Aktuelles

[Kaufberatung] Eingabegeräte

AG1M

Well-known member
Mitglied seit
19.04.2012
Beiträge
3.671
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel 8700k @ 5 Ghz Core / 5 Ghz Cache
Mainboard
MSI MPG Z390I GAMING EDGE AC
Kühler
CPU & GPU @ MO-RA3 420 WaKü
Speicher
2x16 GB G.Skill DDR4 @ 3800 CL16
Grafikprozessor
EVGA GTX 1070 @ 2050 Mhz / 4500 Mhz
Display
AOC Agon AG241QX (WQHD @ 144 Hz)
SSD
1.5 TB PCIe NVMe SSDs
Soundkarte
M-Audio Micro DAC
Gehäuse
Ncase M1 v5
Netzteil
Corsair SF450 450W
Keyboard
DIY JD40 MK2 @ MX Speed Silver + DSA PBT Keycaps
Mouse
Logitech G305 @ 800 DPI @ 1000 Hz
Betriebssystem
Windows 10 Pro 1909 x64
Sonstiges
DSLR: Nikon D3300
Ne hab so einen einfachen AA auf AAA Adapter (das sind die ~3g extra) damit insgesamt komme ich auf 89g.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

JackA$$

Well-known member
Mitglied seit
08.05.2006
Beiträge
7.509
Ort
Oberbayern
Also Alufolie kann Ich persönlich nicht empfehlen. Nach ein paar Stunden Nutzung machte die Batterie immer wieder Kontaktprobleme.
Es gibt AAA auf AA Adapter.
Muss auch grad feststellen, ganz ohne Batterie ist das Gewicht schon geil und Ich bin normal auch der 150g Palmgripper.
Ich habe zum Glück noch ein altes raues Alu-Mauspad bei mir rumliegen, was Ich immer nutze um die Grate von den Mausfüßen zu entfernen. Ganz krass hatte Ich das ja bei der Corsair Nightsword.
 

rambo0185

Active member
Mitglied seit
18.02.2010
Beiträge
1.085
Soeben ist dann auch die GPW angekommen und ich habe beide Mäuse im direkten Vergleich neben mir stehen.

Was sofort auffält ist das die GPW sehr viel leichter übers Mauspad gleitet und im Vergleich zur G305 sich überhaupt nicht kratzig anfühlt.
Das Klickgeräusch und das Scrollrad der GPW sind sehr viel leiser und geschmeidiger und das Scrollrad ist vom gefühl her das beste, das ich bisher hier hatte.
Die Daumentasten fühlen sich wirklich perfekt an. Größe, benötigter Druck, wie weit sie heraus stehen, Klickgeräusch und das sie nicht so "glossy" sind wie bei der g305 .. einfach toll.
Die untere Daumentaste liegt auch perfekt für meinen Daumen so das er exact auf ihr aufliegt, dafür ist die obere für meine anscheinend doch kleinere Hand (18x9 cm) eher nicht so einfach zu erreichen.

Und obwohl es so aussieht als würde alles für die GPw sprechen bevorzuge ich aktuell noch die g305 einfach nur weil sie sich besser in der Hand anfühlt.
Vielleicht bilde ich mir das ein aber die GPW ist so "bauchig". Die Razer und die G305 hab ich in so einem Mix aus Fingertip und Palm gehalten also das die Fingerspitzen aufliegen und die Maus aber am Handballen anliegt nur halt ohne das die ganze Handfläche aufliegt. Ob das bei der GPW auch geht muss ich mal schauen, aktuell fühlt es sich noch nicht so gut an.
Außerdem finde ich es schwerer die GWP anzuheben als die g305 und das obwohl sie fast 20g leichter ist da ich sie nicht so "griffig" finde.

Nunja ... das sind auch nur meine ersten Eindrücke, mal sagen wie es aussieht nachdem ich heute ein paar Stunden mit ihr verbracht habe. :)

PS: hat die GWP ein Mausrad das man nach links uind recht kippen kann? Wenn ich das mausrad nach rechts drücke fühlt es sich an als wäre es ne Taste, nach links hingegen gibt sie einfach nach :unsure:
 

The Professor

Well-known member
Mitglied seit
08.12.2012
Beiträge
3.822
Nein bei der GPW lässt sich nichts kippen am Rad. Der Scrollwheelklick wurde auch im laufe des Letzten Jahres verändert. Ist ein Müh schwerer aber auch leiser.
Habe auf Reddit gelesen, ggf ein Kalih Microswitch Silent.
 

rambo0185

Active member
Mitglied seit
18.02.2010
Beiträge
1.085
Joar was soll ich sagen ... diesmal war mir relativ schnell klar das die GPW nichts für mich ist. Die G305 liegt einfach besser in meiner Hand und ich mag die Oberfläche der GPW nicht. Zumindest bei mir erzeugt die Maus recht schnell ne Warme handfläche und die Taster Maus 1 und 2 bekommen schnell so einen film und wirken "speckig". Ich hab allein in den 2 Stunden mehrmals die Maus gereinigt und mir 2 mal die Hände gewaschen.

Nunja verrückt aber die Razer Viper Ultimate und GPW sind beide wieder eingepackt, gehen am Montag wieder zurück und die günstige G305 geht als Sieger hervor darf bleiben.
Zumindest ich hätte damit nicht gerechnet 😅

Allerdings möchte ich ein bisschen was an der G305 verändern und vielleicht habt ihr ein paar tips für mich.
1. Den Grat an der unterseite an den Rändern hab ich bereits weggeschliffen. Sollte ich diese erhöhungen um die Gleitfüße herum ebenfalls wegschleifen oder würdet ihr das lassen?
2. trotz des schleifens gleitet sie leider nicht so toll daher würde ich mir gern andere Gleitfüße besorgen. Habt ihr da ne gute empfehlung für Stoffmauspads?
Gefunden habe ich bisher nur: Hyperglide Logitech G304/G305 für 15€ inkl Versand und Corepad Skatez - PRO 138 - Logitech G304 / G305 für 10€
3. hat zufällig einer von euch die Daumentasten angeschliffen oder sowas? dieses glossy finish geht mir auf die nerfen ^^
 

RazOr #2Low

Siegemaster
Mitglied seit
02.05.2007
Beiträge
9.314
Ort
494xx
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
8700k
Mainboard
z370 taichi
Kühler
Arctic Freezer II 240 Pro
Speicher
16GB 3000er
Grafikprozessor
RTX2070 Super
Display
XL2430T
SSD
P1 1TB
Soundkarte
FX Audio X6
Gehäuse
Phanteks P400A
Netzteil
Purepower 500W
Keyboard
Ducky Year of the Pig
Mouse
Zowie S1, Kain 120, Model D
Betriebssystem
Win 10 pro
Webbrowser
Chrome
bzgl mauspads kannst du dich hier informieren:


bei den glides würde ich klar auf die hyperglides gehen. Finde die jetzigen Corepads die ich nutze nicht so gut wie die Hyperglides davor. Kann aber auch Einbildung sein.
 

rambo0185

Active member
Mitglied seit
18.02.2010
Beiträge
1.085
So, die ersten "mods" sind erledigt.

1. unterseite grat entfernen
2. "G" Logo vom Deckel entfernt
3. die glossy Daumentasten angeraut
4. die untere daumentaste "zugänglicher" gemacht (ich finde die stehen nicht weit genug raus)



nächsten schritte
1. AA --> AAA Adapter
2. Li-ion Akkus suchen ... alternativ eneloops
3. gute gleitfüße finden
 

MechVampyre

Active member
Mitglied seit
03.05.2017
Beiträge
822
Ort
NRW
Wie hast Du die Beschriftung entfernt, wenn ich fragen darf?
Und fühlt die Oberfläche an der Stelle sich anders an, als an der restlichen Maus?
 

rambo0185

Active member
Mitglied seit
18.02.2010
Beiträge
1.085
ich hab erst mit 280er schleifpaper an einer kleinen ecke probiert aber das war doof weil das viel zu grob ist.
daher hab ich dann schleifwolle benutzt und damit geht das echt super.

ich glaub ohne das ich es jemandem sage, würde da kaum jemand einen unterschied fühlen.
für mich fühlt sich das minimal glatter an aber auch nur weil die oberfläche der maustasten ja nicht suuuper glatt sind.
 

AG1M

Well-known member
Mitglied seit
19.04.2012
Beiträge
3.671
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel 8700k @ 5 Ghz Core / 5 Ghz Cache
Mainboard
MSI MPG Z390I GAMING EDGE AC
Kühler
CPU & GPU @ MO-RA3 420 WaKü
Speicher
2x16 GB G.Skill DDR4 @ 3800 CL16
Grafikprozessor
EVGA GTX 1070 @ 2050 Mhz / 4500 Mhz
Display
AOC Agon AG241QX (WQHD @ 144 Hz)
SSD
1.5 TB PCIe NVMe SSDs
Soundkarte
M-Audio Micro DAC
Gehäuse
Ncase M1 v5
Netzteil
Corsair SF450 450W
Keyboard
DIY JD40 MK2 @ MX Speed Silver + DSA PBT Keycaps
Mouse
Logitech G305 @ 800 DPI @ 1000 Hz
Betriebssystem
Windows 10 Pro 1909 x64
Sonstiges
DSLR: Nikon D3300
Sehr schön, als Tipp es müssen auch keine passenden Mausfüße für die G305 sein, du kannst Universal Mausfüße deiner Wahl nehmen. Habe wie zuvor erwähnt 4 Universal Artisan ZERO Yonsiki Mausfüße an der G305, gleitet viel besser als die Standard Mausfüße. Probiere als nächstes ein paar Keramik Mausfüße aus, so wie hier mit der G305 ausgestattet: https://i.redd.it/o0jw2vt1xoq21.jpg man muss mur die Lift off Distance beachten, wenn der Abstand zu groß ist, hat man Aussetzer oder der Sensor arbeitet nicht mehr.
 

rambo0185

Active member
Mitglied seit
18.02.2010
Beiträge
1.085
Diese Artisan ZERO Yonsiki hab ich tatsächlich nirgendwo gefunden.
Wenn das aber auch nur PTFE sind kann ich ja auch gleich zu passenden wie den hyperglide greifen oder?

Keramik hab ich jetzt nur die gefunden
und die sollen lauf rezensionen ja nicht so wirklich gut funktionieren zwecks abstand.

Ich muss aber sagen das ich jetzt auch nicht unbedingt füße brauche wo die maus über die kompletten 90cm meines mauspads jagd wenn ich sie anschnipse.
Ich hätte einfach gern welche die recht leichtläufig sind und wo ich kein kratzgefühl habe. Die GPW oder die Viper Ult haben sich da echt schon sehr viel besser angefühlt als meine G305.
Wenn ich jedoch genauso gut und einfach an füße rankomme die super gut gleiten, immer her damit :d

PS: kennt jemand von euch leichte Li-ion Akkus im AAA format?
 

AG1M

Well-known member
Mitglied seit
19.04.2012
Beiträge
3.671
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel 8700k @ 5 Ghz Core / 5 Ghz Cache
Mainboard
MSI MPG Z390I GAMING EDGE AC
Kühler
CPU & GPU @ MO-RA3 420 WaKü
Speicher
2x16 GB G.Skill DDR4 @ 3800 CL16
Grafikprozessor
EVGA GTX 1070 @ 2050 Mhz / 4500 Mhz
Display
AOC Agon AG241QX (WQHD @ 144 Hz)
SSD
1.5 TB PCIe NVMe SSDs
Soundkarte
M-Audio Micro DAC
Gehäuse
Ncase M1 v5
Netzteil
Corsair SF450 450W
Keyboard
DIY JD40 MK2 @ MX Speed Silver + DSA PBT Keycaps
Mouse
Logitech G305 @ 800 DPI @ 1000 Hz
Betriebssystem
Windows 10 Pro 1909 x64
Sonstiges
DSLR: Nikon D3300
Die Artisan Mausfüße gibts auch nur aus Japan Importiert, hatte ich damals mit meiner Artisan Mauspad Bestellung mit dazu gepackt, einzeln lohnt sich das nicht.

Diese Mausfüße haben Nylon statt Teflon als Material, ist beides sehr ähnlich von den Grundeigenschaften, aber ersters ist nochmal einen Ticken schneller bei meinem Vergleichen.

Ja bei der Keramik Variante muss man die Lift off Distance beachten wie erwähnt, auf Reddit gabs aber genügend die diese Kombi nutzen, man muss nur etwas den Mausboden Modden. Ich sollte meine nächste Woche bekommen da kann ich später berichten.

Und ja du kannst auch zu den passenden Teflon Mausfüßen greifen, aber ich habe in der Sensor Mitte diese Vertiefung komplett plan gemacht, also ohne Mausfuß und nur auf 4 Mausfüße verteilt da schleift nichts mehr.
 

rambo0185

Active member
Mitglied seit
18.02.2010
Beiträge
1.085
Ich hab grad mal ein bisschen zwecks Akkus recherchiert falls es jemanden interessiert.
Folgende sinvolle Möglichkeiten gäbe es falls man Gewicht sparen möchte:

Panasonic eneloop AAA Micro, 750 mAh, 2100 Ladezyklen 11,6g (7,60 €)
Panasonic eneloop pro AAA Micro, 930 mAh, 500 Ladezyklen 12,5g (13,68 €)
oder aber vielleicht ne Idee
Blackube AAA Lithium Batteries Wiederaufladbar, 900mWh, 1000+ Ladezyklen 8,8g (29,97 €)

Zugegeben die Li-Ion Akkus sind nicht günstig aber ich müsste mir bei den anderen ja auch noch ein gutes Ladegerät wie dieses dazu kaufen:
BC 700 Akku - Ladegerät mit LCD - Display (30,82 €)

Da erscheinen die Li-Ion Akkus eigentlich ganz interessant.
 

AG1M

Well-known member
Mitglied seit
19.04.2012
Beiträge
3.671
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel 8700k @ 5 Ghz Core / 5 Ghz Cache
Mainboard
MSI MPG Z390I GAMING EDGE AC
Kühler
CPU & GPU @ MO-RA3 420 WaKü
Speicher
2x16 GB G.Skill DDR4 @ 3800 CL16
Grafikprozessor
EVGA GTX 1070 @ 2050 Mhz / 4500 Mhz
Display
AOC Agon AG241QX (WQHD @ 144 Hz)
SSD
1.5 TB PCIe NVMe SSDs
Soundkarte
M-Audio Micro DAC
Gehäuse
Ncase M1 v5
Netzteil
Corsair SF450 450W
Keyboard
DIY JD40 MK2 @ MX Speed Silver + DSA PBT Keycaps
Mouse
Logitech G305 @ 800 DPI @ 1000 Hz
Betriebssystem
Windows 10 Pro 1909 x64
Sonstiges
DSLR: Nikon D3300
Beachte bei den Li-Ion das die nur 600 mAh (900 mWh bei 1,5 V sind 600 mAh) haben und damit auch die geringste Laufzeit von den 3 Modellen aufweisen werden. Mein Tipp nehm einfach Panasonic Pro, so ein Ladegerät für AA/AAA Akkus ist immer sinnvoll, selbst bei "nur" 500 Ladezkylen der Panasonic Pro kannst du selbst wenn du die 1x im Monat auflädst die Akkus bis in deine Rente benutzen.
 

Terr0rSandmann

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
15.749
Ort
Potsdam
System
Laptop
MacBook Pro 13" 2019 (i7, 16GB RAM, 512GB SSD)
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 3600
Mainboard
MSI B450 Tomahawk Max
Kühler
Noctua NH-U12S chromax.black
Speicher
Crucial Ballistix Sport LT 16GB DDR4-3000
Grafikprozessor
PowerColor Radeon RX 5700 XT
Display
AOC G2590FX, 24.5" 144Hz Freesync
SSD
Western Digital WD Blue SSD M.2 500GB
Soundkarte
Yulong Daart Canary II
Gehäuse
Lian Li PC-K6
Netzteil
Seasonic Focus Plus Gold
Keyboard
Rii RK104
Mouse
Glorious Model O-
Betriebssystem
Windows 10 64-bit Home
Sonstiges
Beyerdynamic T90 Kopfhörer
Gibt es einen Preis-Leistungstip für eine Tastatur mit kurzen Layout (ohne NUM-Block) mit nicht so hohen Tasten?
Ich habe seit ein paar Tagen eine Logitech G213, aber das ist mir auf meinem sehr kleinen Schreibtisch zu groß und die Tasten sind mir zu hoch und zu laut.

Layout in diese Richtung wäre gut: https://www.amazon.de/REDRAGON-Mech...sr=8-25&swrs=7AEA2990CD3145E38D4C0E4C6E520D24
(Aber hier siehts auch so aus, als wären die Tasten recht hoch)

Für unter 50 EUR werde ich von den "bekannten" Herstellern wohl nichts bekommen, oder?
So fancy Zeug wie einstellbare RGB Beleuchtung benötige ich nicht. Echte mechanische Tastatur muss auch nicht sein.
 

Terr0rSandmann

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
15.749
Ort
Potsdam
System
Laptop
MacBook Pro 13" 2019 (i7, 16GB RAM, 512GB SSD)
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 3600
Mainboard
MSI B450 Tomahawk Max
Kühler
Noctua NH-U12S chromax.black
Speicher
Crucial Ballistix Sport LT 16GB DDR4-3000
Grafikprozessor
PowerColor Radeon RX 5700 XT
Display
AOC G2590FX, 24.5" 144Hz Freesync
SSD
Western Digital WD Blue SSD M.2 500GB
Soundkarte
Yulong Daart Canary II
Gehäuse
Lian Li PC-K6
Netzteil
Seasonic Focus Plus Gold
Keyboard
Rii RK104
Mouse
Glorious Model O-
Betriebssystem
Windows 10 64-bit Home
Sonstiges
Beyerdynamic T90 Kopfhörer
Die schaut in der Tat echt gut aus ... aber eine Sharkoon Tastatur für 70 EUR? Das kommt mir für diese "Billigmarke" halt auch echt teuer vor
 

Terr0rSandmann

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
15.749
Ort
Potsdam
System
Laptop
MacBook Pro 13" 2019 (i7, 16GB RAM, 512GB SSD)
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 3600
Mainboard
MSI B450 Tomahawk Max
Kühler
Noctua NH-U12S chromax.black
Speicher
Crucial Ballistix Sport LT 16GB DDR4-3000
Grafikprozessor
PowerColor Radeon RX 5700 XT
Display
AOC G2590FX, 24.5" 144Hz Freesync
SSD
Western Digital WD Blue SSD M.2 500GB
Soundkarte
Yulong Daart Canary II
Gehäuse
Lian Li PC-K6
Netzteil
Seasonic Focus Plus Gold
Keyboard
Rii RK104
Mouse
Glorious Model O-
Betriebssystem
Windows 10 64-bit Home
Sonstiges
Beyerdynamic T90 Kopfhörer
Natürlich muss ich das nicht. Da ich mich im Leben noch nie mit Tastaturen beschäftigt habe, kommt mir der Preis im Zusammenhang mit Sharkoon nur sehr hoch vor. Wenn das aber in dem Bereich ein typischer P/L Tip ist, dann nehme ich das natürlich gerne zur Kenntnis.
Ist mir aber dennoch zu teuer. Für eine Maus etwas mehr auszugeben sehe ich noch ein, aber bisher kam ich sich mit einer 10€ Dell Standardtastatur gut zurecht.
 

MechVampyre

Active member
Mitglied seit
03.05.2017
Beiträge
822
Ort
NRW
Wenn Du was für unter 50 EUR und in flach möchtest, mechanische Schalter nicht nötig sind, dann wirst sicherlich eine gute Auswahl bei Rubberdomes und Scissor-Switches finden können.
Was konkret empfehlen kann ich allerdings nicht.
Der Formfaktor den Du möchtest, nennt sich 80% oder TKL.
 

Terr0rSandmann

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
15.749
Ort
Potsdam
System
Laptop
MacBook Pro 13" 2019 (i7, 16GB RAM, 512GB SSD)
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 3600
Mainboard
MSI B450 Tomahawk Max
Kühler
Noctua NH-U12S chromax.black
Speicher
Crucial Ballistix Sport LT 16GB DDR4-3000
Grafikprozessor
PowerColor Radeon RX 5700 XT
Display
AOC G2590FX, 24.5" 144Hz Freesync
SSD
Western Digital WD Blue SSD M.2 500GB
Soundkarte
Yulong Daart Canary II
Gehäuse
Lian Li PC-K6
Netzteil
Seasonic Focus Plus Gold
Keyboard
Rii RK104
Mouse
Glorious Model O-
Betriebssystem
Windows 10 64-bit Home
Sonstiges
Beyerdynamic T90 Kopfhörer
Da ich derzeit - leider mal wieder - im Kaufrausch bin, hatte ich mir auch 2 Mäuse bestellt, von denen eine heute ankam (Glorious Model O-, die Razer Viper kommt die Tage erst).

Ich habe aktuell ja eigentlich eine MX518 (2019) und davor ewig die Ur-MX518 (hier wurde die Gummierung irgendwann echt unschön weshalb ich mir Ende 2019 die 2019er Version gekauft hatte), und eigentlich auch nie wirklich etwas anderes und nun habe ich mich echt mal getraut eine neue Maus zu kaufen.
Wooooow ... da hat sich über all die Jahre ja echt etwas getan. Das Teil ist echt leicht, das Kabel ist super und jede Taste drückt sich echt super und diese Wabenstruktur ist deutlich angenehmer als ich es befürchtet hatte. Auch war ich zwar der Meinung, das ich so fancy RGB Zeug nicht benötige, aber das hat irgendwie ja doch was
:d Ich ärgere mich etwas, dass ich der MX518 so lange treu war :p

Einziger Wehrmutstropfen ist, dass es wohl keine dieser Mäuse mit 4 Wege Mausrad gibt, was für mich eigentlich eines der Gründe war von der MX518 umzusteigen, da ich sie eben auch für normale "Officetätigkeiten" nutzen und nicht nur für FPS.

Gibt es auch eine kleine FPS Maus mit 4 Wege Mausrad? Möglichst einfach, klein und leicht. Bei den Produktbeschreibungen steht dazu leider nie etwas. Bei der Model O- konnte ich in der Beschreibung leider nichts finden (habe Sie nur aufgrund eines Youtube Videos gekauft da sie dort als FPS Maus für kleinere Hände "beworben" wurde).

Sorry, dass ich hier meine Ersteindrücke so offen teile :p
 
Zuletzt bearbeitet:

buxtehude

Active member
Mitglied seit
09.01.2011
Beiträge
7.554
Ort
Berlin
Laut gh.de gibt es z.B. (bis 120mm Länge) die Corsair Katar Optical (85g)

die anderen Modelle sind entweder schwerer, länger oder mit Laser-Sensor
 

Terr0rSandmann

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
15.749
Ort
Potsdam
System
Laptop
MacBook Pro 13" 2019 (i7, 16GB RAM, 512GB SSD)
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 3600
Mainboard
MSI B450 Tomahawk Max
Kühler
Noctua NH-U12S chromax.black
Speicher
Crucial Ballistix Sport LT 16GB DDR4-3000
Grafikprozessor
PowerColor Radeon RX 5700 XT
Display
AOC G2590FX, 24.5" 144Hz Freesync
SSD
Western Digital WD Blue SSD M.2 500GB
Soundkarte
Yulong Daart Canary II
Gehäuse
Lian Li PC-K6
Netzteil
Seasonic Focus Plus Gold
Keyboard
Rii RK104
Mouse
Glorious Model O-
Betriebssystem
Windows 10 64-bit Home
Sonstiges
Beyerdynamic T90 Kopfhörer
Laut gh.de gibt es z.B. (bis 120mm Länge) die Corsair Katar Optical (85g)

die anderen Modelle sind entweder schwerer, länger oder mit Laser-Sensor
Da fehlen mir aber definitiv die 2 Seitentasten (hätte ich vllt erwähnen sollen, dass ich diese benötige)
 

Waffel

Member
Mitglied seit
21.03.2010
Beiträge
608
Habe vor fast einem Jahr meine MX518 gegen eine billige Maus von Qpad getauscht, da die 518 bei schnellen Bewegungen nicht mehr hinterher kam. Eindeutig defekt.
Mit der billigen Qpad war ich eine kurze Zeit zufrieden, bis ich wieder angefangen habe Shooter zu spielen.
Bei schnellen Bewegungen/Hoher Beschleunigung kommt die Maus nicht mehr mit und setzt aus. Präzises Zielen ist somit unmöglich.
Spiele auf sehr niedriger Sensibilität. Geschätzt 20 cm für eine 180° Drehung .

Hätte da wer da ein paar Vorschläge, nach welchen Technischen Eigenschaften ich da bei Mäusen gucken muss?
Bei Geizhals nach bestimmten Sensoren filtern?
 
Oben Unten