Aktuelles

[Kaufberatung] Erster Loop 5800X mit 6800XT

adilamann

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
11.02.2021
Beiträge
155
Gude!

Ich bin stolzer Besitzer eines neuen PCs mit einem 5800X und einer 6800XT von AMD, die ich bei einem Drop abgestaubt habe. (Das Gefühl beim Auspacken: Unbeschreiblich nach den Qualen :ROFLMAO:)
Da der Aal (GPU) bei hoher Belastung sehr laut wird und man momentan eh nichts anständiges machen kann, habe ich mit dem Gedanken gespielt eine WK zu bauen.
Auf der CPU sitzt momentan eine 360er EK AIO, die an einen Freund gehen würde. Sprich ich würde diese ersetzen, weil GPU only für mich nicht wirklich viel Sinn ergibt. Korrigiert mich gerne eines Besseren!

Welche Hardware soll gekühlt werden?
5800X und 6800XT, wenn möglich beide leicht übertaktet. (Keine Rekorde)

Welches Gehäuse steht zur Verfügung/soll angeschafft werden?
Corsair 5000X mit 6xQL120 und 3x den mitgelieferten Airguide dingern.

Seid ihr bereit Metallarbeiten (Dremel, Stichsäge, Bohren) zu machen?
Muss ich glaube ich nicht aber wenn, dann ja.

Gibt es alte WaKü-Hardware, die übernommen werden kann?
Höchstens die EK AIO, wenn GPU only

Wieviel möchtet ihr ausgeben?
Der Klassiker: so viel wie nötig, so wenig wie möglich. Auf bunte RGB darf aber nicht verzichtet werden! :banana:


Fragestellungen/Planung:

Geplant habe ich das ganze grob wie folgt: https://geizhals.de/?cat=WL-2055290

Beim CPU-Block bin ich komplett lost, ob es ein EK, wenn dann welcher, ein Corsair (waren momentan auf Amazon günstig) oder ein Alphacool werden soll. Ich habe keine nützlichen Vor- und Nachteil Infos gefunden, mit denen ich bei der Entscheidung weiterkam.

Für die GPU würde ich denke ich zu EK tendieren. Hier sehe ich bis auf den (minimalen) Optikunterschied keinen Nutzen, der gegen den Classic Kühler spricht.

Als Radiatoren hatte ich 2 EK Classic SE 360 ins Auge gefasst. Passen gut und einfach ins Gehäuse und würden von den Watt her locker reichen.

Tubing wäre für mich Soft als Anfänger denke ich gut. Vllt ein Paar mehr Winkel einbauen aber das wird sich zeigen.

Bei der Pumpe sollte es eine D5 werden. Auch hier die Frage, ob eine EK oder doch etwas gleichwertig günstigeres zum Einsatz kommt.

Mit Fittings habe ich mich noch nicht Kauftechnisch beschäftigt, aber habe mich schonmal dazu eingelesen. Drainventil und Flowindikator, sowie ein Filter wären denke ich noch ganz gut.


Ich hoffe ich habe nichts vergessen und wir können ein wenig zusammen über meinen Plan babbeln.
Vielen Dank im Voraus für Ratschläge, Tipps und Hinweise!
Adilamann
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

bundymania

Das Bastelorakel !
Mitglied seit
14.05.2005
Beiträge
52.912
Ort
der 1000 Waküteile
In Sachen Radis kann ich XSPC TX, Corsair 5er Serie oder HWLabs Nemesis GTS empfehlen

dazu Fertigmix von Aquacomputer

CPU Kühler von Watercool, Aquacomputer oder als Exoten den Kühler von TechN (alle Made in Germany mit gutem Support)
Drain-o-matic und 45° & 90° Adapter könntest du von mir bekommen.
PWM D5 und Watercool AGB wäre super, oder für die Hälfte ne gute Syscooling PWM Punpe + AGB (hab eine übrig)
Schlauch:Mayhems Ultra Clear, EK ZMT
 

adilamann

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
11.02.2021
Beiträge
155
In Sachen Radis kann ich XSPC TX, Corsair 5er Serie oder HWLabs Nemesis GTS empfehlen
Vielen Dank schonmal für die Antwort @bundymania !
Ich hatte mir hiervon auch schon welche angeguckt, jedoch erschloss sich mir nicht ganz, warum ich so viel mehr Geld ausgeben sollte, wenn die 2 EK slim auch locker ausreichen würden. Von der Qualität her geben die sich ja soweit ich das gelesen habe nicht viel.
CPU Kühler von Watercool, Aquacomputer oder als Exoten den Kühler von TechN (alle Made in Germany mit gutem Support)
Watercool hatte ich auch schon ins Auge gefasst. Gibt es da eine Lösung, wie man die zum leuchten bringt? Habe die LED strips gesehen, jedoch gibt es die wohl nicht für den Heatkiller HWL edition?
Drain-o-matic und 45° & 90° Adapter könntest du von mir bekommen.
Vielen Dank schon einmal für das Angebot! Leider kann ich momentan noch nicht auf den MArktplatz zugreifen.
PWM D5 und Watercool AGB wäre super, oder für die Hälfte ne gute Syscooling PWM Punpe + AGB (hab eine übrig)
Ich glaube ich würde wirklich am liebsten eine D5 nehmen. Der Eisbecher hat ja leider Qualitätsrobleme wie ich lesen musste.
Corsair Hydro X D5 sieht auch ganz lecker aus und findet man manchmal für unter 150 bei Warehouse deals. Was wären die Vorteile vom Wc gegenüber dem EK?
Schlauch:Mayhems Ultra Clear, EK ZMT
EK ZMT sieht wirklich schick aus mit passenden Fittings und hat chemisch bessere Eigenschaften, wenn ich das richtig verstanden habe?

Vielen Dank auf jeden Fall schonmal. Es ist wirklich schwierig bei dem Thema als Anfänger. So müssen sich meine Kumpels fühlen, wenn ich denen die (Luft oder AIO gekühlten) PCs zusammenbastel....
 

Germanium

Experte
Mitglied seit
04.02.2019
Beiträge
806
Ort
Ludwigshafen am Rhein
Ich hatte mir hiervon auch schon welche angeguckt, jedoch erschloss sich mir nicht ganz, warum ich so viel mehr Geld ausgeben sollte, wenn die 2 EK slim auch locker ausreichen würden. Von der Qualität her geben die sich ja soweit ich das gelesen habe nicht viel.
Die Qualität unterscheidet sich dennoch. Habe beides hier. Während die HWLabs makellos verarbeitet sind (gleichmäßige Finnen, sehr gleichmäßige und saubere Lackierung) und eine sehr gute Kühlleistung haben, sieht's bei den EKs etwas anders aus: teils verbogene Lamellen, Lackierung ziemlich billig wirkend, eher mäßige Kühlleistung in Relation zu den HWLabs.

Gerade, wenn platztechnisch nicht viel möglich ist, sollte man Radis nutzen, die das Beste aus der Situation machen können, ergo HWLabs.
Watercool hatte ich auch schon ins Auge gefasst. Gibt es da eine Lösung, wie man die zum leuchten bringt? Habe die LED strips gesehen, jedoch gibt es die wohl nicht für den Heatkiller HWL edition?
Käme das hier infrage? https://shop.aquacomputer.de/product_info.php?products_id=3957

Ich glaube ich würde wirklich am liebsten eine D5 nehmen. Der Eisbecher hat ja leider Qualitätsrobleme wie ich lesen musste.
Corsair Hydro X D5 sieht auch ganz lecker aus und findet man manchmal für unter 150 bei Warehouse deals. Was wären die Vorteile vom Wc gegenüber dem EK?
Alphacool bietet - von 1 bis 2 Ausnahmen abgesehen - eher fragwürdige Qualität zu recht hohen Preisen. Jede Woche hier gibt's Berichte über irgendwelche Produktprobleme von denen.

Watercool-Vorteile: sehr hohe Qualität, deutscher und kundenorientierter Support, angemessene Preise. EK und Corsair sind für das Gebotene überteuert.

EK ZMT sieht wirklich schick aus mit passenden Fittings und hat chemisch bessere Eigenschaften, wenn ich das richtig verstanden habe?
Das stimmt, das Material (EPDM) kommt ohne Weichmacher aus, die ausflocken und deinen Kreislauf verstopfen würden.
 

bundymania

Das Bastelorakel !
Mitglied seit
14.05.2005
Beiträge
52.912
Ort
der 1000 Waküteile
Vielen Dank schonmal für die Antwort @bundymania !
Ich hatte mir hiervon auch schon welche angeguckt, jedoch erschloss sich mir nicht ganz, warum ich so viel mehr Geld ausgeben sollte, wenn die 2 EK slim auch locker ausreichen würden. Von der Qualität her geben die sich ja soweit ich das gelesen habe nicht viel.

Watercool hatte ich auch schon ins Auge gefasst. Gibt es da eine Lösung, wie man die zum leuchten bringt? Habe die LED strips gesehen, jedoch gibt es die wohl nicht für den Heatkiller HWL edition?
Ja, das wäre wohl die naheliegendste Möglichkeit mit einem LED Streifen, entweder von Watercool oder dem Zubehörhandel und passend zuschneiden

Deine anderen Fragen wurden ja bereits beantwortet, was ich so abnicken würde. Allgemein: Ein Hardtube System ist auch von einem Anfänger zu bewältigen, es benötigt mehr Vorbereitungszeit und könnte teurer werden :)

und noch etwas zu den Radis: Viele User sind auch mit Raijintek / Magicool / Barrow Radis (hab einen im V:Thread) für ~ 50 € happy, man muss halt abwägen, ob und wie viel einem der Performancegewinn und eine bessere Verarbeitung wert ist.

Ich habe dir eben eine PN gesendet :fp
 
Zuletzt bearbeitet:

adilamann

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
11.02.2021
Beiträge
155
Die Qualität unterscheidet sich dennoch. Habe beides hier. Während die HWLabs makellos verarbeitet sind (gleichmäßige Finnen, sehr gleichmäßige und saubere Lackierung) und eine sehr gute Kühlleistung haben, sieht's bei den EKs etwas anders aus: teils verbogene Lamellen, Lackierung ziemlich billig wirkend, eher mäßige Kühlleistung in Relation zu den HWLabs.
Ouhh okay dann lese ich mich dazu noch ein wenig ein. Danke dir. Dachte halt, dass man hier ordentlich Geld sparen kann für 2°C Unterschied.
Vom Design her würde mir glaube ich der Heatkiller besser gefallen. Aber ist auch eine überlegung wert, da hier schon LEDs verbaut sind. Sind die Erfahrungen hier auch so gut?
Watercool-Vorteile: sehr hohe Qualität, deutscher und kundenorientierter Support, angemessene Preise. EK und Corsair sind für das Gebotene überteuert.
Alles klaro. Bei dem GPU Block komme ich aber denke ich nicht anständig an EK vorbei.


Ja, das wäre wohl die naheliegendste Möglichkeit mit einem LED Streifen, entweder von Watercool oder dem Zubehörhandel und passend zuschneiden
Genau, da habe ich schon einen Aufsatz zum 3D-drucken gesehen!
Deine anderen Fragen wurden ja bereits beantwortet, was ich so abnicken würde. Allgemein: Ein Hardtube System ist auch von einem Anfänger zu bewältigen, es benötigt mehr Vorbereitungszeit und könnte teurer werden :)
Ich denke, dass ich nicht wirklich einen Vorteil dadurch hätte? Wenn ich mit den ZMT Tubes und Fittings arbeite, dann erhalte ich ja einen fast ähnlichen Look.
und noch etwas zu den Radis: Viele User sind auch mit Raijintek / Magicool / Barrow Radis (hab einen im V:Thread) für ~ 50 € happy, man muss halt abwägen, ob und wie viel einem der Performancegewinn und eine bessere Verarbeitung wert ist.
(y)
Ich habe dir eben eine PN gesendet :fp
Danke dir! Antworte gleich! Bin knapp vor der Zulassung zum Marktplatz :sneaky:
 

Germanium

Experte
Mitglied seit
04.02.2019
Beiträge
806
Ort
Ludwigshafen am Rhein
Ouhh okay dann lese ich mich dazu noch ein wenig ein. Danke dir. Dachte halt, dass man hier ordentlich Geld sparen kann für 2°C Unterschied.
Fairerweise muss ich sagen, dass die höhere Performance bei den HWLabs GTS (aber auch GTR und GTX) dadurch erreicht wird, weil die Kanäle mit 25 Mikrometern Durchmessern doch ziemlich eng sind. Dadurch hat das durchströmende Wasser im Verhältnis zum Volumen eine größere Oberfläche und kann so schneller die aufgenommene Wärmeenergie abgeben. Einziger Nachteil: sie sind dadurch restriktiver, aber die handelsüblichen Pumpen packen das ohne Probleme.

Vom Design her würde mir glaube ich der Heatkiller besser gefallen. Aber ist auch eine überlegung wert, da hier schon LEDs verbaut sind. Sind die Erfahrungen hier auch so gut?
Mit Aquacomputer machst du auch nichts falsch. Gleiche Vorteile wie Watercool.

Wie willst du die Lüfter regeln? Falls du dir noch keine Gedanken darüber gemacht hast: Stichwort Quadro. Der kann auch LEDs ansteuern. Solltest du dich für den Kühler von Aquacomputer entscheiden, kannst du dein RGB-Bedürfnis ohne Weiteres befriedigen.

Alles klaro. Bei dem GPU Block komme ich aber denke ich nicht anständig an EK vorbei.
Ich habe momentan auch einen EK-Block an meiner 6900XT, mit dem ich nur semi zufrieden bin (recht hohes Delta, obwohl weniger Stromverbrauch als meine 3090). Wird durch einen Heatkiller ersetzt, wenn er erscheint.
 

adilamann

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
11.02.2021
Beiträge
155
Fairerweise muss ich sagen, dass die höhere Performance bei den HWLabs GTS (aber auch GTR und GTX) dadurch erreicht wird, weil die Kanäle mit 25 Mikrometern Durchmessern doch ziemlich eng sind. Dadurch hat das durchströmende Wasser im Verhältnis zum Volumen eine größere Oberfläche und kann so schneller die aufgenommene Wärmeenergie abgeben. Einziger Nachteil: sie sind dadurch restriktiver, aber die handelsüblichen Pumpen packen das ohne Probleme.
Okay, ergibt Sinn. Mal gucken, was ich mir schnappe.
Wie willst du die Lüfter regeln? Falls du dir noch keine Gedanken darüber gemacht hast: Stichwort Quadro. Der kann auch LEDs ansteuern. Solltest du dich für den Kühler von Aquacomputer entscheiden, kannst du dein RGB-Bedürfnis ohne Weiteres befriedigen.
Ich steuere momentan meine Lüfter über mein Mainboard/Asus Software. Finde ich momentan eigentlich garnicht schlecht.
Ich habe momentan auch einen EK-Block an meiner 6900XT, mit dem ich nur semi zufrieden bin (recht hohes Delta, obwohl weniger Stromverbrauch als meine 3090). Wird durch einen Heatkiller ersetzt, wenn er erscheint.
Hmmm sollte ich dann lieber nochmal warten?
 

Germanium

Experte
Mitglied seit
04.02.2019
Beiträge
806
Ort
Ludwigshafen am Rhein
Hmmm sollte ich dann lieber nochmal warten?
Der EK-Kühler wird schon seinen Job machen, keine Sorge. :) Wenn dir die Lüfter auf die Palme gehen und du es kaum noch erwarten kannst, dann nimm halt den.
 
Oben Unten