Aktuelles

4k / 60 fps gaming - welche Grafikkarte sinnvoll?

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
2.421
Ort
Großhabersdorf
auflösung runter macht man aber sowieso nicht :)

bei cp77 war quality nocoh vertretbar. joa
Den Passus hatte ich aber auch schon kritisiert ob nicht statt DLSS eher mehr Speicher, mehr Shader Cores oder RT Cores einfach insgesamt mehr gebracht hätten :d
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

r4u$ch

Urgestein
Mitglied seit
10.12.2009
Beiträge
5.865
Ort
Heidelberg
Hatte selbst einen UWQHD 34" bevor ich wieder zurück bin auf 1440p 27". Lief i.O. mit einer 5700XT insofern man ingame nicht sämtliche Regler nach rechts dreht...
Nachteil an der Auflösung ist dass älter Titel sie oft nicht unterstützen oder man beim Stream schauen mit schwarzen Balken leben muss.

Preislich schlägt ein vernünftiger 34" UWQHD Monitor auch deutlich mehr zu buche. Von den 0815 Dingern <500€ wie z.B. iiyama G-Master oder Xiaomi Mi würde ich einen weiten Bogen machen. Ersteren hatte ich hier... ein Witz mit Anlauf das Ding.
 

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
2.421
Ort
Großhabersdorf
Hatte selbst einen UWQHD 34" bevor ich wieder zurück bin auf 1440p 27". Lief i.O. mit einer 5700XT insofern man ingame nicht sämtliche Regler nach rechts dreht...
Nachteil an der Auflösung ist dass älter Titel sie oft nicht unterstützen oder man beim Stream schauen mit schwarzen Balken leben muss.

Preislich schlägt ein vernünftiger 34" UWQHD Monitor auch deutlich mehr zu buche. Von den 0815 Dingern <500€ wie z.B. iiyama G-Master oder Xiaomi Mi würde ich einen weiten Bogen machen. Ersteren hatte ich hier... ein Witz mit Anlauf das Ding.
Kommt auf die Monitor Technologie drauf an und die effektive Konfiguration.

Der Xiaomi MI ist ein SVA-Panel von Samsung, ich hab den selbst und bin sehr zufrieden mit der Qualität.. der ist halt nix für Hardcore E-Sports bezüglich Latenz... aber ich sag mal bis man dem Punkt ist sich über die Latenz vom Monitor zu beschweren die durch aus eher im Bereich des Messbaren liegt.... hat man ganz andere Bottlnecks... aber da kommt man schnell in den Bereich des "Subjektiven" und nicht mehr Objektiven.
Wenn man die Monitor Tests auseinander pflügt müsste man das Verwendete Medium auch anklagen, schließlich ist HDMI ungleich HDMI und DP ungleich DP... die billigen Kabel haben klar immer Probleme, auch kann ein mitgeliefertes mal ein Montags Kabel sein.

Ich würde mir allerdings auch im Desktop Bereich nichts kleineres mehr kaufen als ein WQHD, selbst nur als zweiten Monitor... es muss aber nicht unbedingt 144hz oder mehr haben.
 

Taikido

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
11.11.2021
Beiträge
9
Danke für die Infos!

Also, ich habe mir vorhin eine RX6800XT zusammen mit einem be quiet! 750W Netzteil gekauft. Die RX6900XT ist zur Zeit um die 200 - 300 € teurer für 5 - 10 fps, das hab ich dann nicht eingesehen. Ich werden mit meinem 4K/60 fps Monitor vorlieb nehmen, bis die guten 35" UWQHD Monitore günstiger werden.

Nochmal ein herzliches Dankeschön an alle, die hier kommentiert haben und ihre Sich der Dinge dargelegt haben.

😃👍
 
Zuletzt bearbeitet:

Liesel Weppen

Experte
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
4.525
Die RX6900XT ist zur Zeit um die 200 - 300 € teurer für 5 - 10 fps, das hab ich dann nicht eingesehen.
Wie ich oben schon sagte: Wenn man eine 6800er günstiger kriegt als eine 6900er, würde ich ich auch die 6800er nehmen.

Ich denke mit der Entscheidung wirst du lange Spass haben und für sehr viele Spiele wird die Leistung auch für den UHD-Monitor ausreichen.
 
Oben Unten