Aktuelles

B550 mit älteren CPUs

Tzk

Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
15.157
Ort
Koblenz
ist 2021 DDR5 Ram direkt ein must have
Nächstes Jahr kommen noch keine neuen Sockel mit DDR5 Support. AMD bringt Zen3 auf AM4 ja in den nächsten Wochen und Intel bringt Rocketlake als 12th Gen. auf Sockel 1200. Beides ist noch DDR4. Danach gibts erst Anfang 2022 wieder was neues in Form von Sockel AM5 und 1700. Direkt zu Anfang hat es sich meist nicht gelohnt auf den neuen Ram umzusteigen, weil die alten High-End Kits schneller sind als bezahlbare neue. Das gibt sich natürlich irgendwann und dann ist DDR5 auch schneller.

Also: Jetzt kaufen wenn die Leistung passt oder auf DDR5 warten. Ich mache letzteres und sitze es gnadenlos aus :d
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

L00tzifer

Neuling
Mitglied seit
21.10.2020
Beiträge
6
Ok, ich würde sagen ich vage es jetzt einfach und greife zum Gigabyte B550..
Ob es mit meinem alten Ryzen funktioniert hat oder nicht teile Euch dann selbstverständlich mit.
 
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
5.065
Ort
Ubi bene, ibi patria
Also auf meinem Asrock B550 Board bekomm ich definitiv keinen 3200G stabil zu laufen, aber vielleicht sind die G APUS auch etwas anders.
 

L00tzifer

Neuling
Mitglied seit
21.10.2020
Beiträge
6
So Mainbord kam vorhin, schnell das notwendigste angeschlossen und voller spannung gestartet.
Es passiert genau das selbe wie mit meinem altenn Mainboard, die Lüfter drehen sich, aber der Bildschirm findet keine Quelle. >_<
Ich habe mich geirrt es lag nicht an dem Mainboard! >_<
Wenigstens heißt das nicht dass das Mainboard meine alte CPU nicht nimmt, aber jetzt geht die Fehlersuche weiter.. und die Frage, ob ich versuchen sollte das Mainboard zurück zu schicken.. :/
 

Sassicaia

Enthusiast
Mitglied seit
24.07.2007
Beiträge
3.990
Ort
im Herzen der fränkischen Toscana
Es passiert genau das selbe wie mit meinem altenn Mainboard, die Lüfter drehen sich, aber der Bildschirm findet keine Quelle. >_<

Was hast du denn erwartetet?

Ein paar Honks, ein paar "Spezialisten" in solchen threads und Hardware-Portale haben im Mai 2020 die tadellose Funktion von ZEN/ ZEN+ auf B550 pauschal als News in das Netz gesetzt.
Da wurden in eine Hand voll boards ZEN/ZEN+ eingesetzt, gestartet und nicht weiter getestet aber derivativ die Kompatibilität aus diesem Sachverhalt abgeleitet.

Nun ist nahezu ein halbes Jahr vergangen und in keiner CPU-Support Liste der Hersteller für B550 findet man ZEN/ZEN+ aber wie die Lemminge wird weiter bestellt in der Hoffnung es würde doch irgend wie funktionieren. :wall:

Zur Not retourniert man eben und frönt dem Widerruf als Verbraucher, ignoriert verschwendete Ressourcen, Klimabelastung etc..
 

L00tzifer

Neuling
Mitglied seit
21.10.2020
Beiträge
6
Zur Not retourniert man eben und frönt dem Widerruf als Verbraucher, ignoriert verschwendete Ressourcen, Klimabelastung etc..
Da muss ich leider zugeben dass du Recht hast.
Komm mir ziemlich blöd vor, den normalerweise bin ich selbst ziemlich umsichtig und in diesen Fall habe ich wohl einfach das Hirn ausgeschaltet. :x

Immerhin ist es vielleicht doch keine Verschwendung, wenn mein Problem bei der CPU liegt, muss ich zwangsweise 'aufrüsten', normalerweise würde das auch mit meinem alten Board funktionieren, da ich aber weise wie ich bin dachte ein Bios reset könnte mit viel Glück mein Problem lösen, wird mein altes Board mit neuren CPU's auch nicht funktionieren und ich müsste beim neuen bleiben. <.>

Was bleibt noch zu sagen? Asche auf mein Haupt.
Bin einfach froh, wenn der PC wieder wie gewohnt läuft und halte Euch zum Thema kompatiblität (sofern meine alte CPU nicht hinüber ist.. toi toi toi^^) auf dem laufenden.
 

Mr.Mito

Admiral, Altweintrinker
Mitglied seit
03.07.2001
Beiträge
25.817
Ort
127.0.0.1
Bei ASUS schaut es mit ZEN/ZEN+ Support auf B550 ja scheinbar ganz gut aus. Laufen eigentlich auch Athlon 2x0GE? Ist da etwas bekannt?
 

TheMonky

Enthusiast
Mitglied seit
22.03.2005
Beiträge
1.433
Ort
Bayern
Hab mir die Tage ein B550 gegönnt weil ich auf Zen 3 wechseln werde, sobald die verfügbar sind. Musste natürlich testen ob mein 1600X auf dem MSI B550 Gaming Plus läuft. Ja, tut er. Konnte bisher keine Probleme feststellen, hab aber auch nur einen kurzen 3D-Mark-Durchlauf gemacht.

b550ryzen1.JPG
 

Vincy

Enthusiast
Mitglied seit
13.09.2007
Beiträge
3.438
Ort
GT (OWL)
Mein Asus TUF B550M-PLUS WiFi ( BIOS 1212 AGESA Combo V2 1.1.0.0 C) läuft auch mit einem Ryzen 3400G ohne Probleme.
Lediglich OC ist nicht mehr ganz so erfolgreich wie mit meinem anderen Gigabyte B450 I AORUS. Der RAM läuft da nur mit max 3200MHz, beim B450 Board dagegen mit 3466MHz.


Screenshot 2020-11-18 221927.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr.Mito

Admiral, Altweintrinker
Mitglied seit
03.07.2001
Beiträge
25.817
Ort
127.0.0.1
Hat hier jemand ein TUF B550 und weiß ob mit dem letzten BIOS (1212) auch noch ZEN1 unterstützt wird oder ob ZEN1 schon raus flog? Kann ich das irgendwie erkennen bevor ich flashe?
 

Mr.Mito

Admiral, Altweintrinker
Mitglied seit
03.07.2001
Beiträge
25.817
Ort
127.0.0.1
Okay, ich wollte helfen.

Nochmal, die 3200G läuft und startet im BIOS-Modus mit P1.00 und das hatte ich damals probiert. Auch gestern im B550 PG Velocita P1.20 habe ich eine 3200G drin und startet einwandfrei. Aber einige Optionen funktionieren leider nicht, weil der Microcode für die ZEN+ nicht inne ist.

Anhang anzeigen 526973

Ihr könnt Board Hersteller nicht schuld geben, wenn diese sich an die AMD Vorgaben halten.

Ich hätte BIOSe besorgen können, aber diese ganzen Diskussionen nerven nur noch :(
Bin jetzt etwas irritiert. Aufgrund der Aussage habe ich mir eben mal das B550 PG Velocita BIOS gezogen (1.51) und der Microcode ist doch drin?
 

Anhänge

  • velo.jpg
    velo.jpg
    60,6 KB · Aufrufe: 16

Mr.Mito

Admiral, Altweintrinker
Mitglied seit
03.07.2001
Beiträge
25.817
Ort
127.0.0.1
Hab extra auch 1.2 gezogen, stand auch dort drin. Nur bei den A520 Boards fehlten die CPUs.

Habe hier nun ein B550 ASUS TUF Gaming mit 1600. Bisher läufts mit BIOS 1216, aber ....
Gestern Abend die Kiste ausgemacht, eben an - die 4er USB Reihe (2x 2.0 / 2x. 3.0 Ports) war sowohl im UEFI, als auch im Windows komplett tot.
Alle Stromsparmechanismen im UEFI rausgenommen, USB power-on für S5 wieder gesetzt usw. Nichts half ....
Unter Windows fiel mir dann auf, dass der AMD 3.1 Controller auf einmal mit Dreieeck im Gerätemanager war. Rausgelöscht / neu erkennen lassen und die Ports gehen wieder - auch im UEFI. :fresse:

Schon etwas strange das ich unter Windows den Controller neu einbinden musste, damit die Ports im Gesamten wieder leben. Obs nun an Zen1, dem Beta BIOS oder einer Mondphase lag - keine Ahnung.
 

Mr.Mito

Admiral, Altweintrinker
Mitglied seit
03.07.2001
Beiträge
25.817
Ort
127.0.0.1
Kleine Info am Rande:

USB Problem besteht weiterhin und betrifft nur den 4er Port. Anderes BIOS noch nicht versucht, aber ich vermute, dass das nichts mit ZEN1/B550 zu tun hat, sondern nur mit B550/USB Bug (siehe Gigabyte). :rolleyes:
Alles abziehen / Rechner vom Strom / Anschalten _ohne_ etwas in der 4er Leiste zu haben = geht wieder. Alternativ alles abziehen / AMD 3.1 Controller im Windows rauswerfen, neustarten und er wird wohl neu initialisiert = geht wieder.

Davon abgesehen läuft der 1600 auf dem ASUS einwandfrei, auch OC kein Problem. Aktuell primen 3,9GHz allcore mit 2x 16GB 3466MHz E-Die bei 14-14-19-14-32-1T (GDM aus). Feintuning beim Speicher steht noch aus, nur paar Subtimings schon zurecht gedreht. 3600MHz Speicher mit CL14 geht btw auch, aber die 1.48VDimm sind mir dann doch zu stramm. CL15 gibt nen Blackscreen (ka wieso, bug) und CL16 bringts halt nicht, wenn 3466MHz mit CL14/1.40VDimm laufen.
 
Oben Unten