Aktuelles

elektro mucke thread

kitano

Member
Mitglied seit
22.08.2010
Beiträge
397
@slot108:
Loopen kann der Controller - habe ich aber noch nie im Mix verwendet.^^
Ich habe mir das gerade mal angehört: Ja, dein Mixing klingt deutlich geschmeidiger und professioneller. Die Tracks sind besser miteinander verwoben. 👍
Selber finde ich so monotonen, harten Techno ziemlich geil. Kann mir aber vorstellen, dass es wenig prickelnd ist, das zu mixen, wenn man es nicht auch gerne hört.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

slot108

Active member
Mitglied seit
17.08.2011
Beiträge
8.448
Danke.

sollteste dir was von mir anhören, ich bin ebenfalls für Rückmeldungen sehr offen :d
 

Guinnes

Active member
Mitglied seit
14.09.2005
Beiträge
3.593
Ort
Thüringen
Mahlzeit,

wenn ich mir als absoluter Laie einen Synthesizer zum "rumspielen und ausprobieren" zulegen möchte, wäre dann der Korg Monologue (ggf. auch gebraucht) das richtige und was wird dann noch noch benötigt (Kopfhörer, Boxen, AV Verstärker, Audio Interface......... )?
Musikrichtung soll EBM oder Future Pop sein......




Oder macht ein anderes Teil mehr Sinn ?

Oder
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
04.01.2015
Beiträge
590
Ort
Rendsburg
Das Thema ist komplex aber ein Analoger ein guter Einstieg. Einfach nur "rumschrauben" in der Hoffnung es klingt gut ist irgendwann langweilig.Hol dir gleich dazu passend Grundlagenliteratur (Harmonielehre z.B.) und gescheite Basisc zum Thema Synthies. Ich hatte mal einen KORG MS 2000, das war ein virtuell-analoger und der machte Spaß, gepaart mit diversen kleineren Helfern und damals schon viel mit am PC "geschraubt". (war um 2004 ich war ziemlich bek*ft und hatte viel Tagesfreizeit). Den Korg in deinem Post kenn ich nicht, ist aber egal.Wenn du diverse Bands, Combos kennst die Mukke machen wie du es möchtest, schau einfach was sie benutzen und/oder womit sie angefangen haben.

Was du noch brauchst hängt ab wie du deinen Sound präsentieren möchtest...live oder in der Bude am PC zusammenschneiden für z.B. ene eigene Homepage mit eingebundenen Youtubelinks zu deinen "Kreationen"? Du kannst am PC das ganze mixen und mastern oder willst du nur ausschliesslich am Synthie stehen und "schrauben"?
 

Guinnes

Active member
Mitglied seit
14.09.2005
Beiträge
3.593
Ort
Thüringen
danke schonmal......will in meinem hobby/partykeller bissl rumprobieren/schrauben. Möchte es wahlweise per Boxen/KH ausgeben und es sollte auch aufnehmbar sein.
PC steht auch im Raum. Ich denke man bekommt auch einfach durch probieren/"learning by doing" schöne coole sounds hin....

Guinnes
 

ojumle

Member
Mitglied seit
13.08.2012
Beiträge
428
Ich bin mal so frei und verweise mal auf meine gestrige Acid-Techno-Jam-Session
Hab mit der unprofessionellen Produktion von Techno und House begonnen, vor allem Acid :-) Dazu habe ich mir einen 1985er Drum-Computer TR-707 der Marke Roland besorgt, nebst dem abgebildeten 2015er Modell, einem Remake der TR-909. Beides, die 707 und die 09, volldigitale Modelle. Dazu ein analoger Acid-Synthesizer als Klon eines Roland TB-303. Und ab geht die Post:

GeoMujo - Sonoria Cubensis (2019)
Geomujo - Sonoria Cubensis - YouTube
 

BlackTemplar

Active member
Mitglied seit
30.12.2005
Beiträge
1.207
Ort
Fürstenfeldbruck
System
Details zu meinem Desktop
Mainboard
i7-9700k @ 5 Ghz
Kühler
BeQuiet Dark Rock Pro 4
Speicher
2x8 GB Corsair Vengance LPX DDR4-3200
Grafikprozessor
Palit GTX 1080 Super Jeatstream @ 2050/5500
Display
AOC Agon AG27QG
SSD
1TB Patriot Viper VPN100 / 1TB Crucial P1
Soundkarte
Soundblaster X G5 / Beyedynamic Custom One Studio + Headset
Gehäuse
Phanteks Evolv X
Netzteil
650Watt BeQuiet Dark Power BQT P9
Keyboard
Corsair K70
Mouse
Corsair M65 Pro RGB
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Firefox
Oben Unten