Alphacool Core 1: Neues Design und neue Technik im CPU-Wasserkühler

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
81.704
Der Spezialist für Wasserkühlungen, Alphacool, hat seine neuste Generation von CPU-Wasserkühlern vorgestellt, den Core 1. Der neue Kühler soll laut Aussagen des Herstellers eine Fusion aus den überzeugendsten Elementen aus Alt und Neu darstellen. Insofern spricht Alphacool auch davon, dass es sich beim Core 1 um einen der leistungsstärksten CPU-Kühler handelt, die das Unternehmen je entwickelt haben will. Einen ersten Blick auf die neuen Blöcke konnten wir bereits auf der Computex ergattern.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Mir fehlt bei diesen Custom-Wakü-Komponenten ein richtiger Vergleich, um sowas einordnen zu können. Das ist immer so eine Art "Selbstversuch".

Ich weiss nicht richtig wo eine Custom-Wakü steht gegenüber einer guten AIO (Arctic Liquid) und das was ich gesehen habe, war so schwach, dass ich nicht mal mehr überlegt habe den Aufwand auf mich zu nehmen.
 
Genau, macht Spaß, ist individuell erweiterbar und kann über Jahre mitgenommen werden. Ist kühl und leise. Was will man mehr?
 
Welcher Aufwand? Wasserkühlung macht Spaß!

Macht Spaß, aber das es aufwändiger ist als Luftkühlung kann wohl keiner bestreiten.

Zum Thema:
Die Kühler gefallen mir soweit auch wieder ganz gut. Die vorangegangenen Kühler von Alphacool waren nicht so mein Geschmack.


@JACKxBAUER

@funkflix hat einen kleinen Vergleich gemacht. Schau mal im Lukü-Forum.
Kann seinen Thread am Handy gerade nicht verlinken. Bekomme dann immer einen Server Error.
 
Aufwand ist noch immer was anderes als aufwändiger 😉
Aber da gebe ich dir Recht, natürlich ist es aufwändiger, geht ja auch nicht anders.
 
Custom kannst aber auch so oder so bauen...

Man kann nen übertrieben genauen Casemod mit 3d gedruckten Teilen etc. machen, und man kann den Kram einfach irgendwie reinpfeffern.
 
10° kühler ist auf jeden Fall ein selbstbewusstes Ziel, die vorherige Generation war ja was die Temps anging schon weit vorne mit dabei.

Was ich von den diagonalen Anschlüssen halten soll weiß ich noch nicht. Optisch erstmal nett.
 
Naja "bis zu 10°" ist eine ähnlich sinnvolle Angabe wie ein graka Hersteller "Benchmark"-Balken.
Aber toller Kühler, bin direkt Fan. Montage wird man sehen, aber wenn die Leistung stimmt, stimmt auch der Preis und das Design sowieso.

Von wegen Custom wakü. Klar hat man Aufwand, dafür kann man alles kühlen, graka, Chipsatz, Speicher, ... Man kann den Mora auch in den Keller stellen und die Bullenhitze aus dem Raum befördern und man kann so effizient kühlen dass der Rechner im Sommer unter Volllast flüsterleise läuft. Und sind wir ehrlich, einmal silent, immer silent ;)
Zum Vergleich, meine graka hat bei Volllast 200W und erreicht im Sommer nach einigen Stunden nicht mehr als 45° ohne ein Geräusch. Leider surrt ein Moni bei manchen Kontrasten xD
 
Ein XPX auf Steroide, optisch auf jeden Fall hübscher als der Vorgänger ;)
Der XPX ist von der Leistung gar nicht übel.
Aber hässlich jap. Deswegen habe ich mir nen Velocity V1 geholt.

Tatsächlich könnte der Core der nächste werden statt dem XPX Pro der hier noch liegt...gefällt mir gut.

Und ich finds gut, dass man von Acryl absieht.
 
ich habe mir gedacht wenn der um 10°besser geworden ist und man zieht ca. 50% von den Erzählungen ab, sollte es in etwa passen. Also den Core 1 bestellt und eingebaut, sollte ja eigentlich besser werden. Und nu kommt das "Leider". Leider nicht bei mir. Links die alten Daten vom Vorgänger, der auch wieder rein kommt und rechts die Core 1 Daten. Maximal Anzeige ist beim Zocken.
 

Anhänge

  • 20230624_173442.jpg
    20230624_173442.jpg
    335,5 KB · Aufrufe: 156
  • Screenshot 2023-06-24 114527.jpg
    Screenshot 2023-06-24 114527.jpg
    143 KB · Aufrufe: 152
  • Screenshot 2023-06-24 193906.jpg
    Screenshot 2023-06-24 193906.jpg
    149,3 KB · Aufrufe: 151
Ich bin nicht überrascht.
Was war vorher drin? Der alte ALC Acrylblock war wirklich nicht schlecht. Da Wunder mich die Temperatur schon. 5° mehr ist ja eher viel.
 
Sicher das Ein- und Auslass richtig sind?
Wenn's direkt von der GPU zur CPU (bzw. andersrum) geht, dann ist entweder der GPU- oder der CPU-Block falschrum angeschlossen. Einlass am CPU-Block ist der zentrale Anschluss.
 
Ihr habt recht, kapitaler Fehler meinerseits. Vor allem wenn es im Handbuch so beschrieben steht. Also immer schön das Handbuch lesen, morgen weiß ich mehr.
 
Da bin ich gespannt. Meist sind die Unterschiede ja wirklich gering.
 
Zumal der Durchfluss einigermaßen passt, aber mal sehen,vielleicht liegt es wirklich daran.
 
wie vermutet, brachte das umbauen nichts. In einigen Bereichen wurde er minimal besser, ist aber nicht erwähnenswert.Da wo es für mich wichtig wäre, kommt er an seinen Vorgänger nicht ran. Vor ihm saß dort ein Grazon Gams Kühlblock, den ich auch wieder einbaue. Für mich ein Versuch, der fehlgeschlagen ist obwohl der Kühler nicht schlecht ist. Ich habe derzeit Raumtemperatur von 30,5°.Angezeigt wird mir eine Cpu Temp im Moment von 35° da kann man nicht meckern. Aber an den mir wichtigen Temperaturen kommt er nicht ran, deshalb kommt der Grazon wieder ins Spiel.
 

Anhänge

  • Screenshot 2023-06-25 132009.jpg
    Screenshot 2023-06-25 132009.jpg
    143,4 KB · Aufrufe: 59
Wenn's direkt von der GPU zur CPU (bzw. andersrum) geht, dann ist entweder der GPU- oder der CPU-Block falschrum angeschlossen. Einlass am CPU-Block ist der zentrale Anschluss.
Korrekt! Beim GPU-Block links rein, bei der CPU in dem zentralen Anschluss rein. Bitte korrekt anschließen und neu testen. Ebenfalls hast du viel Luft im GPU-Block, aber das ist dein kleinstes Problem.
Edit: ich sollte erstmal alle Posts lesen, bevor ich schreibe 🤣
Beitrag automatisch zusammengeführt:

wie vermutet, brachte das umbauen nichts. In einigen Bereichen wurde er minimal besser, ist aber nicht erwähnenswert.Da wo es für mich wichtig wäre, kommt er an seinen Vorgänger nicht ran. Vor ihm saß dort ein Grazon Gams Kühlblock, den ich auch wieder einbaue. Für mich ein Versuch, der fehlgeschlagen ist obwohl der Kühler nicht schlecht ist. Ich habe derzeit Raumtemperatur von 30,5°.Angezeigt wird mir eine Cpu Temp im Moment von 35° da kann man nicht meckern. Aber an den mir wichtigen Temperaturen kommt er nicht ran, deshalb kommt der Grazon wieder ins Spiel.
Musst halt auch unter den selben Voraussetzungen vergleichen. Wie ist die Wassertemperatur/ Raumtemperatur beim "alten" Block. Wie sieht es mit dem neuen aus?
Ich meine, Hersteller labern auch gerne mal viel, wenn es um Marketing geht... Aber das wage ich hier zu bezweifeln.
 
Zuletzt bearbeitet:
wenn ich nur den CPU-Kühler tausche und sonst nichts ändere, sind das doch die gleichen Bedingungen oder irre ich mich? Natürlich besitze ich kein Labor, es geht aber auch nicht um 1 oder 2°. Sondern um die Aussage des Herstellers und die kann man unterschiedlich auslegen.
 
Naja, die Richtung ist klar: Alphacool hat sich irgendwas lustig zurechtgetestet, was offensichtlich nicht viel mit der Realität zu tun hat. Deine zweiten Testwerte scheinen denen mit dem Bykski Block ja recht ähnlich zu sein. Und wärmer als vor einer Woche wird dein Zimmer vermutlich nicht sein.
Mich würde Interessieren, ob Igor bei den Alphacool-Tests seine Finger im Spiel hatte; scheint ja das neue Markenaushängschild zu werden. Den mag ich zwar nicht, aber seine Tests sind meistens die objektivsten am Platze.
 
Ich wage mal zu bezweifeln, dass Alphacool hier die Unwahrheit erzählt, damit schneidet man sich als Hersteller nur ins eigene Fleisch.
Die testen sicher unter kontrollierten Bedingungen. Raumtemperatur klimatisiert und Wassertemperatur eventuell mit Chiller... Wenn du eine höhere Raumtemperatur hast, steigt folgedessen auch die Wassertemperatur und somit auch die Temperaturen der Komponenten. Wenn du beim Test mit dem alten kühler eine andere Raumtemperatur hattest, als mit dem AC Core, kannste nen 1 zu 1 Vergleich schon vergessen.
 
Alpahcool sagt nicht mal, wogegen sie testen. Weniger Transparenz geht nicht. Und sie testen ihr eigenes Produkt.
 
Alpahcool sagt nicht mal, wogegen sie testen. Weniger Transparenz geht nicht. Und sie testen ihr eigenes Produkt.
Doch, sagen sie.
Zitat:
Im Vergleich zum Vorgängermodell will man so eine bis zu 10 Kelvin tiefere Temperatur realisieren können.
Also erstmal richtig lesen, bevor man Blödsinn redet.

Hier nochmal zum nachlesen:
 
Da gab es doch mehrere, oder? Wenn nicht, habe ich Unsinn geredet.
Aber auch das scheinen sie ja nicht einlösen zu können. Der alte Block hat in weitgehend standardisierten Testbedingungen (feste Lüfterdrehzahl und zumindest laut Raumthermometer gleicher Raumtemperatur) damals 1 oder 2° Abweichungen von einem TechN und einem Watercool-Block gehabt. Das würde heißen, der neue Block schlage auch diese um 8°. Das wäre unglaublich viel in normalen Anwendungsszenarios. Und der erste Test, den ich jetzt gesehen habe, ist der von @Maexi also glaube ich das erstmal.
 
Da gab es doch mehrere, oder? Wenn nicht, habe ich Unsinn geredet.
Aber auch das scheinen sie ja nicht einlösen zu können. Der alte Block hat in weitgehend standardisierten Testbedingungen (feste Lüfterdrehzahl und zumindest laut Raumthermometer gleicher Raumtemperatur) damals 1 oder 2° Abweichungen von einem TechN und einem Watercool-Block gehabt. Das würde heißen, der neue Block schlage auch diese um 8°. Das wäre unglaublich viel in normalen Anwendungsszenarios. Und der erste Test, den ich jetzt gesehen habe, ist der von @Maexi also glaube ich das erstmal.
Nichts für ungut, aber wenn man Inlet und Outlet nicht korrekt in den Loop einbaut, habe ich so meine Zweifel an der Richtigkeit der "Testergebnisse". Aber das ist nur meine Meinung...
Es gibt ja noch nicht einmal Wassertemperatur-Angaben zu alt vs. neu. Also wo und wie will man da irgendwelche Schlüsse ziehen können?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Und hier der neue Test von IgorsLab. Kannst davon halten was du willst...

Hier sieht man auch den Vergleich zum Vorgänger. Also waren die 10 Kelvin nicht zuviel versprochen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh