AM4 vs AM5, zumal Mainboardqual

DerBalrog

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
30.11.2017
Beiträge
38
Moin Leute. Ich bin gerade dabei einem Kumpel einen PC zusammen zu stellen. Als Grafikkarte wird eine rx 6800 zum Einsatz kommen (von einem anderen Bekannten als Gebrauchtteil günstig bekommen). Das Budget für den Rest des PCs liegt bei etwa 600€. Anspruch soll sein, dass der Spaß die nächsten 5 bis 6 Jahre gut nutzbar ist, wobei ihm klar ist, dass man dann mit fortschreitender Zeit die Grafikeinstellungen runter drehen muss. Jetzt die Gewissensfrage vor der ich stehe: Empfehl ich ihm den "runderen" Ansatz auf AM4, direkt mit 32gb RAM, 2 Tb Speicherplatz, aber eben der Begrenzung dass maximal zu einem 5800x3D aufgerüstet werden kann, dessen Leistungsschub gegenüber einem 5600 auch nicht so kollosal ist, dass er dem Rechner eine deutlich längere Lebensdauer bringen würde. https://geizhals.de/wishlists/3747658

Oder lenk ich ihn in Richtung AM5, als Sparmaßnahme mit erst mal nur 1Tb Speicher, 16GB (lässt sich ja beides zur Not schmerzfrei und ohne zu gigantische Kosten aufrüsten) und geb ihm damit einen besseren Aufrüstpfad und mehr CPU Leistung https://geizhals.de/wishlists/3747655 ... wobei mir da das Mainboard Bauchschmerzen bereitet, ich finde nämlich zum MSI Pro B650M-P keine Reviews. Es geht hier ja "nur" um den Betrieb eines Sechs-, später vielleicht maximal Achtkerners und absolut gar keine Übertaktung, ich will ihm aber auch keinen Müll andrehen. Was ist da eure Meinung? Preislich wäre auch noch das AsRock B650M PG Lightning drin oder das Gigabyte B650M D3HP. Welches von den dreien wäre die beste Option? Teurer geht nicht, weil ich schon so das Budget reiße, maximal auf ein A620 Board umschwenken wäre noch ne Idee, aber auch bei denen hab ich was die Eignung des VRMs angeht keine Ahnung.

Danke schon mal im Voraus :)
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Was wird gespielt?

Für cacheintensive Anwendungen 5700x3d, 32gb Ram, B550.
Für taktintensive Anwendungen 7600, 32gb Ram, A620.
 
Was wird gespielt?

Valorant, sonst hat er keine richtige Ahnung, klassisches mal sehen, was einem beim Steam sale ins Auge fällt.
Welches A620 Mainboard würdest Du empfehlen? Sollte nach Möglichkeit einen ARGB Header haben und preislich eben auch nicht über 120€ kosten bzw. Möglichst günstig sein. Siehst Du noch irgendwo Sparpotenzial?
 
Was wäre denn dann ohne argb möglich? :d
Und wenn Du schon dabei bist, könntest Du auch noch sagen, was in Deinen Augen das günstigste Mainboard mit argb header ist, was seinen Ansprüchen (also maximal Achtkerner, ohne OC) entspricht?

Und danke für die Antworten btw :hail:
 
Zuletzt bearbeitet:
Das hier war meine Wahl kürzlich beim Bau für jemanden.
 
Prinzipiell ist bei Sockel AM5 mit Chipsatz A620 jede TDP-Klasse (0-170W) einbaubar, die Aussage "CPU-Kompatibilität: keine TDP Einschränkung" ist korrekt aber etwas irreführend, weil Aufgrund der dort üblicherweise verbauten VRM's (geringere Anzahl sowie meist leistungsschwächere Varianten, daher preisgünstigeres MB) wird eine CPU mit TDP > 65W dort meistens(!), je mehr Watt-Leistung desto schneller, durch das festgesetzte PL (Power Limit) wieder Leistungsmäßig eingebremst.
Die etwas geringere Anzahl an PCIe-Lanes (A620 hat 32, der nächsthöhere B650 hat 36) ist dagegen sehr leicht verschmerzbar.

Manche Hersteller geben bestimmte A620 Mainboard-Modelle aber für CPU's mit zu 120W TDP (ungebremst) offiziell frei (z.B. ASRock A620M Pro RS, laut Testbericht werden bei 120W CPU's dort dann die VRM's aber extrem heiß (logisch), würde in dem Fall dann einen CPU-Lüfter vom Typ "Top-Down-Blower" verbauen, dessen Luftstrom die Komponenten rund um die CPU mitkühlt.

Gedankenversuch (Sockel AM5):
Gehäuse €70 (lt. Einkaufsliste von @DerBalrog)
Netzteil €80 (lt. Einkaufsliste von @DerBalrog)
MB €150 ASRock B650M Pro RS (engl. review)
CPU €170 AMD Ryzen 5 7500F, 6C/12T, 3.70-5.00GHz, tray
CPU-FAN €35
RAM €95 (Crucial DIMM Kit 32GB, DDR5-4800, CL40-39-39, on-die ECC)
SSD €60 (1TB, lt Einkaufsliste von @DerBalrog)
In Summe ~ € 660,- ohne Versandkosten.
Summe ~ € 620 wenn man nur ein 16GB RAM-Kit nimmt.

Die CPU Ryzen 7500F (TDP 65W) hat keine IGPU, sollte bei Benchmarks aufgrund neuerer CPU-Architektur im Single-Core schneller als 5800X3D (TDP 105W) sein, bei Multi-Core aber langsamer (weil 2 Kerne weniger), aber AM5 hat zukünftig noch Upgrademöglichkeiten im Gegensatz zu AM4.
Das Mainboard unterstützt kein echtes ECC-RAM (eigentlich untypisch für ASRock).
 
Zuletzt bearbeitet:
FPS prüfen die gebraucht werden.

eventuell reicht der 5600 bereits
 
Wenn jemand im voraus weis, was @DerBalrog 's Kumpel in den nächsten 5-6 Jahren für Spiele an CPU-Leistung/fps braucht, möge mir bitte auch die Lotto-Zahlen im voraus mitteilen. BITTE !!
:angel:
 
Die CPU Ryzen 7500F (TDP 65W) hat keine IGPU, sollte bei Benchmarks aufgrund neuerer CPU-Architektur im Single-Core schneller als 5800X3D (TDP 105W) sein, bei Multi-Core aber langsamer (weil 2 Kerne weniger), aber AM5 hat zukünftig noch Upgrademöglichkeiten im Gegensatz zu AM4.

Vielen Dank für die ganzen Vorschläge :)
Ich hab gerade mal geschaut und der 7500f ist nur als Tray zu einem guten Preis (170€) zu bekommen, boxed seh ich ihn nur ab 230. Ist es "ok" ihn tray zu kaufen oder spielt man da nicht Lotterie mit?

Edit: mir tut sich beim Mainboard noch ne andere Frage auf, das Review was von Dir verlinkt wurde ist für die non m Variante von dem Mainboard. Sind die VRMs der beiden Varianten nicht unterschiedlich?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Und natürlich auch herzlichen Dank an alle anderen die sich mit Ratschlägen beteiligt haben ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Edit: mir tut sich beim Mainboard noch ne andere Frage auf, das Review was von Dir verlinkt wurde ist für die non m Variante von dem Mainboard. Sind die VRMs der beiden Varianten nicht unterschiedlich?
Schau mal bei Geizhals! Beide in die Vergleichsliste und nachgucken :wink:
 
lotterie bei was? das ist keine OC cpu. völlig bums ob du ne gute oder schlechte erwischst, solange sie die vom hersteller versprochende leistung bringt.

Wenn du mehr bums willst 7800x3d :)

ich seh den 7500f aktuell als übergangs cpu zu einem 9800x3d. wenn der nicht anvisiert ist, kann mann auch beim 7600 oder 5800x3d bleiben
 
Zuletzt bearbeitet:
lotterie bei was? das ist keine OC cpu. völlig bums ob du ne gute oder schlechte erwischst, solange sie die vom hersteller versprochende leistung bringt.
Das mit der Lotterie hatte ich eher auf die Garantie bezogen gemient. Weil so wie ich das verstanden hab, haben Tray Prozessoren halt keine Garantie, während es bei Boxed 3 Jahre Garantie gibt (zumindest laut Geizhals)
 
du hast auf jedenfall die gewährleistung des händlers. beweislastumkehr ist 12 monate. wenn die cpu 12 monate hält, hält sie auch noch weitere ;)
 
Schau mal bei Geizhals! Beide in die Vergleichsliste und nachgucken :wink:
Hab ich, ist eine andere Konfiguration, aber für mich sehen die Zahlen und Zeichen der Mosfet Konfiguration nach Kauderwelsch aus, bin da nicht so tief drin :shake:
Beitrag automatisch zusammengeführt:

du hast auf jedenfall die gewährleistung des händlers. beweislastumkehr ist 12 monate. wenn die cpu 12 monate hält, hält sie auch noch weitere ;)
Ah ok danke, das wusst ich nicht
 
mir ist noch nie eine cpu gestorben
p4
q6600
i7 920
q9550
3570k
6700k
9900k
12700
7800x3d
 
Hab ich, ist eine andere Konfiguration, aber für mich sehen die Zahlen und Zeichen der Mosfet Konfiguration nach Kauderwelsch aus, bin da nicht so tief drin :shake:
Und wie kommst du dann auf die Idee dass sie für deinen Anwendungszweck nennenswert schlechter wären? :confused:
 
ich denke er hat bdenken, dass das Matx board weil es kleiner ist, schlechter ausgestattet ist im bezug auf die vrms.
 
Und wie kommst du dann auf die Idee dass sie für deinen Anwendungszweck nennenswert schlechter wären? :confused:
Da ich keine tiefgründige Ahnung von Mainboards hab und nur bei verschiedenen Tests günstiger Mainboards (besonders , aber nicht nur bei Asus Boards) öfter mal lese, dass die VRMs zu heiß werden und der grundsätzliche Konsens online ist, dass man beim Mainboard schnell mal an der falschen Ecke spart, ist für mich jedes Mainboard erst mal nicht vertrauenswürdig, bis ich einen Test oder jemanden mit Expertise online finde, der gegenteiliges behauptet.
 
Danke an @dimi0815 für den Hinweis auf MB ASRock B650M-HDV/M.2. (ich muss zugeben, ich habe Ursprungswunsch gemäß auf MB mit ARGB gefiltert.)
Das MB ist sehr ähnlich den B650M PRO RS, hat dieselben VRM's/MOSFET's, aber nur 2 RAM Steckplätze und kein ARGB und nochmals Einsparungspotential -30€.
Damit wären wir dann mit obriger Hardware (nur 16GB RAM) dann in Summe ~ €590 (ohne Versandkosten).

Bei "boxed" bekommt man CPU+passenden preiswerten Standard-Kühler in einer Produktverpackung.
Bei "tray" ist nur die CPU drin, den gewünschten passenden Lüfter muss man separat dazu kaufen. Bietet mehr Freiheiten bei System-Gestaltung, aber auch mehr Details auf die man *selbst* aufpassen muss. Platzbedarf (wird es wo eng, kollidiert man mit Kühlkörpern von dadurch überhohen RAM-Bausteinen), Montage, etc ...)

Hat jemand Erfahrungen mit dem CPU-Fan Thermalright AXP90-X53 ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh