> > > > NVIDIA veröffentlicht neuen Treiber für Call of Duty: Advanced Warfare

NVIDIA veröffentlicht neuen Treiber für Call of Duty: Advanced Warfare

Veröffentlicht am: von

NVIDIA-Geforce-LogoNVIDIA hat heute nicht nur ein neues Spiele-Bundle für seine aktuellen Grafikkarten präsentiert, sondern auch eine neue Treiber-Version veröffentlicht. Der neue GeForce 344.60 WHQL richtet sich vor allem an Spieler von „Call of Duty: Advanced Warfare“, welches erst seit gestern in den Läden liegt. Enthalten ist neben zahlreichen Bugfixes auch ein SLI-Profile für den neuen Ego-Shooter, aber auch für „FIFA 15“ und „Lords of the Fallen“.

Wie gewohnt arbeitet der neue GeForce-Treiber mit allen aktuellen Windows-Systemen zusammen und eignet sich nicht nur für die neue GeForce GTX 980 und GeForce GTX 970, sondern auch für zahlreiche Modelle vergangener Generationen. Der Download lässt sich direkt über die NVIDIA-Homepage anwerfen und wiegt je nach System etwa 300 MB. Die kompletten Release-Notes finden sich unter diesem Link.

Social Links

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 27.11.2010

Bootsmann
Beiträge: 541
ENDLICH! Ein Treiber mit dem wieder alles bei mir geht!!!

#2
Registriert seit: 09.01.2013
Oberhausen
Oberbootsmann
Beiträge: 869
Sehr schön, direkt mal testen, mit meiner 780Ti läuft das Spiel echt bescheiden.
Edit: Spiel läuft nun butterweich. Treiber nach einem Tag, das ist der Grund weshalb man Nvidia kauft!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Vega-Fehlerverbesserungen: Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.2

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

Kurz nachdem der Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 durch AMD veröffentlicht wurde, schiebt AMD die Versionsnummer 17.8.2 nach. Allerdings hat AMD mit dem 17.8.1 auch fast alle Fehler des Beta- und Pressetreibers für die Radeon RX Vega 56 und Vega 64 übernommen. Die Version 17.8.2... [mehr]

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson ReLive Edition 16.12.2

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

Nach der öffentlichen Präsentation und Verfügbarkeit der ersten Version des Radeon Software Crimson ReLive Edition schiebt AMD nun die zweite Version mit der Nummer 16.12.2 nach. Mit dieser Version behebt AMD die ersten groben Fehler im ursprünglichen Release, denn echte Neuerungen sind in... [mehr]

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.5.1

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

Nachdem NVIDIA heute bereits den GeForce 382.05 mit der verbesserten Unterstützung für Prey veröffentlicht hat, zieht AMD nach und bietet seinerseits den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.5.1 an. Auch dieser richtet sich vor allem an Spieler, die sich demnächst in die Schlachten von... [mehr]

AMD und NVIDIA aktualisieren ihre Treiber

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

Sowohl AMD als auch NVIDIA haben ihre Grafikkarten-Treiber aktualisiert. Bei AMD hört dieser auf den Namen Radeon Software Crimson ReLive Edition 16.12.2 und bei NVIDIA bleibt es schlicht bei GeForce 376.60. AMD nennt gleich einige Highlights der neuen Version: AMD FreeSync technology may... [mehr]

WHQL-Treiber mit Vega-Bugs: Radeon Software Crimson 17.8.1

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

AMD hat einen neuen WHQL-Treiber veröffentlicht. Der Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 beinhaltet auch erstmals die Unterstützung für die Radeon RX Vega 64 und Vega 56 – bisher wurden diese Karte immer mit einem speziellem Treiber adressiert. Auf Seiten der Spieleunterstützung... [mehr]

AMD veröffentlicht die Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.1.1

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

AMD hat soeben die Radeon Software Crimson ReLive Edition in der Version 17.1.1 veröffentlicht. Mit dieser richtet man sich vor allem für das Erscheinen von Resident Evil 7: Bio Hazard. AMD listet aber auch noch einige behobene Fehler auf: Dishonored2 may experience an application crash or... [mehr]