft. Die man natürlich nicht einmal parallel installieren kann.

selber scheiß wie Logitech mit ihrer Software macht. Aber die läuft wenigstens parallel zueinander
 

Sirmavin2011

Experte
Mitglied seit
28.09.2011
Beiträge
236
Ort
Marl
Moin Leute , ich bin mir nicht sicher , ob es hier rein gehört , aber ich wollt mal fragen , ob man die Lightnig Node Core "resetten" kann ....
Bekomme irrgendwie kein gescheiten Visier Effekt hin über die 3 Node Core :(
corsair 1000d.jpg
Damit ihr wist was ich mein habe ich mal was gemalt ^^
Der Visier Effekt läuft leider nich wie gewollt von Lüfter 1 zu 14 und dann zurück , sondern von 7bis 14 dann über 1 zu 6 und dann zurück und das sieht kacka aus :(
 

muvo256

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
27.06.2013
Beiträge
131
Moin Leute , ich bin mir nicht sicher , ob es hier rein gehört , aber ich wollt mal fragen , ob man die Lightnig Node Core "resetten" kann ....
Bekomme irrgendwie kein gescheiten Visier Effekt hin über die 3 Node Core :(
Anhang anzeigen 630738
Damit ihr wist was ich mein habe ich mal was gemalt ^^
Der Visier Effekt läuft leider nich wie gewollt von Lüfter 1 zu 14 und dann zurück , sondern von 7bis 14 dann über 1 zu 6 und dann zurück und das sieht kacka aus :(

soll ich dir im Corsair Forum helfen oder hier ? Du hast dort dieselbe frage gestellt
 

muvo256

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
27.06.2013
Beiträge
131
Hab das Problem mit der Deinstallation von iCue und Installation von Link gelöst.

und Corsair macht mit iCue Riesen Fehler. ICue unterstütze Hardware fliegt mit dem v4 Update raus. Des heißt Kunden haben in Zukunft Hardwarezusammenstellungen, wo einige Geräte entweder in v3 oder v4 läuft. Die man natürlich nicht einmal parallel installieren kann.

selber scheiß wie Logitech mit ihrer Software macht. Aber die läuft wenigstens parallel zueinander
Also Link ist EOL und sollte keiner mehr verwenden, Außer du hast noch Hardware die nur auf link noch läuft.

Ansonsten bitte die Icue3 verwenden und warten welche Hardware noch in die Icue4 eingepflegt werden.
Aber dieses "Problem" gab es auch schon bei der Umstellung von Link zur ICue 3
 

kaiser

Urgestein
Mitglied seit
17.05.2003
Beiträge
13.724
Ort
Augsburg
Also Link ist EOL und sollte keiner mehr verwenden, Außer du hast noch Hardware die nur auf link noch läuft.

Ansonsten bitte die Icue3 verwenden und warten welche Hardware noch in die Icue4 eingepflegt werden.
Aber dieses "Problem" gab es auch schon bei der Umstellung von Link zur ICue 3
Naja. Weder iCUE 3 noch 4 laufen via RDP. Also sind die beiden eh zu nichts zu gebrauchen. Mit iCUE Ist halt nicht toll, dass jedesmal, wenn ich via Remotedesktop auf meinen ZweitPC gehe des RGB auf Facotry Settings geht und die AIO Lüfter auf viel zu laute Standardeinstellung hoch dreht.
 

Sirmavin2011

Experte
Mitglied seit
28.09.2011
Beiträge
236
Ort
Marl
@muvo256
also mit dem Doppelpost , wuste ja nicht wo es schneller geht , sorry ;)
Und verbunden habe ich die 3 Lightning Node Core ein am MB und 2 am Commander Pro , sollte aber auch latte sein , weil ja nur das USB Signal "durchgeschleift" wird , oder ?
 

Sirmavin2011

Experte
Mitglied seit
28.09.2011
Beiträge
236
Ort
Marl
@muvo256
Jetzt habe ich mal den Commander Pro am MB ; den NZXT USB Hub am MB und die 3 Node Core an den Hub , keine veränderung/besserung :(
 

muvo256

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
27.06.2013
Beiträge
131
Sorry das ich mich erst verspätet melde, aber ich habe mal herumgefragt und nach Lösungen gesucht.



Im Moment ist es bei der Icue noch nicht mögliche die Steuerungshardware (der RGB) in ein effekt zu definieren, sondern nur die damit Verbunde rgb Einheit.



Also musst du die Node 1 finden und deine Lüfter 1-6 dort anklemmen usw.
Aber frag zuerst den Kundenservice, die Experten können vielleicht eine bessere Lösung präsentieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sirmavin2011

Experte
Mitglied seit
28.09.2011
Beiträge
236
Ort
Marl
@muvo256
Jo ich teste nochmal etwas rum , aber ich bin der Meinung , das ich schon extra mal selber den Gedanken hatte , und komisch ist ja auch , das in der Software angezeigt wird :
Lightnig Node Core - ( Lüfter 1-6 )
Lightnig Node Core (1) - ( Lüfter 13+14)
Lightnig Node Core (2) - ( Lüfter 7 - 12)
Also sollte nach meiner Logik die Lüfter 1-6 , dann 13+14 und dann 7-12 laufen Oo
Ich find es ja schon gut , das man in der Software die Lüfter verstellen kann ( Position und Uhrzeigersinn ) falls man sich beim "verkabeln" vertan hat :)
Naja , Verbesserungsvorschlag : Wär schön , wenn man alle Lüfter sich so hinschieben könnte in der Software , wie man die will ......
Gibt es mein ich schon sowas bei anderen Herstellern ^^
 

muvo256

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
27.06.2013
Beiträge
131
Im Prinzip wäre es nur Lightnig Node Core (1) mit den Lüftern Lüfter 13+14 und Lightnig Node Core (2) mit den Lüfter 7 - 12 zu tauschen.
Die interne Reihenfolge ist egal die kannst du mit der Icue jederzeit tauschen.

Antworten brauchen lange weil das D1000 nicht so oft im umlauf ist und ich immer auf Rückmeldung warten muss. ;-)
 

ILoveTattoo

Enthusiast
Mitglied seit
12.02.2015
Beiträge
3.303
Mal an euch Profis . Ich habe ein Corsair Hxi 1200 Watt Netzteil . Wenn ich das per icue , einmal auf Singelrail stelle , bleibt das auch gespeichert wenn ich kein Icue installiert habe ? Oder muss die Software ständig laufen ?
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.921
Ort
dieser thread

ILoveTattoo

Enthusiast
Mitglied seit
12.02.2015
Beiträge
3.303
Na super, das heisst man muss diesen müll immer im hintergrund laufen lassen .
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.921
Ort
dieser thread
Einen Tot muss man sterben. 🙈
 

ILoveTattoo

Enthusiast
Mitglied seit
12.02.2015
Beiträge
3.303
Ich glaube ich schreibe mal den Corsair Support an
 

Sirmavin2011

Experte
Mitglied seit
28.09.2011
Beiträge
236
Ort
Marl
@muvo256
Kein Ding das es etwas dauert...... ich hab imo auch was umme Ohren ;)
Ich werd das mal richtung WE testen und dir bescheid geben , ob es was gebracht hat ^^
 
Oben Unten