Aktuelles

ASUS ROG SWIFT PG32UQ: 32-Zoll-Display mit 4K, 144 Hz und HDMI 2.1

ssj3rd

Enthusiast
Mitglied seit
31.10.2006
Beiträge
1.735
Ort
Hannover / Seelze
Wie gesagt ist Unwissenheit oft ein unterschätzter Segen.
Ich will zb gar nicht wissen was ich alles untersuchen müsste, den dann würde ich tatsächlich auch anfangen 5-6x einen Monitor zurückzuschicken (noch nie gemacht und habe ich eigentlich auch nicht vor, wenn es sich irgendwie vermeiden lässt :d).

Meinen jetzigen Asus habe ich damals kurz nach Pixel Fehlern untersucht und das war´s fast auch schon.
Steht hier nun seit vielen Jahren und ärgert mich net, ein Profi und/oder Paranoider würde aber bestimmt zig Fehler finden die ich dann zb nicht mehr unseen für mich machen kann :sneaky:
(Ich würde mir praktisch selber ins Knie ficken, pardon my french)
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Hans5665

Banned
Mitglied seit
27.05.2021
Beiträge
364
Ich sehe es gerade PG278QR. Wenn du den hast und zufrieden bist, dann kannst du auf die Bildqualität des Standbildes bezogen nicht anspruchsvoll sein. Jedoch befürchte ich dass dir die Reaktionszeiten des PG32UQ und das mangelnde G-Sync (per Modul, nicht Free-Sync aka G-Sync compatible) überhaupt nicht schmecken werden.

Wenn du mit Monitor Hdr so wenig Erfahrung hast, wundert mich nicht dass du auf HDR600 wert legst. Das ist wirklich absolut unbenutzbar. Das sollte keinesfalls Einfluss auf deine Kaufentscheidung haben.
 

Cyphex

Experte
Mitglied seit
01.12.2012
Beiträge
102
Steht hier nun seit vielen Jahren und ärgert mich net, ein Profi und/oder Paranoider würde aber bestimmt zig Fehler finden die ich dann zb nicht mehr unseen für mich machen kann
Ist doch auch besser so. Wenn man selber zufrieden ist, sollte man es auch dabei belassen. Vor allem, wenn man die Teile meist sowieso relativ lange benutzt. Irgendwann ist einem auch alles egal.
Nur ein erneuter Wechsel muss sich halt irgendwie bemerkbar machen. Der Sprung von 60 Hz Full HD ohne Sync zu einem 144 Hz WQHD G-Sync Monitor war damals halt geil.
Nur so ein Feeling wird heute schwer erneut zu erzeugen. Also der reine Vergleich von TN zu IPS hat mich persönlich kaum geflasht. Klar sieht das besser aus, aber ist mir das dann relativ viel Geld wert?

Ich denke am meisten würde mir tatsächlich der reine Wechsel von WQHD auf 4K bringen. Das sieht man halt sofort. Mich stört nur massiv (und darauf geht kaum einer ein) das Bandbreitenlimit von DP 1.4.
144 Hz 4k 10bit geht nicht ohne DSC. Und DSC führt zu Blackscreens beim Tabben aus Fullscreen Anwendungen. Für Leute, die häufiger mal tabben, ist das echt nervig :d

Das Problem hatte ich auch bei WQHD 240 Hz 10bit. Wird echt Zeit für DP 2.0
 

Hans5665

Banned
Mitglied seit
27.05.2021
Beiträge
364
Der Unterschied zwischen deinem PG278Q und einem modernen Nano Ips Panel ist massiv.
Wenn du das sehen würdest, würdest du den unscharfen PG278Q sofort entsorgen wollen.
Wenn du dann noch Hdr mit Miniled sehen würdest, wiederum den Nano Ips mit Edge Led.
Am besten ist man hats nie gesehen. Ansonsten bist du sehr unglücklich mit allen Displays die diese Features nicht haben.

Sharelia mag seinen AW3821DW nicht mehr weil er den Oled gesehen hat. Ich finde den AW3821DW trotz Oled und Miniled Displays immer noch für Office und Spiele @ Sdr in Ordnung. Ich habe aber auch ein super selektiertes Exemplar. Gibt einige AW3821DW mit erheblichen Farbstichen und Helligkeitsabweichungen. Selber einige vor meinem aktuellen Modell gesehen. Die waren wirklich Folter für die Augen. Überall wo eine homogene Fläche war sprangen mir diese schlechte Uniformitäten ins Auge.


Ich habe damals die Krätze bekommen, als ich kurz den PG278Q vor der Linse gehabt habe und ansonsten einen XB271HUb ohne wide garmut genutzt habe. Selbst der Unterschied war unvergleichlich. TN und dann noch mit Raureifcoating ist das schlimmste das es gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

ssj3rd

Enthusiast
Mitglied seit
31.10.2006
Beiträge
1.735
Ort
Hannover / Seelze
Mich stört nur massiv (und darauf geht kaum einer ein) das Bandbreitenlimit von DP 1.4.
144 Hz 4k 10bit geht nicht ohne DSC.
Und DSC führt zu Blackscreens beim Tabben aus Fullscreen Anwendungen. Für Leute, die häufiger mal tabben, ist das echt nervig :d

Naja, dafür gibts eben den HDMI 2.1 Anschluss. DP 2.0 muss ja leider erst mal zur Graka kommen und kommt danach erst auf den Monitor.

Vor 2023 darfst du damit eher nicht rechnen, aber nochmal: HDMI 2.1 ist ja da.
Natürlich musst du dafür irgendwie an eine Graka zu normalen Preisen kommen und hier liegt wohl eher die Krux nehme ich mal an.
Und der Graka Markt ist und bleibt erst mal völlig sbgefuckt….
 

Hans5665

Banned
Mitglied seit
27.05.2021
Beiträge
364
Für 144 Hz und Uhd braucht man kein DP 2.0. Da reicht DP 1.4 mit DSC oder HDMI 2.1.
 

Cyphex

Experte
Mitglied seit
01.12.2012
Beiträge
102
Wenn du das sehen würdest, würdest du den unscharfen PG278Q sofort entsorgen wollen.
Nicht wirklich. Allein, weil ich kein Nano-IPS vertrage. Da kann das noch so toll sein, taugt mir nichts. Und ich hatte es hier bzw. es steht ja noch hier, nur nicht an meinem Rechner.
Insofern kommen ausschließlich nicht Nano-IPS Panel in Frage.

Und das Problem an DSC habe ich ja erwähnt. Unterstützt HDMI 2.1 Adaptive Sync? Soweit mir bekannt funktioniert das mit Nvidia Karten doch nur über DP. Wo wir dann wieder bei DSC wären.
 

ssj3rd

Enthusiast
Mitglied seit
31.10.2006
Beiträge
1.735
Ort
Hannover / Seelze
Habe hier auch einen LG 77CX OLED stehen und klar ist mein PG278QR schlechter, aber so extrem bin ich da trotzdem nicht drauf.

Du siehst das alles viel zu extrem Hans, oder ich/wir anderen zu locker.
Je nach Betrachtungswinkel halt 😉
 

Hans5665

Banned
Mitglied seit
27.05.2021
Beiträge
364
@Cyphex

Nvidia supported per HDMI 2.1 adaptive sync. Die haben schon ewig VRR. Selbst getestet.

@ssj3rd

Ich bin auch nicht extrem, ich will meine Augen so wenig wie möglich mit schlechter Optik quälen. Ich habe keine Ahnung warum man das nicht wollen würde.
 

ssj3rd

Enthusiast
Mitglied seit
31.10.2006
Beiträge
1.735
Ort
Hannover / Seelze
Ich schaue aber nicht auf meinen Monitor und fühle mich gequält oder sonstiges.

Du würdest dir da wohl deine Augen auskratzen und Kretze bekommen.
Wahrscheinlich sogar erblinden.

Aber klar, extrem ist das nicht 😉
 

IronAge

Legende
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
34.565
Ort
Porzellanthron
Nano IPS hat auch Nachteile, z.B. die höhere Glow-Intensität.

Wenn ich den Dell 27" WQHD mit Nano-IPS neben den AOC AG271QG stelle gefällt mir der AOC schon besser, dafür ist er halt langsamer.

@Cyphex

Das ist der S2721DGFA mit dem du die Probs hast ?
 

Hans5665

Banned
Mitglied seit
27.05.2021
Beiträge
364
Bei 16:9 Paneln ist die Glow Ausdehnung ziemlich stark. Deswegen und wegen des höheren Kontrasts und Farben sowie weniger Blb nutze ich nur Ultrawidescreens mit Lg Nano Ips.

Aus den o.g. Gründen würde ich diese Modelle nur mangels Alternativen in dem Bereich empfehlen. AUO ist aber noch viel schlimmer. Von daher das kleinere Übel.

Der AG271QG mit M270DAN02.3 ist auch übel gewesen was Ips glow und Blb angeht. Der Rahmen drückt viel zu stark aufs Panel.

Der S2721DGF hat das "gewohnte" LG Panel. Also die Einschränkungen sind die selben. Aber was willst du machen? Wenn du nur 16:9 willst oder nur 400 - 500 Euro locker machen willst/kannst, dann ist das der beste Weg.
Bei AUO hast du noch die Drecklotterie und das grausame stumpf matte Coating mit dabei. Bei diesen untere Mitteklasseprodukten noch eine großangelete Panellotterie zu veranstalten ist viel zu viel Aufwand für das schlechtere Panel.
 

IronAge

Legende
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
34.565
Ort
Porzellanthron
Ich habe ein gutes Exemplar vom AOC, da ist nicht viel mit BLB, der Dell war eigentlich als Arbeitsgerät gedacht, genutzt habe ich den maximal 8-10 Stunden.
 

Hans5665

Banned
Mitglied seit
27.05.2021
Beiträge
364
Echt? Habe damals nur einen einzigen AG271QG gesehen der ganz wenig BLB/Glow (selbst auf Schwarz fast nicht sichtbar) hatte. Einer unter etlichen. Nur leider 2 x Staub im Panel. Daher ging der trotzdem zurück.

Das Coating vom AG271QG ist semi glossy, das war damals einzigartig. Das wirst du beim Dell nicht mehr finden. Als Arbeitsgerät würde ich eher Ultrawide bevorzugen. Schon alleine wegen des größeren Arbeitsplatzes. Der G9 Neo ist schon übertrieben, aber der ermöglich Unmengen an offenen Fenstern nebeneinander. Irgendwie schon cool. In der Regel reicht mit 3440x1440. Der Alienware ist mit 3840 x 1600 natürlich breiter und höher. Brauchen tut mans nicht unbedingt.
 
Zuletzt bearbeitet:

IronAge

Legende
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
34.565
Ort
Porzellanthron
Der Dell war von Anfang an als Interims-Lösung bis 32" UHD gedacht.

Wenn der Kram schon vor 1-2 Jahren auf den Markt gekommen wäre hätte ich weniger Display Odyssee hinter mir.

Nur hocke ich seit bald zwei Jahren aufgrund gewisser Umstände zu 98% am Laptop.
 

Hans5665

Banned
Mitglied seit
27.05.2021
Beiträge
364
Ich glaube er meint die Umstände des Homeoffices :d. Ich glaube wenn ich 2 Jahre lang am Laptop sitzen würde, dann hätte ich diverse Rücken Ops nötig. Laptops sind ergonomisch ein Albtraum. Ich nutze einen Laptop ab und an mal 1 - 2 Stunden.
 

ssj3rd

Enthusiast
Mitglied seit
31.10.2006
Beiträge
1.735
Ort
Hannover / Seelze
Hmm, wann kommt das Teil nun eigentlich in Deutschland raus?
Seit ein paar Tagen kann man es ja nun in den USA bei Amazon bestellen.

Wie kriegt man einen Deutschland Release raus? Kann nicht mal Andeutungen bei Google finden…
 

ssj3rd

Enthusiast
Mitglied seit
31.10.2006
Beiträge
1.735
Ort
Hannover / Seelze
Jup, gibts halt noch nicht bei Amazon.
Die genaue Bezeichnung lautet: PG32UQ und nicht PG329Q wie bei deinem Amazon Link.

U statt der 9.
 
Oben Unten