Corsairs erste Mini-ITX-Gehäuse Obsidian Series 250D im Test

Redphil

Redakteur
Thread Starter
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
6.819
Ort
Leipzig
<p><img style="margin: 10px; float: left;" alt="Scythe_Gekko_logo" src="/images/stories/galleries/reviews/Corsair_Obsidian_Series_250D/Corsair_Obsidian_Series_250D_Logo.jpg" height="100" width="100" /><strong>Lange ließ es auf sich warten, nun halten wir es endlich in den Händen: Corsairs erstes Mini-ITX-Gehäuse. Das Obsidian Series 250D soll eine kompromisslose Behausung für ein leistungsstarkes Mini-ITX-System sein. Doch kann es mit etablierten Modellen wie dem BitFenix Prodigy mithalten oder entpuppt es sich vielleicht sogar als neue Empfehlung?</strong></p>
<p>Corsair ist mittlerweile eine feste Größe im Gehäusesegment. Die einzelnen Corsairmodelle decken eine große Bandbreite ab - vom günstigen Einsteigergehäuse bis zum riesigen <a...<br /><br /><a href="/index.php/artikel/hardware/gehaeuse/29438-corsairs-erste-mini-itx-gehaeuse-obsidian-series-250d-im-test.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wusste gar nicht das bei ausgebautem ODD Cage sogar Tower bis 140mm gehen dachte nur 94mm.... da stellt sich erst recht die Frage weshalb man das Case nicht 3cm höher und damit fitt für jeden Tower gemacht hat, das hätte es zudem ermöglicht auch 120mm Lüfter hinten zu verbauen....Schade
 
Zuletzt bearbeitet:
Weil die Leute dann keine AIW-Wasserkühlung von Corsair dazukaufen würden.

Ich finde die Angaben zur Temperatur im Verhältnis zum BitFenix-Gehäuse wenig aussagekräftig, weil bei der Lautstärke das Phenom nicht dabei ist. Lässt sich also schlecht abschätzen, wie da die Verhältnisse sind. Schade.
 
Weil die Leute dann keine AIW-Wasserkühlung von Corsair dazukaufen würden.

Genau so sieht's aus aber stand auch schon im beitrag, bei der Höhe hat man ja nicht so viel Auswahl. Entweder ein kühler in der Richtung Scythe Big Shuriken oder eine in Richtung Corsair 100i.
Aber ich denke da wird sich bestimmt einer finden der da eine richtige Wakü einbaut, hätte ich nicht schon das Bitfenix....... ;)
 
Auffällig ist auch, dass es flacher und damit platzsparender ausfällt als beispielsweise die Micro-ATX-Cubes von BitFenix.
Wäre ja auch extrem schlecht, wenn ein ITX Cube größer wäre als ein mATX.
Schade das man hier praktisch eine AIW einbauen muss.
 
Letzte Zeile Äuseres Erscheinungsbild 1:

Beide Seitenteile bieten im oberen Bereich zahlreiche Lufteinlässe. Die beiden Staubfilter haften magnetisch an den Seitenteilen, sie sind also genauso leicht zu reinigen wie der Frontfilter.

lediglich die 2 80mm löcher hinten haben keine
 
Ich finde die Angaben zur Temperatur im Verhältnis zum BitFenix-Gehäuse wenig aussagekräftig, weil bei der Lautstärke das Phenom nicht dabei ist. Lässt sich also schlecht abschätzen, wie da die Verhältnisse sind. Schade.
Wegen der Übersichtlichkeit werden leider immer nur die letzten zehn Werte angegeben. Das Phenom Mini-ITX wurde 37,3 dB(A) laut.
 
Schade das hinter dem HDD-Cage nicht noch ein 80mm Lüfter zur Kühlung der Festplatten vorgesehen ist. Gehe mal davon aus, dass bei Vollausbau und groß dimensioniertem Netzteil einfach zu viel Abwärme in diesem Bereich entsteht. Hier wäre ein Lüfter, wie die beiden zur Abluft des Mainboards vorgesehenen sinnvoll, außerdem muss man auch die Luft eines 200mm und der evtl. AIO-Wasserkühlung wieder aus dem Gehäuse bekommen.

mfg
 
finde es schade, das in der linken Seite kein Fenster ist... dabei legen die Grafikkarten-Hersteller doch nicht gerade wenig auf das Design ihrer Karten.
 
finde es schade, das in der linken Seite kein Fenster ist... dabei legen die Grafikkarten-Hersteller doch nicht gerade wenig auf das Design ihrer Karten.

Ohne Sichtfenster wird die Grafikkarte nicht so heiß. Deswegen halte ich es schon für sinnvoll Mesh zu nutzen.
 
Ab 6:20 min zum schwitzen gekommen Oberteil gewechselt :haha:
Geile Case
 
Zuletzt bearbeitet:
Überzeugt mich jetzt nicht so richtig. Ein mITX-Gehäuse mit 28,2L? Ich habe vor kurzem mit nem Kumpel ein WaKü-mATX-System im (wohlgemerkt günstigeren) Cooltek Coolcube Maxi (18,8L -> fast 10L kleiner) gebaut. Core i7 4770K und R9 290X ließen sich mit ein bisschen Mühe & Modding unterbringen und auch kühl halten. Wenn man luftkühlt passen da CPU-Kühler bis 120mm rein, und ein bluray-Slim-Laufwerk haben wir auch noch rein bekommen. Wenn man jetzt unsere gebastelten Halterungen ab Werk verbauen würde wüsste ich nicht, wer sich da noch für so ein "riesiges" mITX-Gehäuse interessieren sollte.
 
Dieses Gehäuse wird zum Ende des Monats gekauft. Habe dann ein Bitfenix über :-) nein also das Gefällt mir ausgesprochen gut. Das wird mein nächstes.
 
Kann mir jemand sagen wie viel platz zwischen Boden und dem Laufwerkschacht sind (in mm o. cm)?
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh