Aktuelles

[Sammelthread] Allgemeiner VR/AR Laberthread

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

why_me

Active member
Mitglied seit
23.09.2009
Beiträge
2.434
Warum heißt es eigentlich immer nur vive vs Rift? Das mMn. interessanteste Paket wäre aktuell hacker dev mit htc lighthouse. Denn durch die Module kann man voraussichtlich günstiger upgraden und lighthouse ist am genausten.

Wie spielen sich eigentlich schooter (jemand schon tf2 probiert?) oder rpgs in ego perspektive. Gibts da keine Probleme mit der Steuerung und Übelkeit? Rennspiele und Strategiespiele kann ich mir gut vorstellen, aber Schooter im sitzen in VR stell ich mir sehr schwer in der Umsetzung vor...
 

DragonTear

Well-known member
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
12.954
Ort
Im sonnigen Süden
Lol, echt jetzt? Ein Shooter bei dem man sich nicht bewegen kann (nur als extra Aktion "teleportieren")?
Also vom VR Aspekt abgesehen - das klingt langweilig und auch mit Top Grafik schnell eintönig. Ganz davon abgesehen dass man ja dadurch nicht mal nennenswert ausweichen, Gegner veriwrren, etc. kann... Ich hatte schon bei diesem Video das starke Jucken in den Fingern, auf die WASD Tasten zu hauen um ja nicht auf der Stelle eine Zielscheibe darzustellen.

Eine Lösung für Bewegung MUSS auch mit VR gefunden werden, sonst sind diese Genre weiter weg von Realismus als normale Monitor-Spiele.
 
Zuletzt bearbeitet:

Elmario

Well-known member
Mitglied seit
21.01.2006
Beiträge
4.326
Ich denke langfristig wird man sich leider aus Gründen der kulturellen Entwicklung und wirtschatflicher Gier daran gewöhnen müssen, dass Spiele im Großen und Ganzen zu mehr oder weniger interaktiven Filmen verkommen, und dass einigermassen anspruchsvolles Gameplay zu einem ebenso exotischen wie auch teuren Hobby für wenige Nerds wird.
Ähnlich wie es schon vor über 30Jahren einmal war.. wenn ich da zurück denke an Zeiten, als interaktive Film-Spielchen wie Dragon's Lair oder Space Ace wegen ihres Gameplays, das einzig aus Quicktime Events bestand grundsätzlich keine Chance hatten eine Gameplaybewertung über 50% zu erhalten, da ist es schockierend heutige Spiele damit zu vergleichen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hoto

Active member
Mitglied seit
18.04.2009
Beiträge
3.696
Ort
Aincrad
Warum heißt es eigentlich immer nur vive vs Rift? Das mMn. interessanteste Paket wäre aktuell hacker dev mit htc lighthouse. Denn durch die Module kann man voraussichtlich günstiger upgraden und lighthouse ist am genausten.
Weil sie technisch hinterher hinken und auch noch überhaupt nicht klar ist wie die Software Unterstützung aussieht. Was bringt mir ein modulares VR System, wenn die gute VR Software keine Unterstützung dafür bietet. Generell muss man den VR Software Markt erst mal im Auge behalten wie dieser sich entwickelt.

Wie spielen sich eigentlich schooter (jemand schon tf2 probiert?) oder rpgs in ego perspektive. Gibts da keine Probleme mit der Steuerung und Übelkeit? Rennspiele und Strategiespiele kann ich mir gut vorstellen, aber Schooter im sitzen in VR stell ich mir sehr schwer in der Umsetzung vor...
Richtig, es ist ein Problem und damit sind diese Genres, vor allem schnelle Shooter, erst mal nicht dafür geeignet. Langsamere RPGs, die kein so schnelles Gameplay haben, sind da schon verträglicher. Aufgrund des aktuellen technischen VR Standards sind aber Cockpit Spiele mit die besten möglichen VR Spiele, wobei sich hier wiederum die niedrige Auflösung und damit nicht so tolle Weitsicht, negativ auswirken kann.

Wir stehen nun mal ganz am Anfang, heißt wir haben zwar Produkte auf dem Konsumer Markt, die gut genug für den Einstieg sind, aber noch lassen sie auch noch einiges zu wünschen übrig. Die ersten Smartphones waren auch alles andere als perfekt, gilt für jedes neue Produkt am Markt, mal etwas mehr mal etwas weniger.
 

TheJonny

Member
Mitglied seit
11.06.2013
Beiträge
982
Ort
Bayern

Daunti

Well-known member
Mitglied seit
23.01.2012
Beiträge
3.854
Ort
Dromund Kaas
Hätte mich auch gewundert, wenn das noch keiner gemacht hätte.
Trotzdem gefällt es mir, wenn ich wirklich gutes Feedback bekomme.
Außerdem kann man in einem Shooter nun wirklich eine Waffe in der Hand halten,
man braucht nur etwas das die Position erkennt.
 

KenshiHH

Member
Mitglied seit
02.11.2009
Beiträge
761
[video=youtube;cJCsomGwdk0]https://www.youtube.com/watch?t=1&v=cJCsomGwdk0[/video]

Wenn ich nur den platz dafür hät :d
 

Daunti

Well-known member
Mitglied seit
23.01.2012
Beiträge
3.854
Ort
Dromund Kaas
Fast perfekt, müsste man noch irgendwie mit einem Astronautentrainer kombinieren für Überkopf Manöver in der Luft, im All, Autounfälle etc. :banana:
 

Elmario

Well-known member
Mitglied seit
21.01.2006
Beiträge
4.326
Schon eine eindrucksvolle Maschine. Aber das kann's ja nicht sein.. der Aufwand steigt ins Unermessliche, aber das Ergebnis ist immer noch unzureichend. Eine Beschleunigung größer als g und über mehr als wenige Meter kann man so immer noch nicht simulieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

KenshiHH

Member
Mitglied seit
02.11.2009
Beiträge
761
No shit sherlock, mehr wie Spielerein und Forschungszwecke erfüllt das ding eh nicht, hat keiner gesagt das ist nen Perfektes Consumer Produkt.

Wie siehts eigentlich hier aus mit bau erfahrung eines Motion Simulator? Hätte echt lust mir da was zusammen zu bauen, aber der einstieg da ist recht zäh, wirklich einsteiger freundlich erklärung zu dem Thema findet sich echt schwer.
 
Zuletzt bearbeitet:

DragonTear

Well-known member
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
12.954
Ort
Im sonnigen Süden
Eine Beschleunigung größer als g und über mehr als wenige Meter kann man so immer noch nicht simulieren.
Solang wir keine künstlichen Schwerkraftgeneratoren haben, wird sich daran auch nichts ändern - außer man baut noch größere Maschienen als die da...
Aber man muss ja auch nicht alles auf einmal haben ;)
 

Elmario

Well-known member
Mitglied seit
21.01.2006
Beiträge
4.326
Indem man halt dem Gehirn direkt elektronisch den gewünschten Effekt suggeriert, mit einem kleinen eleganten Stirnband, oder Implantat.
 

KenshiHH

Member
Mitglied seit
02.11.2009
Beiträge
761
Implantat, soweit kommt es noch.
Am besten schön nen Stecker ins Rückenmark :banana:

Abrash's Keynote auf dem Connect 2 Event hat sehr schön gezeigt das wir noch sehr weit von entfernt sind die Sinne ausserhalb von Hören und Sehen zu täuschen bzw zu Manipulieren.

Ich denke mal der nächste wichtige schritt wird erst mal Haptik sein, was auch in mein augen wichtiger ist wie GKräfte oder das Gleichgewichtsorgan.
 

Daunti

Well-known member
Mitglied seit
23.01.2012
Beiträge
3.854
Ort
Dromund Kaas
Abrash's Keynote auf dem Connect 2 Event hat sehr schön gezeigt das wir noch sehr weit von entfernt sind die Sinne ausserhalb von Hören und Sehen zu täuschen bzw zu Manipulieren.
Bei so etwas würde ich nicht auf jemanden hören, der im "Consumer" Bereich arbeitet.

Dafür gibt es andere Experten.
 

KenshiHH

Member
Mitglied seit
02.11.2009
Beiträge
761
Glaub du hast kein Plan wer Abrash ist, wenn einer Plan von der Materie hat, dann er.
 

Elmario

Well-known member
Mitglied seit
21.01.2006
Beiträge
4.326
Eben, das dauert noch ein wenig. Aber immerhin gab es ja schon ferngesteuerte Insekten, Nager und Vögel ;)
 

Hoto

Active member
Mitglied seit
18.04.2009
Beiträge
3.696
Ort
Aincrad
Netter Versuch, taugt nur nichts, da Finger Tracking per Kamera nichts taugt.
 

DFENCE

Member
Mitglied seit
29.02.2012
Beiträge
455
Ort
Bobenheim Roxheim
Also was Feedback im Hirn angeht, es wird sehr wohl schon stark dran geforscht und es ist sehr wohl sogar schon möglich !!! Klar im bereich VR beschaeftigt man sich nur am Rande damit, aber in der Medizin, es gibt z.b die "Neuro Prothese" das ist eine Handprothese mit Sensoren an den Fingerspitzen die so dem Betroffenen Patienten nicht nur eine neue "Hand" geben, sondern er bekommt auch Tastsinn zurück. Man hat schon lange rausgefunden was man im Neuronalen Netz machen muss um div Gefühle und Bewegungen im Hirn zu "Simulieren"

So weit sind wir garnicht entfernt wie ihr denkt. Theoretisch ist es Machbar, und praktisch wirds seit 4 Jahren schon umgesetzt in der Neurobiologie. Im prinzip ist die Umsetzung ja denkbar einfach, wenn das nich höllische Schmerzen waeren würd ich da sogar an mir selbst rumprobieren. Zumindest so nen kleines Implantan was an irgendwelche "unwichtigeren" Nerven angeschlossen ist wo man bisl experimentieren könnnt, naja bleibt wohl den Medizinern vorbehalten :d.
Allerdings werd ich auf dem Thema Neurobiologie auch noch etwas "bauen" für meine VR Geschichte, aber da sag ich mal noch nix zu, das wird mir eh keiner glauben das ich sowas bauen kann :d

@Hoto warum sollte Fingertracking nix taugen ? Das geht sogar verdammt gut nahe an "perfekt" Ich setze das ja auch um mit den 2 WiiRemotes dadurch haste nen 8 Punkt Finger Tracking was nahezu perfekt laeuft.
 
Zuletzt bearbeitet:

DFENCE

Member
Mitglied seit
29.02.2012
Beiträge
455
Ort
Bobenheim Roxheim
Gerne, könnt zwar auch Googlen aber hast schon recht.

Also bei mir um die Ecke wird damit viel sehr sehr viel gemacht. Und da ich öfter da in der Gegend rumhaenge und auch bekannte in der Neurobiologie habe beschaeftige ich mich auch öfter damit.

UniversitätsKlinikum Heidelberg: Neuroprothese
Die Neuro-Prothese: Können künstliche Gefühle Phantomschmerzen auslöschen?
Vieleicht den Wiki Artikel dazu mal vorsichtig Lesen
https://de.wikipedia.org/wiki/Neuroprothese

Sandpapier oder Wattebausch?: Prothesen mit Fingerspitzengefühl - n-tv.de

Mehr muss ich nicht "beweisen" ;)
 

Daunti

Well-known member
Mitglied seit
23.01.2012
Beiträge
3.854
Ort
Dromund Kaas
Qed heißt eigentlich:
Was zu beweisen war

Du hast damit doch nur meine These unterstützt und jetzt mit Links
weiter untermauert, einen Beweis von dir wollte ich nicht.

Tja beides wird halt qed abgekürzt, Latein halt :d
 

DFENCE

Member
Mitglied seit
29.02.2012
Beiträge
455
Ort
Bobenheim Roxheim
Qed heißt eigentlich:
Was zu beweisen war

Du hast damit doch nur meine These unterstützt und jetzt mit Links
weiter untermauert, einen Beweis von dir wollte ich nicht.

Tja beides wird halt qed abgekürzt, Latein halt :d
Argh Latein mein Steckenpferd, ich wollt zwar mal das Latinum machen aber ja irgendwie .... :fresse:
Ich habs als "Was zu beweisen waere" gedeutet. :cool:

Auf jeden fall spannende Technik aber das ganze Thema überhaupt find ich unheimlich spannend und wie solls auch sein, teilweise auch Hobby :d
 

Hoto

Active member
Mitglied seit
18.04.2009
Beiträge
3.696
Ort
Aincrad
@Hoto warum sollte Fingertracking nix taugen ? Das geht sogar verdammt gut nahe an "perfekt" Ich setze das ja auch um mit den 2 WiiRemotes dadurch haste nen 8 Punkt Finger Tracking was nahezu perfekt laeuft.
Weil eine Kamera nicht um Ecken gucken kann und sobald Finger für die Kamera verdeckt sind, wars das für die Kamera Lösung. Völlig logisches und kaum mit Kameras lösbares Problem, es gibt immer irgendwelche Arm/Hand Positionen, wo Finger für Kameras verdeckt werden. Und sobald man dann noch die Hände zusammenführt, gibt es Probleme die Finger beider Hände korrekt auf den Kamerabildern auseinander zu halten.

Eine solche Technologie fürs Fingertracking ist einfach eine Totgeburt, das wird niemals gut genug funktionieren, denn bei VR darf es keine Trackingaussetzer geben oder es ruiniert sofort die Präsenz.

Noch dazu bedeutet so eine Kamera am VR HMD auch noch, dass es nur tracken kann wenn man hin sieht. Im RL muss man aber nicht immer hinsehen um etwas zu greifen. Ich schaue auch beim tippen nicht auf die Finger oder greife nahezu blind zur Kaffeetaste, wenn sie an gewohnter Stelle steht. Ich muss auch nicht auf meine Hosentasche schauen, wenn ich dort etwas raus hole. Gibt also mehr als genug Situationen, in der man seine Hände außerhalb des Trackingbereichs hätte.
 
Oben Unten