> > > > AMDs 'Frame Pacing'-Treiber erscheint am 31. Juli

AMDs 'Frame Pacing'-Treiber erscheint am 31. Juli

Veröffentlicht am: von

amd-radeon-logo-2013Per Twitter-Mitteilung hat AMD angekündigt seinen lange erwarteten Treiber mit "Frame Pacing"-Optimierung am 31. Juli veröffentlichen zu wollen. Wir konnte bereits einen ersten Blick auf die Theorie werfen und einem Prototypen-Treiber auch die richtige Marschrichtung bescheinigen. Allerdings hatte AMD zu diesem Zeitpunkt noch einen langen Weg vor sich und leider gab es zwischenzeitlich auch keine weitere Entwicklung zu diesem Thema zu vermelden.

Beim "Frame Pacing" geht es darum die ungleichen Frametimes in einem Multi-GPU-System über einen speziellen Algorithmus anzugleichen. Dazu wird ständig ermittelt, wie viele Frames pro Sekunde dargestellt werden können und dann entschieden, welche Frames um wie viele Millisekunden verzögert ausgegeben werden müssen. NVIDIA hat eine entsprechende Methodik bereits seit Monaten in Hard- und Software implementiert, bei AMD hatte man das Thema bisher vernachlässigt und muss dafür immer wieder kräftig Kritik einstecken. Mit dem Aufkommen der ersten FCAT-Messungen hat man sich aber wohl bei AMD gezwungen gesehen die aktuelle Entwicklung zumindest anzukündigen. Einen ersten Vergleich zwischen der klassischen Methode und "Frame Pacing" mittels FCAT-Messung konnten wir ebenfalls bereits durchführen. Von einem finalen Release-Treiber wollte man zu diesem Zeitpunkt noch nicht sprechen.

Nun aber ist es soweit. Am 31. Juli will AMD den Treiber veröffentlichen, der dem Nutzer dann sogar die Wahl lassen soll, ob er "Frame Pacing" aktiv haben will oder weiterhin alle Frame so schnell wie sie gerendert werden auch dargestellt bekommt. Weitere Details sollen in Kürze folgen.

An dieser Stelle wollen wir auch noch einmal auf unsere drei Artikel zur FCAT hinweisen:

FCAT Teil 1: Die Theorie
FCAT Teil 2: AFR und Input-Lag
FCAT Teil 3: Eine erste Analyse

Social Links

Kommentare (16)

#7
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3205
Zitat caine2011;20787865
ich fände es weiterhin besser wenn die hersteller versuchen würden, dass ur-sli von vodoo mitzunehmen, wo einfach das bild auseinandergebaut wird und dieser bereich einzeln berechnet wird


So einfach war das nicht. Wenn es so wäre, so hätte man es sicherlich auch beibehalten.
Das "Scan Line Interleave" SLI der 3Dfx-Vodoo benötigte eine menge Rechenleistung und viel Datenverkehr um die exakte Aufteilung des Bildes zu koordinieren. Im Schnitt waren dadurch nur 50% mehr Leistung gegeben, während das Heutige AFR mit 80-90% skaliert. Zudem sind die Effekte immens gestiegen. Nebel, Rauch, Licht und Schatten sowie Tesselation ect. sind einfach so nicht mehr möglich es in einer uralten Form zu bearbeiten.

AFR ist einfach die elegantere Lösung um all diese Probleme Herr zu werden. Nur leider bis auf ein neues entstandenes Problem, was eben offenbar kaum zu lösen ist. Die ungleichmäßige Frameausgabe. Fängt man da aber an zu glätten, so erhöht sich a) der Input-Lag und b) die Skalierung leidet darunter, da nun eine GPU zu Gunsten der anderen aus gebremst werden muss.

Offensichtlich gibt es irgend ein Gesetz der Physik, was es verbietet, Perfektion im Multi-GPU-Betrieb zu finden. Einen Haken gibt es wohl immer und das schon seit 15 Jahren und eine richtige Lösung ist nicht in Sicht. :shake:
#8
customavatars/avatar55236_1.gif
Registriert seit: 07.01.2007
D:\NRW\Cologne
Kapitänleutnant
Beiträge: 1935
Kleiner logischer Fehler im Text (:

Zitat
Nun aber ist es soweit. Am 31. Juli
#9
customavatars/avatar190792_1.gif
Registriert seit: 06.04.2013
anywhere
Oberbootsmann
Beiträge: 829
gespannt ob das dann auch mit apu + gpu (hcf) funktioniert
#10
Registriert seit: 09.06.2008

Obergefreiter
Beiträge: 83
Zitat Pickebuh;20786336
Bin mal gespannt wie die Umsetzung abschneiden wird.
Vor allem finde ich es sehr gut, das man es wenn nötig abschalten kann. Manche Anwendungen laufen im CF sehr gut und man verhindert dadurch einen Input-Lag.


Das Framepacing sollte den Input Lag sogar noch weiter verbessern, bin auch sehr gespannt wie der Treiber ausfallen wird.
#11
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3205
Ist Heute nicht der Termin für das Erscheinen des Treibers ?
Ich hoffe, AMD verspätet sich da nicht.
#12
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7700
Zitat Pickebuh;20955088
Ist Heute nicht der Termin für das Erscheinen des Treibers ?
Ich hoffe, AMD verspätet sich da nicht.


in Sunnyvale Kalifornien (Hauptsitz von AMD) ist es gerade 2:25 Am Morgen... ich glaube nicht das die den mitten in der Nacht Releasen^^ also müssen wir uns wohl noch gedulden!


Und zum Thema wo er funktioniert:
ich schätze: alles unter GCN auf keinen Fall, aber GCN1 von der HD7000er wird es Unterstützden weil der Treiber ja besonders wegen der HD7990 gemacht wurde!
#13
customavatars/avatar46786_1.gif
Registriert seit: 07.09.2006
nähe HD
Kapitän zur See
Beiträge: 3346
moin
hoffentlich kommt der heute-pflege große hoffnung auf den treiber ,eventuell in verbindung mit radeon pro.
#14
Registriert seit: 10.01.2013

Obergefreiter
Beiträge: 87
Wird der Treiber auch im Single-GPU Betrieb vorteile bringen ?
#15
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bad Godesberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 5640
Oder für mobile Grafikkarten?
#16
customavatars/avatar133603_1.gif
Registriert seit: 25.04.2010

Fregattenkapitän
Beiträge: 2814
Das wird heute wohl nix mehr oder? Schade.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Radeon VII bekommt Radeon-Pro-Software-Unterstützung (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-PRO

    AMD hat die erste 2019er-Version seines Radeon-Pro-Software-Treibers veröffentlicht. Wie in der vergangenen Version soll es auch in diesem Jahr wieder jedes Quartal einen neuen Treiber geben. Der Treiber mit dem etwas sperrigen Namen Radeon Pro Software Enterprise Edition 19.Q1 soll zwischen... [mehr]

  • FreeSync-Unterstützung: GeForce-Treiber mit G-Sync Compatible verfügbar...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LGEULTRAWIDEMONITOR100

    Auf der Keynote zur CES kündigte NVIDIA die generelle Unterstützung von FreeSync an. Genauer gesagt ist in diesem Zusammenhang die Rede von der Unterstützung von Variable Refresh Rate (VRR). Der dazugehörige GeForce-Treiber in der Version 417.71 steht ab sofort zur Verfügung. Er kann... [mehr]

  • Radeon Software Adrenalin 2019 Edition konzentriert sich auf viele Kleinigkeiten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEONSOFTWARE2019

    Auch Ende dieses Jahres präsentiert AMD wieder die Basis des Treiberpakets für das kommende Jahr. In diesem Jahr hat sich AMD dabei auf viele kleine Verbesserungen konzentriert und nur wenige größere Neuerungen eingebaut. Der Name Radeon Software Adrenalin 2019 Edition verrät diesem... [mehr]

  • Treiber verfügbar: NVIDIA gibt DXR für ältere Karten frei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RTXON

    Wie zur Game Developers Conference angekündigt, hat NVIDIA heute den Treiber veröffentlicht, der die DXR-Schnittstelle auch für ältere Grafikkarten zugänglich macht. DXR ist Bestandteil von DirectX 12 und kann von jeder modernen Grafikkarte angesprochen werden, wenn dies über den Treiber... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht den GeForce 397.93

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat den GeForce 397.93 mit WHQL-Zertifikat veröffentlicht, der unter anderem die optimierte Unterstützung für The Crew Closed Beta und State of Decay 2 bietet. Außerdem fügt NVIDIA die Unterstützung von CUDA 9.2 ein. Der Treiber bietet auch neue SLI-Profile für DRG Initiative und... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht GeForce 411.63 für die RTX 2080 Ti und RTX 2080

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Pünktlich zum heutigen (Presse)Start der GeForce-RTX-20-Serie hat NVIDIA den GeForce 411.63 veröffentlich. Dieser bietet die Unterstützung für die GeForce RTX 2080 Ti und GeForce RTX 2080, die sowohl in der Founders Edition als auch als Custom-Modell ab morgen ausgeliefert werden. Zudem... [mehr]