Aktuelles

Dolby-Atmos im PC-Zimmer?

DedSec

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
14.02.2008
Beiträge
7.316
Ort
In der Firewall
System
Desktop System
Heinz
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 3900X
Mainboard
ASUS Crosshair VIII Hero
Kühler
EK-Monoblock
Speicher
G.Skill F4-3866C18-8GTZ
Grafikprozessor
EVGA XC Ultra Gaming 2080 ti@H²O_watercool_Waterblock H²O@Mo-Ra3
Display
ASUS Swift PG279Q
SSD
Gigabyte Aorus NVMe Gen4 1TB
Soundkarte
-
Gehäuse
Cooler Master CoSmoS II
Netzteil
Corsair AV860W
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Opera
Sonstiges
AVR Denon X3600H
Hallo Freunde,
ich trage mich mit dem Gedanken, im PC-Zimmer einen "Dolby-Atmos-Raum" einzurichten.



Das Zimmer befindet sich in meinem Eigenheim im Sousterrain mit den Abmessungen: 4,00 m x 4,00 m x 2,30 m. Dort sind folgende Lautsprecher installiert:
Ein CS-411 als Center, zwei nuBoxen 381 als Frontspeaker und zwei nuBoxen WS-201 als Rearspeaker.
Alle Lautsprecher erhalten ihr Signal über HDMI in den AVR Denon X3600H. Als Subwoofer fungiert ein ein SVS PB-1000.

Die beiden Frontspeaker befinden sich zum Hörerplatz in einem Winkel von 40° (Abstand 1,80 m) zu den Rearspeakers 110° (Abstand 2,20 m).
Einzig die Nähe zum Center (0,75 m) ist manchmal nicht unproblematisch, lässt sich aber einstellen.

Zur Einrichtung von "Dolby-Atmos" benötige ich noch zwei Aufsatzmodule. Nubert bietet die Nubert nuline RS-54 dafür an. Diese würde ich auf die beiden Frontlautsprecher aufsetzen.

Ich höre überwiegend klassische Musik (Geige und Klavier), aber auch Blues-Rock. PC-Spiele werden hin und wieder auch gespielt. TV-Filme werden seltener geschaut. Dafür aber Blu-Ray-Filme.

Gewisse Zweifel habe ich an Dolby Atmos, weil die mit diesem Format versprochene Atmosphäre wohl vorwiegend im Bereich von TV- oder Kinofilmen zur Geltung kommt.
Hat jemand damit im Bereich von Musik oder Gaming Erfahrung?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Terr0rSandmann

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
16.616
Ort
Potsdam
System
Laptop
MacBook Pro 13" 2019 (i7, 16GB RAM, 512GB SSD)
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel i5 4670k
Mainboard
ASUS Z87-Expert
Kühler
Thermalright Macho 120
Speicher
Corsair Vengeance LP blau DDR3-2133 4x4GB
Grafikprozessor
MSI Radeon RX 480 Gaming X 8G
Display
AOC G2590FX, 24.5" 144Hz Freesync
SSD
SK Hynix Canvas SL308 250GB
Soundkarte
iFi micro iDSD Black Label + Hifiman Ananda + Westone W4R
Gehäuse
Lian Li PC-K6
Netzteil
Seasonic Focus Plus Gold 550W
Keyboard
Rii RK104
Mouse
Glorious Model O-
Betriebssystem
Windows 10 64-bit Home
Abgesehen davon, dass ich den Raum und die gesamte Lautsprecheraufstellung noch immer als "suboptimal" ansehe, denke ich, dass dir Atmos bei denen Anwendungen genau 0 bringt.
Was erhoffst du dir denn? Weißt du denn was Dolby Atmos genau macht und wozu/wie das eingesetzt wird?

Der einzige Sinn/Use-Case von Atmos im Privatbereich ist, meiner Meinung nach, im Heimkino in den eigenen 4 Wänden, mit einem gescheiten TV, ordentlich Abstand und Raum für die Lautsprecher. Dann einen gescheiten UHD Film mit Dolby Atmos Tonspur (wovon es nicht viele gibt) und dann ist fein.
Ich habe ein Dolby Atmos System mit 5.1.2 im Wohnzimmer und die Aufstellung der Atmos Lautsprecher ist echt kompliziert. So richtig gut ist das echt nur, wenn du Deckenlautsprecher hast, die dann in einem bestimmten Winkel zu deiner Sitzposition abstrahlen. Die sog. Enabled Atmos Lautsprecher sind echt nicht so dolle und funktionieren echt nur (und auch dann nie richtig gut), wenn alle Rahmenbedingungen ideal sind. Rahmenbedindungsbedingt (oh man, was für ein schei** Wort^^) nutze ich auch nur Enabled Atmos Lautsprecher (meine Freundin will nicht, dass ich da in die Holzbalkendecke Lautsprecher einbaue und all so Zeug), welche ich auf meine Rear-Lautsprecher gelegt habe. Das wird bei dir alles nicht funktionieren.

Lese dich bitte mal in das Thema Dolby Atmos ein. Glaube da merkst du nach 1h Recherche, dass das bei den Rahmenbedindungen nichts wird.

An deiner Stelle würde ich das Geld lieber in ein gescheites 5.1 Nahfeldmonitor-Setup (wobei ich für einen PC Platz noch immer 2.0 oder 2.1 als ideal ansehe) stecken. Verstehe mich bitte nicht falsch, aber selbst für ein 2.0 (was noch das anspruchlosteste Setup ist) ist die Aufstellung schei**. Denn das ist fernab von einem idealen Stereo-Dreieck. Du müsstest den kompletten Raum (bzw. dessen Einrichtung) eigentlich neu ausrichten.

Edit:
Dafür ist es zwar zu spät, da du den X1600H erst neu gekauft hast, aber ich hätte mir wohl einfach 2 von diesen hier bestellt, gut ausgerichtet:
https://www.thomann.de/de/adam_a7x.htm
Da braucht man dann auch nicht einmal ein Sub (auch wenn ich die SVS Subs ja echt klasse finde, aber anderes Thema ^^)
 
Zuletzt bearbeitet:

DedSec

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
14.02.2008
Beiträge
7.316
Ort
In der Firewall
System
Desktop System
Heinz
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 3900X
Mainboard
ASUS Crosshair VIII Hero
Kühler
EK-Monoblock
Speicher
G.Skill F4-3866C18-8GTZ
Grafikprozessor
EVGA XC Ultra Gaming 2080 ti@H²O_watercool_Waterblock H²O@Mo-Ra3
Display
ASUS Swift PG279Q
SSD
Gigabyte Aorus NVMe Gen4 1TB
Soundkarte
-
Gehäuse
Cooler Master CoSmoS II
Netzteil
Corsair AV860W
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Opera
Sonstiges
AVR Denon X3600H
In Dolby Atmos habe ich mich eingelesen.
Ich habe doch einen Denon X3600H gekauft.
Das Stereo-Dreieck ist doch weitgehend eingehalten.

Dann mache doch mal einen Vorschlag zur Aufstellung der Boxen. Der Raum ist ja quadratisch.
 

Terr0rSandmann

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
16.616
Ort
Potsdam
System
Laptop
MacBook Pro 13" 2019 (i7, 16GB RAM, 512GB SSD)
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel i5 4670k
Mainboard
ASUS Z87-Expert
Kühler
Thermalright Macho 120
Speicher
Corsair Vengeance LP blau DDR3-2133 4x4GB
Grafikprozessor
MSI Radeon RX 480 Gaming X 8G
Display
AOC G2590FX, 24.5" 144Hz Freesync
SSD
SK Hynix Canvas SL308 250GB
Soundkarte
iFi micro iDSD Black Label + Hifiman Ananda + Westone W4R
Gehäuse
Lian Li PC-K6
Netzteil
Seasonic Focus Plus Gold 550W
Keyboard
Rii RK104
Mouse
Glorious Model O-
Betriebssystem
Windows 10 64-bit Home
Sorry, stimmt, war sogar der größere 3600er.

Vllt täuscht das Foto, aber das sieht für mich alles andere als ein ideales Stereodreieck aus.

1589309534298.png


Und wenn du dich eingelesen hast. Wo bitte sollen die Enabled Atmos Lautsprecher denn hinstrahlen wenn die auf den Front-Lautsprechern liegen? So wie ich das auf dem Bild sehe, würden die, wenn sie im bestimmten Winkel zur Decke abstrahlen, mit dem Sound irgendwo hinter dir landen und so funktioniert das nicht. Der Sound müsste, mit der Einhalten des idealen Abstrahlwinkels, ca. 50cm vor dir ankommen. Laut deinem Bild wäre das dann in Höhe des Monitors. Das ist aber schon wieder direkt auf Höre des Centers. Das ist so alles totaler Murks.
 
Zuletzt bearbeitet:

DedSec

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
14.02.2008
Beiträge
7.316
Ort
In der Firewall
System
Desktop System
Heinz
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 3900X
Mainboard
ASUS Crosshair VIII Hero
Kühler
EK-Monoblock
Speicher
G.Skill F4-3866C18-8GTZ
Grafikprozessor
EVGA XC Ultra Gaming 2080 ti@H²O_watercool_Waterblock H²O@Mo-Ra3
Display
ASUS Swift PG279Q
SSD
Gigabyte Aorus NVMe Gen4 1TB
Soundkarte
-
Gehäuse
Cooler Master CoSmoS II
Netzteil
Corsair AV860W
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Opera
Sonstiges
AVR Denon X3600H
Der Winkel vom Hörplatz zu den Frontlautsprechern soll 35° betragen. Okay, es sind 40°, aber der Stereo-Sound ist gut.
Zu den Rears sind es 110°, das klappt auch.
 

Terr0rSandmann

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
16.616
Ort
Potsdam
System
Laptop
MacBook Pro 13" 2019 (i7, 16GB RAM, 512GB SSD)
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel i5 4670k
Mainboard
ASUS Z87-Expert
Kühler
Thermalright Macho 120
Speicher
Corsair Vengeance LP blau DDR3-2133 4x4GB
Grafikprozessor
MSI Radeon RX 480 Gaming X 8G
Display
AOC G2590FX, 24.5" 144Hz Freesync
SSD
SK Hynix Canvas SL308 250GB
Soundkarte
iFi micro iDSD Black Label + Hifiman Ananda + Westone W4R
Gehäuse
Lian Li PC-K6
Netzteil
Seasonic Focus Plus Gold 550W
Keyboard
Rii RK104
Mouse
Glorious Model O-
Betriebssystem
Windows 10 64-bit Home
Das sind nur 40 Grad? Ok, dann täuscht das Bild. 40 Grad ist zwar nicht perfekt, aber damit lässt sich arbeiten. Bestelle dir einfach ein paar Atmos Lautsprecher und probiere es aus. Ich denke nicht, dass es gescheit funktionieren wird.
Hast du denn Musik oder Filme mit Dolby Atmos Tonspur?
 

DedSec

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
14.02.2008
Beiträge
7.316
Ort
In der Firewall
System
Desktop System
Heinz
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 3900X
Mainboard
ASUS Crosshair VIII Hero
Kühler
EK-Monoblock
Speicher
G.Skill F4-3866C18-8GTZ
Grafikprozessor
EVGA XC Ultra Gaming 2080 ti@H²O_watercool_Waterblock H²O@Mo-Ra3
Display
ASUS Swift PG279Q
SSD
Gigabyte Aorus NVMe Gen4 1TB
Soundkarte
-
Gehäuse
Cooler Master CoSmoS II
Netzteil
Corsair AV860W
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Opera
Sonstiges
AVR Denon X3600H
Hmm, je weiter ich mich einlese, umso weniger finde ich überzeugende Argumente. Nicht nur wegen der Räumlichkeit und den angebotenen Tonformarten. Ich denke, das Wohnzimmer ist ein besserer Ort für Dolby Atmos.
Danke für die Tipps. :)
 

MadCat69

Active member
Mitglied seit
27.12.2016
Beiträge
306
Ich hätte das jetzt an Hand des Bildes auch bei mehr als 40° vermutet.
Wenn die seitlichen Lautsprecher ideal positioniert wären, wäre der Stereo-Effekt und die Ortbarkeit in der Mitte über den Pseudo-Center vermutlich besser als mit einem zu nah aufgestellten echten Center. Das sind ja auch alles keine Lautsprecher, die für den Nahbereich konzipiert sind.
Atmos sehe ich da aber unabhängig davon auch nicht, so viele Games damit gibt es nicht und selbst bei Filmen mit guter deutscher Atmos Tonspur wirds schon eng. Musik in Atmos gibts bei einigen Live-Aufnahmen aber ob sich das lohnt?
Du hast nicht genug Entfernung um Aufsatz-Atmos-Lautsprecher zu nutzen, die strahlen ja nach oben und man hört dann die Reflexion. Für Decken-Lautsprecher bist Du auch zu nah, die wären in einem zu tiefen Winkel. Müssten also irgendwo unterhalb der Decke hängen.

Den 3600er empfinde ich für das Setup leider auch als absolut oversized, Du brauchst da ja weder die Power noch die 9 Kanäle, der kleinere 1600er hätte alles genauso gekonnt. Einzig das Audyssey MultEQ XT32 des 3600er ist eine Verbesserung aber auch das normale MultEQ hätte das wohl hinbekommen.
 

JackA

Well-known member
Mitglied seit
08.05.2006
Beiträge
7.638
Ort
Oberbayern
Das Ganze hier sieht aus wie:
Viel Geld investieren, wenig Know-How davon haben, aber viel hilft eben viel, also wirds schon irgendwie passen... tuts aber nicht.
auf dem Bild sind die Lautsprecher definitiv nicht in 40° zum PC-Sitzplatz aufgestellt, eher 60-70°. Da, wo das Foto gemacht wurde, dort wäre ein ordentlicher Hörplatz für die Aufstellung.
Und da nicht mal das Stereodreieck vernünftig positioniert ist, ist Atmos nur rausgeschmissenes Geld.
 

Hiradur

Member
Mitglied seit
02.11.2007
Beiträge
565
An deiner Stelle würde ich die Lautsprecher erst mal penibel gemäß den ITU Winkeln aufstellen. Sprich +/- 30° für die Frontlautsprecher und +/- 110° für die Rears.

Dafür sehe ich zwei Möglichkeiten: Die Frontlautsprecher wandern auf den Schreibtisch oder du ziehst den Schreibtisch von der Wand weg sodass du die Lautsprecher auf den Ständern zwischen Schreibtisch und Wand stellen kannst.
Mit der zweiten Option ließe sich dann möglicherweise auch der Abstand zum Center und den Rears verbessern bzw. angleichen.
Nach dem Umstellen nicht vergessen, die Raumkorrektur des Receivers nochmal laufen zu lassen.
 

BobDerMeister

Member
Mitglied seit
01.10.2017
Beiträge
41
Meine Vorredner haben ja schon viel zum Thema gesagt, versuche micha lso kurz zu halten :d
Dolby Atmos macht nur sinn wenn der Raum dafür optimiert ist (Schallabsorption und Diffusion an den richtigen stellen) Und diese Stellen auch entsprechend deiner Sitzposition berücksichtigt sind. (einmessen)

In deinem Fall sehe ich hier keine Optimale Lösung. Musik kann man mit Dolby ohnehin nicht genießen. Und für Filme und Gaming auf nen kleinen Monitor, direkt am Schreibtisch? Macht keine Laune.

Ich kenne die größeren Nubert 383. Die hat n Kumpel im perfekten Stereodreieck mit einem XTZ 12 Zoller aufgestellt und den Raum klanglich optimiert. Da kommt beim Stereo Musik hören schon richtig viel Laune auf.

Ich an deiner Stelle würde lediglich die Aufstellung deiner beiden Speaker korrigieren (oder upgraden wenn die dir zu wenig Leistung haben) und ein paar 100€ in die Raumakustik investieren. (wie viel musst du wissen)
Da hast du deutlich mehr Freude. Ansonsten sehe ich bei deinem derzeitigen Raum, der Aufstellung und Anwendung nur ein Dolby-Atmos-Schwimmbad.
 
Oben Unten