> > > > AMD verlängert Update-Zyklus älterer Grafikkarten

AMD verlängert Update-Zyklus älterer Grafikkarten

Veröffentlicht am: von

AMDEnde letzter Woche wurde eine Meldung veröffentlicht, die von einem Wegfall des Supports älterer Grafikkarten spricht. Nun hat AMD offiziell bekanntgegeben, dass ich der Update-Zyklus für einige Karte nur ändern wird. Für alle Karten der Radeon-HD-2000-, 3000- und 4000-Serie wird es weiterhin neue Treiber geben. Alle Karten älter als die Radeon-HD-5000-Serie werden allerdings nicht mehr monatlich, sondern nur noch vierteljährlich mit Updates versorgt werden. Bei den Updates wird man sich dann auch auf anwendungsspezifische und kritische Updates konzentrieren.

Der im Mai erwartete Catalyst 12.5 wird der erste Treiber sein, der auf das neue Support-Modell setzt. Karten der Radeon-HD-5000-, 6000- und 7000-Serie werden weiterhin monatlich auch mit Performance- und Feature-Updates versorgt. Für Windows 8 plant AMD einen WDDM 1.1 kompatiblen Treiber für alle Karten der Radeon-HD-2000-, 3000- und 4000-Serie, während die Modelle der Radeon-HD-5000-, 6000- und 7000-Serie WDDM-1.2-Support bieten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar110811_1.gif
Registriert seit: 20.03.2009

Bootsmann
Beiträge: 754
Entscheiden können die sich auch nicht wa :D
#2
customavatars/avatar34886_1.gif
Registriert seit: 06.02.2006
Münster (Westf)
Hardwarejunkie
Beiträge: 3139
Was ein Marketing-Kommunikations-FAIL!
Entweder die schieben das jetzt zur Schadensbegrenzung nach oder das war von vornherein zu geplant und richtig dumm kommuniziert...
#3
customavatars/avatar51487_1.gif
Registriert seit: 14.11.2006

Banned
Beiträge: 973
Markteting Fail? So ein Schwachsinn.

Wen juckt das denn. Ich hab auch ne HD 4870 und neue Treiber bringen da eh nichts mehr, da wird auch nicht mehr optimiert wenn die weiter unterstütz werden. Die konzentrieren sich auf GCN und nicht mal die HD 6xxx wird noch großartig optimiert.

#4
customavatars/avatar163959_1.gif
Registriert seit: 27.10.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 787
Die erste Meldung war nie von AMD offiziell bestätigt, und stammt somit möglicherweise gar nicht von ihnen.
#5
customavatars/avatar18709_1.gif
Registriert seit: 30.01.2005
Österreich
Leutnant zur See
Beiträge: 1234
Die erste News hat nur einen reißerischen Header und im letzten Satz stand dann das es von AMD keine Meldung dazu gibt ...

Find ich fair, für die alten Karten noch einen Treiber damit man auch Windows 8 fahren kann und dann auf die Zukunft fokussieren.
#6
customavatars/avatar118076_1.gif
Registriert seit: 13.08.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2479
Naja, zum Glück finde ich Win 8 nicht so toll, d.h. ich werde es eh nicht nutzen und so muss ich mich auch nicht ärgern, dass einem die WDDM-1.2 Treiber verwehrt bleiben.
#7
customavatars/avatar34886_1.gif
Registriert seit: 06.02.2006
Münster (Westf)
Hardwarejunkie
Beiträge: 3139
Zitat Dan Kirpan;18781238
Die konzentrieren sich auf GCN und nicht mal die HD 6xxx wird noch großartig optimiert.


Was auch völlig richtig ist, trotzdem ist das blöd gelaufen.
Es heißt doch immer nVidia hätte den besseren Treibersupport. Hilft AMD nicht wirklich aufzuholen, wenn News bzgl. endendem Treibersupport durch das Netz geistern...
#8
Registriert seit: 10.08.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 310
Zitat Dan Kirpan;18781238

Wen juckt das denn. Ich hab auch ne HD 4870 und neue Treiber bringen da eh nichts mehr, da wird auch nicht mehr optimiert wenn die weiter unterstütz werden.
Es geht doch nicht wirklich um Optimierungen. Aber wenn ein neues Spiel nicht läuft gehört das gefixt. Und wenn der Support vorbei wäre, dann könntest du das ganze Spiel erst gar nicht (vernünftig) spielen.
Aber so wie sie es jetzt machen ist es voll OK. Gravierende Probleme werden behoben und ansonsten wars das.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Vega-Fehlerverbesserungen: Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.2

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

Kurz nachdem der Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 durch AMD veröffentlicht wurde, schiebt AMD die Versionsnummer 17.8.2 nach. Allerdings hat AMD mit dem 17.8.1 auch fast alle Fehler des Beta- und Pressetreibers für die Radeon RX Vega 56 und Vega 64 übernommen. Die Version 17.8.2... [mehr]

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson ReLive Edition 16.12.2

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

Nach der öffentlichen Präsentation und Verfügbarkeit der ersten Version des Radeon Software Crimson ReLive Edition schiebt AMD nun die zweite Version mit der Nummer 16.12.2 nach. Mit dieser Version behebt AMD die ersten groben Fehler im ursprünglichen Release, denn echte Neuerungen sind in... [mehr]

Radeon RX Vega: Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2 schaltet...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

AMD wird im Laufe des Tages den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2 veröffentlichen, der dann die CrossFire-Unterstützung für die Radeon RX Vega 64 und Vega 56 freischaltet. Bisher hat AMD das Thema recht stiefmütterlich behandelt und wollte nach der Veröffentlichung der neuen... [mehr]

WHQL-Treiber mit Vega-Bugs: Radeon Software Crimson 17.8.1

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

AMD hat einen neuen WHQL-Treiber veröffentlicht. Der Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 beinhaltet auch erstmals die Unterstützung für die Radeon RX Vega 64 und Vega 56 – bisher wurden diese Karte immer mit einem speziellem Treiber adressiert. Auf Seiten der Spieleunterstützung... [mehr]

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.5.1

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

Nachdem NVIDIA heute bereits den GeForce 382.05 mit der verbesserten Unterstützung für Prey veröffentlicht hat, zieht AMD nach und bietet seinerseits den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.5.1 an. Auch dieser richtet sich vor allem an Spieler, die sich demnächst in die Schlachten von... [mehr]

AMD und NVIDIA aktualisieren ihre Treiber

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

Sowohl AMD als auch NVIDIA haben ihre Grafikkarten-Treiber aktualisiert. Bei AMD hört dieser auf den Namen Radeon Software Crimson ReLive Edition 16.12.2 und bei NVIDIA bleibt es schlicht bei GeForce 376.60. AMD nennt gleich einige Highlights der neuen Version: AMD FreeSync technology may... [mehr]