Aktuelles

Bitcoin-Kurs erklimmt neues Allzeithoch

Mosfett01

Semiprofi
Mitglied seit
02.01.2017
Beiträge
185
Ort
Siegen
Habe exakt einen Coin bei 7700€ verkauft. Guten Gewinn eingefahren. Dachte,dass die "Blase" langsam platzt....gut, habe mich bei Tesla auch geirrt.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Pöbel

Enthusiast
Mitglied seit
30.12.2006
Beiträge
370
es lohnt sich nicht, sich über Gewinne die man hätte machen können zu ärgern. Damals hast du aufgrund der Informationen verkauft, die dir zu diesem Zeitpunkt vorlagen. Du hast Gewinn gemacht, nur das zählt.

Im Nachhinein ist es immer leicht sich darüber zu ärgern, dass man nicht diese und jene Aktie gekauft oder folgende Lottozohlen gespielt hat. Bringt aber nix, quält nur dein Gehirn unnötig.
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.752
Sie dient aber nicht zusätzlich der Ausbeutung Anderer ...

Und was hat das mit dem Thema "Ressourcenverschwendung" zutun? Du schweifst weit vom Thema ab.
Wie gesagt, Kryptomining mit all dem, was da dranhängt, ist auch nichts, was mich begeistert. Ich verteidige dies also keineswegs.

Aber es ist nunmal, wie es ist. Gaming ist auch nichts weiter als eine "Ressourcenverschwendung", weil hinten raus einfach nichts produktives bei rumkommt.
Im übrigen lässt sich das noch auf viele andere Dinge in unserem Alltag umlegen. Da gibts nen Haufen "Ressourcenverschwendung".
 

Kaltes Licht

Enthusiast
Mitglied seit
29.03.2004
Beiträge
541
Ort
München
Es geht um Mining.
Und wie sieht es aus mit der Euro-Währung? Die Gedruckt wird, im Umlauf gehalten wird, kontrolliert werden muss, transpotiert werden muss.

Im Jahre 2018 hat man lediglich die Produktion des Bargeldes mit der des Bitcoins verglichen und kam eben zu dem Ergebnis das Mining zu kostenintensiv ist. Der Stromverbrauch war hier gleich eine entscheidende Komponente. Aber was tun wir alles für das Bargeld? Die Kassen, Geldautomaten, Bankfilialen. Das ist ja auch nur deshalb da, weil man das Bargeld verwalten muss.

Und die Kette ist noch nicht am Ende. Transporter müssen speziell gesichert werden, sind gepanzert, schwer und benötigen Benzin, für das wir hier wiederrum auf Rohöl angwiesen sind, das wiederrum nicht immer nett gewonnen wird und die eine oder andere Ölbohrinsel hats in der Vergangenheit episch zerlegt. Kosten für die Umwelt -> Kaum zu beziffern.

Da ist ein riesiger Apparat dahinter, welcher es dir ermöglicht an den Bankomat zu gehen und Geld abzuheben.....Da gibts keine einzige, mir bekannte, Studie die das alles mal ins Bild rückt und sich mal damit befasst. Vielleicht ist das auch zu komplex und einfach unmöglich. Keine Ahnung, die Quintessenz meiner Aussage ist jedoch die, dass du statt dem Bitcoin einfach "Euro" reinfügen darfst und wir wären immer noch nicht weiter.

Dennoch gut das man auch über sowas spricht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stegan

Redakteur
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
16.12.2005
Beiträge
15.009
Ort
Augsburg
News-Update:
Nach einer kurzen Korrektur- und Konsolidierungsphase hat der Bitcoin in den letzten Stunden endgültig ein neues Allzeithoch markiert. Zur Zeit notiert der Kurs auf den einschlägigen Krypto-Börsen bei rund 23.000 US-Dollar und konnte damit binnen der letzten 24 Stunden um über 20 % im Wert zulegen.
 

Gruenfeld

Semiprofi
Mitglied seit
30.12.2016
Beiträge
33
Warum kochen die Emotionen hier hoch?
Lassen wir doch einfach den Markt entscheiden, was das bessere Geld ist.

Dollar, Euro, Yen, Yuan, Gold oder BitCoin...
 

underclocker2k4

Mr. Alzheimer
Mitglied seit
01.11.2004
Beiträge
20.180
Ort
Bärlin
Bei einem sich stetig ändernden System von Endgültigkeit zu sprechen, ist schon etwas komisch.
Das einzige was da endgültig ist, ist der Wandel.
 

Stunrise

Semiprofi
Mitglied seit
26.07.2017
Beiträge
289
Ort
Augsburg
Ich werde nie verstehen, wie man sein Geld in Bitcoins investieren kann. Ich sehe absolut nichts, was die Steigerung rechtfertigt und mit einem All-World ETF kann man sein Geld seriös anlegen, bekommt jedes Quartal Dividende ausbezahlt und investiert maximal gestreut in Unternehmen weltweit. Bei so einem ETF steckt ein echter Wert dahinter, nicht nur der Glaube an irgendwas.
 

underclocker2k4

Mr. Alzheimer
Mitglied seit
01.11.2004
Beiträge
20.180
Ort
Bärlin
Naja, was ist denn ein "echter" Wert?

Gibt auch Oldtimer die für etlichen Millionen gehandelt werden, wenn denn überhaupt verkauft wird.
Oder Briefmarken oder Münzen oder was weiß ich denn.
Der "echte" Wert von Oldtimern dürften 100EUR sein. Nämlich dass, was du vom Hochofen bekommst, wenn du das Ding oben reinwirfst.
Wenn dir aber einer nur 50EUR gibt, dann sind es eben nur noch 50EUR
Oder beim Papiergroßhändler, wenn du da die Briefmarken abgibst. Da musst du aber schon viele Alben haben, damit der dich überhaupt anschaut.

Und auch Gold hat eigentlich keinen Wert in dem Sinne.
Der Wert ist immer das, was jemand dir geben möchte, damit er es hat und nicht du. Ob man sich den Barren jetzt in die Vitrine stellt, daraus Ketten macht oder CPUs, ist erstmal zweitrangig.

Und so ist das bei BTC. Wenn der p4n0 dem FB07 20k für nen Bitcoin gibt, dann ist der eben 20k wert. Wenn p4n0 den dann verbrennt (löscht), dann war ihm der Spaß halt 20k wert. Wenn er sich die Zeichenkette aufn Bild druckt, dann ist dieses Bild eben 20k wert. (naja, not realy, weil man damit ja nix anfangen kann)
Und wenn der p4n0 dem FB070 den BTC wieder für 10k verkauft, weil der FB97 nicht mehr zahlen will, dann ist er eben nur noch 10k wert. Und p4n0 hat für den Spaß des Besitzens quasi 10k bezahlt.

Das ist eben eine spezielle Art der Geldanlage. Das machen die Reichen aber mit irgendwelchen Immobilien auch nicht anders. Da wird ne Villa in LA für 10M gekauft und morgen für 15M weiter verkauft, weil sich halt jemand findet, der nicht weiß wohin mit dem Geld.
Am Ende, wenns eben übel ausgeht, ist die Bude halt nur noch 1M wert. Nicht weil die abgebrannt ist, sondern weil nebenan die Flodders wohnen und keiner in die Villa will. z.B.
 
Zuletzt bearbeitet:

druckluft

Experte
Mitglied seit
09.10.2013
Beiträge
331
Ich werde nie verstehen, wie man sein Geld in Bitcoins investieren kann. Ich sehe absolut nichts, was die Steigerung rechtfertigt und mit einem All-World ETF kann man sein Geld seriös anlegen, bekommt jedes Quartal Dividende ausbezahlt und investiert maximal gestreut in Unternehmen weltweit.

Wie es @underclocker2k4 schon gesagt hat, es geht immer um den Wert den Menschen etwas bemessen (also daran glauben, dass etwas etwas wert ist). Dieser Glaube ist seltsamerweise bei vielen, in das was man gemeinhin als ,Geld' bezeichnet besonders stark ausgeprägt, obwohl der Wert dahinter seit geraumer Zeit mehr als fragwürdig ist.
Der (vom Menschen beigemessene) Wert von Aktien setzt sich im Übrigen auch nur aus den Sachwerten des Unternehmens plus dem über X Jahre zu erwartenden Cashflow zusammen. Wird das Unternehmen jetzt wegen Hygiene auf staatliche Anordnung stillgelegt, bleibt von diesem Wert nicht viel übrig wie man im vergangenen Jahr beobachten konnte. Nicht dass davon jetzt ALLE Aktien betroffen wären und logischerweise hält man die Guten neben Bitcoin und Edelmetallen in richtiger Dosis in seinem Portfolio.
Weil wir aber alle nicht exakt vorhersehen können, was davon exakt auf uns zu kommt und die jeweiligen Vermögenswerte in verschiedenen Szenarien unterschiedlich gut performen, ist Diversifikation stark angeraten. Bitcoin kann eben ein paar Dinge, die all die anderen feinen Sachen nicht können. Und deswegen haben ihn viele, auch für 23K$. Und noch viele mehr werden ihn erst haben wollen, wenn der Preis um mindestens eine Potenz höher notiert.
 

Brokk

Enthusiast
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
3.910
Ist hier einer von euch noch im MTGOX Trustee Verfahren drinne... ich hab nämlich da noch ein paar coins in Japan liegen und grade gelesen das die nach einem festgesetzten Kurs (ca. 500$ x der Anzahl der BTC bei MTGOX in FIAT) ausgezahlt werden würden; wenn das dann mal irgendwann mal passiert....

Könnte mich schwarzärgern bei dem Verlauf .... lasse es aber besser :/
 

Brokk

Enthusiast
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
3.910
Link? War da seit nem jarhundert nicht mehr drinne

Und IN BTC aber mit festgesetztem Kurs wo MTGOX pleite ging oder?
 

p4n0

Enthusiast
Mitglied seit
07.08.2012
Beiträge
3.085
Ort
Raum Stuttgart
@Brokk
Ich meine im German Subforum gibts nen Mt Gox-Insolvenzthread. Wuerde mich an deiner Stelle dort mal durchackern.
 

Pöbel

Enthusiast
Mitglied seit
30.12.2006
Beiträge
370
Und so ist das bei BTC. Wenn der p4n0 dem FB07 20k für nen Bitcoin gibt, dann ist der eben 20k wert. Wenn p4n0 den dann verbrennt (löscht), dann war ihm der Spaß halt 20k wert. .
kleine Anmerkung :)

gelöscht wird nix, aber für immer unzugänglich gemacht.

Löschen widerspricht den Konzept der Blockchain
 

druckluft

Experte
Mitglied seit
09.10.2013
Beiträge
331
Was aber echt lustig ist... An welchem Datum genau war das damalige ATH 2017?

Los los, schnell alles verkaufen! :fresse2:
 

lenne0815

Semiprofi
Mitglied seit
22.03.2017
Beiträge
38
Es gibt kein "Bitcoin" es gibt lediglich Eintraege in der ineffizientesten Datenbank der Welt. Wenn Giancarlo den Stecker zieht wirds lustig.
 

Radiant

Enthusiast
Mitglied seit
30.08.2008
Beiträge
3.141
oh man wo bleibt die Standardansage das alle die das Zeug nicht kaufen es einfach nicht verstehen ??
 

Kommando

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
4.133
Ihr versteht nix!!!111elf
 

p4n0

Enthusiast
Mitglied seit
07.08.2012
Beiträge
3.085
Ort
Raum Stuttgart
Die uninvestierten werden wieder massig getriggert.
Der choo-choo FOMO-Train setzt sich langsam in Bewegung.
Noch n paar Wochen bis zur Bildzeitung/NTV dann wird auch die Madness ihren Hoehepunkt erreichen.

Und jetzt btt: Unbedingt verbieten und den Stecker ziehen.
 

Radiant

Enthusiast
Mitglied seit
30.08.2008
Beiträge
3.141
Bild war es schon vorige Woche dran
 
Oben Unten