> > > > Call of Duty: Modern Warfare bekommt Dedicated Server

Call of Duty: Modern Warfare bekommt Dedicated Server

Veröffentlicht am: von

activision blizzard

Wie jetzt der Gameinformer-Webseite zu entnehmen ist, wird der sechzehnte Teil der CoD-Serie Modern Warfare mit Dedicated-Servern betrieben. Dies gilt für alle drei Plattformen, auf denen das Spiel erscheinen wird. 

Somit dürften Lags, wie sie bei einem Peer2Peer-System verstärkt auftreten können, der Vergangenheit angehören. Auch beim Crossplay zwischen den einzelnen Plattformen dürfte es dank der Server zu keinen Problemen kommen. Allerdings gilt hier zu beachten, dass Activision darauf bedacht ist, Spieler je nach Eingabegerät zu matchen. Somit können Konsolen-Spieler lediglich auf Wunsch mit PC-Spielern miteinander spielen. Dies soll verhindern, dass ein ungerechtes Kräfteverhältnis entsteht und Konsolen-Gamer schnell gefrustet sind, weil sie wesentlich langsamer sind als PC-Player.

Call of Duty: Modern Warfare wird auf der Xbox One, dem PC und der PlayStation 4 erscheinen. Entwickelt wird der neueste Teil der CoD-Reihe von dem kalifornischen Studio Infinity Ward. Bereits im Juni des aktuellen Kalenderjahres veröffentlichten die Entwickler einen ersten Trailer. Als offiziellen Releasetermin nannte die Spieleschmiede den 25. Oktober 2019. Im Gegensatz zu Black Ops 4 wird Modern Warfare wieder eine Einzelspieler-Kampagne besitzen. Das neue Call of Duty stellt zudem keine direkte Fortsetzung von Modern Warfare 3 aus dem Jahr 2011 dar. Beim sechzehnten Teil der Serie handelt es sich hingegen um einen Neustart, der eine neue Handlung mit einigen bekannten Charakteren einleitet.

Des Weiteren wird Modern Warfare ein “Tamagunchi” enthalten. Hierbei handelt es sich um ein Tamagotchi-Minispiel. Dieses kann im Multiplayer genutzt werden. Das Tamagotchi befindet sich als Armbanduhr an der Spielfigur und ernährt sich von den Multiplayer-Kills des Spielers. Wer keine Lust auf das Elektronikspielzeug aus den 90er Jahren hat, kann das optionale Minispiel deaktivieren.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (36)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Call of Duty: Modern Warfare bekommt Dedicated Server

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]

  • Open Beta von Battlefield V im GPU-Benchmark-Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Nachdem wir uns bereits einige GPU-Benchmarks zur Closed Alpha von Battlefield V angeschaut haben, wollen wir dies auch für die Open Beta machen, die ab heute bis zum 11. September für Jedermann zur Verfügung steht. Nicht nur die Unterschiede der Hardware selbst wollen wir aufzeigen,... [mehr]

  • Diablo 3: Season 16 startet am Freitag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DIABLO3_2

    Die 16. Saison von Diablo 3 steht in den Startlöchern und beginnt am 18. Januar 2019 pünktlich um 17:00 Uhr deutscher Zeit. Das geplante Ende der “Saison des Prunks” ist laut Blizzard der 17. März, ebenfalls um 17:00 Uhr. Dies kann sich aber nach Aussagen des US-amerikanischen... [mehr]

  • Quake 2 vollständig per Ray Tracing berechnet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAY-TRACING

    NVIDIA hat mit der RTX-Technik einen erneuten Vorstoß hin zu per Ray Tracing berechneten Grafikeffekten gemacht. Man kann zu den Hardwareanforderungen der Reflexionseffekte in Battlefield V eine eigene Meinung haben, die Optik aber setzt neue Maßstäbe. Alle weiteren Details zu Ray Tracing in... [mehr]

  • Metro: Exodus mit RTX und DLSS im Technik-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/METRO-EXODUS

    Heute ist es nun soweit und das erste Spiel mit der Unterstützung von RTX und DLSS startet. Auf die spielerischen Aspekte von Metro Exodus wollen wir nicht genauer eingehen. Stattdessen konzentrieren wir uns auf die Technik. Per RTX soll die Beleuchtung in Metro: Exodus realistischer denn je... [mehr]