1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. Blizzard: Overwatch Chef-Entwickler Jeff Kaplan verlässt das Unternehmen

Blizzard: Overwatch Chef-Entwickler Jeff Kaplan verlässt das Unternehmen

Veröffentlicht am: von

blizzard logo

Einer der bekanntesten Entwickler von Blizzards Overwatch dürfte sicherlich Jeff Kaplan sein. Aufgrund seiner Betriebszugehörigkeit von rund 19 Jahren und unzähligen Auftritten in offiziellen Videos des Unternehmens ist Kaplan nicht nur Overwatch-Gamern ein Begriff. Somit überraschte es viele, als der Chef-Entwickler in einem Blog-Eintrag auf der offiziellen Webseite von Blizzard seinen Abschied verkündete. In einem kurzen Statement bedankt er sich bei Blizzard sowie bei seinen Kollegen und der Community für die Zusammenarbeit. Gründe für das Verlassen des Unternehmens nannte er nicht. Ebenfalls ist unklar, wie die Zukunft von Kaplan aussehen wird. Scheinbar hängt er die Entwicklung von Videospielen vorerst an den Nagel. 

Laut Blizzard besteht allerdings kein Grund zur Sorge. Die Arbeiten an Overwatch 2 werden planmäßig fortgesetzt und ein passender Ersatz ist mit Aaron Keller bereits gefunden. Auch Keller ist, ähnlich wie Kaplan, seit fast 20 Jahren bei Blizzard beschäftigt. Somit sollte er keinerlei Probleme haben, in die Fußstapfen des ehemaligen Chef-Entwicklers zu treten. Zudem machte Keller bereits Nägel mit Köpfen und gab bekannt, dass die Spieleschmiede noch in diesem Jahr weitere Details zum zweiten Teil von Overwatch veröffentlichen wird. Der offizielle Release ist für das kommende Jahr geplant. Ein konkretes Datum gibt es bislang jedoch noch nicht. 

Der erste Teil des Ego-Shooters ist schon seit dem 24. Mai 2016 auf dem Markt und erfreut sich bis heute einer großen Spielerschaft. Im vergangenen Jahr (Q3) lag die Zahl der aktiven Overwatch-Spieler im Monat bei 10 Millionen. Blizzards Overwatch verfügt über diverse Modi, wozu auch ein Deathmatch-Modus gehört. Neben dem Windows-PC lässt sich der Shooter auch auf der Sony PlayStation 4 sowie Microsofts Xbox One und Nintendos Switch spielen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Cyberpunk 2077 mit Raytracing-Effekten und DLSS im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CYBERPUNK_2077

    Eines der am meisten erwarteten Spiele dieses Jahres ist erschienen. An Cyberpunk 2077 werden große Erwartungen gestellt. Ob es diese inhaltlich und im Gameplay erfüllen kann, werden wir in diesem Artikel nicht klären. Dafür aber schauen wir uns die Technik an. Besonders die Raytracing-Effekte... [mehr]

  • Watch Dogs Legion: RTX- und DLSS-Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WATCHDOGSLEGION

    Am morgigen Donnerstag wird Watch Dogs Legion, der dritte Teil der Serie, erscheinen. Watch Dogs ist ein Open-World-Action-Adventure-Spiel, welches von Ubisoft entwickelt wurde. Die Ereignisse in Watch Dogs Legion schließen an Watch Dogs 2 an, zeigen und behandeln aber vor... [mehr]

  • Anno 1800: Das Game-Update 11 im Detail

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ANNO_1800

    Das deutsche Entwicklerstudio Blue Byte hat jetzt die Patchnotes zum Game-Update 11 für Anno 1800 veröffentlicht. Besagte Aktualisierung wird ab dem 25. Mai 2021 um 18 Uhr zum kostenlosen Download bereit stehen. Mit dem Game Update 11 wird unter anderem der zweite DLC der Season 3 "Reisezeit"... [mehr]

  • Epic Games Store überrascht mit weiterem Gratisspiel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EPIC-GAMES-STORE

    Eigentlich sollte es in dieser Woche lediglich das Puzzlegame Automachef kostenlos im Epic Games Store geben. Jetzt verschenkt die Spieleschmiede allerdings auch das Open-World-Actionspiel Saints Row: The Third Remastered. Die beiden Titel lassen sich noch bis zum 2. September 2021 (17 Uhr) gratis... [mehr]

  • CD Projekt Red veröffentlicht 25 GB großem Hotfix für Cyberpunk 2077

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CYBERPUNK_100

    Die polnische Spieleschmiede CD Projekt Red hat jetzt einen neuen Hotfix für das Action-Rollenspiel Cyberpunk 2077 veröffentlicht. Besagter Patch hebt den Titel von der Version 1.20 auf die 1.21. Auch wenn es sich nur um einen Hotfix handelt, hat dieser es in sich. Mit einer Größe von über 25... [mehr]

  • AMD FidelityFX Super Resolution: Bildqualität und Leistung im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-FFXSS

    Das lange erwartete FidelityFX Super Resolution (FSR) als Performance-Upscaling und offene Alternative zu NVIDIAs Deep Learning Super Sampling (DLSS) startet heute. Wir konnten bereits im Vorfeld einen Blick darauf werfen und haben auch einige Informationen zur technischen Umsetzung. Der... [mehr]