Aktuelles

AMD zeigt Benchmarks zu EPYC "Milan" Prozessor

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
10.226
amd-epyc-milan.jpg
Neben der Vorstellung der Ryzen-Mobile-5000-Serie sowie einem Ausblick auf weitere RNDA-2-GPUs (für Desktop und Notebooks) sprach AMD auch kurz über die nächste EPYC-Generation alias Milan, die im aktuellen ersten Quartal 2021 final vorgestellt werden soll.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Shevchen

Urgestein
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.699
Na ja, im Gegensatz zu Intel wo 300% versprochen - am Ende aber nur 3% rauskommen, kann man AMDs Daten schon eher vertrauen. Die liegen so +/- 5% zum Realergebnis und AMD hätte auch nix den Kunden die Taschen vollzulügen. Schließlich wollen sie Kunden gewinnen und nicht verlieren. Und das macht man halt mit echter Performance anstatt mit nem Einhorn, welches auf nem Regenbogen Richtung Atlantis reitet.
 

thegian

Enthusiast
Mitglied seit
08.08.2005
Beiträge
5.853
Ort
Zürich
Echt beeindruckend, wenn EPYC wirlich im Bereich von 60+% mehr Leistung bringt.
Wie sieht es mit Threadripper aus? Dachte die präsentieren dazu auch etwas.
 

Gubb3L

Enthusiast
Mitglied seit
18.01.2012
Beiträge
9.526
"Ob dies nur auf die 64 Zen-3- vs. 56 Cascade-Lake-Kerne zurückzuführen ist, ist wahrscheinlich."
What?
 
  • Danke
Reaktionen: Don

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
33.132
Ich hatten den Zeitunterschied selbst prozentual ausrechnet und anders gerundet. Daher stand da 67 % ;)
 

Zyxx

Enthusiast
Mitglied seit
13.07.2010
Beiträge
1.212
Beeindruckend wie die festgerostete Performanceschraube nun die letzten Jahre dank AMD wieder dreht :) Für nen Endkunden ist der Prozessor im Privatumfeld weniger interessant, aber die kleinen Geschwister die da kommen werden... sehr cool :)
 

sch4kal

Experte
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
2.358
Na ja, im Gegensatz zu Intel wo 300% versprochen - am Ende aber nur 3% rauskommen, kann man AMDs Daten schon eher vertrauen. Die liegen so +/- 5% zum Realergebnis und AMD hätte auch nix den Kunden die Taschen vollzulügen. Schließlich wollen sie Kunden gewinnen und nicht verlieren. Und das macht man halt mit echter Performance anstatt mit nem Einhorn, welches auf nem Regenbogen Richtung Atlantis reitet.
Wo wurden denn 300 % versprochen ?
 

Shevchen

Urgestein
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.699
Wo wurden denn 300 % versprochen ?
Das war ne Redewendung. ;) Aber irgendwo im Limbo des Netz gabs da mal ne Folie die hardware-beschleunigte vs. nicht-hardware-beschleunigte Berechnung verglichen hat und Intel hat da brav irgendwelche Fantasie-Werte draufgeklebt. ^^

edit: Hab sie: Da
2.7x... na ja, nicht ganz 300% ;)

Und hier noch so ein Ding... "Megatasking"
 

sch4kal

Experte
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
2.358
Das war ne Redewendung. ;) Aber irgendwo im Limbo des Netz gabs da mal ne Folie die hardware-beschleunigte vs. nicht-hardware-beschleunigte Berechnung verglichen hat und Intel hat da brav irgendwelche Fantasie-Werte draufgeklebt. ^^

edit: Hab sie: Da
2.7x... na ja, nicht ganz 300% ;)

Und hier noch so ein Ding... "Megatasking"
Ja und ? Das berechnet nicht die CPU, sondern die iGPU. Wenn ich Objekte von der GPU rendern lasse, habe ich auch eine ganz andere Geschwindigkeit, als durch die CPU, oder ?
Also eher schwaches Argument.
 

Shevchen

Urgestein
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.699
Ja und ? Das berechnet nicht die CPU...
Und mit ner dedizierten Graka bin ich auch um den Faktor 100x schneller, als wenn ich mit ner CPU rendern würde. Es ist irreführendes Marketing.
 

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
35.987
Ort
SN
Und mit ner dedizierten Graka bin ich auch um den Faktor 100x schneller, als wenn ich mit ner CPU rendern würde. Es ist irreführendes Marketing.
Es geht dabei ja um QuickSync - und der Vergleichspartner bietet eben keine Option dafür. Entsprechend wird man das Marketingtechnisch ausschlachten. Genau so wie es AMD andersrum ausschlachtet, wo es für sie eben geht... Man denke bspw. jüngst an die Zen3 Epyc Werte von AMD, die sich dann natürlich nen Paradebench raussuchen, wo ihr Produkt am Besten abschneidet, damit es auch so ausschaut, dass sie dem Konkurrenten sonst wie überlegen sind. Ob das praktisch überhaupt interessiert (siehe Konstellation von ausgelieferten Mengen je Marktbereich für Intel vs. AMD), wird nicht erwähnt... Exakt die gleiche Nummer hier. QuickSync ist genau so uninteressant für Otto Normalo da draußen wie andere Rosinen. Warum nicht einfach Marketing ALLER Hersteller als solches kritisieren? Einseitige Markenaffinität bringt keinen weiter ;)
 

Shevchen

Urgestein
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.699
Warum nicht einfach Marketing ALLER Hersteller als solches kritisieren? Einseitige Markenaffinität bringt keinen weiter ;)
Jupp - bin ich mit dabei. Ich nehme aber mal an, mit der Rosine für AMD meintest du Cinebench, richtig? Das Ding ist jedoch deswegen so gerne genommen, weil es eben recht repräsentativ für ne allg. CPU Perofmance ist. (Vor nicht allzu langer Zeit hat Intel das selbst noch benutzt) Die Verbesserungen dort sieht man gleichzeitig auch in Spielen. Bei sowas wie QuickSync oder sonstigen "Randerscheinungen" (gerne auch mal eine von AMD - mir fällt da tatsächlich nix ein, also immer her damit) können wir das aber gerne kritisieren.

Beim Thema Hardwarebeschleunigung sollte AMD aber noch ein paar Bretter oben drauf legen. Fängt bei Streaming-Codecs an, geht über die OGL-Leistung und hört bei Sachen wie KI auf. Auch wenns den Normalo - und bisweilen auch den Gamer kaum interessiert.
 
Oben Unten