[Sammelthread] Der 100Gbit Netzwerk Thread, ein bisschen 40gbit und „beyond“ ;)

Nicht 2x 40 Gbit. Also 2 karte d.h. in jedes gerät eine. Schnitt pc ist mit windows 10
RDMA kenne ich gar nicht. Wenn das nix kostet unter windows, dann gern auch so.
Der server dient nur diesem zweck also eine art slave. Wollte gern storage und arbeiten getrennt haben. Extrem datenlastige zwischenrenderings laufen eh lokal.
Für andere sachen hab ich unraid.

Verbrauchen dual port karten mehr als single, wenn nur ein port belegt ist?
100G wäre glaube ich übertrieben, auch bzgl. Stromverbrauch.der x4 slot limitiert ja eh.
Kabel eind auch ne ecke teurer als bei qftp

Klappt das mit dem umflashen easy oder lieber die 10 eur mehr für ne fertige FCBT?

Das datenkabel ist das richtige?

Das wäre die dualport für den server

Gibt es fertige kabel von qsftp+ auf sftp+, um die anbindung an den 10G switch über die gleiche karte zu realisieren?
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Aahh. Ok. Dachte 2x40 für Link Aggregation. Würde das an Deiner Stelle einfach ausprobieren.
 
@littledevil Die Komponenten passen zusammen. Aber beachte, dass die Karten low-profile-Blenden haben. Keine Ahnung, ob das für deine System passt.

Dir würden eigentlich zwei Karten mit je einem Port reichen. Wenn du wirklich mal einen zweiten Computer an den Server anschließen willst, musst du dann eine mit zwei Ports holen und die in den Server einbauen.

Wenn 20-30 Gb für dich ausreichend sind, wären 25-Gb-Karten vielleicht auch eine Option.
 
Welche vorteile haben 25G karten? Sind die sparsamer 8der günstiger?
 
Günstiger als die momentane ConnectX-3 (Pro) 40 Gbit Serie gibt es gerade nichts was DC-grade Netzwerke angeht. Egal ob NICs oder Switche. Die sind ja auch schon seit Jahren EOL.

Aber ich sage mal gleich weil deine Anforderungen einer Eierlegenden Wohlmichsau gleichen wirst du bis auf Speedtests beim Real Life niemals durchgehend 30 Gbit mit deiner Config haben und
bei der Latenz die dir wichtig ist würde ich erstmal testen wie sich deine (Consumer?) SSDs verhalten ob die überhaupt in RealLife deine Anforderungen decken können. Sprich teste doch mal mit einer 1GBit und/oder einer vorhanden 10Gbit Karte wie deine Latenz sich verhält.

Auch was deine Anforderungen an den Stromverbrauch angeht ist es immer so eine Sache mit Hardware die eine Dekade alt ist und für den Rechenzentrumbetrieb konzipiert war auf einmal für Energiesparsame Homeuser wird dich wahrscheinlich enttäuschen.

Wir haben paar Film- & TV-Produktionsfirmen, auch kleine aber die setzen für den Videoschnitt ganz andere Konzepte an als du das vor hast.

Ja es gibt entweder fertige AOC oder DAC Kabel von QSFP+ auf SFP+ oder halt QSA Adapter.
 
Wir haben paar Film- & TV-Produktionsfirmen, auch kleine aber die setzen für den Videoschnitt ganz andere Konzepte an als du das vor hast.
Was wäre da zu empfehlen?

Meine ssd sind schnell genug lokal. Da ist nicht der Flaschenhals.

Es ust ja kein 24/7 system. Wenn das ding an ist, wird gearbeitet und rann darf es auch etwas strom verbrauchen. Wenn es 300 eur mehr kostet eine neuere Generation einzusetzen, die vielleicht 5w pro system spart, kann sich das n7cht amortisieren.
Ist ja eher nebenberuflich d.h. das ding läuft ein paar tage im monat. Ich hatte auch überlegt das schnittsxstem dann mit TR oder epyc auszurüsten, aber das verbraucht dann 3her mehr und ich habe keine trennung von daten und arbeitssystem.

Aktuell läuft es ja lokal und der pc hat 2,5G, was sehr sparsam ist. Der switch braucht 2,5-5 w
 
Du ich kann nur sagen was unsere Kunden bei uns aus diesen Gewerken bestellen, die machen das aber auch Gewerblich.

Und die Lösungen sind unterschiedlich wie halt jeder Kunde es ist, aber der Grossteil setzt auf lokale NVME Raids entweder Highpoint oder halt Klassisch mit Broadcom 9x60-16i und U2 NVME wie den Micron 9300 Max.

Auch haben wir Kunden die super zufrieden mit Ihren Areca ARC-8050T3U-6 Thunderbolt Raid Boxen sind, welche mit den richtigen SAS SSDs die Thunderbolt3 Schnittstelle komplett ausreizen.

Aber auch haben wir Technikfreaks bei denen Geld keine Rolle spielt und sich ein QNAP TS-h1290FX mit 12x Optane 1,5TB U2 und 100Gbit NIC von uns liefern lassen.

Vor paar Jahren waren die QNAP TS-2888X auch ein Renner weil dort praktisch alles in einer Box zusammen kommt wie Ultraschnelle U2 NVME, schnelle SATA SSDs und grosse HDDs welche dann die Snapshots der Work Daten machen.

Was Stromsparmassnahmen betrifft fragst du mit mir leider den falschen, der einen eignen Stromzähler für seine Garage hat und einen mittleren dreistelligen Betrag monatlich für sein Hobby an den Energieversorger ausgibt. :sneaky:
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh