> > > > AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson Edition 16.3

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson Edition 16.3

Veröffentlicht am: von

amd radeon 2013AMD veröffentlicht derzeit beinahe wöchentlich neue Versionen der Radeon Software Crimson Edition. Im Laufe der Nacht wurde die Version 16.3 veröffentlicht und diese bietet zahlreiche neue Leistungsverbesserungen und Unterstützung für neue Technologien.

Zunächst einmal bleibt festzuhalten, dass AMD in der Radeon Software Crimson Edition 16.3 Leistungsverbesserungen für Hitman und The Park integriert hat. Rise of the Tomb Raider soll um bis zu 16 % schneller werden, wenn eine Radeon R9 Fury X verwendet wird. Gears of War Ultimate Edition soll ebenfalls mit einer Radeon R9 Fury X um bis zu 60 % schneller werden und mit einer Radeon R9 390X sollen es 44 % sein. Als Vergleichsbasis dient die Radeon Software Crimson Edition 16.2 und 16.2.1.

Mit der Radeon Software Crimson Edition 16.3 bietet AMD nun die Unterstützung für die Vulkan-API in einem Release-Treiber. Vulkan ist eine neue Grafik-API, die OpenGL nachfolgen soll und wie bei Mantle und DirectX 12 einen tieferen Zugriff auf die Hardware zulässt. In einem Benchmark-Vergleich konnten die Versprechungen gehalten werden. Allerdings muss die Schnittstelle nun in Zukunft zeigen, dass sie auch verwendet wird.

Im Radeon-Settings-Menü kann nun pro Spiel ein Display-Scaling festgelegt werden. Ein CrossFire-Status-Indikator zeigt nun auf Wunsch auch dem Bildschirm an, ob CrossFire gerade aktiv ist oder nicht. Dies soll vor allem bei der Problemlösung in Multi-GPU-Systemen helfen. AMD ermöglicht nun auch das Abschalten bestimmter Stromsparmechanismen. Möglich ist dies auf allen Karten der Radeon-R9-300-Serie sowie der Radeon R9 Fury X unter dem Menüpunkt "Global Options".

In den Release Notes taucht auch noch ein weiterer Punkt, der bisher noch unbekannt ist. Die AMD XConnect Technologie wird dort wie folgt beschrieben:

"This driver provides initial support for external GPU enclosures configured with Radeon™ R9 300 Series GPUs are now supported over Thunderbolt™ 3 (USB-C) connections. AMD XConnect™ technology additionally provides plug'n'play support and an integrated management interface. Base system must have BIOS support for external GPUs (e.g. Razer Blade Stealth)."

Bei der XConnect-Technologie handelt es sich also um die Unterstützung externer Grafikkarten-Gehäuse. Robert Hallock, bei AMD für das technische Marketing verantwortlich, veröffentlichte bereits vor einigen Tagen einen Tweet, der darauf einging.

 

 

Mehr zu XConnect-Technologie wird es in Kürze geben, soviel können wir bereits verraten. Der Radeon Software Crimson Edition 16.3 ist ab sofort direkt bei AMD erhältlich und steht für Windows 7, 8.1 und 10 in einer 32- und 64-Bit-Version zur Verfügung.

Social Links

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2917
Liegt daran das der Treiber kein WHQL-Zertifikat hat. Ab Crimson 16.4 wird es wohl wieder einen geben.

Installation lief fehlerlos ab und machte keine Probleme. ;)
Auch wird bei dem Update-Status nicht mehr die 3D-Treibernummer, sondern die Treiberversion 16.3 angezeigt.
#4
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1998
Dass das Update über die Radeon Settings nicht funktioniert, solange der Treiber kein WHQL Zertifikat besitzt, ist dennoch eine echt nervige Angelegenheit.

Dauernd für die "Hotfixes" ein gut 300MB großes Paket laden zu müssen aus dem man dann lediglich den Display Treiber wirklich installiert, ist doch dämlich.

Dann soll AMD doch bitte in den Radeon Settings die Option integrieren, dass man man auswählen kann, ob man auch Hotfix Treiber per Update haben möchte, oder nicht.
Dann könnte sich der Nutzer wenigstens aussuchen, ob er auch "Betas" automatisch haben will, oder nicht.
#5
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 16560
Wie wertvoll das WHQL-Zertifikat ist, haben wir doch bei nVidia jetzt gesehen.

Nichts werts der Krempel.
#6
Registriert seit: 30.11.2012

Banned
Beiträge: 529
Was erwartest du denn vom whql siegel? Dass es krebs heilen kann?

Es ist lediglich eine bestätigung dass sich das programm wie von microsoft vorgeschrieben installieren und deinstallieren lässt

Viel mehr ist da nicht.

Ich denke du hast eine unrealistische erwartungshaltung
#7
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6804
Der Konsument hat allerdings die Erwartung damit einen geprüften und Zuverlässigen/Sicheren Treiber zu installieren.
#8
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2917
Zitat Morrich;24399514
Dass das Update über die Radeon Settings nicht funktioniert, solange der Treiber kein WHQL Zertifikat besitzt, ist dennoch eine echt nervige Angelegenheit.

Dauernd für die "Hotfixes" ein gut 300MB großes Paket laden zu müssen aus dem man dann lediglich den Display Treiber wirklich installiert, ist doch dämlich.


Und du denkst, das man keine 300MB laden muss, wenn der Treiber das Update selber holt ?
Downloadzeit 10-20 Sek. Entpacken, was automatisch funktioniert, dann auswählen ob man drüberbügeln will oder eben komplett neuinstallieren, anschließend auswählen oder auch nicht, ob man z.B. keine Evolved App haben möchte und nach 2 Minuten hast du den neuen Treiber auf dem Rechner.
Ja, das ist schon echt nervig sowas, wenn man das 1 mal im Monat macht. :vrizz:

Zitat NasaGTR;24399706
Der Konsument hat allerdings die Erwartung damit einen geprüften und Zuverlässigen/Sicheren Treiber zu installieren.


Ich glaube die Erwartungen wurden schon mehr als einmal getrübt. ;)

Aber mal was anderes.
HW-Luxx könnte ja mal testen, ob die 16% bei Tomb Raider und die bis zu 60% bei Gears of War zutreffen und ob das Spiel jetzt besser läuft.
#9
Registriert seit: 26.09.2007
Kärnten/Österreich
Korvettenkapitän
Beiträge: 2547
also ich hab über mittag mal schnell Tomb Raider angeworfen mit dem 16.3 und Win81 64bit und ich habe bis jetzt mit meiner Fury nichts von 16% mehr Frames gemerkt ;)

eventuell war ich auch grad in den falschen Abschnitten unterwegs :D
#10
Registriert seit: 29.09.2014

Obergefreiter
Beiträge: 105
Ganz ehrlich, AMD (Radeon) versteht sich als einer der führenden Anbieter im Gaming- bzw. GPU-Sektor und hat als direkten Konkurrenten NVIDIA im Nacken. Seit Jahren hinken sie immer etwas hinterher. Es gab sogar zeitweise Berichte, das sie doch stark zu kämpfen hätten und schlechte Zahlen geschrieben haben. Seit Ewigkeiten meckern die Kunden über im Vergleich schlechte Treiber und jetzt kommt wieder so ein Ding... wenn ich das lese, kann ich mir nur an den Kopf packen. Tomb Raider 16% mehr Performance - total klasse, aber... wer spielt das Ding denn noch? Das Release ist Wochen her, ich habs auch schon lange durch. Nvidia versucht fast immer gleichzeitig zum Release von AAA Titeln nen offiziellen, zertifizierten Performance-Treiber zu liefern und bis auf einen Ausrutscher jetzt beim Division Treiber, hat das auch immer recht gut funktioniert. WHQL zertifiziert sind die AMD Updates ebenfalls nur selten, aus diesem Grund landen sie auch nicht in der automatischen Update-Verteilung. Was ich erwartet hätte ist nen Treiber der vielleicht doch nochmal nen kleinen Bootst auf The Division legt und diesmal auch zertifiziert ist... aber nein, AMD dümpelt wie immer noch in der Vergangenheit rum. Bevor jetzt irgendwelche Kommentare kommen, von wegen "NVIDIA FanBoy" oder sonst was, ich nutze seit Jahren AMD GPU´s und bin bis auf Treiber, Stromverbrauch und Hitze recht zufrieden - immerhin ist das das Verhältnis "Preis/Leistung" gut, ändert aber nichts daran das die Jungs endtlich mal nen bisschen Gas geben müssten, ganz besonders, wie bereits erwähnt, bei AAA-Releases.
#11
Registriert seit: 26.09.2007
Kärnten/Österreich
Korvettenkapitän
Beiträge: 2547
du meinst so wie für das morgen erscheinede Hitman wo es mit dem Crimson 16.3 bereits einen optimierten Treiber gibt - ganz im Gegensatz zu Nvidia - und in DX12 ist laut PCGH Tests eine gut gehende 390X schon sehr knapp drann an der 980TI

also alle kochen nur mit Wasser - und ich freue mich zb über die Performance Steigerung in TR (wenn sie wirklich stimmt) denn ich habe TR keineswegs fertig - mag auch daran liegen das ich neben dem Gamen halt auch noch ein bisschen was arbeiten muß und die bessere Hälfte soll ja auch nicht zu kurz kommen und da bin ich sicher nicht der einzige der ein Game nicht sofort nach dem Release durch hat ...
#12
customavatars/avatar193511_1.gif
Registriert seit: 13.06.2013
Kölle
Banned
Beiträge: 2981
Zitat 6kbyte;24400602
Ganz ehrlich, AMD (Radeon) versteht sich als einer der führenden Anbieter im Gaming- bzw. GPU-Sektor und hat als direkten Konkurrenten NVIDIA im Nacken. Seit Jahren hinken sie immer etwas hinterher. Es gab sogar zeitweise Berichte, das sie doch stark zu kämpfen hätten und schlechte Zahlen geschrieben haben. Seit Ewigkeiten meckern die Kunden über im Vergleich schlechte Treiber und jetzt kommt wieder so ein Ding... wenn ich das lese, kann ich mir nur an den Kopf packen. Tomb Raider 16% mehr Performance - total klasse, aber... wer spielt das Ding denn noch? Das Release ist Wochen her, ich habs auch schon lange durch. Nvidia versucht fast immer gleichzeitig zum Release von AAA Titeln nen offiziellen, zertifizierten Performance-Treiber zu liefern und bis auf einen Ausrutscher jetzt beim Division Treiber, hat das auch immer recht gut funktioniert. WHQL zertifiziert sind die AMD Updates ebenfalls nur selten, aus diesem Grund landen sie auch nicht in der automatischen Update-Verteilung. Was ich erwartet hätte ist nen Treiber der vielleicht doch nochmal nen kleinen Bootst auf The Division legt und diesmal auch zertifiziert ist... aber nein, AMD dümpelt wie immer noch in der Vergangenheit rum. Bevor jetzt irgendwelche Kommentare kommen, von wegen "NVIDIA FanBoy" oder sonst was, ich nutze seit Jahren AMD GPU´s und bin bis auf Treiber, Stromverbrauch und Hitze recht zufrieden - immerhin ist das das Verhältnis "Preis/Leistung" gut, ändert aber nichts daran das die Jungs endtlich mal nen bisschen Gas geben müssten, ganz besonders, wie bereits erwähnt, bei AAA-Releases.



AMD is back!
Sollte eigendlich erst in einem Jahr soweit sein bis man sowas sagen kann,
aber AMD macht in letzter zeit ziemlich gute Schlagzeilen!
Die Medienpräsenz ist erste Sahne zur Zeit!
Wollen wir mal Hoffen dass das weiterhin so bleibt ... :)

Und das beste, für Directx12 sind die Weichen gestellt ...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Vega-Fehlerverbesserungen: Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.2

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

Kurz nachdem der Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 durch AMD veröffentlicht wurde, schiebt AMD die Versionsnummer 17.8.2 nach. Allerdings hat AMD mit dem 17.8.1 auch fast alle Fehler des Beta- und Pressetreibers für die Radeon RX Vega 56 und Vega 64 übernommen. Die Version 17.8.2... [mehr]

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson ReLive Edition 16.12.2

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

Nach der öffentlichen Präsentation und Verfügbarkeit der ersten Version des Radeon Software Crimson ReLive Edition schiebt AMD nun die zweite Version mit der Nummer 16.12.2 nach. Mit dieser Version behebt AMD die ersten groben Fehler im ursprünglichen Release, denn echte Neuerungen sind in... [mehr]

Radeon RX Vega: Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2 schaltet...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

AMD wird im Laufe des Tages den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2 veröffentlichen, der dann die CrossFire-Unterstützung für die Radeon RX Vega 64 und Vega 56 freischaltet. Bisher hat AMD das Thema recht stiefmütterlich behandelt und wollte nach der Veröffentlichung der neuen... [mehr]

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.5.1

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

Nachdem NVIDIA heute bereits den GeForce 382.05 mit der verbesserten Unterstützung für Prey veröffentlicht hat, zieht AMD nach und bietet seinerseits den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.5.1 an. Auch dieser richtet sich vor allem an Spieler, die sich demnächst in die Schlachten von... [mehr]

WHQL-Treiber mit Vega-Bugs: Radeon Software Crimson 17.8.1

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

AMD hat einen neuen WHQL-Treiber veröffentlicht. Der Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 beinhaltet auch erstmals die Unterstützung für die Radeon RX Vega 64 und Vega 56 – bisher wurden diese Karte immer mit einem speziellem Treiber adressiert. Auf Seiten der Spieleunterstützung... [mehr]

AMD und NVIDIA aktualisieren ihre Treiber

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

Sowohl AMD als auch NVIDIA haben ihre Grafikkarten-Treiber aktualisiert. Bei AMD hört dieser auf den Namen Radeon Software Crimson ReLive Edition 16.12.2 und bei NVIDIA bleibt es schlicht bei GeForce 376.60. AMD nennt gleich einige Highlights der neuen Version: AMD FreeSync technology may... [mehr]