1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. Gameplay-Trailer von Crysis Remastered macht die Runde (Update)

Gameplay-Trailer von Crysis Remastered macht die Runde (Update)

Veröffentlicht am: von

crysisEigentlich sollte erst morgen Abend der erste Gameplay-Trailer von Crysis Remastered veröffentlicht werden. Doch wie schon bei der initialen Ankündigung scheint es wieder ein Leck bei den Entwicklern zu geben und so gibt es den Trailer schon einige Stunden früher.

Im Trailer ist die Rede von der Verwendung der aktuellen Crytek-Funktionen. Zur Ankündigung war die Rede von "new graphic features, high-quality textures, and the CRYENGINE’s native hardware- and API-agnostic ray tracing solution". Der Trailer macht die visuellen Unterschiede aber nicht so deutlich, wie wir dies erwartet hättet – zumindest wird nicht speziell auf neue Effekte hingewiesen. Auch das gesamte Erscheinungsbild läss den "Aha"-Effekt nicht so richtig aufkommen.

Neue Texturen, die erwähnten neue Rendering-Funktionen und vor allem ein Raytracing dürften Crysis noch einmal deutlich aufwerten. Für das Raytracing wird aber nicht die DXR-Schnittstellen verwendet, wie AMD und NVIDIA dies vorsehen, sondern wie in der Techdemo von Crytek namens Neon Noir einen eigenen Ansatz verwenden, der nicht auf eine spezielle Hardwarebeschleunigung angewiesen ist. Die Details dazu haben wir uns im Benchmark zu Neon Noir bereits genauer angeschaut.

Mit dem offiziellen Trailer dürfte Crytek noch weitere technische Details zur Umsetzung verraten. Crysis war vor 13 Jahre eine echte Herausforderung für jede Hardware und ist dies in einem gewissen Rahmen bis heute geblieben. Allerdings haben sich die Zeiten auch gewandelt und so haben Prozessoren inzwischen deutlich mehr Kerne und auch die Grafikschnittstellen sind heute effizienter, als sie dies damals waren.

Zudem darf man gespannt sein, welches Mindestvorraussetzungen an die Hardware gestellt werden, um Crysis in der Remastered-Version spielen zu können. So schlimm wie vor 13 Jahren dürfte es nicht mehr werden.

Schlussendlich haben auch einige Online-Shops den Termin der Veröffentlichung von Crysis Remasted verraten. Am 23. Juli soll es für PC, PlayStation und Xbox soweit sein. Dies bestätigt nun auch der Trailer.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Update: Statement der Entwickler

Die Entwickler bei CryTek haben per Twitter ein Statement veröffentlicht. Darin kündigt man eine Verschiebung des Spiels an, welches eigentlich am 23. Juli hätte erscheinen sollen. Außerdem wird es, anders als angekündigt, heute keinen ersten Gameplay-Trailer geben. Dieser machte gestern bereits die Runde und sorgte für viel Kritik.

Man reagiert auch auf den gestrigen Leak – will die positive und negative Kritik wahrgenommen haben. Dies betrifft wohl vor allem die kritischen Äußerungen an der eher mäßigen Optik. Die Entwickler nehmen sich zusätzliche Zeit, um das Spiel weiter zu verbessern. Derzeit will man keinen neuen Termin nennen.

Datenschutzhinweis für Twitter

An dieser Stelle möchten wir Ihnen einen Twitter Feed zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Twitter setzt durch das Einbinden des Applets Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf diesen Feed. Der Inhalt wird anschließend geladen und Ihnen angezeigt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Tweets ab jetzt direkt anzeigen

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Ab 18 Uhr: Far Cry 6 für kurze Zeit kostenlos verfügbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FAR_CRY6

    Mit Far Cry 6 präsentierte die Spieleschmiede Ubisoft Toronto den sechsten Teil der bekannten Ego-Shooter-Reihe. Die Hauptrolle des Bösewichts übernahm der unter anderem aus der TV-Serie Breaking Bad bekannte Schauspieler Giancarlo Esposito.  Nachdem der fünfte Teil der Serie im fiktiven... [mehr]

  • Dying Light 2 ungeschnitten in Deutschland und Day-One-Patch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DYINGLIGHT

    Mit Dying Light 2 Stay Human erscheint am 4. Februar 2022 die Fortsetzung des Originals aus dem Jahr 2015. Wir haben uns das Open-World-Action-Rollenspiel bereits im Vorfeld angeschaut und unsere Eindrücke in einem Angespielt festgehalten. Des Weiteren hat Techland während des Reviewprozesses... [mehr]

  • Epic Games Store überrascht mit weiterem Gratisspiel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EPIC-GAMES-STORE

    Eigentlich sollte es in dieser Woche lediglich das Puzzlegame Automachef kostenlos im Epic Games Store geben. Jetzt verschenkt die Spieleschmiede allerdings auch das Open-World-Actionspiel Saints Row: The Third Remastered. Die beiden Titel lassen sich noch bis zum 2. September 2021 (17 Uhr) gratis... [mehr]

  • Ubisoft macht bei 90 Spielen das Licht aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UBISOFT_LOGO

    Online-Multiplayer können im Vergleich zum Singleplayer sicherlich einen signifikanten Teil zum Spielspaß der Gamer beitragen. Allerdings sind solche Dienste auch immer mit Kosten verbunden. Die Entwicklerstudios müssen die Infrastruktur bereitstellen und pflegen. Im Falle von zum Beispiel... [mehr]

  • Far Cry 6 mit HD-Texturen und Raytracing im GPU-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FARCRY6

    Far Cry 6, also der sechste Teil der Far-Cry-Serie, wird übermorgen offiziell erscheinen. Schon seit zwei Tagen gibt es das erste Gameplay-Streaming, wir wollen uns heute auf die Technik konzentrieren. Das Settings ist eine fiktive Insel in der Südsee, die von einem autoritärer "El Presidente"... [mehr]

  • Cyberpunk-2077-Skandal: Dienstleister äußert sich zu den Anschuldigungen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CYBERPUNK_2077

    Bereits gestern wurde bekannt, dass die Probleme beim Action-Rollenspiel Cyberpunk 2077 allem Anschein nach nicht zwangsläufig die Schuld der verantwortlichen Spieleschmiede CD Projekt Red sein könnte. Ein nicht genannter Whistleblower behauptet, dass der externe Dienstleister Quantic Lab für... [mehr]