Aktuelles

Der Raspberry Pi Thread

fipsi1

Einsteiger
Mitglied seit
21.05.2005
Beiträge
686
Ort
Österreich
DMG ist eigentlich ein Apple Installer.
Ich hab mal etwas rumgegoogelt, da scheint es wenig zu geben.
Apple is ja auch auf Linux geschrieben, oder ihre ich mich da?
Auf mein Raspberry lauft das OS DEBIAN, und wie gesagt: hier hab ich im einem Ordner die Amazon Cloud Drive mit der Endung DMG liegen.
Und wie verarbeite ich die Weiter ?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

ebastler

Semiprofi
Mitglied seit
13.04.2014
Beiträge
3.492
Gar nicht unter Linux... Apple basiert ganz grob auf dem selben Kern wie Linux, aber nicht genug, dass man die selben Installer/Programme verwenden könnte. Was genau willst du mit dem Cloud Dingens machen?
 

Daniel N

Enthusiast
Mitglied seit
20.02.2009
Beiträge
5.202
Ort
Bremen
Bezüglich HTPC Nutzung.
Hab den ersten Pi mit Rasplex am laufen mit twitch sowie zdf Mediathek Plugin. Dafür ist der alte 1a (Und der 2 sicher noch besser). Aber mit ner "normalen" Benutzeroberfläche sind sicher alle Pis zu langsam.
 

fipsi1

Einsteiger
Mitglied seit
21.05.2005
Beiträge
686
Ort
Österreich
Gar nicht unter Linux... Apple basiert ganz grob auf dem selben Kern wie Linux, aber nicht genug, dass man die selben Installer/Programme verwenden könnte. Was genau willst du mit dem Cloud Dingens machen?
Die Amazon Cloud Drive ist eine zusätzliche Software. Sie ist für PC oder MAC zu laden und Installieren.
Dache das die MAC auch auf dem Raspberry funktioniert.

Möchte ca. 500 GB auf Amazon hochladen mit einer Geschwindigkeit von ungefähr 500 kbit/s
Auf dem PI ist mir das egal wie lange das dauert, weil der ist immer im Betrieb.
 

error274

Semiprofi
Mitglied seit
11.08.2014
Beiträge
3.749
Wenn man in Berryboot Images einfügen will, muss man die doch vorher in ein ganz bestimmtes Format konvertieren ... Zu viel Aufwand :fresse:

Ich versuch jetzt erst mal RetroPi ricjtig zu kofigurieren, und wenn es nicht klappt, kommt halt RecalBox drauf.
 

joinski

Enthusiast
Mitglied seit
15.12.2005
Beiträge
9.617
Ort
Hamburg
Wozu brauchst du denn BerryBoot überhaupt?
Probier recalbox ruhig mal aus, ist wesentlich einfacher zu konfigurieren als RetroPi ;)
 

error274

Semiprofi
Mitglied seit
11.08.2014
Beiträge
3.749
Berryboot brauche ich, weil ich nebenbei noch Raspbian installiert habe - Oder gibt es da noch andere Lösungen?

Dass RecalBox einfacher zu konfigurieren sein soll habe ich schon des öfteren gelesen ... Aber warum?
 

nomorelag

Experte
Mitglied seit
01.11.2013
Beiträge
928
Ort
Mond
Hat jemand schon Erfahrung mit PowerBlock gemacht? Brauche nämlich nen Anschluss für ne PLED und nen Power Button.
 

ebastler

Semiprofi
Mitglied seit
13.04.2014
Beiträge
3.492
Hat mal jemand von euch Motion benutzt?
Als meine Mitbewohner und ich aus den Weihnachtsferien zurückgekommen sind, kamen uns einige Dinge in der WG spanisch vor - Türen offen, die wir fast sicher geschlossen gehabt hatten, Dreck an Orten, die ich kurz vor den Ferien geputzt hatte (Sand/Erde als sei jemand mit Schuhen durch).

Die Nachbarn im Stockwerk unter uns haben einen Schlüssel (ihnen gehört der Dachboden, aber um da hin zu kommen, muss man durch unseren Eingangsraum), ebenso wie der Vermieter.
Ich habe nicht vor, jemanden konkret anzusprechen, ehe ich weiß, ob ich Recht hab und wer es war. Ich habe eine Nachtsichtkamera aus einem A+, NoIR Cam und IR Scheinwerfer gebaut, nun würde ich die gerne in den Semesterferien durchlaufen lassen.

Ist Motion schwierig einzustellen? Das sollte genau das tun, was ich will, oder? Foto/Video, sobald sich mehr als xxx Pixel verändern, sprich, sobald jemand durchgeht. Ich würde den Pi im WLAN lassen und ihm eine statische IP zuweisen, sowie Ports durch schleifen, dass ich per SFTP/SSH drauf zugreifen kann.

Was sagt ihr, ist Motion da mein Freund?
 

joinski

Enthusiast
Mitglied seit
15.12.2005
Beiträge
9.617
Ort
Hamburg
Dass RecalBox einfacher zu konfigurieren sein soll habe ich schon des öfteren gelesen ... Aber warum?
Weil die Entwickler von RecalBox das Ganze sehr gut vorkonfiguriert haben.
Allerdings sollte man auf jeden Fall Xbox360 Wireless Controller (also zusammen mit dem Microsoft USB-Wireless Receiver) oder noch besser einen passenden Bluetooth-stick + PS3 Controller verwenden.
Oder halt die sonstigen auf dieser Liste als kompatibel stehenden Controller:
https://github.com/recalbox/recalbox-os/wiki/Compatibility-(EN)

Ansonsten wird es wieder aufwändiger mit dem Konfigurieren und/oder bestimmte Buttons funktionieren nicht richtig (z.B. Hotkey)
 

bitteklingeln

Experte
Mitglied seit
02.12.2012
Beiträge
178
[...] ist Motion da mein Freund?
Motion ist für diesen Zweck sinnvoll und auch nicht sonderlich schwer einzurichten, solange die Webcam erkannt wird. Ich nutze motion an einem Raspberry mit einer Logitech-Webcam, das funktioniert perfekt, das Raspberry-Kameramodul sollte auch keine Schwierigkeiten machen. Motion ist bei vielen Distributionen bereits im Repo und kann damit schnell und narrensicher installiert werden.
 

ebastler

Semiprofi
Mitglied seit
13.04.2014
Beiträge
3.492
Hab Raspian drauf, sollte also kein Problem sein.
Kamera hab ich die Raspberry NoIR, die sollte es sowieso problemlos erkennen, hoffe ich?
 

bitteklingeln

Experte
Mitglied seit
02.12.2012
Beiträge
178
Die Kamera muss man imho in der raspi-config aktivieren, danach sollte die Nutzung kein Problem mehr darstellen.

Edit: Evtl. geht die von dir erwähnte Kamera nicht direkt mit motion aus dem Repo zusammen - per Suchmaschine findet sich aber vieles zum Thema.
 
Zuletzt bearbeitet:

ebastler

Semiprofi
Mitglied seit
13.04.2014
Beiträge
3.492
In der config aktiviert ist sie bereits, nutze die für Timelapses. Okay, dann Google ich morgen mal in Ruhe. Danke :)
 

oc_parts

Enthusiast
Mitglied seit
26.03.2006
Beiträge
2.759
Ich nutze Homematic und den Raspberry für die lxccu, den Banana für ccu.io und arduinos, genauer Homeduinos, als Sensoren/Aktoren über Lan/Wlan.

Geplant ist die Anschaffung eines Banana pi m3 für iobroker. Die Lxccu wird dann auf die m1 banane umziehen und den Rasp werd ich als Gegensprechanlage nutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

#d3nis

Enthusiast
Mitglied seit
24.08.2008
Beiträge
780
Ort
200m rechts gabs mal frische Brötchen
Warum hast du dich gerade für Homematic entschieden und nicht Honeywell oder MAX! genommen oder wie sie alle heißen um die Heizung zu steuern?
Nutzt du das auch oder ist das sinnlose Spielerei die nur Geld kostet?

Ich stelle mir vor das ich einen Schalter an der Wand habe den ich betätige wenn ich länger das Haus verlasse (zur Arbeit gehe z.b) und dann die Thermostate auf eine bestimmte Stellung runterfahren. Per iPhone oder Android App kann ich dann sagen das ich in einer Stunde nach Hause kommen und die Thermostate wieder hochfahren damit die Bude warm ist wenn ich nach Hause komme.
 

Domii666

Enthusiast
Mitglied seit
17.07.2009
Beiträge
5.312
mit FHEM lässt sich da auch viel per Anwesenheit und oder Schalter machen. Nutze das auch mit Homematic Heizungsreglern.
 

RavensRunner

Semiprofi
Mitglied seit
19.12.2009
Beiträge
1.338
hallo,

benötige mal hilfe!!

jdownloader 2 aufn pi installiert , jedoch bekomme ich es ums verrecken nicht hin ne desktopverknüpfung zu erstellen und ne autostartexe nachm bootvorgang..

kan mir jemand das script hochladen damit ich es nur 1zu1 kopieren kan?

verzweifle seit 2 uhr nachts =(
 

oc_parts

Enthusiast
Mitglied seit
26.03.2006
Beiträge
2.759
Deine Vorstellung hatte ich auch mal. Aber Hausautomation bietet soviel mehr als nur x-Aktionen mit einem Schalter zu Verknüpfen.

Deshalb hab ich Homematic gewählt. Weil es für meinen Programmier-Skill ausreichend Flexibilität bietet und dennoch genug Features hat. Da geht auch viel mit automatischer Anwesenheitserkennung.


Mein Vater nutzt FHEM weil er die Zeit zum basteln hat. Der baut sich aber auch seine Aktoren nach seinen Mitteln selber. Sehr günstig aber für mich zu unkomfortabel.

Letztendlich ist es aber nur eine Unterstützung der eigenen Bequemlichkeit. Das dann aber in Verbindung mit Einsparpotential.
 
Zuletzt bearbeitet:

hugoLOST

Enthusiast
Mitglied seit
05.05.2007
Beiträge
6.105
Ort
Wuppertal
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
I9 9900K@4,8GHz
Mainboard
Asus ROG Strix Z390-F
Kühler
Be-uiet Silentloop 360mm Custom
Speicher
16GB Corsair DDR4 3200MHz CL16@3400Mhz
Grafikprozessor
Asus ROG Strix RTX2070 Advanced
SSD
Samsung EVO 970
Gehäuse
Coolermaster Mastercase MC600P
Netzteil
Coolermaster Silent Gold 800W
Laut Gerüchten wird am Montag der Raspberry Pi 3 vorgestellt. Mit WLAN b,g,n , Bluetooth 4.1, 1,2GHz CPU und 64bit.
 

error274

Semiprofi
Mitglied seit
11.08.2014
Beiträge
3.749
Toll :(
Einen Monat früher ...
Na ja, obs wirklich wahr ist wird sich ja dann herausstellen :)
 

monosurround

Semiprofi
Mitglied seit
21.01.2010
Beiträge
1.668
Ort
Hamburg
Deine Vorstellung hatte ich auch mal. Aber Hausautomation bietet soviel mehr als nur x-Aktionen mit einem Schalter zu Verknüpfen.

Deshalb hab ich Homematic gewählt. Weil es für meinen Programmier-Skill ausreichend Flexibilität bietet und dennoch genug Features hat. Da geht auch viel mit automatischer Anwesenheitserkennung...
Und warum jetzt HomeMatic?
Anwesenheitserkennung geht ja mit allen anderen Systemen auch...der Aktor selbst kann dumm wie nix sein...das regeln übernimmt ja fhem...
Ich nutze Anwesenheitserkennung mit MaxLan...und diversen DLink Kameras...geht behaupte ich mal genauso gut/schlecht wie mit HM.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten