Aktuelles

[Projekt] Cyberpunk 2077 Trauma Team

Yargen

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
406



Herzlich willkommen zu meinem neuen Worklog (y)

Dieses Mal geht es in die futuristische Welt von Cyberpunk 2077 !

Das ganze ist bisher eines der ambitioniertesten Projekte die ich hatte, zum Einen weil ich neue Materialien verwenden möchte, zum Anderen aber auch weil die Designer von CD Projekt Red ganze Arbeit geleistet haben und der Stil sehr prägnant ist, ist es nicht einfach sich da reinzuarbeiten.

Ich habe es trotzdem versucht und werde glücklicherweise von be quiet! dabei unterstützt das ganze umzusetzen. Dafür schon einmal vielen Dank (y):-) Ich habe von be quiet ein Dark Base 700, ein Dark Power Pro 850w und einen Dark Rock Pro TR4 erhalten :)

Nach einigen anderen Entwürfen (die ich auf Nachfrage auch gerne zeigen kann) bin ich am Ende thematisch bei dem Trauma Team gelandet. Diese Truppe von Medizinern und Militärs kümmert sich um Verletzte die eine entsprechende Premium Versicherung abgeschlossen haben. Sie sind innerhalb von Minuten am Ort des Anrufs den sie zurückverfolgen können und gehen keine Kompromisse dabei ein, zum Anrufer durchzukommen, wenn es nötig ist auch mit Gewalt. Die (fiktiven) Kosten für eine Versicherung gehen bei 550$ los und können mit Zusatzleistungen auch bis 4000$ pro Monat betragen. Aber hey, wenn das Trauma Team einen nicht innerhalb von 7 Minuten erreicht bekommt man 50% Rabatt auf die Munitionskosten :unsure:. Je nachdem wie hochwertig versichert man ist, kann man mit einer Abholung innerhalb von drei Minuten rechnen.

Diese Geschwindigkeit wird mit VTOLs erreicht, die schwer bewaffnet die Trauma Team Einheiten von Ort zu Ort bringen und eine Mischung aus Krankenwagen und Flugpanzer darstellen. Diese VTOLs sind ständig in der Luft und decken den gesamten Luftraum über einer Stadt ab. Im Falle eines Notfalls kümmert sich die jeweils nächste Einheit um den Einsatz. Eine Trauma Team Einheit besteht aus einem Piloten, einem Kopiloten und Waffenschützen, zwei Sicherheitsspezialisten und zwei Feldsanitätern.

So, soweit zur Lore des Trauma Teams :sneaky:
Nun zum Casemod:

Der Casemod soll den Anspruch auf medizinische Lösungen und eine gewisse Härte wiederspiegeln. Atmosphärisch soll er einen gehärteten Notfallkoffer (evtl. mit Defibrillator) darstellen. Dazu werde ich das Gehäuse optisch und farblich anpassen und den Innenraum entsprechend ausbauen und verändern. Da das Dark Base 700 die Möglichkeit bietet, das Mainboard invertiert zu installieren, werde ich das auch machen, ich hatte es ohnehin vor, aber das das Gehäuse entsprechend darauf vorbereitet ist, macht die Sache natürlich leichter ;)

Hier mal ein paar meiner aktuellen Entwürfe:











Das ganze wird sehr spraylastig, aktuell ist aber auch der Plan die Metallseite und das Top zu gestalten, ich plane da aktuell mit EVA Schaum zu arbeiten :)

Das Gehäuse ist schonmal auseinander genommen und invertiert worden aber ansonsten ist (noch) nicht viel passiert da ich noch auf den Schaum warte. Immerhin die Farben sind schon da.





 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Yargen

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
406
Danke Dark, das ist nett ;)

Nachdem ich immer noch auf den EVA Schaum warte (er ist schon verschickt...), habe ich mich in der Zwischenzeit in Fusion 360 eingearbeitet um meine eigenen 3D Modelle zu erstellen, da es einfach Sinn macht, Teile im Drucker zu erstellen die handwerklich schwierig umzusetzen wären:

Heute Morgen habe ich die angefangen die Netzteilabdeckung zu designen und zu modellieren:





 
Zuletzt bearbeitet:

legendMOD

Enthusiast
Mitglied seit
23.10.2009
Beiträge
471
Ort
Leipzig
Die Abdeckung kommt mir gerade so groß vor, zerlegst du die Blende in mehrere Teile oder passt sie komplett auf dein Druckbett?
 

Yargen

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
406
Ich sage es dir wenn ich es weiß :unsure: :rofl: Ne, im Ernst, das war jetzt rein der Designprozess, die Abdeckung ist 45,5cm lang, also entweder ich splitte sie in drei Teile oder ich lasse sie mir ausfräsen...mal sehen was ich mache und ob das alles so funktioniert wie ich mir das vorstelle (tut es ja selten, aber die Hoffnung stirbt zuletzt) :)
 

Yargen

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
406
So, mal ein Update von mir: Am Gehäuse ist noch nicht viel passiert, da ich diese Woche noch auf den EVA Schaum gewartet habe. Der ist in der Zwischenzeit glücklicherweise angekommen, deshalb kann ich jetzt auch die Entwürfe in die Realität umsetzen. Ich war in der Zwischenzeit aber nicht untätig, sondern habe viel in Fusion 360 und Inkscape gearbeitet, um 3D Modelle zu bekommen bzw. um noch mehr Klarheit zur Linienführung einzelner Bereiche zu bekommen. Das war auch dringend nötig, da Cyberpunk es sich nicht leicht macht mit den Details ;)

Abdeckung für Gehäuseinneres (Designdetails fehlen noch)



Notfallkoffer Trauma Team



Im Moment arbeite ich mich mit einem kleinen Projekt in den Umgang mit EVA Schaum ein, indem ich Aragorns Dolch aus Herr der Ringe als Schaumprop baue:



Ich denke ich werde dieses Wochenende oder Anfang nächster Woche dann in die tatsächliche Umsetzung gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Yargen

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
406
So, mal wieder ein Update von mir:
In der Zwischenzeit habe ich meine ersten Gehversuche mit dem Schaum gemacht: Interessantes Arbeitsmaterial, nicht alles ganz so einfach wie man das in Youtube denken könnte, aber es hat auf jeden Fall Potential. Ich habe meine Werkstatt noch um die entsprechend nötigen Sachen (Kontaktkleber, Flexbond, Filler, etc.) erweitert. Nachdem Schaum wohl keine Sprühfarben verträgt, habe ich mir wieder eine Airbrush angeschafft, und da auch entsprechend das Zubehör. Teurer Spaß das ganze ;) Aber was tut man nicht alles für ein gutes Ergebnis...

Ich arbeite im Moment an der Seitenplatte für die rechte Seite. Da versuche ich die Biegung und den Aufbau dieses Notfallkoffers nachzuempfinden. Ich habe jetzt einen Rohling an dem ich das Konzept bearbeite, ich schaue jetzt mal wie weit ich damit komme und zur Not fang ich nochmal ganz von Vorne an wenn mir das nötig oder sinnvoll erscheint.
Als erstes verwende ich die Materialien und Techniken immer am Dolch von Aragorn, das verhindert dass ich gröbere Schnitzer mache.
Hier die Bilder:









Mit ein bisschen Kreativität kann man sogar schon die Kofferplatte erkennen ;) Morgen werde ich daran weiterbauen, dann versuche ich die Details herauszuarbeiten und die Kanten noch besser zu verarbeiten. Und viel viel mit feinem Schleifpapier nacharbeiten :rolleyes2:
 

DARK ALIEN

Enthusiast
Mitglied seit
11.08.2011
Beiträge
3.167
System
Desktop System
Maschinchen
Verstehe ich das richtig, der Dolch ist auch aus Schaum geformt ?.

Aussehen tut er schon richtig gut :).
 

Yargen

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
406
Jo genau, der untere Dolch ist das Erstlingswerk, der gehört inzwischen meinem Sohn und der andere Dolch ist das Testobjekt für die neuen Materialien.
Der Schaum ist 5mm EVA Schaum, da kostet eine Rolle ca. 25€, dadurch dass ich jetzt drei Schichten habe ist da ein nicht unerheblicher Teil für drauf gegangen, deswegen teste ich das immer erstmal aus...
 

DARK ALIEN

Enthusiast
Mitglied seit
11.08.2011
Beiträge
3.167
System
Desktop System
Maschinchen
Puh das ist ne Hausnummer, da ist eine Vorlage nicht verkehrt.
 

Yargen

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
406
So, mal von mir auch ein kleines Update, ich bin im Moment sehr gut beschäftigt als Pflegewissenschaftler in der Versorgung :rolleyes2: Deswegen geht es hier alles etwas langsamer voran als ich es mir wünschen würde...Aber gut, egal, es geht ja voran und immerhin fallen auch die Ablenkungen aktuell alle weg :rofl:

Der Dolch ist heute fertig geworden, er ist nicht ganz Perfekt, aber ich bin recht zufrieden :) Morgen gehe ich dann das Case weiter an, ich wollte nur jetzt erstmal mit einer Sache fertig werden und schauen inwiefern sich der weitere Bearbeitungsprozess noch auf Fehler usw. auswirkt.



 

Yargen

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
406
So, mal wieder von mir ein lange nötiges Update ;)

Ich habe in der Zwischenzeit auch mit dem "echten" Gehäuse angefangen: Den Plan mit EVA Schaum zu arbeiten habe ich erstmal auf Eis gelegt, das hat mich irgendwie am Vorankommen für den Moment gehindert. Ich habe jetzt in meinen Resten noch eine nahezu vollständige Plexiplatte rausgesucht und angefangen die Front zu machen.




Die Teile sind jetzt gesägt und werden von mir im Moment in Form gebracht. In der Zwischenzeit habe ich das Top angefangen, hier habe ich mich dafür entschieden, ein Sichtfenster einzubauen. Hier ist natürlich die Form entscheidend, da ein gerades Sichtfenster einfach nicht "Cyberpunk" genug wäre. Also habe ich mir die Promomaterialien angeschaut und versucht, da den passenden Stil dafür zu finden:




Nach viel Dremelarbeit sah das ganze dann so aus:




Dann kam mein neues Feilenset sehr lange zum Einsatz, das Ergebnis sieht jetzt im Moment so aus:



Im Moment feile ich die Plexiglasteile bis meine Hände nicht mehr wollen, und dann gibt es ja auch noch den neuen Cyberpunk Casemod Wettbewerb für den Entwürfe gezeichnet werden müssen... ;)
 

Yargen

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
406
So, nachdem ich mit dem Entwurf der Front unzufrieden war, habe ich mich heute nochmal an das Zeichenbrett gesetzt und das ganze nochmal korrekter entworfen:

Hier der symmetrische Entwurf:


Und hier das ganze als Blaupause:


So kann ich das jetzt nochmal auf das Plexiglas übertragen und dann kann es endlich weitergehen.



Das ganze dauert für meine Verhältnisse ungewöhnlich lange, aber ich will es eben so gut machen wie ich es schaffe, und da nehme ich mir lieber die Zeit als mich später über das Ergebnis ärgern zu müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

wartech24

Semiprofi
Mitglied seit
30.10.2017
Beiträge
113
Ort
Ingolstadt
bin die letzten Tage immer wieder mal an irgendwelchen Teile am Lackieren .. die Geduld, die ich sonst habe, fehlt mir aber bei sowas...
Nimm dir die Zeit die die Arbeit braucht und nicht die du brauchst.... ;)
 

Yargen

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
406
(y) Da hast du Recht, die Erfahrung zeigt dass man es am Ende sonst mehrfach machen muss :rolleyes2:
 

Yargen

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
406
Und weiter gehts, heute gesägt und geschliffen, gesägt und geschliffen...das ist dabei herausgekommen:





Und der Ist-Zustand mit Anpassung an die Seiten:



Morgen werde ich dann noch eine Anschrägung machen und dann anfangen das ganze zu lackieren. Der Plan ist aktuell, das rote Kreuz von hinten mit LED zu beleuchten, mal sehen ob sich das umsetzen lässt.
 

Yargen

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
406
Jop, mit Beschriftung, Alter 2-4 Jahre :rofl: Das musste ich aber auch erst lernen dass man das Zeug besser beschriftet wenn man wissen will was oben und unten und vor allem Vorne und Hinten ist ;)
 

Yargen

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
406
Und fröhlich geht es weiter:
Ich habe heute doch nochmal geschliffen da ich die Ränder abrunden wollte, zuerst war es nur der Außenrand, aber das sah irgendwie unfertig aus, also habe ich das ganze nachbearbeitet und die Innenränder auch noch geschliffen. Und schon war der Vormittag wieder gelaufen :sneaky:

Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen, ich bin wirklich zufrieden diesmal:




Am Abend habe ich dann weiter am Entwurf für die Farbgebung gearbeitet, irgendwie wird mir immer klarer dass es sich deutlich von meinen ursprünglichen Entwürfen entscheiden wird, da ich einen Schriftzug einbauen möchte. Das erscheint mir in der aktuellen Situation passend, sind wir nicht alle etwas traumatisiert?



Morgen geht es weiter :-)
 

DARK ALIEN

Enthusiast
Mitglied seit
11.08.2011
Beiträge
3.167
System
Desktop System
Maschinchen
Ja , sieht gut aus (y) .

Beschriften ist immer gut, lernt man in der ersten Stunde als Tischler, macht die Arbeit um einiges leichter.
Trotzdem hab ich es schon öfters gelassen und meistens auch schnell bereut, die Zeit, die man fürs Beschriften spart, verliert man hinterher dreimal .
 

Hyrasch

Experte
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
2.380
Für den Sanitäter-Stil passen dann auch die rötlichen/orangen Lüfterabdeckungen von bequiet?
 

Yargen

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
406
Für den Sanitäter-Stil passen dann auch die rötlichen/orangen Lüfterabdeckungen von bequiet?
Wo kann man die bestellen? Ich habe vorhin mal gesucht, hab aber nichts gefunden:coffee2:

Heute habe ich angefangen zu lackieren, dazu musste natürlich erstmal die Front auseinandergebaut werden:


Ganz interessant war es zu sehen wie be quiet! das mit der Beleuchtung gelöst hat, die Platte unter der Metallabdeckung hat einen LED Streifen der dann zur Seite rausleuchtet. Das sind natürlich ideale Gegebenheiten um das Kreuz rot zu beleuchten, da ich so einfach nur das Metall entsprechend aussägen muss und dann mit Milchglasfolie auf die gleiche LED zurückgreifen kann. Zumindest soweit die Theorie ;)

Und so sieht die Front gerade aus:

Inzwischen habe ich es nochmal poliert mit 1600er Schleifpapier, morgen kommt nochmal eine Farbschicht auf die meisten Teile und dann geht es weiter :) Top ist auch schon lackiert, Seitenteil kommt morgen dran :)
 

Yargen

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
406
So, gestern ging es weiter. Ich hatte ja die Idee, das Frontpanel von hinten mit dem bereits vorhandenen LED Streifen zu beleuchten. Dazu musste natürlich erstmal ins Frontpanel ein entsprechendes Loch.
Nachdem das ganze irgendwie auch für sich gesehen schön sein sollte, dachte ich, ich mache das Logo einfach nochmal auf die Metallplatte. Mit ein bisschen tricksen habe ich es dann auch geschafft das ganze Mittig zu orientieren:



Ausgeschnitten sieht es jetzt so aus:



Beim Nachdenken über eine gute Möglichkeit das ganze zu durchzuleuchten ist mir dann eingefallen dass ich noch den LED Schaum im Keller habe, der wurde dann erstmal mit Flexbond vorbereitet und wird heute von mir mit der Airbrush besprüht:



Achja, und dann habe ich noch einen ersten Entwurf für ein Lüftergitter gemacht:
 

Hyrasch

Experte
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
2.380
Huch. Bequiet mit Noctua verwechselt; also mit den Lüftern :x
 

Yargen

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
406
Huch. Bequiet mit Noctua verwechselt; also mit den Lüftern :x
Ah okay, das erklärt dass ich da so gar nichts gefunden habe :sneaky:

Ich habe heute weitergemacht, ich hatte zuerst überlegt ob ich mit dem Top anfange, dachte mir dann aber manchmal muss man eine Sache fertig haben bevor man sich dann wieder verfranst. Also habe ich die Front weitergemacht, und ich muss sagen, es hat erstaunlich gut geklappt, aber seht selbst:




Fertig ist die Front natürlich auch jetzt noch nicht, aber jetzt wird es überschaubar, hier ein paar Details, dort ein bisschen was befestigen, aber das Grundkonstrukt steht jetzt :-):banana:
 

DARK ALIEN

Enthusiast
Mitglied seit
11.08.2011
Beiträge
3.167
System
Desktop System
Maschinchen
Sieht gut aus (y).

Was man in den Worklogs so alles kennenlernt, von LED Schaum hab ich vorher noch nie was gehört, schon abgefahren was es mittlerweile alles gibt.
 

Hyrasch

Experte
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
2.380
LED-Schaum ist jetzt wie Schaum aus Kunststoff, nur halt transparenter?
 

DARK ALIEN

Enthusiast
Mitglied seit
11.08.2011
Beiträge
3.167
System
Desktop System
Maschinchen
Ist halt luftiger, so das er das Licht durch lässt, so hab ich es zumindest verstanden.
Musste auch erstmal danach googeln.
 

Yargen

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
406
Genau, LED Schaum ist eigentlich aus dem Cosplay Bereich, ist halt ein halbtransparenter Schaum der das Licht durchscheinen lässt. Zumindest in der Theorie, ob ich nicht aus Versehen die Farbe zu dick aufgetragen habe wird sich dann noch zeigen müssen ;) Heute geht es weiter, vielleicht schaffe ich die Front ja sogar fertig, dann habe ich zumindest eine Vorgabe für den Rest des Mods ;) Der Innenausbau fehlt auch noch vollständig, mal sehen was ich da rein bastel....Ich wünschte mein Prusa Mini wäre schon da :sneaky:
 

Yargen

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
406
Und weiter geht es: Ich sitze wieder in der Arbeit (oder laufe, aber egal ;)) und habe die vergangene Woche am Entwurf für die Seitenwand gearbeitet. Nachdem ich nur eine Wand habe, da die andere aus Glas ist, dachte ich mir, ich mache das beste daraus.
Irgendwie hatte ich die irrsinnige Idee, ein Tarnmuster als Grundlage zu verwenden, da es in den Tiefen des Webs einen Trauma Team Medic gibt, wo man gnaz leicht ein Tarnmuster auf der Uniform sieht. Da es aber keine farblich passenden Tarnmuster gibt, dachte ich mir, ich mach mir mal eben eines selber, so schwierig kann es schon nicht sein....tja...falsch gedacht, das ganze hat mich jetzt seit Dienstag auf Trab gehalten, mit Gestaltung, Farbwahl, etc.
Inzwischen bin ich aber fertig, ich habe das Ganze an den Werken von M.C. Escher orientiert, vielleicht kennt der/die Eine oder Ander/e ja die Würfel oder das Bild mit den Treppen.
Naja, wie auch immer, eigentlich wollte ich das ganze heute mal eben auf die Seitenwand aufbringen, aber das überfordert meinen Silhouette Portrait 2 von der Größe her doch etwas, deshalb habe ich das jetzt auf Originalgröße ausgedruckt, beschriftet und morgen werde ich viel Zeit mit Schnippeln verbringen.
Hier die Bilder:
Die Grundlage:

Der erste, grobe Entwurf:

Das fertige Tarnmuster:

Das Tarnmuster in Originalgröße ausgedruckt:

Und der erste Farbauftrag mit Weiß und Türkis:

 
Oben Unten