> > > > Battlefield V: Operation Untergrund - Rückkehr des Metro-Fleischwolfs?

Battlefield V: Operation Untergrund - Rückkehr des Metro-Fleischwolfs?

Veröffentlicht am: von

battlefieldvEine der bekanntesten Battlefield-Maps ist ohne Zweifel Operation Métro aus Battlefield 3. Mit Operation Untergrund hat der aktuelle Serienteil Battlefield V heute eine neue Map erhalten, die in die Nachfolge von Operation Métro treten soll.

Als Battlefield V-Map nutzt Operation Untergrund natürlich das Szenario Zweiter Weltkrieg. Die Map spielt in einer deutschen Stadt, die schon klar vom Krieg gezeichnet ist. Und natürlich spielen sich die Gefechte teilweise in der U-Bahn ab. Schon einige kurze Runden in Operation Untergrund (oder Operation Underground in der englischen Sprachfassung) machen klar, dass es durchaus wieder einige Engstellen gibt, an denen sich die Gefechte konzentrieren können. Ganz so sehr zum Fleischwolf wie Metro wird die neue Map nach unseren Eindrücken aber nicht. Die Entwickler (darunter der ursprüngliche Designer von Operation Métro) haben bewusst einige Flaschenhälse entfernt und Flankenwege eingebaut, die für mehr Dynamik sorgen sollen. 

Die offizielle Tempo-Einordnung "schnell und chaotisch" trifft nach unseren Eindrücken durchaus zu. Die beiden äußeren Eroberungspunkte A: Kreuzung und C: Platzliegen allerdings außerhalb der U-Bahn und bieten dadurch mehr Übersicht. Das Metro-Feeling stellt sich deshalb am ehesten beim Kampf um Eroberungspunkt B: Bahnhof ein. In diesem Areal gibt es aber nicht nur mehr Flankierungsmöglichkeiten als im Original, sondern auch gelegentliche Überflutungen, die neue Wege eröffnen und andere versperren. Damit nutzt DICE eine Art Levolution-Element - obwohl Levolution nach Battlefiel 4 eigentlich kein Thema mehr war. 

Operation Untergrund ist wieder eine reine Infanterie-Karte. Die Map kann in den Spielmodi Eroberung, Trupp-Eroberung, Durchbruch und Team-Deathmatch gespielt werden. Zeitlich begrenzt ist sie auch für Rush nutzbar. Die Karte ist nach Aktualisierung von Battlefield V ab heute spielbar. 

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (15)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Battlefield V: Operation Untergrund - Rückkehr des Metro-Fleischwolfs?

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]

  • Diablo 3: Season 16 startet am Freitag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DIABLO3_2

    Die 16. Saison von Diablo 3 steht in den Startlöchern und beginnt am 18. Januar 2019 pünktlich um 17:00 Uhr deutscher Zeit. Das geplante Ende der “Saison des Prunks” ist laut Blizzard der 17. März, ebenfalls um 17:00 Uhr. Dies kann sich aber nach Aussagen des US-amerikanischen... [mehr]

  • Quake 2 vollständig per Ray Tracing berechnet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAY-TRACING

    NVIDIA hat mit der RTX-Technik einen erneuten Vorstoß hin zu per Ray Tracing berechneten Grafikeffekten gemacht. Man kann zu den Hardwareanforderungen der Reflexionseffekte in Battlefield V eine eigene Meinung haben, die Optik aber setzt neue Maßstäbe. Alle weiteren Details zu Ray Tracing in... [mehr]

  • Metro: Exodus mit RTX und DLSS im Technik-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/METRO-EXODUS

    Heute ist es nun soweit und das erste Spiel mit der Unterstützung von RTX und DLSS startet. Auf die spielerischen Aspekte von Metro Exodus wollen wir nicht genauer eingehen. Stattdessen konzentrieren wir uns auf die Technik. Per RTX soll die Beleuchtung in Metro: Exodus realistischer denn je... [mehr]

  • The Division 2 im Grafikkarten-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THEDIVISION2

    Ab heute werden sich alle Vorbesteller und Käufer von The Division 2 auf das Spiel stürzen können und für uns bietet sich damit natürlich auch die Gelegenheit zum Start mit einigen Benchmarks aufwarten zu können. Wir haben uns also einige aktuelle Grafikkarten aus dem Hause AMD und... [mehr]