Aktuelles

[Guide] Boot-Manager nach Klonevorgang weg

BLUB Z170

Member
Thread Starter
Mitglied seit
22.05.2016
Beiträge
77
Hallo,
nach dem Klonen meines Systems WIN 10 64 auf eine Samsung EVO 850 SSD ist der Boot-Manager der Original-HDD weg,

die "alte" Platte wird also im BIOS nicht mehr als bootbar angezeigt, lediglich noch im SATA-Menü als angeschlossene Festplatte.
Im Explorer wird sie nicht mehr angezeigt.

In der Datenträgerverwaltung gibt es die Anmerkung:
"Offline( Der Datenträger ist offline, da ein Signaturkonflikt mit einem anderenDatenträger besteht, der online ist.)"


Da ich die alte HDD gerne als Sicherung behalten möchte, würde ich gern den Boot-Manager zurück haben.

Gibt es dafür eine Methode ?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

DorianWD

Member
Mitglied seit
30.07.2014
Beiträge
170
Hallo hugo2,

Wenn du die Platte geklont hast, dann würde es auf dieser Weise nicht funktionieren und du brauchst die Systempartition von der alten HDD zu löschen. Klemme zuerst die alte HDD ab und überprüfe, ob alles mit der neuen Platte richtig funktioniert. Dann könntest du die alte HDD formatieren und ein Image darauf erstellen. Hier findest du mehr Information darüber: Windows 10: Backup-Image erstellen und wiederherstellen – So geht’s – GIGA
Ich hoffe das wird dir helfen.

lg
 

BLUB Z170

Member
Thread Starter
Mitglied seit
22.05.2016
Beiträge
77
Also gefunden habe ich das hier:

Tipp für Windows 7: Zerstörten Bootloader von Windows 7 reparieren - TecChannel Workshop

und das:

https://neosmart.net/EasyBCD/

Ob davon etwas helfen würde, habe ich noch nicht weiter probiert.

Da die HDD lediglich geklont wurde und es einen Moment gab, in dem zwei Bootloader vorhanden waren, ist es wohl von Windows verursacht, damit es keine Komplikationen gibt. Demzufolge auch die Meldung in der Datenträgerverwaltung:
In der Datenträgerverwaltung gibt es die Anmerkung:
"Offline( Der Datenträger ist offline, da ein Signaturkonflikt mit einem anderenDatenträger besteht, der online ist.)"

Ich dachte, Windows hätte dafür eine einfache Lösung parat - gibt es ja nun schon eine Weile.

Es ist doch eigentlich nur ein Befehlssatz weg, der ersetzt werden müsste. Die nun aktuelle Windows-Version (SSD) müsste man allerdings vom PC abklemmen.

Ob der Tipp weiter oben mit WIN 10 geht, ist natürlich auch fraglich, da er für WIN 7 gedacht war.
 
Zuletzt bearbeitet:

hugo2

Member
Mitglied seit
04.03.2005
Beiträge
575
ja, und damit läßt er sich wieder herstellen

BCDboot c:/windows /s c: /l de-de
Bcdedit /export C:\BCD_Backup
ren c:\boot\bcd bcd.old
Bootrec /rebuildbcd
 

BLUB Z170

Member
Thread Starter
Mitglied seit
22.05.2016
Beiträge
77
Sind Deine Befehle identisch mit dem oben beschriebenen Vorgehen ? Scheinbar nicht.

Wie ist das genaue Vorgehen - für Anfänger erklärt ?
 
Zuletzt bearbeitet:

BLUB Z170

Member
Thread Starter
Mitglied seit
22.05.2016
Beiträge
77
Plötzlich war er wieder da, der Bootmanager - warum, kann ich nicht erklären.
 
Oben Unten