Crucial Ballistix 32 GB DDR4-3600 im Test

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
112.509
crucial_ballistix_32_gb_ddr4_3600_kit_03_logo.jpg
Zwar hätten wir gern das Crucial-Ballistix-Kit mit im letzten Roundup verarbeitet, aber es sollte nicht sein. Darum wollen wir dies heute nachholen. Crucial beziehungsweise Micron ist definitiv kein Unbekannter in der RAM-Branche und gehört mit zu den größten DRAM-Herstellern. Wir haben uns von Crucial das Ballistix-Speicherkit in Rot mit 32-GB-Gesamtkapazität und effektiv 3.600 MHz näher angeschaut und natürlich getestet.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Der Vollständigkeit halber hier auch noch mal die beiden User Reviews dieses Modells von Reous mit Zen2 und mir:

1) [User-Review] Crucial Ballistix DDR4-3600 32GB (2x16GB) [BL2K16G36C16U4R]
2) [User-Review] Crucial Ballistix BL16G36C16U4R im OC-Test mit Coffee Lake (2x16GB DDR4-3600 CL16)

Es wurde glaube ich in der Vergangenheit schon ein zwei mal angemerkt, aber es wäre mit diesem Testsystem wahrscheinlich sinnvoller DDR4-3733/3800 1:1 statt Max 1T & Max 2T zu testen.

Und tRCD 15 @ 3600 mit E-Die? Ich verkriech mich mal in einem tiefen dunklen Loch 😖
 
Der Vollständigkeit halber hier auch noch mal die beiden User Reviews dieses Modells von Reous mit Zen2 und mir:

1) [User-Review] Crucial Ballistix DDR4-3600 32GB (2x16GB) [BL2K16G36C16U4R]
2) [User-Review] Crucial Ballistix BL16G36C16U4R im OC-Test mit Coffee Lake (2x16GB DDR4-3600 CL16)

Es wurde glaube ich in der Vergangenheit schon ein zwei mal angemerkt, aber es wäre mit diesem Testsystem wahrscheinlich sinnvoller DDR4-3733/3800 1:1 statt Max 1T & Max 2T zu testen.

Uns ist bewusst, dass der absolute Sweet Spot in Verbindung mit der AMD-Plattform beim 1:1-Verhältnis mit DDR4-3800 zu finden ist und mit jedem Speicherkit probieren wir einen solchen Betrieb auch aus. Die Board-CPU-Kombi streikte jedoch trotz manueller BIOS-Settings, wie bei den vergangenen Tests.

Und tRCD 15 @ 3600 mit E-Die? Ich verkriech mich mal in einem tiefen dunklen Loch 😖

Es war für uns ebenso überraschend wie für euch nun, mit einer gewissen Portion Unverständnis. Jedoch war der Betrieb während der gesamten Benchmarks mit den Latenzen kein Problem.


Warum läuft der Teiler bereits bei 3600 asynchron? :hmm:
und tRCDRD bei 15... ja klar :d

siehe oben :wink:
 
Die Board-CPU-Kombi streikte jedoch trotz manueller BIOS-Settings, wie bei den vergangenen Tests.

Wie sieht es dann mit einem DDR4-3733 Setting aus? Wurde denn schon getestet ob der verwendete 3600X einen IF Takt von 1900MHz schafft, unabhängig vom RAM Takt?
Wie auch schon vorgeschlagen dürft ihr euch gerne im Ryzen RAM OC Thread oder per PN melden, um Tipps und Tricks einzuholen.

Bisher war es auch so, dass der trcd Wert zwar niedrig Boot/Benchbar war aber für einen richtig stabilen Betrieb muss man diesen um ein oder zwei Zyklen erhöhen. Um eure erreichten Werte glaubhafter darzustellen, wäre jeweils ein Screen mit einem vernünftigen Stabilitätstest sinnvoll. Rein von der Theorie, müsste dann euer Kit mit einer trcd von 14 oder sogar 13 bootbar sein.
 
Für künftige Speicher-Tests werden wir den Punkt mit dem Stabilitätstest berücksichtigen. :wink:
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh