> > > > AMD und NVIDIA veröffentlichen Treiber für Assassin's Creed Unity

AMD und NVIDIA veröffentlichen Treiber für Assassin's Creed Unity

Veröffentlicht am: von

Sowohl AMD als auch NVIDIA haben sich auf das Erscheinen von Assassin's Creed Unity am 13. November vorbereitet und einen passenden Treiber veröffentlicht. Offenbar gehört der Titel zu den wichtigsten Erscheinungen in diesem Jahr, denn meist konzentrieren sich die beiden Hersteller auf eigenständige Titel.

NVIDIA bietet den sogenannten Game-Ready-Treiber GeForce 344.65 WHQL an. Dieser bietet im Vergleich zum GeForce 344.60 als Game-Ready-Treiber für Call of Duty: Advanced Warfare allerdings keine weiteren Unterschiede. Der NVIDIA GeForce 344.65 kann ab Windows Vista installiert werden und setzt mindestens eine Grafikkarte aus der GeForce-GTX-400-Serie voraus. Die passende Version ist wie immer direkt bei NVIDIA zu finden.

AMD schickt einen neuen Beta-Treiber ins Rennen. Die Version Catalyst 14.11.1 will dabei aber die Performance sowohl für Assassin's Creed Unity als auch Call of Duty: Advanced Warfare verbessern. Die Kompatibilität beim AMD Catalyst startet ab Windows 7 und setzt eine Grafikkarte mit GCN-Architektur voraus. Auch hier ist der Download direkt bei AMD möglich.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar29642_1.gif
Registriert seit: 10.11.2005
Siegerland
Kapitänleutnant
Beiträge: 1966
Zum nVidia Treiber: "Dieser bietet im Vergleich zum GeForce 344.60 als Game-Ready-Treiber für Call of Duty: Advanced Warfare allerdings keine weiteren Unterschiede."

Hmm?

Natürlich sind welche da. Auch wenn nur gering.

Release Notes: http://us.download.nvidia.com/Windows/344.65/344.65-win8-win7-winvista-desktop-release-notes.pdf

Profile updates:



Bug-Fixes:

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon Software Adrenalin Edition angeschaut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEON-SOFTWARE-ADRENALIN-1

Einen Vorwurf muss sich AMD nicht machen lassen: Die Treiberentwicklung wurde auch in diesem Jahr stetig fortgesetzt und mit allen großen Spielen wurde auch ein entsprechend kompatibler Treiber vorgestellt. Rund um den Launch der Radeon RX Vega gab es zwar wieder ein paar Probleme, AMD... [mehr]

Vega-Fehlerverbesserungen: Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.2

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

Kurz nachdem der Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 durch AMD veröffentlicht wurde, schiebt AMD die Versionsnummer 17.8.2 nach. Allerdings hat AMD mit dem 17.8.1 auch fast alle Fehler des Beta- und Pressetreibers für die Radeon RX Vega 56 und Vega 64 übernommen. Die Version 17.8.2... [mehr]

Radeon RX Vega: Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2 schaltet...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

AMD wird im Laufe des Tages den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2 veröffentlichen, der dann die CrossFire-Unterstützung für die Radeon RX Vega 64 und Vega 56 freischaltet. Bisher hat AMD das Thema recht stiefmütterlich behandelt und wollte nach der Veröffentlichung der neuen... [mehr]

NVIDIA präsentiert den GeForce 388.10 mit Verbesserungen für Wolfenstein 2

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

NVIDIA hat einen neuen Treiber für seine Grafikkarten veröffentlich, der einige Fehler in Wolfenstein 2: The New Colossus beheben soll. Der GeForce 388.10 ist ein sogenannter Hotfix-Treiber, also eine Art Beta-Version, die noch getestet werden muss. NVIDIA plant den Treiber Anfang der... [mehr]

WHQL-Treiber mit Vega-Bugs: Radeon Software Crimson 17.8.1

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

AMD hat einen neuen WHQL-Treiber veröffentlicht. Der Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 beinhaltet auch erstmals die Unterstützung für die Radeon RX Vega 64 und Vega 56 – bisher wurden diese Karte immer mit einem speziellem Treiber adressiert. Auf Seiten der Spieleunterstützung... [mehr]

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.5.1

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

Nachdem NVIDIA heute bereits den GeForce 382.05 mit der verbesserten Unterstützung für Prey veröffentlicht hat, zieht AMD nach und bietet seinerseits den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.5.1 an. Auch dieser richtet sich vor allem an Spieler, die sich demnächst in die Schlachten von... [mehr]