Aktuelles

AVM gibt Supportende für diverse FRITZ!Boxen bekannt

Techlogi

Urgestein
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
7.947
Ort
Lübeck
System
Desktop System
Desktop
Laptop
Laptop
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 7 3700X @4.2Ghz allcore
Mainboard
Asus Crosshair VI Hero
Kühler
Boxed / Morpheus + 2x eloop
Speicher
4x8gb Corsair Vengeance LPX 3600 CL18
Grafikprozessor
Radeon 5700XT Ref. @2ghz @1.075v
Display
Dell U2713HM + 2x U2412M
SSD
Samsung 970 Evo 250gb + Sandisk Ultra II 960gb
HDD
n/a
Opt. Laufwerk
n/a
Soundkarte
Asus Xonar DGX
Gehäuse
Antec P182 ohne Midplate
Netzteil
be quiet! Straight Power 10-CM 500W
Keyboard
Logiteh Illuminated
Mouse
Logitech MX518 Refresh
Betriebssystem
Win10 x64 EN
Webbrowser
Firefox
Sonstiges
Aquacomputer Quadro
Geht doch auf so einen Blödsinn gar nicht erst ein.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

wazzup

Banned
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
282
Ist doch letztendlich völlig egal, das ist ein Router. Die meisten Router laufen ohne Updates ewig, manche über 10 Jahre. Ist ja nicht so das die Fritzbox morgen unbenutzbar wird nur weil es keine Updates mehr gibt.
 

Infi88

Experte
Mitglied seit
09.09.2010
Beiträge
849
Ort
Köln
Was bist du denn für ein Schwätzer? Das niemand auf deinen Beitrag eingeht lässt überhaupt keinen Schluss auf den Umgang mit Ressourcen zu.

Vielleicht solltest du dir an die eigene Nase fassen und dich jetzt mal fragen warum niemand dich beachtet?
Nun hast du deine Aufmerksamkeit bekommen. Mehr wirds (von mir) nicht geben.
Hat der sich ernsthaft selbst zitiert ? Vor allem der allgemeine Tenor, kein Software-Support = unbrauchbar LMAO.
 

nemihome

Enthusiast
Mitglied seit
11.10.2003
Beiträge
1.525
Die 7580 ist noch gar nicht alt, das ist krass. Ich habe nie verstanden, warum man sie auf den Markt gebracht hat und das vor der 7590. Hatte sie selber. Neues aus meiner Sicht zeigbares Design, hat dann nWn zur 7590 kein SuperVectoring Support. Heute sind deshalb 7530 und 7590 klar die erste Wahl.
Weil sie die die schon vorproduziert hatten. Teilweise waren Datumsangaben auf Gehäuseteilen. Die mussten also noch weg. Die 7580 war ja vorher x Mal verschoben worden (mit verschiedenen Namen).

ich fühle mich aber auch ziemlich verarscht. Die 7580 war zu dem Zeitpunkt das Topgerät von AVM und gleichzeitig das es nach einem dauerhaft neuen Gehäusedesign aus. Jetzt lässt AVM die Box bereits fallen (es deutete sich ja bereits an, Updates gibt es ja jetzt schon keine mehr). Fehler sind aber vorhanden. Da bei uns aber in den nächsten zwei Jahren Glasfaser kommen soll, macht eine Neue auch keinen Sinn.
 

defcon42

Semiprofi
Mitglied seit
29.01.2018
Beiträge
93
System
Laptop
Clevo P670HP6-G by OBSIDIAN-PC
Details zu meinem Laptop
Prozessor
i7-7700HQ
Speicher
16GB
Grafikprozessor
GTX1060 Mobile
Display
Samsung U32H850UMU (32",UHD, VA)
SSD
Samsung 960 Pro
Soundkarte
Steinberg UR22MKII
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Internet
▼ 300 (FTTB) ▲ 50 (FTTB)
Welche vergleichbaren Alternativen gibt es denn zur Fritzbox? 250er VDSL-fähiges Routermodem inkl Telefonverwaltung? Gerade das letzte Feature hat mich in den letzten 10 Jahren eigentlich immer bei AVM landen lassen. Aber vielleicht gibt es da ja mittlerweile Konkurrenz.
 

citysprinter

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2007
Beiträge
315
Ort
Oberfranken
Da muss ich mich wohl doch nach etwas neuem umschauen, wennmeine 7580 dann nicht mehr unterstützt wird.
Nur ist die 7590 auch nich wirklich zukunftssicher, da der ja z.B. WiFi6 fehlt. Nur etwas neuen ist bisher noch gar nicht angekündigt ...
 

AndreasBloechl

Enthusiast
Mitglied seit
08.07.2006
Beiträge
719
Ort
FCNiederbayern
Dann darfst du aber nie kaufen weil immer was neues rauskommt und du vor dieser Entscheidung stehst. Egal welches Elektrogerät es dann ist.
 

citysprinter

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2007
Beiträge
315
Ort
Oberfranken
Aber wie weiter oben schon beschrieben, ist die 7580 noch gar nicht so alt, als dass sie auf Abstellgleis geschoben wird.
Aber offenbar war dies noch ein richtiger Erfolg und die 7590 konnte danach alles besser, bis auf das Design.
 

citysprinter

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2007
Beiträge
315
Ort
Oberfranken
Aber nur Sicherheitsfixes. Verbesserungen kommen dann nicht mehr.
Aber eine 7390 habe ich auch noch als Repeater hinter der 7580 im Einsatz.
 

AndreasBloechl

Enthusiast
Mitglied seit
08.07.2006
Beiträge
719
Ort
FCNiederbayern
Ich habe bei meiner Mutter die 7390 noch im Betrieb, für 50er DSL reicht sie noch, bei 100er DSL steigt sie immer aus.
Bei meiner Mutter habe ich noch zwei HDDs dran hängen und lagere so meine Datensicherung zu ihr aus.
Funktioniert noch super.
Bei der 7590 kannst die FritzNAS sowieso vergessen, die macht nur Probleme und die wollen sich auch gar nicht so recht damit beschäftigen das zu fixen.
 

passat3233

Enthusiast
Mitglied seit
01.05.2007
Beiträge
2.871
Naja, FritzNAS ist doch eh kein richtiger NAS-Ersatz.
Dafür sind die Datenübertragungsraten viel zu schlecht.
Es wurde zwar mit der 7590 etwas besser, aber mit einem richtigen NAS können die Fritzboxen geschwindigkeitsmäßig immer noch nicht mithalten.

Was WiFi 6 angeht:
Das wird von der 6660 unterstützt.

Für die 7590 gibts als Ersatz bei der neuen FW die Möglichkeit, im 5 GHz-Band auch 160 MHz breite Kanäle zu nutzen.
Damit verdoppelt sich die Geschwindigkeit im 5 GHz-Band von max. 1733 MBit/s auf 3466 MBit/s.
Es gibt allerdings aktuell nur wenige WiFi-Netzwerkkarten, die 160 MHz Kanalbreite unterstützen.
 

AndreasBloechl

Enthusiast
Mitglied seit
08.07.2006
Beiträge
719
Ort
FCNiederbayern
Nur für Datensicherung reicht aber die FritzNAS schon, auch geht HD Streaming ohne Probleme.
Habe mir aber vor kurzem ein NAS gekauft weil es AVM nicht gebacken bekommt in der 7590 die Fehler zu beheben.
 

cRaZy-biScuiT

Enthusiast
Mitglied seit
07.05.2006
Beiträge
2.692
Einfach keine Consumer-Hardware kaufen. Eine Sophos-Appliance statt eines Routers, dahinter dann nen Unify Acces-Point o.ä. hängen, oder aber auf einem eigenen Mini-PC wie einem APU-Board betreiben. Alternativ geht auch sowas wie pfsense, wenns Open Source sein soll.

Lediglich um DECT, wenn gewünscht, muss man sich Gedanken machen. In allen anderen Belangen ist so eine Lösung sehr viel mächtiger.
 

Pommbaer80s

Semiprofi
Mitglied seit
16.10.2019
Beiträge
101
Ort
Zuhause
Echt verrückt dass meine uralte Fritzbox 4790 immer noch Support kriegt. Ich denke mal, die haben sie zu stark vertrieben - die ganzen Partner würden denen aufs Dach steigen.
 

Slezer

Experte
Mitglied seit
09.01.2013
Beiträge
770
Gestern kam meine 6591, diese habe ich in der Liste zum Glück nicht gefunden :d
 

editor

Experte
Mitglied seit
10.12.2014
Beiträge
135
Ort
NRW
Ich habe die 6590 damals gekauft, das mit dem Supportende im Dezember 2020 ist aber nicht deren Ernst?

Bekommt man da noch inoffiziell irgendwoher Updates? Die war echt nicht billig...
Braucht man überhaupt immer Updates? Wenn ich jetzt meine 7490 sehe und keine Updates mehr bekommen würde, wäre mir das eigentlich egal. Andere Hersteller geben sich nicht annähernd solche Mühe.
 

p4n0

Experte
Mitglied seit
07.08.2012
Beiträge
2.396
Ort
Raum Stuttgart
Klar braucht man immer updates, solang das Geraet noch verwendet wird.
Ohne Updates werden keine Sicherheitsluecken gestopft, was zu einem großem Problem fuehrt.
 

AndreasBloechl

Enthusiast
Mitglied seit
08.07.2006
Beiträge
719
Ort
FCNiederbayern
Na ja. Ich habe bei meiner Mutter immer noch eine 7390 verbaut.
Solange die Sicherheitsupdates nur Wlan betreffen sehe ich keinen so großen Nachteil. Bei uns am Land tummeln sich nicht so viele Wlannetze.
Und das es wirklich einer genau auf mich abgesehen hat glaube ich eher weniger.
Wenn jedoch andere Updates kommen so schieben sie meist sowieso etwas nach dann. Glaube vor gut einem halben Jahr ist für die 7390 auch nochmal was gekommen.
 

biaaas

Enthusiast
Mitglied seit
29.01.2005
Beiträge
2.258
Bei der letzten großen Sicherheitslücke gab es sogar ein Update für die 7170, da war die schon Jahre EoS
 

sch4kal

Semiprofi
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
1.721
Generell kann man sagen, wenn es ein Fritzbox-Modell ist, das von einem Provider als Kundenhardware verwendet wird/wurde, mit längerem Support rechnen kann.
Spartipp für VDSL ist die 7362SL, die von 1&1 als „Homeserver“ vertrieben wurde. Erhält fast zeitgleich zur 7490 Updates und kostet n Appel und n Ei auf eBay-Kleinanzeigen m.
 
Oben Unten