Aktuelles

Die Radeon RX 6700 kommt mit 6 GB Grafikspeicher

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
39.637
Ort
Hessen
wer hat jetzt den ramkrüppel ? :d
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Keras123

Einsteiger
Mitglied seit
28.02.2021
Beiträge
33
6 GB VRAM waren schon vor 5 Jahren nicht genug, wenn man hochauflösende Texturen z.B. bei Rainbow Six Siege einstellen wollte. Viele AAA Titel verbrauchen heute so 6-"7,5" GB VRAM. Es gibt auch bereits einige Games die darüber gehen, z.B. Watchdogs Legions oder Horizon Zero Dawn. Gerade letzeres ist ein gutes Beispiel für einen typischen schlechten Konsolenport. Wenn die die Games in den nächsten Jahren für die 16 GB VRAM PS5/XBOXX optimiert sein werden, dann kann mit so wenig VRAM einstecken.
 

Stirrling

Neuling
Mitglied seit
07.09.2020
Beiträge
19
Und wer kauft ne Einsteigerkarte mit der Absicht, hochauflösende Texturen (teilweise ja sogar separat runterzuladen) zu verwenden?
 

KaerMorhen

Urgestein
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
4.124
Ort
Hamburg/ Lüneburg
Also ich habe kürzlich mein Witchewr 3 ausgepackt und einen alten Seicherstand geladen, da ich das mit defektem Vram meiner xfx hd 5970 black edition (dual GPU)
nicht spielen konnte, ich komme mit allen Settings auf max laut Spieleanzeige auf 7,7 vonb 8 verfügbaren GB Rambelegung. Bewegungsunschärfe mist und 2 andere Sachen aus und es sind nur noch 5,5 GB. optisch und spielerisch kein Unterschied . Spiele allerdings aufm TV mit 144p und dann wiederum festen 70 FPS mit Sync
 

Keras123

Einsteiger
Mitglied seit
28.02.2021
Beiträge
33
Und wer kauft ne Einsteigerkarte mit der Absicht, hochauflösende Texturen (teilweise ja sogar separat runterzuladen) zu verwenden?

Wenn ich eine Grafikkarte für 600-900 Euro kaufe, dann kann ich schon erwarten dass ich bei einem 6 Jahre altem Spiel hochauflösende Texturen verwenden kann. :P

Ausserdem ist die 6700 wie auch die RTX 3060 für mich auch noch solide Mittelklasse, Einsteigerkarten sind dann eher sowas wie die 6500 oder auf Nvidia Seite potentielle 3050/3030/3010 Karten.
 
Mitglied seit
05.01.2005
Beiträge
10.732
Ort
Nähe Köln/Bonn
Und wer kauft ne Einsteigerkarte mit der Absicht, hochauflösende Texturen (teilweise ja sogar separat runterzuladen) zu verwenden?
Es ist keine Einsteigerkarte, die 6500er/6600er kommen erst noch...
 

Warl0rd

Experte
Mitglied seit
01.08.2016
Beiträge
1.073
Ort
Wilhelmshaven
Haha @xXx-Eagleone-xXx xD
Kann man so machen die Leute ignorieren die andere Meinungen haben, dann hat man eben nur noch seine eigene Wahrheit ist auch ok, dadurch hab ich jetzt keinen Verlust erlitten von daher ist es ok für mich :)

Ansonsten bleibt es dabei, je nach Anwendungsfall kann die Karte halt vollkommen ausreichend sein und das auch für die nächsten Jahre ... man muss halt nicht immer nur seine eigene kleine Welt als Mittelpunkt nehmen.
Wen die 6GB stören muss eben eine Nummer größer oder bei NV kaufen, ich finde 6GB Karten auch nicht gut aber deswegen können sie trotzdem Sinn machen und niemand hier weiß ob es nicht wie früher 2 Modelle gibt mit 6GB und 12GB mit einer preislichen Differenz.
Wenn ich für mich entscheide ich brauch selbst heute keine 6GB, warum soll ich zum Beispiel 30-40€ mehr ausgeben wenn es garnichts bringt?
Nicht jeder kauft wie ich immer recht weit oben im Regal, einfach mal über den Tellerrand gucken und vor allem, anderen Leuten ihre eigene Meinung lassen auch wenn es nicht die eigene ist.
 

Niftu Cal

Experte
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
2.175
6 GB VRAM waren schon vor 5 Jahren nicht genug, wenn man hochauflösende Texturen z.B. bei Rainbow Six Siege einstellen wollte. Viele AAA Titel verbrauchen heute so 6-"7,5" GB VRAM. Es gibt auch bereits einige Games die darüber gehen, z.B. Watchdogs Legions oder Horizon Zero Dawn. Gerade letzeres ist ein gutes Beispiel für einen typischen schlechten Konsolenport. Wenn die die Games in den nächsten Jahren für die 16 GB VRAM PS5/XBOXX optimiert sein werden, dann kann mit so wenig VRAM einstecken.
Die Karte ist wie die 1060 3 GB. Die Karte war damals schon grenzwertig, heute ist sie aufgrund des VRAMs nahezu unbrauchbar. Solche Karten sind eher was für Budgetspieler mit niedrigen Anforderungen. Sowas wird auch gerne in OEM-Kisten gebaut.
Also ich habe kürzlich mein Witchewr 3 ausgepackt und einen alten Seicherstand geladen, da ich das mit defektem Vram meiner xfx hd 5970 black edition (dual GPU)
nicht spielen konnte, ich komme mit allen Settings auf max laut Spieleanzeige auf 7,7 vonb 8 verfügbaren GB Rambelegung. Bewegungsunschärfe mist und 2 andere Sachen aus und es sind nur noch 5,5 GB. optisch und spielerisch kein Unterschied . Spiele allerdings aufm TV mit 144p und dann wiederum festen 70 FPS mit Sync
8 GB VRAM auf einer 5970 oder wie darf ich das verstehen? Witcher 3 fiel bei mir mit einem verdammt niedrigen VRAM-Verbrauch auf. Es sind meist nur 2-3 GB, selbst bei 11 GB Karten. Das Höchste was ich erlebt habe waren 4 GB, ich spiele in 4K maxed.
 

Mouma

Semiprofi
Mitglied seit
02.08.2016
Beiträge
37
Ich habe mich bewusst für die RX 6800 entschieden und die RTX alle außen vorgelassen, da selbst die RTX 3080 ein Witz für mich ist. Ob die RX 6800 nun an der RTX 3060, 3060 Ti, 3070 oder 3080 angesiedelt ist, war mir schnuppe. Ich bekam selbst mit meiner alten 8 GB Karte den Speicher bei diversen Titeln voll, das bei WQHD. Ich nutze auch gerne Mods, um die Grafik noch etwas aufzuhübschen. Hin und wieder schalte ich auch auf meinen 4K TV um, dass ich auch mal gemütlich RDR2 oder Horizon mit dem Controller spielen kann. und gerade da sind 16 GB einfach wichtig.

Aber ihr vergesst die e-Sportler/Casualgamer. Denn hier spielen sehr viele auf Full HD mit hohen HZ, 144, 240 oder sogar 360. Für die wäre eine 6700 6 GB immer noch top. Outdated finde ich sowas nicht, man muss es ja nicht kaufen. Aber wer nur CS; GO, League of Legends, Smite oder Valorant spielt, braucht einfach nicht mehr. Gleichzeitig ist man technisch auf dem neuesten Stand.
 

Keras123

Einsteiger
Mitglied seit
28.02.2021
Beiträge
33
Klar gibt es auch viele Anwendungsszenarien für Karten mit weniger VRAM. Nicht jeder spielt AAA-Titel oder ist Grafikdesigner. Für den wäre die 6700 sicher top. Der Punkt ist aber auch, dass man in diesem Fall nicht unbedingt zu einer Graka greifen muss, die vermutlich ca 600-700 Euro kosten wird. Denn für diesen Preis sind die 6GB VRAM einfach zu dürftig. Da kann man sich auch ne grebrauchte 1060 für 250 Euro holen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
05.01.2005
Beiträge
10.732
Ort
Nähe Köln/Bonn
Kurz 3 Spiele, 2x in 1080p mit max. Details ( Tomb Raider und Horizon Zero Dawn) und einmal in 1440p, COD Cold war. Auslastung oben am AB Erkennbar und nochmal, dass sind nur 3 spiele, ich habe weit über 100 Spiele installiert, wovon etliche 10GB+ in 1080p brauchen und bei der 8 GB Vega64, trotz guten FPS, Microruckler da waren, die mit der 16GB 6800er weg sind...

codcw.jpg

codcw auflösung.jpg

codcw settings.jpg

codcw settings 2.jpg



hzd.jpg

hzd auflösung.jpg

hzd settings.jpg



sott.jpg

sott auflösung.jpg

sott settings.jpg
 

sp00n

Experte
Mitglied seit
04.09.2012
Beiträge
321
Das ist leider bei den Ahnungslosen oft der Fall. Letztens noch von Verwandtschaft über 5 Ecken eine Anfrage erhalten. Vorhanden i5, 8 GB RAM, RX480. Sohn spielt auf FullHD. Vater möchte ihm gerne einen 3440x1440 Monitor zum Zocken schenken und bittet um Empfehlung. Als ich ihn fragte ob er bereit ist ca 2000,-€ in die Hand zu nehmen musste er schwer schlucken. Nachdem ich ihm alle Zusammenhänge erklärt habe, hat er es verstanden und der Sohn kriegt jetzt endlich ein neues Fahrrad ;)
Offtopic, aber bei Fahrrädern kann man mindestens genauso viel falsch machen, wenn nicht gar mehr. 😬 So ein "günstiges" Rad ausm Baumarkt ist von der Qualität und Ergonomie in der Regel nur für die Fahrt zum Bäcker oder zur Schule geeignet, also als Alltagsrad. Wenn er damit wirklich Sport, längere Touren oder gar auf Trails im Wald fahren möchte, dann kommen diese Räder sehr schnell an ihre Grenzen, bzw. sind sogar teilweise gefährlich.

Und bei den qualitativ hochwertigeren Rädern sieht man einen ähnlichen Effekt wie bei den Computer-Teilen. Vielfach ausverkauft, lange Wartezeiten, Preissteigerungen (allerdings weit von den absolut absurden Preisen im GPU-Segment entfernt). Gab es früher noch regelmäßig Rabatte auf "alte" Räder, wenn die neuen Modelle raus kamen, ist davon jetzt keine Spur mehr zu sehen. Weil es in der Pandemie ohne sonstige Freizeitbeschäftigungen ja nur wenige Möglichkeiten gibt, entweder man fängt an zu zocken oder man geht raus in die Natur.

Wenigstens kann man mit Fahrrädern bisher keine Kryptos schürfen. 🤓
 
Mitglied seit
26.02.2013
Beiträge
228
Und bei den qualitativ hochwertigeren Rädern sieht man einen ähnlichen Effekt wie bei den Computer-Teilen. Vielfach ausverkauft, lange Wartezeiten, Preissteigerungen (allerdings weit von den absolut absurden Preisen im GPU-Segment entfernt). Gab es früher noch regelmäßig Rabatte auf "alte" Räder, wenn die neuen Modelle raus kamen, ist davon jetzt keine Spur mehr zu sehen. Weil es in der Pandemie ohne sonstige Freizeitbeschäftigungen ja nur wenige Möglichkeiten gibt, entweder man fängt an zu zocken oder man geht raus in die Natur.


Wenigstens kann man mit Fahrrädern bisher keine Kryptos schürfen. 🤓
Und noch viel schlimmer wirds wenn man gerne ein E-MTB kaufen will, seit Monaten direkt ausverkauft oder Lieferzeiten von 3+ Monaten 😅
Vermutlich kann man mit dem BC bisschen BTC beim Radeln minen :ROFLMAO:
 

Pracco84

Enthusiast
Mitglied seit
23.07.2010
Beiträge
577
Ort
NRW
Und noch viel schlimmer wirds wenn man gerne ein E-MTB kaufen will, seit Monaten direkt ausverkauft oder Lieferzeiten von 3+ Monaten 😅
Vermutlich kann man mit dem BC bisschen BTC beim Radeln minen :ROFLMAO:
Sorry für nochmal OT:
E-MTB hab ich nur zuffällig gleich 3 verschiedene Modelle lagernd in einem Sportgeschäft gesehen.
Ich weiss, wahrscheinlich absolute Einstiegsmodelle, aber immerhin ;)
 

Niftu Cal

Experte
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
2.175
Klar gibt es auch viele Anwendungsszenarien für Karten mit weniger VRAM. Nicht jeder spielt AAA-Titel oder ist Grafikdesigner. Für den wäre die 6700 sicher top. Der Punkt ist aber auch, dass man in diesem Fall nicht unbedingt zu einer Graka greifen muss, die vermutlich ca 600-700 Euro kosten wird. Denn für diesen Preis sind die 6GB VRAM einfach zu dürftig. Da kann man sich auch ne grebrauchte 1060 für 250 Euro holen.
So sieht es aus. Bei einer Sub-300 € Karte könnte man das noch verschmerzen, wie bei der 1060 3 GB damals. Ich hatte ja selber eine, als kurzfristiger Übergang von einer 780 Ti 3 GB war die in jeder Hinsicht besser.

@xXx-Eagleone-xXx: Genau so sieht es aus. Selbst ältere Spiele belegen oft mindestens 6 GB in 1080p. 4 GB sind da sicherlich schon zu knapp. Und die 6700 wird nicht an Rohleistung kranken, die Karte wird sicherlich an eine 2070/2080S rankommen.
 
Oben Unten