[Sammelthread] ASRock P67 Pro3 / Extreme4 / Extreme6

Hallo Asrock Freunde! :wink:

Hier ist ein Sammelbecken für P67 Boards der Marke Asrock. Dahinter versteckend sich Themen wie...

- Kaufberatung
- Kombatibilität / Probleme
- Übertakten
- Bilder
- genereller Austausch

Grundsätzlich liegt der Schwerpunkt auf den B3 Boards, welche i.d.R. kostenlos beim Händler gegen die alte Revision B2 ausgetauscht werden können.



Eine Übersicht der Boards nach Preis inkl. Versand:
(Stand: 15.4.11)

Das Fatal1ty Board ist das teuerste, wird jedoch in einem separaten Fred behandelt, daher habe ich es aus der Übersicht entfernt.

ASRock P67 Extreme6 158,73


Das Extreme6 ist das teuerste Board in der normalen Serie von Asrock. Es hat dieselben Ausgänge wie das Fatal1ty und bietet auch dieselbe Frontblende. Lediglich beim Design ist es zurückhaltender.

Spezifikationen
Generelles
CPU - Supports 2nd Generation Intel® Core™ i7 / i5 / i3 in LGA1155 Package
- Advanced V16 + 2 Power Phase Design
- Supports Intel® Turbo Boost 2.0 Technology
- Supports Intel® K-Series unlocked CPU
- Supports Hyper-Threading Technology
Chipsatz - Intel® P67
Arbeitsspeicher - Dual Channel DDR3 memory technology
- 4 x DDR3 DIMM slots
- Supports DDR3 2133(OC)/1866(OC)/1600/1333/1066 non-ECC, un-buffered memory
- Max. capacity of system memory: 32GB*
- Supports Intel® Extreme Memory Profile (XMP)

*Due to the operating system limitation, the actual memory size may be less than 4GB for the reservation for system usage under Windows® 32-bit OS. For Windows® 64-bit OS with 64-bit CPU, there is no such limitation.
BIOS - 64Mb AMI UEFI Legal BIOS with GUI support
- Supports "Plug and Play"
- ACPI 1.1 Compliance Wake Up Events
- Support jumperfree
- SMBIOS 2.3.1 Support
- DRAM, PCH, CPU PLL, VTT, VCCSA Voltage Multi-adjustment
Audio, Video und Netzwerk
Grafik - n/a
Audio - 7.1 CH HD Audio with Content Protection (Realtek ALC892 Audio Codec)
- Premium Blu-ray audio support
- Supports THX TruStudio PRO™
LAN - PCIE x1 Gigabit LAN 10/100/1000 Mb/s
- Realtek RTL8111E
- Supports Wake-On-LAN
- Supports LAN Cable Detection
- Supports Energy Efficient Ethernet 802.3az
- Supports Dual LAN with Teaming function
- Supports PXE
Erweiterungsslots/Konnektivität
Steckplätze - 3 x PCI Express 2.0 x16 slots (PCIE2/PCIE4: single at x16 or dual at x8/x8 mode; PCIE5: x4 mode)
- 2 x PCI Express 2.0 x1 slots
- 2 x PCI slots
- Supports ATI™ Quad CrossFireX™, 3-Way CrossFireX™ and CrossFireX™
- Supports NVIDIA® Quad SLI™ and SLI™
SATA3 - 2 x SATA3 6.0 Gb/s connectors, support RAID (RAID 0, RAID 1, RAID 10, RAID 5 and Intel® Rapid Storage), NCQ, AHCI and "Hot Plug" functions
- 4 x SATA3 6.0 Gb/s connectors by Marvell SE9120, support NCQ, AHCI and "Hot Plug" functions (SATA3_M4 connector is shared with eSATA3 port)
USB 3.0 - 4 x Rear USB 3.0 ports by Etron EJ168A, support USB 1.0/2.0/3.0 up to 5Gb/s
- 1 x Front USB 3.0 header (supports 2 USB 3.0 ports) by Etron EJ168A, supports USB 1.0/2.0/3.0 up to 5Gb/s
Anschluss - 4 x SATA2 3.0 Gb/s connectors, support RAID (RAID 0, RAID 1, RAID 10, RAID 5 and Intel® Rapid Storage), NCQ, AHCI and Hot Plug functions
- 6 x SATA3 6.0 Gb/s connectors
- 1 x Floppy connector
- 1 x IR header
- 1 x COM port header
- 1 x HDMI_SPDIF header
- 1 x IEEE 1394 header
- 1 x Power LED header
- CPU/Chassis/Power FAN connector
- 24 pin ATX power connector
- 8 pin 12V power connector
- SLI/XFire power connector
- Front panel audio connector
- 4 x USB 2.0 headers (support 8 USB 2.0 ports)
- 1 x USB 3.0 header (supports 2 USB 3.0 ports)
- 1 x Dr. Debug with LED
ATX-Blende I/O Panel
- 1 x PS/2 Mouse Port
- 1 x PS/2 Keyboard Port
- 1 x Coaxial SPDIF Out Port
- 1 x Optical SPDIF Out Port
- 4 x Ready-to-Use USB 2.0 Ports
- 1 x eSATA3 Connector
- 4 x Ready-to-Use USB 3.0 Ports
- 2 x RJ-45 LAN Ports with LED (ACT/LINK LED and SPEED LED)
- 1 x IEEE 1394 Port
- 1 x Clear CMOS Switch with LED
- HD Audio Jack: Side Speaker / Rear Speaker / Central / Bass / Line in / Front Speaker / Microphone
Sonstige Features/Verschiedenes
Einzigartige Features - ASRock Extreme Tuning Utility (AXTU)
- Instant Boot
- ASRock Instant Flash
- ASRock AIWI
- ASRock APP Charger
- SmartView
- Hybrid Booster:
- CPU Frequency Stepless Control
- ASRock U-COP
- Boot Failure Guard (B.F.G.)
- Combo Cooler Option (C.C.O.)
- Good Night LED
Smart Switch - 1 x Power Switch with LED
- 1 x Reset Switch with LED
- 1 x Clear CMOS Switch with LED
Support-CD - Drivers, Utilities, AntiVirus Software (Trial Version), ASRock Software Suite (CyberLink DVD Suite - OEM and Trial)
Produktzubehör - 1 x ASRock SLI_Bridge_2S Card
- Quick Installation Guide, Support CD, I/O Shield
- Floppy Cable
- 6 x SATA Data Cables (optional)
- 2 x SATA 1 to 1 Power Cables (optional)
- 1 x Front USB 3.0 Panel
- 4 x HDD Screws
- 6 x Chassis Screws
- 1 x Rear USB 3.0 Bracket
Hardware überwachung - CPU Temperature Sensing
- Chassis Temperature Sensing
- CPU/Chassis/Power Fan Tachometer
- CPU/Chassis Quiet Fan (Allow Chassis Fan Speed Auto-Adjust by CPU or MB Temperature)
- CPU/Chassis Fan Multi-Speed Control
- Voltage Monitoring: +12V, +5V, +3.3V, CPU Vcore
Formfaktor - ATX Form Factor: 12.0-in x 9.6-in, 30.5 cm x 24.4 cm
- All Solid Capacitor design (100% Japan-made high-quality Conductive Polymer Capacitors)
Betriebssystem - Microsoft® Windows® 7 / 7 64-bit / Vista™ / Vista™ 64-bit / XP / XP 64-bit compliant
Zertifizierungen - FCC, CE, WHQL
- ErP/EuP Ready (ErP/EuP ready power supply is required)
Bilder



ASRock P67 Extreme4 130,94

Das Extreme4 ist ein gutes Allround-Mainboard, welche auch eine Frontblende mit 2x USB 3.0-Anschlüssen mitbringt wie beim Extreme6 und dem Fatal1ty. Allerdings beistzt es weniger Anschlüsse auf der Frontblende und es hat einen kleineren Kühler. Wen das nicht stört, kann zum Ex4 greifen und ein wenig Geld sparen.

Spezifikationen
Generelles
CPU - Supports 2nd Generation Intel® Core™ i7 / i5 / i3 in LGA1155 Package
- Advanced V8 + 2 Power Phase Design
- Supports Intel® Turbo Boost 2.0 Technology
- Supports Intel® K-Series unlocked CPU
- Supports Hyper-Threading Technology
Chipsatz - Intel® P67
Arbeitsspeicher - Dual Channel DDR3 memory technology
- 4 x DDR3 DIMM slots
- Supports DDR3 2133(OC)/1866(OC)/1600/1333/1066 non-ECC, un-buffered memory
- Max. capacity of system memory: 32GB*
- Supports Intel® Extreme Memory Profile (XMP)

*Due to the operating system limitation, the actual memory size may be less than 4GB for the reservation for system usage under Windows® 32-bit OS. For Windows® 64-bit OS with 64-bit CPU, there is no such limitation.
BIOS - 64Mb AMI UEFI Legal BIOS with GUI support
- Supports "Plug and Play"
- ACPI 1.1 Compliance Wake Up Events
- Supports jumperfree
- SMBIOS 2.3.1 Support
- DRAM, PCH, CPU PLL, VTT, VCCSA Voltage Multi-adjustment
Audio, Video und Netzwerk
Grafik - n/a
Audio - 7.1 CH HD Audio with Content Protection (Realtek ALC892 Audio Codec)
- Premium Blu-ray audio support
- Supports THX TruStudio PRO™
LAN - PCIE x1 Gigabit LAN 10/100/1000 Mb/s
- Realtek RTL8111E
- Supports Wake-On-LAN
- Supports LAN Cable Detection
- Supports Energy Efficient Ethernet 802.3az
- Supports PXE
Erweiterungsslots/Konnektivität
Steckplätze - 3 x PCI Express 2.0 x16 slots (PCIE2/PCIE4: single at x16 or dual at x8/x8 mode; PCIE5: x4 mode)
- 2 x PCI Express 2.0 x1 slots
- 2 x PCI slots
- Supports ATI™ Quad CrossFireX™, 3-Way CrossFireX™ and CrossFireX™
- Supports NVIDIA® Quad SLI™ and SLI™
SATA3 - 2 x SATA3 6.0 Gb/s connectors, support RAID (RAID 0, RAID 1, RAID 10, RAID 5 and Intel® Rapid Storage), NCQ, AHCI and "Hot Plug" functions
- 2 x SATA3 6.0 Gb/s connectors by Marvell SE9120, support NCQ, AHCI and "Hot Plug" functions (SATA3_M2 connector is shared with eSATA3 port)
USB 3.0 - 2 x Rear USB 3.0 ports by Etron EJ168A, support USB 1.0/2.0/3.0 up to 5Gb/s
- 1 x Front USB 3.0 header (supports 2 USB 3.0 ports) by Etron EJ168A, supports USB 1.0/2.0/3.0 up to 5Gb/s
Anschluss - 4 x SATA2 3.0 Gb/s connectors, support RAID (RAID 0, RAID 1, RAID 10, RAID 5 and Intel® Rapid Storage), NCQ, AHCI and Hot Plug functions
- 4 x SATA3 6.0 Gb/s connectors
- 1 x Floppy connector
- 1 x IR header
- 1 x COM port header
- 1 x HDMI_SPDIF header
- 1 x IEEE 1394 header
- 1 x Power LED header
- CPU/Chassis/Power FAN connector
- 24 pin ATX power connector
- 8 pin 12V power connector
- SLI/XFire power connector
- Front panel audio connector
- 3 x USB 2.0 headers (support 6 USB 2.0 ports)
- 1 x USB 3.0 header (supports 2 USB 3.0 ports)
- 1 x Dr. Debug with LED
ATX-Blende I/O Panel
- 1 x PS/2 Mouse Port
- 1 x PS/2 Keyboard Port
- 1 x Coaxial SPDIF Out Port
- 1 x Optical SPDIF Out Port
- 6 x Ready-to-Use USB 2.0 Ports
- 1 x eSATA3 Connector
- 2 x Ready-to-Use USB 3.0 Ports
- 1 x RJ-45 LAN Port with LED (ACT/LINK LED and SPEED LED)
- 1 x IEEE 1394 Port
- 1 x Clear CMOS Switch with LED
- HD Audio Jack: Side Speaker / Rear Speaker / Central / Bass / Line in / Front Speaker / Microphone
Sonstige Features/Verschiedenes
Einzigartige Features - ASRock Extreme Tuning Utility (AXTU)
- Instant Boot
- ASRock Instant Flash
- ASRock AIWI
- ASRock APP Charger
- SmartView
- Hybrid Booster:
- CPU Frequency Stepless Control
- ASRock U-COP
- Boot Failure Guard (B.F.G.)
- Combo Cooler Option (C.C.O.)
- Good Night LED
Smart Switch - 1 x Power Switch with LED
- 1 x Reset Switch with LED
- 1 x Clear CMOS Switch with LED
Support-CD - Drivers, Utilities, AntiVirus Software (Trial Version), ASRock Software Suite (CyberLink DVD Suite - OEM and Trial)
Produktzubehör - 1 x ASRock SLI_Bridge_2S Card
- Quick Installation Guide, Support CD, I/O Shield
- Floppy Cable
- 4 x SATA Data Cables (optional)
- 2 x SATA 1 to 1 Power Cables (optional)
- 1 x Front USB 3.0 Panel
- 4 x HDD Screws
- 6 x Chassis Screws
- 1 x Rear USB 3.0 Bracket
Hardware überwachung - CPU Temperature Sensing
- Chassis Temperature Sensing
- CPU/Chassis/Power Fan Tachometer
- CPU/Chassis Quiet Fan (Allow Chassis Fan Speed Auto-Adjust by CPU or MB Temperature)
- CPU/Chassis Fan Multi-Speed Control
- Voltage Monitoring: +12V, +5V, +3.3V, CPU Vcore
Formfaktor - ATX Form Factor: 12.0-in x 9.6-in, 30.5 cm x 24.4 cm
- All Solid Capacitor design (100% Japan-made high-quality Conductive Polymer Capacitors)
Betriebssystem - Microsoft® Windows® 7 / 7 64-bit / Vista™ / Vista™ 64-bit / XP / XP 64-bit compliant
Zertifizierungen - FCC, CE, WHQL
- ErP/EuP Ready (ErP/EuP ready power supply is required)
Bilder



ASRock P67 Pro3 102,84

Das Pro3 ist das einfachte und damit günstigste P67 Board. Es hat keine separate Frontblenden wie bei den teureren Brüdern und unterstützt nur eine Grafikkarte. Auch der Kühler besitzt keine Heatpipe und ist deutlich kleiner. Die interen Sata-Anschlüsse sitzen nicht seitlich, sondern liegen klassisch auf dem Board. Das könnte zum Problemen beim Anschluss führen, wenn z.b. die Steckkarten besonders lang sind, da man nicht mehr an die Sata-Anschlüsse kommt. OC-technisch scheint es keinen Nachteil zu den teureren Boards zu geben.

Spezifikationen
Generelles
CPU - Supports 2nd Generation Intel® Core™ i7 / i5 / i3 in LGA1155 Package
- Advanced V8 + 2 Power Phase Design
- Supports Intel® Turbo Boost 2.0 Technology
- Supports Intel® K-Series unlocked CPU
- Supports Hyper-Threading Technology
Chipsatz - Intel® P67
Arbeitsspeicher - Dual Channel DDR3 memory technology
- 4 x DDR3 DIMM slots
- Supports DDR3 2133(OC)/1866(OC)/1600/1333/1066 non-ECC, un-buffered memory
- Max. capacity of system memory: 32GB*
- Supports Intel® Extreme Memory Profile (XMP)

*Due to the operating system limitation, the actual memory size may be less than 4GB for the reservation for system usage under Windows® 32-bit OS. For Windows® 64-bit OS with 64-bit CPU, there is no such limitation.
BIOS - 64Mb AMI UEFI Legal BIOS with GUI support
- Supports "Plug and Play"
- ACPI 1.1 Compliance Wake Up Events
- Supports jumperfree
- SMBIOS 2.3.1 Support
- DRAM, PCH, CPU PLL, VTT, VCCSA Voltage Multi-adjustment
Audio, Video und Netzwerk
Grafik - n/a
Audio - 7.1 CH HD Audio with Content Protection (Realtek ALC892 Audio Codec)
- Premium Blu-ray audio support
LAN - PCIE x1 Gigabit LAN 10/100/1000 Mb/s
- Realtek RTL8111E
- Supports Wake-On-LAN
- Supports LAN Cable Detection
- Supports Energy Efficient Ethernet 802.3az
- Supports PXE
Erweiterungsslots/Konnektivität
Steckplätze - 1 x PCI Express 2.0 x16 slot (blue @ x16 mode)
- 3 x PCI Express 2.0 x1 slots
- 3 x PCI slots
SATA3 - 2 x SATA3 6.0 Gb/s connectors, support RAID (RAID 0, RAID 1, RAID 10, RAID 5 and Intel® Rapid Storage), NCQ, AHCI and "Hot Plug" functions (SATA3_1 connector is shared with eSATA3 port)
USB 3.0 - 2 x USB 3.0 ports by Etron EJ168A, support USB 1.0/2.0/3.0 up to 5Gb/s
Anschluss - 4 x SATA2 3.0 Gb/s connectors, support RAID (RAID 0, RAID 1, RAID 10, RAID 5 and Intel® Rapid Storage), NCQ, AHCI and Hot Plug functions
- 2 x SATA3 6.0 Gb/s connectors
- 1 x Floppy connector
- 1 x IR header
- 1 x COM port header
- 1 x HDMI_SPDIF header
- 1 x Power LED header
- CPU/Chassis/Power FAN connector
- 24 pin ATX power connector
- 8 pin 12V power connector
- Front panel audio connector
- 3 x USB 2.0 headers (support 6 USB 2.0 ports)
- 1 x Dr. Debug with LED
ATX-Blende I/O Panel
- 1 x PS/2 Mouse Port
- 1 x PS/2 Keyboard Port
- 1 x Coaxial SPDIF Out Port
- 1 x Optical SPDIF Out Port
- 6 x Ready-to-Use USB 2.0 Ports
- 1 x eSATA3 Connector
- 2 x Ready-to-Use USB 3.0 Ports
- 1 x RJ-45 LAN Port with LED (ACT/LINK LED and SPEED LED)
- 1 x Clear CMOS Switch with LED
- HD Audio Jack: Side Speaker / Rear Speaker / Central / Bass / Line in / Front Speaker / Microphone
Sonstige Features/Verschiedenes
Einzigartige Features - ASRock Extreme Tuning Utility (AXTU)
- Instant Boot
- ASRock Instant Flash
- ASRock AIWI
- ASRock APP Charger
- SmartView
- Hybrid Booster:
- CPU Frequency Stepless Control
- ASRock U-COP
- Boot Failure Guard (B.F.G.)
- Combo Cooler Option (C.C.O.)
- Good Night LED
Smart Switch - 1 x Power Switch with LED
- 1 x Reset Switch with LED
- 1 x Clear CMOS Switch with LED
Support-CD - Drivers, Utilities, AntiVirus Software (Trial Version), ASRock Software Suite (CyberLink DVD Suite - OEM and Trial; Creative Sound Blaster X-Fi MB - Trial)
Produktzubehör - Quick Installation Guide, Support CD, I/O Shield
- 2 x SATA Data Cables (optional)
Hardware überwachung - CPU Temperature Sensing
- Chassis Temperature Sensing
- CPU/Chassis/Power Fan Tachometer
- CPU/Chassis Quiet Fan (Allow Chassis Fan Speed Auto-Adjust by CPU or MB Temperature)
- CPU/Chassis Fan Multi-Speed Control
- Voltage Monitoring: +12V, +5V, +3.3V, CPU Vcore
Formfaktor - ATX Form Factor: 12.0-in x 9.6-in, 30.5 cm x 24.4 cm
- All Solid Capacitor design (100% Japan-made high-quality Conductive Polymer Capacitors)
Betriebssystem - Microsoft® Windows® 7 / 7 64-bit / Vista™ / Vista™ 64-bit / XP / XP 64-bit compliant
Zertifizierungen - FCC, CE, WHQL
- ErP/EuP Ready (ErP/EuP ready power supply is required)
Bilder


Bekannte Probleme

- im UEFI mit einigen USB-Mäusen keine Funktion (wird viell. mit neuen UEFI-Versionen gefixt?)
- die Lüftersteurung Aquaero wird beim Start des Systems nicht erkannt
- einige neue UEFI-Versionen wurden zurückgezogen und werden bearbeitet, daher kann es zu Problemen im UEFI kommen, muss aber nicht


Links und Downloads

Download TREIBER & UEFI
Guter Support für Asrock @pctreiber.net
schicke Minianwendung zur Überwachung von CPU-Last
alle Boards mit XFast USB Unterstützung
Lohnt sich schneller RAM? => NEIN
Wieviel und welchen Arbeitsspeicher braucht ein Sandy-System?
Einstellen der Auslagerungsdatei bei knappem Speicher auf der SSD

Review: Ex4 + Fatality
Review: Pro3 @AF


Verbrauch gemessen an Steckdose

Hier nehme ich gerne eure Werte mit rein.

Regeln:
1. Bitte nehmt den höchsten Wert, der auf eurem Messgerät erscheint.
2. Bitte Furmark und Prime nutzen zur besseren Vergleichbarkeit!

Furmark 1.8.2
Prime 26.4 beta

LW = Laufwerk (inkl. HDD)
LU = Lüfter
Last P = Last Prime (CPU)
Last F = Last Furmark (Grafikkarte)
Last F+P = volle Belastung!
Last SC2 = real Spielelast unter Starcraft 2, 1920x1080 mit max. Details



System: 2600k| GTX460| Asrock Extreme4| Seasonic X-560 560W| 3 LWs| 1 LU
Verbrauch: Idle 53W .. Last P 126W .. Last F 220W .. Last P+F 285W .. Last SC2 180-190W

System: 2600k| GTX460| Asrock Extreme4| BQ Pure Power 530W| 3 LWs| 1 LU
Verbrauch: Idle 60W .. Last P 130W .. Last F 245W .. Last P+F 315W .. Last SC2 200-210W

System: 2600k| 2x GTX460| Asrock Extreme4| BQ Pure Power 530W| 3 LWs| 1 LU
Verbrauch: Idle 80W .. Last P 155W .. Last F 430W .. Last P+F 500W .. Last SC2 250-270W

bei OC der CPU auf 4,5GHz kommen noch 35W bei Last drauf!

System: 2600k| GTX260 55nm| Asrock Extreme4| BQ Pure Power 530W| 3 LWs| 1 LU
Verbrauch: Idle 75W .. Last P 150W .. Last F 260W .. Last P+F 300W* .. Last SC2 180-225W
*hier lastet F die Karte nur zu ca. 70% aus, also Wert nur bedingt vergleichbar!

... to be continued
 
Zuletzt bearbeitet:
Bei mir sind es min. 0,976V. Wär ja klasse, wenn jetzt schon alles ok. wäre.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Huhu ihr,

vielen Dank für die ganzen hilfreichen Beiträge in diesem und dem vorhergehendem Thema. Hat mir alles bei der Planung & dem Aufbau meines ersten richtig frischen PCs seit nunmehr knapp 5 Jahren geholfen! :d

Beitreibe das P67 Extreme4 hier nun mit einem i7-2600k in einem Cooler Master HAF RC-932 und alles läuft anstandslos. Ich habe mich nun nur gefragt, ob ich die in dem HAF verbauten Lüfter (3x230mm und 1x140mm) gefahrlos an die CHA_FAN Anschlüsse des Boards anschließen kann? Wie gesagt, meine Selbstbaukenntnisse sind etwas eingerostet und damals zumindest galt immer die Faustregel, die MB-Lüfteranschlüsse nicht mit unnötig großen Lüftern zu belasten. Cool wär's halt, weil ich mir dann den Umweg über eine dedizierte Lüftersteuerung sparen könnte. :)

/edit: Achja, die Anleitung habe ich nach Spezifikationen für die CHA_FAN Anschlüsse durchforstet, bin aber leider nicht fündig geworden.
 
Da spricht eigentlich nichts dagegen. Ich hab momentan 2 140er Lüfter von der CPU am Board und 2 weiter 140er aus dem Gehäuse.
 
Super, danke dir! Dann werde ich heute Nachmittag direkt mal alles umverkabeln und die Lüfter direkt auf dem MB anschließen.

Kann ich vielleicht hier noch jemandem (ausgehend von meinem Setup) etwas über das Board (wie gesagt, P67 Extreme4) in Kombination mit der CPU (i7-2600k) und dem RAM (Ripjaws X DDR3-1333) 'berichten'? Mir hat es immer sehr geholfen, wenn ich Berichte über ähnliche Setups, wie ich sie mir vorstellte, gelesen habe. :)
 

Anhänge

  • 0,744V.jpg
    0,744V.jpg
    50,6 KB · Aufrufe: 159
ich habe leider noch ein Problem: ich habe den Intel-Controler auf AHCI gestellt und so Win7 auf die SSD installiert. Hat auch super funktioniert.
Jetzt habe ich das LG Blueray-LW an Intel-SATA2 angeschlossen und das Laufwerk wird nicht erkannt. Vermutlich kann man nicht gleichzeitig AHCI und Non-AHCI-Geräte an einem Kontroller betreiben, oder?

Die Ursache scheint auch gefunden worden zu sein: es liegt am BR-Laufwerk. Das LW springt nicht jedes Mal an (dh. ich kann manchmal nicht mal die Schublade öffnen, wie wenn das LW kein Strom hätte). Ich habe es schon an verschiedenen SATA-Stromanschlüssen probiert, das Verhalten ist immer das Gleiche. Auch ein Datenkabletausch hat nichts gebracht. Ich muss das Lw noch ausbauen und in meinem anderen PC testen, aber es deutet alles darauf hin, das das LW ein defekt hat.
 
bei mir sind es 0,744V und ganz selten sogar 0,732V, alles auf Standard.

MfG
Heinz


Also das finde ich ganz schön übel. Müsste ich mal bei meinem 2600K auch mal probieren? Wie sind denn die EInstellungen vom BIOS, dass es so weit runtergeht? Oder hast du alles komplett auf AUTO gelassen?
 
die spannung im idle stellst du ja indirekt über LLC ein. mit einem stärkeren abfall durch LLC bekommst du mehr vcore im idle. bei meinem board war der stärkste abfall die defaulteinstellung.
bei mir sind es irgendwas im bereich von 0,85-0,88. darunter war es instabil.
 
und genau hierbei gibts dann mal diese komischen "iDle BSODs", nutzt eh keinem was, die iDle-VCore so runterzudrehen, Alles ausprobiert, völlig egel, ob die bei 0,9 oder 1,1V liegt, die Leisungsaufnahme ist 1:1 gleich immer, nur dass die höhere Einstellung stabil ist und auch für Stabilität unter den anderen P-states sorgt, welche beim Sandy ja zahlreich vorhanden sind. Seither hab ich keinerlei Probleme mehr....;)
 
Wie sind denn die EInstellungen vom BIOS, dass es so weit runtergeht? Oder hast du alles komplett auf AUTO gelassen?
Standard = VCore Auto + alle Stromsparer an(Gigabyte UD3), bei Windows 7 sind die Energieoptionen sogar auf Höchstleistung. Ich wollte auch nur darauf hinweisen, das die CPU anscheinend auch mit weniger auskommen kann.

@obarok, bisher noch keinen BSOD gehabt.
MfG
Heinz
 
Zuletzt bearbeitet:
Super, danke dir! Dann werde ich heute Nachmittag direkt mal alles umverkabeln und die Lüfter direkt auf dem MB anschließen.

Kann ich vielleicht hier noch jemandem (ausgehend von meinem Setup) etwas über das Board (wie gesagt, P67 Extreme4) in Kombination mit der CPU (i7-2600k) und dem RAM (Ripjaws X DDR3-1333) 'berichten'? Mir hat es immer sehr geholfen, wenn ich Berichte über ähnliche Setups, wie ich sie mir vorstellte, gelesen habe. :)
Extreme4 + 2500k + Ripjaws liefen bei mir ne Weile, die Ripjaws sind dann geflogen weil zu hoher Heatspreader + 0 übertaktbar :)
 
Extreme4 + 2500k + Ripjaws liefen bei mir ne Weile, die Ripjaws sind dann geflogen weil zu hoher Heatspreader + 0 übertaktbar :)

Also bei meinem Extreme6 + megahalems rev.b passen die RipjawsX ohne Probleme unter den Lüfter. Habe 2x 4GB und es läuft ohne Probleme
 
hast du den ram denn in die dimm slots montiert, welche näher zur cpu liegen?
bei meinem ex4 + megahalems inkl. gentletyphoon lüfter muss ich da wohl tricksen, um alle speicherbänke mit ram befüllen zu können...
 
Bei meinem Silver Arrow haben sie auch halbwegs druntergepasst unter den Lüfter, musste ich halt ~1 1/2 cm hochschieben. Da mein neues Gehäuse noch auf sich warten lässt und mein altes relativ begrenzt im Platz ist, ging dann die Klappe nicht mehr zu ;)
Daher der Umstieg auf die Teamgroups, was in Anbetracht von P/L auch keine schlechte Wahl war.
 
Die günstigen Ripjaws wollte ich mir eigentlich auch zulegen. Der Ramtakt ist dabei egal, weil das bei SB eh nicht sonderlich ins Gewicht fällt. Es sei denn man packt und entpackt den ganzen Tag große Datenmengen, was wohl eher nicht der Fall ist ;)
Die Höhe des HS ist da schon ärgerlicher. Ich gehe mal davon aus, dass das mit dem Megahalems dann mal wieder nicht passen wird. Macht das denn einen Unterschied in welchen Slots die Riegel stecken?

Edith sagt: Ich muss schneller schreiben lernen auf dem Handy ;)
 
ja, beim preis tut sich nicht mehr viel. die rampreise gehen jetzt gar ein wenig nach oben. ich habe für mein erstes geil kit 70 bezahlt und dann fürs 2. 60. aktuell ist der preis bei 65,-. alles bei alternate, da dies ein geiler laden ist :bigok:
 
Bei mir stecken die Rams in Slot1 + Slot3, also einer komplett unter dem Silver Arrow und einer genau unter dem Lüfter. Beim Mega wird's da ähnlich aussehen... du wirst es also vermutlich hinkriegen das einer gar nicht unter dem Kühler sitzt, aber trotzdem einer unter dem Lüfter :)
 
hast du den ram denn in die dimm slots montiert, welche näher zur cpu liegen?
bei meinem ex4 + megahalems inkl. gentletyphoon lüfter muss ich da wohl tricksen, um alle speicherbänke mit ram befüllen zu können...

Ich habe die Ram Riegel jeweils in beiden Slots eingebaut gehabt! Zur zeit ist ein Riegel genau unter dem Lüfter! Und ich musste überhaupt nichts hochschieben! Alles hat ganz genau gepasst!
 
Intel® RST-Treiberdateien (für Version 10.1) - F6-Installation (64-Bit)


einfach auf den Laufwerkstreiber gehn, sollte @default msahci sein und aktualieren, dann in das Verzeichnis wählen, wo man das floppy-image entpackt hat! ;)

sieht dann so aus:
Anhang anzeigen 146529
Danke dir :)
Der PCI Communications Port taucht im device manager nicht mehr als Fehlerpunkt auf.
Komisch, dass diese Treiber/Software nicht zum download auf Asrock.com zum jeweiligen Board aufgefuehrt ist :/

edit...Richtigstellung...stimmt ueberhaupt nicht, der I.RST und auch der sonstige Rest ist dort aufgefuehrt und zum dl bereitgestellt - wo hatte ich wohl vorher geschaut bzw. den Kopf gehabt :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
ja stimmt. die geil hs sind auch höher als die von teamgroup, da sie nicht mit der platine abschliessen, sondern ca. 1/2 cm in die höhe ragen.
 
Hallo,

Ich hab das problem, das mein Board seit dem ersten start, mir im Boot vorgang folgenden fehler anzeigt " 1394 GUID are Invalid in both CMOS and flash" hatte oder hat dieses Problem sonst noch jemand!?

Bios Update, Firewire Deaktivieren hat nix gebracht!

Board ist nen AsRock Fatal1ty
 
Gibt es schon Infos von ASRock wann man in Deutschland mit neuen boards rechnen kann?

Ich wollte mir nächste Woche einen neuen PC bestellen, anscheindend kann ich das aber knicken.... :shake:
 
Die frühesten Termine von den großen Herstellern sind ~1. März, bis da was verfügbar ist würde ich schon eher ein bis zwei Wochen drauflegen..
 
Hallo erst mal,
ich bin neu hier und verfolge schon lange hier dieses Forum.
Was ich festgestellt habe, dass auf einige fragen nicht immer so drauf eingegangen wird, außer beim Overclocking :-).
Also ich habe mir jetzt auch ein PC zusammen gebaut.
ASRock P67 Extreme6
I7 2600K
2x4096 TeamGroup
Scythe Mugen 2
Fractal Design Define R3 Midi Tower
NT 560W Seasonic X series
LiteOn DVD Brenner
OCZ SSD Vertex 2 Extended 120GB
WD Caviar Black Sata3 1000GB
win7pro 64bit
XFX nvidia GTX 285, als Überbrückung
das erst mal zu meinen PC.
Der Zusammenbau ist fast wie vor 12 Jahren, Kleinigkeiten haben sich geändert (Stromversorgung) 24 und 8 Pol.
Angeschlossen im PC habe ich die SSD, für win7 und das DVD Laufwerk, zum starten der CD und alles am Sata3 Controller.
Im Bios habe ich auf AHCI umgestellt, dort wurde das DVD Laufwerk erst nicht erkannt, habe die Kabel dann einfach umgesteckt. So dann win7 installiert und die zweite Festplatte angeschlossen und dann ging es los. Sie wurde nicht erkannt und wieder versuchte ich alles umzustecken, hin und her, bis ich feststellte, das die mittleren Anschlüsse defekt sein müssen, habe ja zum Glück 6Stück, die beiden anderen lagen direkt unter der Grafikkarte und es wurde das 3 Laufwerk erkannt.
Wenn ich den Rechner hoch fahre, wird nur die zweite Festplatte und das DVD Laufwerk erkannt, aber die SSD wird nicht, angezeigt.
Habe bisher nur die Treiber von der CD installiert , aber noch keine aus dem Internet.
Ich wollte das mal für die schildern, die vielleicht so ähnliche Probleme haben wie ich, hatte, oder noch habe. Ach so, an die alten Säcke wie ich (50Jahre alt). Traut euch ruhig mal dran, einen PC selber zusammen zu bauen.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh