[Sammelthread] Elektroautos

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Die Ladestatistik vom Model Y der letzten 31 Tage. Kann sich echt sehen lassen! keinen Cent für Strom gezahlt, alles nur durch die ☀️.
die auswärtsgeladenen kWh waren beim kumpel. Der hat ebenfalls eine große PV Anlage. Also auch dort Sonnenstrom.

Tolles Gefühl nicht mehr zur Tanke zu müssen und sich kostenlos und CO2 frei fortzubewegen. Zumindest von März bis Oktober. Ab und an auf langen Fahrten muss man natürlich auch mal an den Supercharger, das lässt sich nicht vermeiden.

UND: dabei 0,0 das öffentliche Stromnetz belastet.

1713213792674.png 1713213781327.png
 
Heftig. So kennt man es ja bisher eigentlich nur von Verbrennern. Beim e-Auto war es bislang ja meist in Verbindung mit dem Ladevorgang.
Also abgestellt hat er es mit 99%. Also Auto von der Wallbox, losgefahren und 15 min später ging’s los.

Unschön. Gut dass niemand zu Schaden gekommen ist.
Woher genau kam die Aufforderung dass er das Fahrzeug verlassen solle?
Wenn ich das richtig verstanden habe, wurde er mit Hyundai verbunden. Er war halt mit Frau und Kind im Auto, da werden die je nach übermittelter Fehlermeldung sicher direkt hinweisen, dass man das Auto verlassen sollte, um im Zweifel keine wertvollen Sekunden zu verlieren.

Vlt ein Marderschaden.

Ist ja anscheinend ein nicht ganz billiger Spaß bei E-Autos wenn sich der Marder da austobt.

Wäre auf jeden Fall spannend was es am Ende war.

Nachdem Wasserbad wird es aber vermutlich ein Totalschaden sein oder?
Ich hab schonmal Interesse für den Ausgang der Geschichte angemeldet. Bin jedenfalls gespannt was es war und ob er das überhaupt genau mitgeteilt bekommt und was so alles für Kosten anfallen, wer da was übernimmt und wie lange es dauert bis der Schaden reguliert ist.
Das Ding ist jetzt auf jeden Fall ein Totalschaden, irgendein mix aus Brand- und Wasserschaden wird es wohl sein.
 
Wenn ich die Verbrauchswerte des Astra electric Sportstourer im Astra Forum sehe, ärgere ich mich immer mehr, einen PHEV genommen zu haben. :fresse: (aber der electric war damals halt noch nicht auf dem Markt)
Bei den Temperaturen sind die BEVs auch bei 12-13 kWh / 100 km

Immerhin kann ich für 39 Cent "tanken", mal schauen wie lange noch :hail:
 
Meine Güte, ich hab doch nur gesagt, dass ich erstmal die warme Luft aus dem Auto lasse (die nach einigen Minuten gut und gerne zig Grad über der Außentemperatur ist) um dann die Klima zu nutzen.
 
Wenn ich das richtig verstanden habe, wurde er mit Hyundai verbunden. Er war halt mit Frau und Kind im Auto, da werden die je nach übermittelter Fehlermeldung sicher direkt hinweisen, dass man das Auto verlassen sollte, um im Zweifel keine wertvollen Sekunden zu verlieren.

Schon heftig, da würd ich auch erstmal dumm aus der Wäsche gucken wenn die Kiste auf einmal anfängt zu rauchen.

Hat er ja echt richtig Glück gehabt das es so lange gedauert hat. Wenn man in Eile noch das Kind aus dem Sitz pellen muss...wird mir schon anders vom drüber nachdenken.

Aber auch souverän gehanhabt das Ganze mit dem einzeln abstellen und gleich den Container bereithalten. Die Karre ist natürlich hinüber nun, aber besser als unkontrolliert am abbrennen.
 
Eigentlich lustig dass das Auto merkt: "Oh, ich brenne, ich rufe lieber mal den Notruf an"

Gott sei Dank nur ein Blechschaden (y)
Mich würde interessieren ob und was bei der Schadenermittlung rauskommt.
 
:poop:

Wenn die dann wenigstens mal die AC Preise anpassen würden, aber 59 Cent+ ist ja wohl ein schlechter Scherz.
oh man.

Habe ich alles richtig gemacht mit Gas und Strom bei Maingau lol
 
Ich hatte bisher nur den ADAC e-Charge Tarif mit kostenloser Ladekarte 2x genutzt.
Also ändert sich für mich erstmal nix da sich der doch automatisch in S wandelt?!

€dit: Okay, habe eben den Tarif in der App geprüft.
Stimmt, 8c mehr^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich nehme an die dynamischen Tarife sind dann unabhängig vom S/ML Tarif, d.h. EnBW lohnt sich bei mir dann nur noch für Monate wo ich 1.000+km fahre. Da sind die 39 Cent + 17,99€ Grundgebühr aber weiterhin nen guter Deal, da EnBW ja inzwischen top Verfügbar ist. Schade, da scheint das Einheitsmodell nicht aufgegangen zu sein, auch nervig, dass hier nicht mit AC/DC unterschieden wird. AC Lande für 59Cent+ ist einfach nur Wucher, anders kann man es nicht mehr beschrieben.
 
Heftig. So kennt man es ja bisher eigentlich nur von Verbrennern. Beim e-Auto war es bislang ja meist in Verbindung mit dem Ladevorgang.

…liest sich schockierend. Aber ist statistisch gesehen einfach völlig normal. Täglich kommt das wohl ein Vielfaches im Verbrenner Bereich vor. Aber das liest man höchstens im lokalen Käseblatt.

Nichts desto trotz hoffe ich natürlich, dass die Autos immer sicherer werden.

Ein Verbrenner der einfach anfängt abzufackeln? Hast du da Quellen?
 
Statistisch brennen Verbrenner anscheinend häufiger, auf 100k versicherte Autos gerechnet.

Von welchem Antrieb geht die größte Brandgefahr aus?​

Eine Studie des amerikanischen Versicherers AutoinsuranceEZ ergab, dass gerade 25 von 100.000 versicherten Autos mit batterieelektrischem Antrieb brennen. Bei Verbrennern sind es 1530 von 100.000 Fahrzeugen. Die Überraschung: Bei den Plug-in-Hybriden stellt sich die Situation anders dar. Da gingen 3474 von 100.000 Einheiten in Flammen auf.
Von den rund 50 Millionen Fahrzeugen in Deutschland mit konventionellem Antrieb brennen pro Jahr rund 15.000.

(Absichtlich jetzt mal Autobild genommen und keine explizite E-Auto biased Seite).

*edit*
Die Frage ob diese Brände "einfach so" (was auch immer einfach so bedeutet) passieren, sagt die Statistik vermutlich nicht aus.
 
Oh, ok ... wusste gar nicht, dass ich so vergleichsweise gefährlich lebe. :eek: Spannend wären dann echt noch die Brandursachen. Hier gibt es zumindest Theorien, weshalb die Hybrid stärker betroffen sind:
 
Die Frage ob diese Brände "einfach so" (was auch immer einfach so bedeutet) passieren, sagt die Statistik vermutlich nicht aus.
"Einfach so" brennen Verbrenner (lol) idR weil/wenn brennbare Flüssigkeiten (Kraftstoff, Motoröl, Bremsflüssigkeit, ...) durch Undichtigkeiten austreten und entweder durch den heißen Motor/Auspuff oder einen elektrischen Kurzschluss entzündet werden.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Hier gibt es zumindest Theorien, weshalb die Hybrid stärker betroffen sind
Ohne das jetzt überhaupt gelesen zu haben, würde ich sogar erwarten, das sie häufiger brennen, weil sie bauartbedingt die Brandursachen von Verbrennern UND e-Antrieben an Bord haben und damit logischerweise auch das "summierte" Risiko. :ROFLMAO:
 
"Einfach so" brennen Verbrenner (lol) idR weil/wenn brennbare Flüssigkeiten (Kraftstoff, Motoröl, Bremsflüssigkeit, ...) durch Undichtigkeiten austreten und entweder durch den heißen Motor/Auspuff oder einen elektrischen Kurzschluss entzündet werden.
oder wenn sie zum falschen Zeitpunkt in der Berliner Mitte abgestellt werden

😶‍🌫️

Spaß beiseite: echt ne Horrorvorstellung, dass mir ein Auto abbrennt. Relativ egal welche Antriebsart da fackelt...
 
Ich mags halt gerne heiß :fresse:

Wenn der Karren abbrennt, ärgerlich, aber solange ich nicht dabei drin sitze oder andere gefährdet werden, wäre es kein Drama. Gegenstände kann man ersetzen.
 
Ich denke in allen 3 Szenarios ist das Risiko ja grundsätzlich so gering, dass man beruhigt sein Auto weiterhin genießen kann. Aber es ist natürlich trotzdem gut sowas im Hinterkopf zu behalten, damit man das Problem schneller erkennt im Falle des Falles. Dass der Hyundai gleich den Notruf gewählt hat, ist ja durchaus löblisch.
 
:poop:

Wenn die dann wenigstens mal die AC Preise anpassen würden, aber 59 Cent+ ist ja wohl ein schlechter Scherz.
Kurz Schnappatmung bekommen, aber 39 ct bleibt an EnBW-Ladesäulen erhalten. Puh!

Die sind eh die einzigen, nach denen ich in der App filtere.

PS: Ich weiß nicht wieso das Roaming zwischen den Firmen so abartig teuer ist. Da hilft der Konkurrenzkampf überhaupt nicht.
Mit welchen Grund kostet das Laden an Zapfsäule X bei Firma Y nur die Hälfte, als wenn ich mit der Karte von Firma Z an derselben Zapfsäule X lade?

Kann mir nicht vorstellen, dass EnBW ihr eigenes Ladenetz subventioniert. Klar sind die Säulen nicht günstig, aber 39 ct ist ja auch mehr als das doppelte, was Industriekunden zahlen. Da sollte schon ein Plus bei rumkommen.
 
Ist halt jetzt ein EnBW Only Tarif, angesichts des inzwischen sehr guten Ausbaus an der BAB ist das für mich auch erstmal ok. Ich hoffe, dass das die anderen Anbieter etwas unter Zugwang setzt, ich denke viele haben nur wegen dem EnBW Tarif bei denen geladen, denn eigentlich haben (fast) alle Anbieter ein komplett beschissenes Pricing. Wenn die EnBW Lader bei den anderen Anbietern jetzt wegfallen, sind die vlt. gezwungen ihr Pricing zu verbessern. Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Bei mir wird es dann in Zukunft wohl EnBW L + Ionity außerhalb von Deutschland.
 
Wenn man die Verrwirrung verwirren will, den lade ich herzlich nach Lübeck ein.

TankE Solingen, Säulen laufen über das Hamburger Stromnetz(, ohne das die Hamburger Ladekarte hier funktionieren würde).
Meine Säule vor Ort: 39 Cent / kWh + 49 Cent pro Aktivierung. "Neue Säulen" im gleichen Viertel (und Rest der Stadt, ab 2023 Eröffnung), ebenfalls SW Lübeck: 49 Cent.

Beispiel Bonnet (mit Boost):
Meine Säule vor Ort: 45 Cent / kWh, ebenso fast alle anderen Säulen im Lübecker Stadtgebiet von den SW Lübeck. Steht die Ladesäule der SW Lübeck allerdings auf Grund des Lübecker Bauvereins (Wohnungsgesellschaft), dann kostet das Laden mit Bonnet 57 Cent / kWh.

Der Lübecker Bauverein hat vor zwei Wochen im Mitgliederheft einen Ad-hoc-Preis an den Säulen der SW Lübeck per Girokarte von 39 Cent / kWh gedruckt, worauf man als Mitglied noch Rabatt bekommt :frresse:
Ich frage demnächst mal nach, ob die die Preiserhöhung von August 2022(?) verpasst haben oder ob ich als Mitglied hier einen Super-Spezial-Preis bekomme.

Und wem das nicht reicht, Stromfahrer-App/Ladekarte aus Kiel: Meine Säule vor Ort: 59 Cent, Zeitgebühren an AC ab 120 Minuten 5 Cent / Min. Neue Säule im Viertel: 46 Cent, Zeitgebühren ab 180 Minuten.

:banana:
Ich guck neuerdings immer nochmal genau auf den Preis, wenn ich meine Säule vor Ort aktiviere.
 
Es ist zum kotzen, hier vor Ort ist es mir relativ egal für die 1x im Monat die ich Laden möchte aber EnBW roaming war halt im Ausland bequem. Jetzt muss ich mir für Schweden im Sommer die ganzen lokalen Apps raussuchen 🙄
 
Bei einmal im Monat laden wäre mir das auch egal, ich bin momentan knappe 700-800km rein elektrisch im Monat unterwegs. :fresse:
Wobei das demnächst weniger wird und mit Glück kann ich beim neuen Arbeitgeber kostenlos laden.
 
Die fahre ich ja auch aber halt dann Langstrecke und 39 Cent bei EnBW 😅 Der Tarif taugt also für mich immer noch aber halt nur noch dafür.
 
So, heute gabs schon ein update:
Die ICCU hat sich mit einem Knall verabschiedet. Wenn man ICCU und Hyundai googelt scheint es da gehäuft Probleme mit zu geben. Der extreme Abgang beim Kollegen ist aber nicht der Regelfall. Die ICCU hat dabei das Gehäuse vom Akku beschädigt, der Akku ist messtechnisch aber erstmal intakt geblieben. Da man aber weder ausschließen kann, dass die Zellen im Akku einen Schaden davongetragen haben, noch dass man das überprüfen könnte ohne den Akku zu zerstören, muss der Akku auch mitgetauscht werden.
Die Feuerwehr war so Clever, den Container nur soweit zu füllen, dass der Akku und damit der Unterboden im Wasser standen. In den Innenraum ist somit kein Wasser eingetreten und das Auto kann durch Einbau eines neuen Akkus und ICCU instandgesetzt werden.
Bleibt noch offen wer da was zahlt und wie lange es dauert bis der wieder fahrbereit ist. Die ICCU hat wohl extrem lange Lieferzeiten.
 
Danke für das Update.
Diese scheiß ICCU macht bei allen Hyundai Plattformen Probleme, Kia ist davon auch betroffen. Bis jetzt habe ich aber nur davon gehört, dass dann irgendwann die 12V Batterie dadurch nicht mehr geladen wird und AC Laden nicht mehr funktioniert. Dass es das Ding so dermaßen zerreißt, dass es so einen kritischen Schaden gibt, hab ich auch noch in keinem Forum gelesen.

Die ICCU hat wohl extrem lange Lieferzeiten.
Das auch, Ersatzteilversorung in dem Konzern ist ein Witz. Das Auto steht dann 3 Monate aufm Hof ohne dass man nen Ersatzwagen bekommt. Aus der Mobilitätsgarantie sind es wohl nur ein paar Tage und dann hängt es von der Kulanz des Händlers ab.
 
@Tundor northe App hast du dir sicher schon angeschaut, oder?
 
@mj1985 Ja ich hab gefühlt jede App mal angeschaut. northe hat die Berliner Stadtwerkeladesäulen hier nichtmal im Verbund. Dafür die einzige Ladesäule im Dorf bei meiner Mutter, dann immerhin 43 Cent :fresse:
Zum laden hier nutze ich Kia Charge (49 Cent) oder Electroverse mit 51 cent bzw. 41 Cent bei der Säule die hier fläschlicherweise als Allego Partner angezeigt ist :stupid:
Wenn ich in Zukunft nen komplett leeren Akku vollmachen muss, fahr ich wohl zum Hellweg Baumarkt die 3km, dort stehen 8 300kW Lader von EnBW.

Wenn man keine eigene Wallbox hat, ist es leider wirklich ein komplettes Kaspertheater. Durch mein Fahrprofil stört mich das jetzt nicht so, aber so kannste doch keinem die Emobilität verkaufen.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh