Aktuelles

Der "Audiolaberthread" Nummer 1

horstweihrauch

Einsteiger
Mitglied seit
08.08.2021
Beiträge
27
Moin,

komische Frage vielleicht, aber egal:
Aktuell betreibe ich einen AKG K712 Pro an einem Speaka DAC 96 (den es mal bei Conrad für 10 € gab) und einem Sabaj PHA2 Amp.
Ich bin eigentlich ganz zufrieden, mir fehlt aber auch der Vergleich zu besseren Setups und ich weiß nicht genau, wo mein Setup im Vergleich steht.
Würde ein iFi Zen DAC V2 z. B. ein Upgrade darstellen oder ist das nur ein Sidegrade?
Darf ich fragen, ob du den iFi Zen zufällig inzwischen getestet hast? Interessiert mich, da ich den gleichen Kopfhörer benutze:drool:
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

chrizZztian

Metalhead
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
6.495
@Louisiana Hast du zufällig schonmal das NAA Streaming vom Ifi Stream ausprobiert? Ich hätte da eine Fragen auf die ich die Antwort nicht finde...
Wenn ich das richtig verstehe, braucht man beim NAA Streaming ja nur eine Ethernet Verbindung. Eine direkte Verbindung zwischen Ifi Stream & DAC ist nicht notwendig.

Aber: Was kann man alles über NAA senden? Alles was man will (inkl. Spotify & Co) oder gibt es da Limitierungen?

Wäre ja ganz cool, wenn man den Streamer anstatt auf den Schreibtisch in den Serverschrank stellen könnte, per WOL wecken und keine Quellen am DAC umstellen müsste...
 

Louisiana

Experte
Mitglied seit
16.11.2019
Beiträge
2.895
Ort
New Orleans
@Louisiana Hast du zufällig schonmal das NAA Streaming vom Ifi Stream ausprobiert?
Ich nutze aktuell ausschließlich NAA streaming - HQPlayer unterstützt nur dieses Protokoll.
HQPlayer übernimmt dann die Audioausgabe von ROON, und kommuniziert mit meinem ifi Stream dann über NAA.


Wenn ich das richtig verstehe, braucht man beim NAA Streaming ja nur eine Ethernet Verbindung. Eine direkte Verbindung zwischen Ifi Stream & DAC ist nicht notwendig.
Irgendwie muss ja die Musik, welche zb. vom HQPlayer an meinen ifi Stream gesendet wird, auch an meinen DAC gelangen - in meinem Fall geschieht das per USB Kabel.
Eine Möglichkeit wäre eben, dass dein DAC WLAN fähig ist, dann könntest du diesen mit dem ifi Stream versorgen.

Aber: Was kann man alles über NAA senden? Alles was man will (inkl. Spotify & Co) oder gibt es da Limitierungen?
Das kann ich dir leider nicht sagen.
Das einzige Programm, welches ich kenne, das NAA nutzt, ist der HQPlayer.

Eventuell wäre dann das hier etwas für dich:

An den DAC angeschlossen, ersetzt es sozusagen die Musikausgabe über USB, und ermöglicht dann, deine Musik per NAA zu empfangen.
So könntest du dann zb. einen ifi Stream irgendwo stehen haben, und dieser könnte dann deinen DAC versorgen.
Inwieweit das dann aber mit Spotify geht, weiß ich nicht.
 

chrizZztian

Metalhead
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
6.495
Jetzt haben wir glaub ich aneinander vorbei geredet... :d

Irgendwie muss ja die Musik, welche zb. vom HQPlayer an meinen ifi Stream gesendet wird, auch an meinen DAC gelangen - in meinem Fall geschieht das per USB Kabel.
Eine Möglichkeit wäre eben, dass dein DAC WLAN fähig ist, dann könntest du diesen mit dem ifi Stream versorgen.
Ich meinte, dass ich dann nur eine Verbindung zw. HQPlayer Client (also meinem PC) und DAC benötige. Keine zusätzliche USB / SPDIF Verbindung zwischen Ifi Stream und DAC.

Das kann ich dir leider nicht sagen.
Das einzige Programm, welches ich kenne, das NAA nutzt, ist der HQPlayer.

Ich möchte den HQPlayer nutzen. Ich weiß nur nicht was ich alles vom Ifi Stream an den HQPlayer senden kann. ^^ Sprich: Kann man im IFI Stream als "Output" einfach frei zwischen USB, SPDIF und NAA wählen oder gibt es bei NAA irgendwelche "Limitierungen"?
 

Louisiana

Experte
Mitglied seit
16.11.2019
Beiträge
2.895
Ort
New Orleans
Ich möchte den HQPlayer nutzen. Ich weiß nur nicht was ich alles vom Ifi Stream an den HQPlayer senden kann. ^^ Sprich: Kann man im IFI Stream als "Output" einfach frei zwischen USB, SPDIF und NAA wählen oder gibt es bei NAA irgendwelche "Limitierungen"?

USB und SPDIF out sind immer aktiv, also wenn du zb. einen DAC am SPDIF hängen hast, und einen anderen am USB, dann werden die beide versorgt.
Was man allerdings, so wie du das planst, über den ifi Stream an den HQPlayer senden kann - das weiß ich nicht, denn ich nutze es ja genau andersrum: Vom HQPlayer an den ifi Stream.
Ob das geht, so wie du das meinst - keine Ahnung.
 

horstweihrauch

Einsteiger
Mitglied seit
08.08.2021
Beiträge
27
Ich hätte eine kurze noob Frage zum iFi Zen DAC V2 (habe ich noch nicht): Wenn ich hinten über RCA meinen Verstärker anschließen würde und parallel vorne Kopfhörer, läuft dann die Ausgabe über beides gleichzeitig oder muss ich den Kopfhörer abstecken um über die Lautsprecher zu hören?
 

MadCat69

Experte
Mitglied seit
27.12.2016
Beiträge
1.114
Es läuft beides. Du kannst dabei wählen ob hinten die Lautstärke konstant ist oder über den Regler mit geregelt wird.
 

Ashampoo

Enthusiast
Mitglied seit
06.07.2007
Beiträge
3.407
Ort
Mitten in Baden!
Moin,

wo würde ich solche Kabel in "zufriedenstellend" und länger finden? Ich hab ja den ifi zen dac und möchte meine Adam direkt anschließen. Dabei würde ich gerne den Balanced Output nutzen, daher 4.4mm Klinke/Jack auf XLR.
Bei der Länge und Einsatzort ist das eigentlich unwichtig, aber hätte es dennoch gerne
1631867311881.png
 

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.367
Ort
Berlin
Moin,

wo würde ich solche Kabel in "zufriedenstellend" und länger finden? Ich hab ja den ifi zen dac und möchte meine Adam direkt anschließen. Dabei würde ich gerne den Balanced Output nutzen, daher 4.4mm Klinke/Jack auf XLR.
Bei der Länge und Einsatzort ist das eigentlich unwichtig, aber hätte es dennoch gerne

Ist aber nicht ganz günstig.
 

ryzion

Urgestein
Mitglied seit
05.03.2005
Beiträge
4.685
Moin,

wo würde ich solche Kabel in "zufriedenstellend" und länger finden? Ich hab ja den ifi zen dac und möchte meine Adam direkt anschließen. Dabei würde ich gerne den Balanced Output nutzen, daher 4.4mm Klinke/Jack auf XLR.
Bei der Länge und Einsatzort ist das eigentlich unwichtig, aber hätte es dennoch gerne
Anhang anzeigen 670579

Ich würde vorher schauen, ob beim Zendac der Sleeve (P5) überhaupt mit Ground verbunden ist, sonst kannst du dir das sparen. Bei den Penta Buchsen ist es nicht unüblich Pin5 einfach offen zu lassen.

E: Liest sich so, als wäre der rückseitige 4.4 so ausgelegt.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 302231

Guest
Meistens lohnen sich bei Burson die BlackFriday Deals. Auf meine alte Soloist/Composer Kombo gab es so fast satte 600 Dollar Rabatt.
 

ryzion

Urgestein
Mitglied seit
05.03.2005
Beiträge
4.685
Gibt halt zwei kh die davon profitieren, sofern man mit 105-110 dB Schnitt hört
 

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.367
Ort
Berlin
Spannender, neuer KHV von Burson:


Ich mag die Burson Geräte ja sehr :d
Spannend, haben die da echt einen Slim Noctua drin? :d

Aber bei dem Preis würde ich vermutlich eher zum Pro iCan greifen, da der einfach mehr Features bietet und mich das Gesamtpaket da mehr überzeugt.

Naja, mein "kleiner" Burson reicht mir aber eh - ich mag das Teil :) Vermutlich wäre man auch mit noch deutlich weniger zufrieden im "Daily Business".
 

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.367
Ort
Berlin
Gibt es hier auch Leute die ihren KH für das Schauen von Filmen und Serien nutzen?
Ich überlege, da meine neue Wohnung recht hellhörig ist, die Filme lieber mit dem KH zu schauen anstatt mir wieder eine fette Anlage aufzubauen (die zudem wieder extra Geld kostet) und falls mal Damenbesuch da ist, tut es die Sonos Beam halt auch.
Meine Idee wäre, dass ich einen Apple TV 4k kaufe und diesen mit dem Burson verbinde, welcher das BT Signal verarbeitet und an den KH normal ausgibt. Mit ACC dürfte das für Filme sicher ausreichen und keine merkenswerte Verzögerung haben, oder?
 

Racus

Legende
Mitglied seit
09.11.2008
Beiträge
5.412
Ort
Duisburg
Gibt es hier auch Leute die ihren KH für das Schauen von Filmen und Serien nutzen?

Ja siggi...
TOSLINK vom TV in den ADI-2 ProFSr.

Ich nutze meine KH für alles... Musik, Filme/Serien und zum Zocken, ADI sei Dank.
Selbst Nintendo Switch über den AVR funktioniert einwandfrei:
Nintendo -> AVR -> TV -> ADI-2 ProFSr

Bei der PlayStation muss man Bitstream deaktivieren und PCM einstellen.
Mit Kodi ebenfalls.
Ich überlege, da meine neue Wohnung recht hellhörig ist, die Filme lieber mit dem KH zu schauen anstatt mir wieder eine fette Anlage aufzubauen (die zudem wieder extra Geld kostet) und falls mal Damenbesuch da
Fette Anlage ist bei mir auch nicht... Frau, Kind, Nachbarn... und ja auch sehr hellhörig hier :(
 

chrizZztian

Metalhead
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
6.495
Google mal nach Bluetooth Codec Latenz. Das wird vermutlich nur funktionieren wenn du aptX LL verwendest (ca. 40ms). Alles andere liegt soweit ich weiß zwischen 100-300ms. Da ist dann nicht mehr viel mit LipSync. Oder du musst das Delay am TV bzw. Player entsprechend nachjustieren.
 
G

Gelöschtes Mitglied 302231

Guest
Mal eine Frage in die Runde:

Nutzt hier jemand Apple Music auf einem Mac? Ich würde gerne Apple Music Lossless High Res testen, aber leider überschreibt mir das CoreAudio immer wieder die Sampling-Frequenz (je nachdem welcher Wert im Midi Setup eingestellt ist).

Kann das aktuelle Mac OS keine Art "Exklusiv Modus"? In dem Fall wäre "Lossless High Res" ja die größte Verar... seit dem iPad 2 :ROFLMAO:
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Es scheint wirklich so zu sein :ROFLMAO:

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Equilibrium

Reihensechser
Mitglied seit
13.03.2005
Beiträge
5.939
Ort
Hochheim bei FFM
@Terr0rSandmann - Ich finde ein KH kann niemals ein Ersatz für ein HK sein. Hellhörige Wohnung oder nicht.
 

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.367
Ort
Berlin
Google mal nach Bluetooth Codec Latenz. Das wird vermutlich nur funktionieren wenn du aptX LL verwendest (ca. 40ms). Alles andere liegt soweit ich weiß zwischen 100-300ms. Da ist dann nicht mehr viel mit LipSync. Oder du musst das Delay am TV bzw. Player entsprechend nachjustieren.

Genau das war meine Vermutung. Dass es zum Spielen nicht taugt war mir klar, aber ich dachte, dass das vllt für Filme ausreicht. Vermutlich ist es schlauer hier ein ~7,5m Toslink Kabel vom TV zum Burson zu ziehen und ich mir dann ein XLR Verlängerungskabel besorge, damit das Kabel bis zur Couch reicht. Klingt etwas abenteuerlich, aber vermutlich die qualitativ beste Lösung und sicher günstiger als ein neues Gerät zu kaufen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

@Terr0rSandmann - Ich finde ein KH kann niemals ein Ersatz für ein HK sein. Hellhörige Wohnung oder nicht.
Stimme ich dir zu. Aber was ist die Alternative? Gar keine Filme mehr schauen?
 

MadCat69

Experte
Mitglied seit
27.12.2016
Beiträge
1.114
Probier es einfach mal aus, ich finde es auch mit AAC durchaus akzeptabel.
Du könntest natürlich auch einen AptX-LL Sender anschließen sofern dein Kopfhörer das auch unterstützt.
 

DocJimmy

Experte
Mitglied seit
02.12.2012
Beiträge
3.051
Ich hab meinen 990 am AVR hängen und lass da abends den TV kram drüber laufen. Hatte früher mal ne Funkhörer um die 100€, Klanglich nicht so toll aber am ende hat mich da das Laden mit am meisten gestört.

Nutze da jetzt auch die Kabellösung, hat bis aufs Kabel wegräumen keine Nachteile. :d
 

LiFaD

Experte
Mitglied seit
31.10.2013
Beiträge
129
Mal eine Frage in die Runde:

Nutzt hier jemand Apple Music auf einem Mac? Ich würde gerne Apple Music Lossless High Res testen, aber leider überschreibt mir das CoreAudio immer wieder die Sampling-Frequenz (je nachdem welcher Wert im Midi Setup eingestellt ist).

Kann das aktuelle Mac OS keine Art "Exklusiv Modus"? In dem Fall wäre "Lossless High Res" ja die größte Verar... seit dem iPad 2 :ROFLMAO:
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Es scheint wirklich so zu sein :ROFLMAO:

Ja funktioniert wirklich nicht. War vor einem Monat genauso überrascht. Auf dem iPad geht es hingegen problemlos. Muss man nicht verstehen warum die Apple Music App unter MacOS das nicht unterstützt. Das System kann es ja, Audirvana wechselt die Sampling-Frequenz ja auch automatisch.
 
G

Gelöschtes Mitglied 302231

Guest
Angeblich soll es mit der App "Bitperfekt" funktionieren, aber das klappt bei mir nicht. Die ist auch schon seit zwei Jahren nicht mehr aktualisiert worden. Das ist ech schade. Sonst ist Apple Music in Sachen Musikauswahl und Empfehlungen ja durchaus toll.
 

LiFaD

Experte
Mitglied seit
31.10.2013
Beiträge
129
Hatte auch einiges probiert, aber alles ohne Erfolg. Apple müsste ja nur ein Update für die App bringen...
Hab zum Glück noch ein iPad Pro wo ich den RME ADI 2 einfach per USB anschließe kann und da funktioniert es.
 

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.367
Ort
Berlin
Probier es einfach mal aus, ich finde es auch mit AAC durchaus akzeptabel.
Du könntest natürlich auch einen AptX-LL Sender anschließen sofern dein Kopfhörer das auch unterstützt.
Ich möchte ja meinen KH Stack (Burson Conductor 3X Performance + Hifiman HE1000V2) nutzen. Der Burson kann alle möglichen Bluetooth Codecs. Da ich aber im Apple Universum unterwegs bin, dachte ich an einen Apple TV, aber so richtig überzeugen tut mich das Teil ja nicht. Mein TV (Sony 65XF9005) kann wohl nur SBC, was so mit das Mistigste da ist, richtig?
Oder kann man auch am TV (Android OS) irgendwie einen AptX-LL Stick oder sowas ran machen?
 

MadCat69

Experte
Mitglied seit
27.12.2016
Beiträge
1.114
Ich dachte da an sowas:

Avantree Audikast Plus Bluetooth 5.0 Transmitter Sender für TV PC mit Lautstärkeregelung, aptX Low Latency kabelloser Audio Adapter für 2 Kopfhörer (Optical, AUX, RCA, USB), 100 Fuß Reichweite https://smile.amazon.de/dp/B07TLHRPDP
 

Louisiana

Experte
Mitglied seit
16.11.2019
Beiträge
2.895
Ort
New Orleans
Nun ist es mehr oder weniger halboffiziell - es wird eine neue Pro-Serie von ifi geben.

Übersetzung:

Unterstützt symmetrische 4,4-mm-Verbindung. Es funktioniert auch als 96kHz / 24bit DAC mit einem USB-C-Anschluss, der auch zum Aufladen dient. Anstatt alle Funktionen einem Chip zu überlassen, soll auch bei der Bluetooth-Wiedergabe eine Klangqualität angestrebt werden, wie zum Beispiel ein Design, das einen DAC-Chip von Cirrus Logic übernahm. In Bezug auf aptX Lossless ist die Unterstützung derzeit nicht bekannt, es besteht jedoch die Möglichkeit, dass dies durch ein Update unterstützt wird. Es soll Ende Oktober erscheinen, und der Preis wird auf weniger als 30.000 Yen festgesetzt.

Außerdem wurden „Pro iDSD Signature“ und „Pro iCAN Signature“ als neue Flaggschiffe angekündigt. Es wird als Modellwechsel von "Pro iDSD" bzw. "Pro iCAN" positioniert. Die Veröffentlichung ist für Ende Oktober bis November geplant. Der Preis beträgt 462.000 Yen für die Pro iDSD Signature und 308.000 Yen für die Pro iCAN Signature.

„Pro iDSD-Signatur“ und „Pro iCAN-Signatur“

In puncto Funktionalität wurden nach herkömmlichem Vorbild die internen Kondensatoren erneuert, der Stromversorgungsbereich verstärkt und die Klangqualität verbessert. Als zusätzliches Feature verfügt der Pro iCAN Signature über einen 4,4-mm-Ausgang. Außerdem wird iPower Elite anstelle von iPower + an das Netzteil angeschlossen. Auch die Fernbedienung wurde aktualisiert.

In Bezug auf die Klangqualität sagte Kenji Nomura: „Der Klang ist ein Luxusartikel. Der Pro iDSD Signature hat ein Gefühl von Geschwindigkeit und kein Ausbluten.

Man darf also weiterhin gespannt sein.
 
Oben Unten