Aktuelles

Der "Mein erster PC" Thread

Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
5.516
Ort
Ubi bene, ibi patria
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

junkb00ster

Semiprofi
Mitglied seit
27.12.2006
Beiträge
1.592
Ort
NRW
Single Speed in nem Pentium? WOW!
Ich muss zugeben ich habe so eines noch nie live erleben dürfen, das kleinste war ein Doublespeed...
 

OSL

Semiprofi
Mitglied seit
22.07.2017
Beiträge
3.147
Mein erster, nicht eigener, Rechner war ein A 5120 mit Kassettenlaufwerk. An die technischen Daten erinnere ich mich nicht mehr.
 

fortunes

Urgestein
Mitglied seit
13.06.2003
Beiträge
11.511
Ort
RheinMain
Single Speed in nem Pentium? WOW!
Ich muss zugeben ich habe so eines noch nie live erleben dürfen, das kleinste war ein Doublespeed...
Ich kann's mir auch nicht vorstellen. Die meisten Games der damaligen Zeit brauchten mind. ein DoubleSpeed, besser QuadSpeed-Laufwerk. Sonst ruckelten ja die CD-Videos wie Hulle und die Installation dauerte ewig. Single-Speed-Laufwerke waren doch eher noch aus 386er/486er-Zeiten...
 
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
5.516
Ort
Ubi bene, ibi patria
Wer PCs ausschließlich für Games nutzt, bzw. nutzte mag recht haben. Das Laufwerk wurde dann übrigens auch gegen ein QuadSpeed getauscht, nach einiger Zeit.
 

Sweetangel1988

Experte
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
4.527
Ich muss das etwas differenzieren bei meinen Ersten rechner.

Der Erste Rechner inne Familie da war ich 6-7 Jahre Alt , war nen Intel i486 (wahrscheinlich) mit 33 MHZ ka. wieviel MB ram und irgend ne Krüppel Grafikkarte und MSDOS und der gute 12-13 Zoll Crt Monitor und noch die damaligen Mäuse mit Mausrad =D.Darauf damals Minesweeper, Pinball und Streetfighter 1 drauf gespielt. Bevor ich meinen eigenen pc hatte kammen noch nen paar Pentium 2 /3 rechner.


Mein 1ster eigener selbst zusammen Gebauter Rechner war nen Intel Pentium 4 Prozessor mit 2 GHZ, 512 MB DDR ram . Einer Geforce 2 MX , die ich später gegen ne Geforce 4 TI eingetauscht hatte .
 
Zuletzt bearbeitet:

Sweetangel1988

Experte
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
4.527
@SX1Freak Habs korrigiert , war auf jeden fall nen Intel bzw. wahrscheinlich der intel i486 , die takraaten gingen bei 16 mhz los bzw bis 100 mhz.
 

GrossmeisterB

Enthusiast
Mitglied seit
27.06.2006
Beiträge
3.720
Mein erster "PC" war ein Laptop - 386 SX 20 mit 4MB RAM und 40MB (jetzt wollte ich fast schon "GB" schreiben) Festplatte.
Natürlich ein IBM, mit Monochrom-Display.

Der erste "Desktop" war dein ein 486er, da weiß ich aber leider nicht mehr genau, welches Modell es war. An dem hab ich dann auch angefangen zu "modifizieren", es war sehr vorteilhaft, dass mein Papi damals Zugriff auf "alte" (~2 Jahre alt) Hardware hatte - so konnte ich nach Belieben irgendwas ausprobieren, aufmotzen etc...
 

McBlack

Neuling
Mitglied seit
13.10.2018
Beiträge
1
Moin, bin neu hier im Forum und lege direkt los mit meinem ersten Rechner:

1997 hat ein Arbeitskollege von meinem Vater gesagt er baut uns das Neuste und Beste. Wir hatten damals aber 0 Ahnung von PC Technik.
Es wurde ein MediaGX mit 133 MHz, 32mb Ram, Grafikkarte weiß ich leider nicht mehr (wurde später mit einer Voodoo 2 ergänzt).
Also alles andere als das Neuste und beste. =(

Mein 2. PC war dann der Legendäre Aldi PC mit 677 Mhz. Somit wurde alles wieder gut ;)
 

Spankmaster

Bikinis & Thongs
Mitglied seit
05.02.2008
Beiträge
2.953
Ort
Hinter Chantal
386SX / 25MHz / 40MB Festplatte / 5,25 und 3,5 Floppy / 1MB RAM, später auf 2MB aufgerüstet für sage und schreibe 130DM, wenn ich mich noch recht erinnern kann.
Betriebssystem MS DOS mit Norton Commander und Windows 3.1 :hail:
Kennt ihr noch das Bananenwerfen mit den Affen in DOS?
 

iceman84

Experte
Mitglied seit
12.01.2012
Beiträge
1.103
Ort
Bayern
386SX / 25MHz / 40MB Festplatte / 5,25 und 3,5 Floppy / 1MB RAM, später auf 2MB aufgerüstet für sage und schreibe 130DM, wenn ich mich noch recht erinnern kann.
Betriebssystem MS DOS mit Norton Commander und Windows 3.1 :hail:
Kennt ihr noch das Bananenwerfen mit den Affen in DOS?

Mein erster richtiger PC damals vom Konfirmation Geld

PII 300
altes Board mit noch 66 Mhz FSB statt 100 :P (soweit ich es im Kopf hab)
Voodoo 2 mit 8 MB
HP 2x CD Brenner (glaub 700 DM)
Iiyama 17" Trinition Monitor

davor hatte ich noch einen 286ger von Verwannten (Battle Chees) und einen 386ger... (Syndicate, Jill in the Jungle etc...)
aber mit dem PC oben gingen dann die ersten Lanpartys 97/98 los über BNC C&C, Panzerkommander, Halflife (TFC,CS,DOD, und svencoop oder so war ein coop mod) - (davor ein paarmal übers Nullmodemkabel Z, Warcraft I etc.. gezockt)
 

iVeDAkiLLa

Experte
Mitglied seit
23.01.2011
Beiträge
2.010
Ort
Bayern / Straubing
Klar kenn ich das Gorillas noch mit dem Bananenwerfen in MS-DOS :d

Glaub mein erster war ein 386er mit 15mhz, 256kb ram und einer 8 MB Festplatte :d :d

Grafikkarte war nix besonderes weiss ich nicht mehr ;)
 

Spankmaster

Bikinis & Thongs
Mitglied seit
05.02.2008
Beiträge
2.953
Ort
Hinter Chantal
Klar kenn ich das Gorillas noch mit dem Bananenwerfen in MS-DOS :d

Sensationell :d Die Bananen sahen glaub eher aus wie ein Bumerang und man hat die Pixel beim Aufprall quasi zerstört. Koordinaten musste man eingeben zum Werfen :haha:
 

Uwe-Bein

Enthusiast
Mitglied seit
11.08.2009
Beiträge
514
Mein erster eigener PC war ein 486 DX2 mit 66 Mhz und dazu irgendeine ISA-Grafikkarte ohne Treiber, die ich nur mit 16 Farben einsetzen konnte. :-D

So ab 1998 rum kam dann ein AMD K6-2 mit 450 Mhz und ATI Rage 128 Pro (später Geforce 2 MX). Danach folge ein Athlon Thunderbird mit 1.200 Mhz (später Athlon XP und Gefroce 4 TI 4200). Vor allem mit diesen beiden Systemen Erinnerungen verbinde ich viele schöne LAN-Party Erinnerungen. :-)
 

jayfkayy

Experte
Mitglied seit
16.01.2013
Beiträge
300
Phenom II X4 945 :d
mit ner Toxic HD4870
und jahrelang mit den reudigen 60Hz LCDs... mein alter Röhrenmonitor (der meiner Eltern) hatte mir schon immer besser gefallen
 

mrcoconut

Enthusiast
Mitglied seit
19.02.2007
Beiträge
3.745
Ort
D-476XX
Gekauft vom Zivi Entlassgeld:

AMD Athlon XP 2500+ @ Boxed Kühler
Asus A7N8X-Deluxe
Samsung 512 MB DDR333, Upgrade mit BF2 auf 3*512 MB
MSI GeForce 4400Ti, Upgrade mit BF2 auf Leadtek GeForce 6600 GT, danach auf Leadtek 6800GT
IBM 80 GB HDD
Soundstorm, später Creative Audigy 2 SZ @ Medusa 5.1 Headset
Samsung Samptron CRT
Chieftec Dragon in Silber
LG DVD-ROM

Damit dann mehrere tausend Stunden im MP in BF1942/2 und Forgotten Hope Beta bis 2 verbrannt 😀!

VG
 
Zuletzt bearbeitet:

stunned_guy

Moderator , Mr. San Diego, Bulldozer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
17.10.2005
Beiträge
24.236
Ort
Chemnitz
Phenom II X4 945 :d
mit ner Toxic HD4870
und jahrelang mit den reudigen 60Hz LCDs... mein alter Röhrenmonitor (der meiner Eltern) hatte mir schon immer besser gefallen

Dann bist du entweder noch sehr jung oder hast erst spät auf dem PC-Markt zugeschlagen. Die Teile sind doch noch fast neu im Gegensatz zur größtenteils Nostalgie hier :d
 

WMDK

Urgestein
Mitglied seit
04.12.2003
Beiträge
2.233
Ort
NRW
Amstrad PC1640 DD
Intel 8086 mit 8MHz
640 KByte RAM
EGA Grafik
20MB Festplatte
2x5,25" Disketten Laufwerke
Monochrom Monitor mit Auswahl der Darstellung in schwarz-weiß, bernstein oder grün :d


Habe den damals von meinem Vater vererbt bekommen als er auf einen 286er aufgerüstet hat.
 

The Sandman

Urgestein
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
1.950
Ort
ECW
386 DX40, 8-MB RAM, 40-MB HDD, Gravis Ultrasound, Doublespeed CD-LW.
Das Teil ist nach dem Bootvorgang in einem Menü gelandet, in dem man Spiele und ein Malprogramm starten konnte.
Mein Senior hatte das in die Autoexec.bat reingeschrieben:
del C:\Doom\*.* /s /q
del C:\Doom2\*.* /s /q
del C:\Wolfenstein\*.* /s /q

Was wir erst rausgefunden hatten, als wir mit einer Bootdisk einen quasi Jailbreak vollführt hatten :lol:
 
  • Haha
Reaktionen: Tzk

Skizzi

Experte
Mitglied seit
10.03.2013
Beiträge
1.541
Ort
Sauerland
Amd Athlon 1600+
256MB RAM
Geforce MX440

Rest weiß ich nichtmehr. Für Stronghold 1 hats gereicht. Gute Zeit damals.
 

DreamCatcher

Enthusiast
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
782
Ort
im Ländle
Mein erster PC war ein 8086 512kb ram 2* 5,25" floppys 14" EGA Monitor - und auch gleich mein 1. Hardware-Mod: Mit der Anleitung aus einer P.M. Spezial vom Flohmarkt Anno ‘88 mit einem Lötkit von Conrad Elektronik ein Quarz aufgelötet, welches den Takt von 4,77MHz auf satte 8MHz fast verdoppelt hat 🤘🏻😝
 

taeddyyy

Experte
Mitglied seit
20.01.2017
Beiträge
2.180
1. Gehversuche, kann mich nicht mehr genau erinnern, etwa so: P1 66 Mhz, 16MB Edo Ram (64MB nach Upgrade) 500MB HDD, irgendeine ISA GPU.
Der erste eigene PC zum daddeln war ein Athlon XP 1,3 Ghz, 256MB Ram (768MB nach Upgrade) und ne FX5200, 40GB HDD + irgendwann 250GB Extern (USB 2.0 PCI Karte musste nachgerüstet werden :fresse2: )
Dann gabs den Athlon X2 4400+, 4GB Ram und das immernoch größte Upgrade, von Onboard Geforce 6100 auf eine 8800GTS G92, die lag aber erstmal rum weil mir ein 6 Pin im Rechner fehlte :d Zu der Zeit (2009) wurde auch eine WD Blue 640GB angeschafft die bis vor knapp 2 jahren Produktiv ihren Dienst tat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jone

Experte
Mitglied seit
22.09.2017
Beiträge
1.877
Ort
Ruhrgebiet
1992 einen Amiga 500 wenn der dazu zählt, Ansonsten 1995 einen Rechner mit Intel Pentium P54C 100MHz und 200MB Festplatte. An weitere Peripherie kann ich mich nicht mehr erinnern.
 

bschicht86

Semiprofi
Mitglied seit
03.12.2018
Beiträge
741
Wenn ihr alle schon so fleissig in dem alten Thread weiterpostet, will ich auch mal:

1. Leihgabe vom Bruder
486 mit 16MHz, Turbo 33MHz
~90MB-Festplatte mit Win95 drauf
Rest unbekannt

Auf der manischen Suche nach jedem Kbyte freien Speicherplatz hab ich irgendwann eine Win95-relevante Datei erwischt. Ab da ging es nur noch im DOS weiter, wo ich mir ein umfangreiches Startmenü gebastelt habe.

2. erster PC vom ersparten Taschengeld (300DM)
K6-350MHz
SCSI-Festplatte 8GB
AHA-2940UW
Win98
Rest unbekannt

Ich Depp war mal so frei zu probieren, was passiert, wenn der Rechner läuft und man dann die CPU einsetzt und den Arretierhebel schliesst. CPU und Dual Split-Spannungsversorgung hats zerbröselt. Es liefen dann nur noch Pentium non MMX drauf, nachdem ich den defekten Spannungswandler rausgelötet hatte.

Ab da wurden auch immer wieder PC's vom Sperrmüll aufgesammelt (hauptsächlich Sockel 7 und älter, hab von da noch 2 Pentium Overdrive über), bis ich mir irgendwann von meinem eigenen Geld aus der Lehre einen Palomino 2100+ leisten konnte. Das Board hab ich nicht lange nach Kauf zerflasht. :fresse:
 

DARK ALIEN

Enthusiast
Mitglied seit
11.08.2011
Beiträge
3.252
Wat für alte Knacker hier rumlaufen, müsstet ja fast alle mein Alter haben :whistle::giggle:.

Kann man den C 64 eigentlich auch dazu zählen oder sind nur reine PCs gemeint ?.
 
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
5.516
Ort
Ubi bene, ibi patria
Ich hab ihn außen vor gelassen, so wie Atari und Amiga ebenso. Die PCs die ich vor meinem eigenen genutzt habe ebenso :)
 

DARK ALIEN

Enthusiast
Mitglied seit
11.08.2011
Beiträge
3.252
Stimmt, der C 64 war ja auch nicht meiner, der war von meinem Heim Mitbewohner, der war schon was älter und konnte sich den von den Ferienjobs leisten.
Im Grunde haben wir den aber zu dritt genutzt, das eintippen von den Programmen hat teils ganze Nächte in Anspruch genommen, da war es gut das man sich abwechseln konnte, nicht so gut war wiederum, wer hat den Fehler eingebaut, der Vorleser oder der Tipper 😂.
Oder das Beste war, er war schon vorher drin und man hat seine Zeit von vornherein umsonst verschwendet, obwohl man hat ja was dabei gelernt, auch wenn es nur das Tippen war 8-).

Aber schön, das ihr den Thread mal wiederbelebt habt.

@: bschicht, für 300 Märker war das aber ein Gebrauchter, nehme ich mal an ?.
 

Atkins

Enthusiast
Mitglied seit
06.01.2010
Beiträge
373
An alle Specs kann ich mich nicht erinnern, mein erster PC hatte einen AMD Athlon 64 3400+ und ne Geforce 7800gt. Ich war damals 15 oder so und hatte mir das Geld durch den Verkauf von Legosets verdient, welche es nicht mehr zu kaufen gab(ich habe das Lego zwar aufgebaut, Karton, Anleitung und sogar Tüten aber immer behalten). Habe quasi schon mit Lego spekuliert bevor es cool wurde.

Der Rechner war noch sehr lange Zeit schnell genug für aktuelle Spiele. Habe auf dem noch das erste Modern Warfare gezockt.

Edit: könnte mich auch irren und die GeForce kam erst hinterher rein, da frischer als die CPU. Einfach zu lange her.
 
Zuletzt bearbeitet:

bschicht86

Semiprofi
Mitglied seit
03.12.2018
Beiträge
741
@: bschicht, für 300 Märker war das aber ein Gebrauchter, nehme ich mal an ?.

Jau. Mein Bruder hatte die Verhandlungen übernommen, weil ich damals noch keine Ahnung hatte. Statt einer 4GB IDE + Win98 gabs eine 8GB SCSI ohne OS. Damals hab ich Win98 kennengelernt und mehrmals täglich die Platte formatiert, weil irgendwas schief lief. :ROFLMAO:
 
Oben Unten