1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Treiber
  8. >
  9. Radeon VII bekommt Radeon-Pro-Software-Unterstützung (Update)

Radeon VII bekommt Radeon-Pro-Software-Unterstützung (Update)

Veröffentlicht am: von

amd-radeon-proAMD hat die erste 2019er-Version seines Radeon-Pro-Software-Treibers veröffentlicht. Wie in der vergangenen Version soll es auch in diesem Jahr wieder jedes Quartal einen neuen Treiber geben. Der Treiber mit dem etwas sperrigen Namen Radeon Pro Software Enterprise Edition 19.Q1 soll zwischen 8 und 33 % schneller als die Enterprise Edition 18.Q1 sein. Interessanter wäre natürlich der Vergleich zur Enterprise Edition 18.Q4, denn meist dürfte der aktuellste Treiber zum Einsatz kommen und nicht ein bereits ein Jahr alter.

Nicht nur hinsichtlich der Leistung sieht sich AMD gegenüber der Konkurrenz aus dem Hause NVIDIA durch die Software im Vorteil, sondern auch durch eine möglichst breite Unterstützung des Treibers. So sind zum Start bereits 320 Anwendungen entsprechend zertifiziert.

Die Image-Boost-Technologie soll zudem dazu beitragen, dass die Darstellungsqualität im Zusammenspiel mit VR-Anwendungen höher ist.

Außerdem kündigt AMD an, dass der Radeon Pro Software Enterprise Edition 19.Q1 bzw. ein späterer Release auch die Radeon VII (Test) unterstützen wird. In der ersten Vega-Generation wurden nur die Frontier Editionen durch die Radeon Pro Software unterstützt, während die Radeon-RX-Vega-Modelle ohne den Enterprise-Treiber auskommen mussten. Wann genau der Radeon Pro Software Enterprise Edition für die Radeon VII erscheinen wird, ist allerdings nicht bekannt.

Die Radeon VII könnte sich aufgrund ihrer höheren FP64-Rechenleistung durchaus als Anschaffung in gewissen Bereichen lohnen. Der Vergleich zur Radeon RX Vega 64 zeigt dies recht deutlich.

Rechenleistung der Radeon VII
  Radeon VII Radeon RX Vega 64 Radeon Instinct MI60
FP64 3,46 TFLOPS 0,84 TFLOPS 7,4 TFLOPS
FP32 13,8 TFLOPS 13,4 TFLOPS 14,7 TFLOPS
FP16 27,7 TFLOPS 26,7 TFLOPS 29,5 TFLOPS
INT8 55,3 TOPS 53,4 TOPS 59 TOPS
INT4 110,7 TOPS 106,8 TOPS 118 TOPS

Der Radeon Pro Software Enterprise Edition 19.Q1 kann ab sofort direkt bei AMD heruntergeladen werden.

Update:

Anders als von uns ursprünglich vermeldet, wird die Radeon VII nicht die volle Radeon-Pro-Softwareunterstützung bekommen. AMD führt dies in einem Statement noch einmal genauer aus:

"Die Leistung der Workstation, Anwendungszertifizierungen und Features gelten nicht für die Radeon Consumer-Hardware, wenn Sie die Radeon Pro Software verwenden. Der ausdrückliche Zweck des "One Driver"-Programms besteht darin, die Implementierung für Unternehmen zu vereinfachen, die Radeon Consumer- und Radeon Pro-Produkte in ihrer gesamten Installationsbasis verwenden."

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Radeon Software 2020 mit neuen Funktionen und neuer Optik (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-2019

    AMD gewährt einen Blick auf die nächste Treiber-Generation, die heute auch offiziell veröffentlicht werden wird. AMD bleibt dabei seiner Tradition treu und bietet neben den monatlichen oder gar wöchentlichen Updates also weiterhin auch ein großes jährlich erscheinendes Update-Paket. Wir... [mehr]

  • NVIDIA GeForce 442.59 für Call of Duty: Warzone

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat jetzt den GeForce-442.59-Treiber für Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 und Windows 10 der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Fokus der neuen Treiberversion steht unter anderem der Support für den neuen Battle-Royal-Modus "Warzone" des Ego-Shooters Call of Duty: Modern Warfare. Des... [mehr]

  • Adrenalin 2020 Edition 20.5.1 bringt das GPU-Scheduling

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEONSOFTWARE2019

    Nachdem NVIDIA mit dem GeForce 451.48 bereits einen Treiber mit der Unterstützung von GPU-Scheduling veröffentlicht hat, zieht AMD nun mit dem Radeon Software Adrenalin 2020 Edition 20.5.1 nach. Es handelt sich noch um einen Beta-Treiber, daher ist die... [mehr]

  • NVIDIA: Ersten Treiber mit DirectX 12 Ultimate und GPU-Scheduling

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DX12ULTIMATE

    Bereits Mitte April veröffentlichte NVIDIA den ersten Treiber mit Unterstützung für DirectX 12 Ultimate. Die damalige Version richtete sich aber an Entwickler. Nun hat NVIDIA einen Game-Ready-Treiber mit DirectX 12 Ultimate veröffentlicht, der auch ein WHQL-Zertifikat erhalten hat. DirectX... [mehr]

  • NVidia veröffentlicht GeForce 445.75 WHQL-Treiber

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Erst kürzlich veröffentlichte NVIDIA den optimierten Game-Ready-Treiber mit der Versionskennung 442.74 für Doom Eternal. Nun erscheint etwas überraschend ein weiterer GeForce-Game-Ready-Treiber in der WHQL-Version 445.75 der einmal mehr für Stabilität, eine höhere Performance und für mehr... [mehr]

  • GeForce-Treiber ist bereit für Minecraft RTX und erste Leistungsvorschau

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MINECRAFT

    Ab heute schon bietet NVIDIA mit dem GeForce 445.87 einen Game-Ready-Treiber für Minecraft RTX an. Erst gestern kündigte NVIDIA gemeinsam mit Microsoft den Start der Beta von Minecraft RTX für die morgigen Donnerstag an. Neben den Raytracing-Effekten wird Minecraft RTX das DLSS 2.0... [mehr]