Aktuelles

DDR4 3200 - 16,18,18,36 vs 3600 - 18,22,22,42

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
31.941
Ort
Rhein-Main
@The Master of Desaster
1) Ich habe meine Zweifel dass in der Lage bist deine CPU, den Speichercontroller und die Rams so einzustellen, dass du wirklich stramme Timings stabil betreiben kannst
2) Von Hand eingestellte stramme Timings sind immer besser als irgendwelche XMP Profile
3) Kauf irgendwelche 3600er Rams, der Rest ist für deine Wissensstand nicht relevant. Wenn du dich wirklich mit dem Thema auseinandersetzen willst kauf irgendwelche Rams und bekomme deinen PC mit guten Timings stabil und dann kauf dir Samsung B-Die (z.B. G.Skill Trident Z Neo) und hol aus den alles raus. 1.8V 4000MHz CL9 wäre mal so ne Messlatte (Jayztwocents LN2 Video). Aber irgendwas vermeintlich tolles zu kaufen und damit nicht umgehen zu können ist einfach Quatsch.
4) Oder kauf einfach irgendwas teures mit Fancy Zahlen und sei glücklich.

Was ich eigentlich sagen will:
Es gibt Leute die sind in ganz anderen Dimensionen unterwegs...
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Thread Starter
Mitglied seit
24.11.2008
Beiträge
7.785
Ort
Berlin
Ic will ja auch gar nicht Speicher groß übertakten weil ich darin auch gar nicht so den großen Zuwachs an Leistung sehe.

Hatte nur so ein paar Fragen bezüglich welche Riegel schneller sind oder so ähnlich damit man mal etwas schlauer wird.

Weil Riegel mit Samsung B-Dies kosten ja in der Regel gut 100€ mehr als normale 3600 zur Zeit und dieses Mehrgeld steht überhaupt nicht zur Realität des Mehrgewinns an Leistung durch den Speicher von angenommen 3600 CL,18,22,22,42 zu 4000 CL xyz.

Finde ich jedenfalls dafür muss man zu viel Zeit aufbringen zu viel Fummelei zu viel zum einstellen und probieren das lohnt einfach nicht.

Aber wenn man Fragen hat und man die beantwortet bekommt dann ist man ja hinterher auch etwas schlauer als man vorher war auch wenn man nicht gemacht ist fürs Übertakten beim Speicher oder etwas nicht gleich versteht oder einige Sachen genauer hinterfragt damit man hinterher schlauer ist.



Außerdem ich habe doch nur gefragt

ich meine die Crucial Balistix Sport 3200 16GB sind Dual Ranked mit Micron E-Dies

und die

Corsair Vengeance 3600 sind Single Ranked und Micron B-Dies

Was ist nun besser und schneller
 

Saphrex

Experte
Mitglied seit
22.04.2015
Beiträge
359
Ich hab die Ballistix Sport 3000cl15 E-Dies und die laufen bei mir mit 3800cl16. cl14 geht übrigens auch. Maximaltakt geht über 4400mhz, aber macht bei mir (zen2) keinen Sinn. Den Leistung Sprung merkt man schon, hatte die mal nach einem Bios update auf xmp laufen und da ist es mir z.B. in MSFS2020 deutlich aufgefallen dass die Leistung runter ging.

Ich meine ich hab die 32GB ram vor fast einem Jahr für 100€ gekauft. Durch das OC machen die sich genauso gut wie ein deutlich teurer RAM der per XML läuft.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Finde ich jedenfalls dafür muss man zu viel Zeit aufbringen zu viel Fummelei zu viel zum einstellen und probieren das lohnt einfach nicht.
Wenn man die letzten paar Prozent noch rausquetschen will, sicher. Aber es gibt genug gute Einstellungen im Netz die mit jedem Kit laufen würden, da muss man keine Zeit investieren
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
31.941
Ort
Rhein-Main
Für Ergebnisse im Bereich der Rundungstoleranz treibst du einen riesen Aufwand mit Multirank und e-dies oder b-dies, aber da wo du Prozente, also ein Vielfaches von Messetoleranz holen könntest mit OC gehst du nicht Ran.

Man könnte auch sagen: viel Wind um nichts.;)
In dem Bereich wo du unterwegs sein willst weil du eben nicht basteln willst ist es einfach egal.
Das zu verstehen und zu akzeptieren ist auch eine zeitsparende Erkenntnis.
 
Thread Starter
Mitglied seit
24.11.2008
Beiträge
7.785
Ort
Berlin
Erst mal vielen vielen Dank an alle


So habe mal etwas ausprobiert

Im Bios Riegel auf 3200 gestellt nur die CL 16,18,18,36 1T Manuell eingestellt

Da hatte ich ja dann Lesedurchsatz knapp 49000

Nachdem ich dann 3400 eingestellt hatte hatte ich ja nicht mal

47000.

Deshalb hab eich alle Einstellungen die mir das Board ja bei 3200 Anzeigt also überall wo Auto steht steht ja davor ein Wert den das Board wohl selbst einstellt.

Diese habe ich alle auf Manuell gestellt und eingetragen.

Profil erst mal gespeichert.

Rechner gestartet und wieder Neu ins Bios nun habe ich auf 3400 gestellt und habe nun

sage und schreibe mit 3400 erst mal knapp 52000.

Das sind schon mal zu vorher gut 5000 mehr.



OK jetzt werde mich mal ein wenig mit den Ryzen DRam Calculator auseinandersetzen.

Bräuchte da nur ein paar Infos

Wenn ich 4x16 GB verwende was muss sich denn bei

DRAM PCBRrevesion auswählen ?

Und manche Werte die im DRam Calculator stehen sind bei mir im Bios nicht vorhanden und manche Sachen im Bios tauchen im DRAM Calculator gar nicht auf oder man weis nicht was man zu was zuordnen soll b.z.w was gemeint ist.

Gibt es für den DRAM Calculator direkt einen Thread
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
31.941
Ort
Rhein-Main
Find ich gut dass du versuchst erstmal das Maximum aus den vorhandenen Riegeln rauszuquetschen :bigok:

Viel Erfolg!
 
Thread Starter
Mitglied seit
24.11.2008
Beiträge
7.785
Ort
Berlin
Jo Danke steige nur noch nicht so richtig durch mit dem prog DRAM Calculator und den Einstellungen im Bios weil mache Sachen tauchen im Bios auf und nicht im DRAM Calculator und umgekehrt genau so.

Oder manche Sachen heisen im Bios anders und umgekehrt.

Manche Sachen finde ich gar nicht.

Und was das Prog DRAM Calculator so noch alles kann wie Import XMP und alels

Bin jetzt erst mal bei 3533 und knapp über 54000

Aber sobald ich 3600 einstelle und auch die Timings entschärfe startet die Kiste nicht mehr und ich muss Bios Reset machen und die letzten Einstellungen wieder übers Profil laden.

Naja bin schon mal ganz zufrieden von 3200 mit knapp 49000 auf 3533 mit knapp über 54000

Das ist ja schon mal nicht schlecht das sind über 10% :-)

@The Master of Desaster
1) Ich habe meine Zweifel dass in der Lage bist deine CPU, den Speichercontroller und die Rams so einzustellen, dass du wirklich stramme Timings stabil betreiben kannst

Sind deine Zweifel schon mal weniger geworden
 

oefianer

Enthusiast
Mitglied seit
06.01.2008
Beiträge
1.291
Ort
Thailand
infinity fabric.

wenn er übertaktet kann er sich auch 3200 16-18-18 micron rev E holen und die bis 4000Mhz takten. ich glaub aber nicht das OC hier gefragt ist
Würdest du aber eher für intel empfehlen ?
 

Maurise

Experte
Mitglied seit
04.03.2019
Beiträge
1.686
Ort
Rostock
kannst du auch für AMD. Das prinzip ist das gleiche und rev E ist das beste was du bekommen kannst abgesehen von B-Die, der wesentlich teurer ist. letzten Endes ist es egal welche Plattform. Die haben nur andere Eigenheiten wie zusätlich tRC bei AMD oder verbundene tRCD und tRP bei Intel. Dem RAM ist das egal.
 

hpk

Neuling
Mitglied seit
07.07.2021
Beiträge
7
Bin durch die Google Suche auf diesen Thread gestossen, weil ich vor der Frage stehe, ob ich die HyperX 3600 (noch ungeöffnet) behalten soll oder mit den 3200er tauschen soll.

Habe mir beim Händler folgende Komponenten bestellt, um mir einen Lightroom / DaVinci PC zu bauen, auf dem auch mal MSFS2020 laufen soll:
  • Motherboard: ASUS ProArt B550 Creator (kommt übermorgen)
  • Prozesson: Ryzen 9 5950X (bereits geliefert)
  • Memory: 2 Sets mit HyperX DDR4-RAM Predator 3600 2x32GB (also total 128GB, bereits geliefert)
In der Zwischenzeit hat der Händler aber HyperX DDR4-RAM Predator 3200 2x32GB erhalten, die ja von ASUS für das ProArt Board für den Einsatz ohne OC empfohlen werden.

Frage an die Experten: Was spricht dafür, die 3600er zu behalten? Was spricht dafür, sie gegen 3200er zu tauschen?

Danke für eure Tipps.
 

hpk

Neuling
Mitglied seit
07.07.2021
Beiträge
7
Hab mich jetzt etwas eingelesen und ein paar Videos angeschaut.

Ich werde die HyperX DDR4-RAM 3600 CL18 gegen ein G.Skill Set DDR4 PC 3600 CL16 Kit tauschen und die IF auf 1800 einstellen.
So sollte der Prozessor und das Memory 1:1 laufen können.

Eine vertretbare Einstellung, die mir für einige Zeit einen wirklich schnellen Rechner für Foto- und Videobearbeitung sowie für gelegentliches Fliegen bescheren dürfte.
 

Maurise

Experte
Mitglied seit
04.03.2019
Beiträge
1.686
Ort
Rostock
@hpk

niemand baut ein MB was schlechter ist als es muss. um kosten gering zu halten werden meistens die gleichen arbeitsschritte verwendet und teile verbaut, sofern man nicht sehr viel sparen will bzw. verbessern. daher sind die meisten MB-reihen sehr ähnlich und was RAM angeht identisch.

es spricht nichts gegen RAM im 3600Mhz bereich. Sofern du nur XMP laufen lassen möchtest ist G.Skill immer eine gute wahl. HyperX binnt nicht so stark, was bedeutet die kits können eventuell deutlich bessere werte, aber vom preis her zahlst du in festlandeuropa meist drauf.
 

hpk

Neuling
Mitglied seit
07.07.2021
Beiträge
7
Danke für die Rückmeldung.

Jetzt brauche ich als Newbie doch etwas Expertenunterstützung.

Habe meinen Memory-Kit bekommen (G.Skill Ripjaws V DDR4 3600 CL16 - PN: F4-3600C16Q-128GVK) und eingebaut.
Defaultmässig laufen die Speicher mit DRAM Frequency: 2666MHz und FCLK Frequency: 13333MHz.

Als erstes habe ich mal D.O.C.P. eingeschaltet und alles lief ca. eine Viertelstunde wie erwartet. CPU-Z zeigte einen Prozessor Speed von 3600MHz und die Dual Rank Memories liefen mit 1800MHz. Nach einem Reboot kam er aber nicht mehr hoch und auf dem Motherboard leuchtete das DRAM LED orange.
So habe ich das BIOS nochmal geflasht und neu mit den Defaultwerten gestartet. Alles i.O. aber halt mit angezogener Handbremse.

Als nächsten Versuch habe ich unter Favoriten im BIOS die Memory Frequency auf 3600MHz gestellt, da hat er aber überhaupt nicht mehr gebootet.
Habe ich etwas übersehen oder habe ich faule DRAM Module bekommen?

Danke für eure Tipps!
 

croni-x

Enthusiast
Mitglied seit
28.06.2007
Beiträge
2.024
Ort
Oberbayern
Out of the box laufen die 3600 CL16 nur selten. Bei Ryzen brauchst du da Fine Tuning.. Spannungen, Timings und Widerstände. Schau am besten in den Sammler hier im Unterforum.
 

hpk

Neuling
Mitglied seit
07.07.2021
Beiträge
7
Scheint jetzt zu laufen, wie's soll, mit 1.45V läuft das Memory seit gestern Nacht mehrere Stunden stabil bei einer DRAM Frequency von 1800MHz ... Jetzt geht's ans Testen der Apps, die ich täglich viel brauche.
 
Oben Unten