1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. Star Citizen: Mit neuem Patch lassen sich Schiffsindividualisierungen vornehmen

Star Citizen: Mit neuem Patch lassen sich Schiffsindividualisierungen vornehmen

Veröffentlicht am: von

star-citizenWie Star-Citizen-Erfinder Chris Roberts jetzt bekannt gab, sind in Zukunft diverse neue Funktionen für die Weltraum-Simulation geplant. So soll es möglich sein, mit dem Alpha-Patch 3.5.1 Raumschiffe individuell anzupassen. Allerdings lässt sich vorerst nur das Raumschiff Origin Jumpworks 300i individualisieren. Besagtes Schiff ist zudem nur für echtes Geld erhältlich und lässt sich nicht über die Ingame-Währung beziehen. 

Wer also in den Genuss der Individualisierung kommen möchte, muss stolze 60 Euro für den Raumkreuzer Origin Jumpworks 300i auf den Tisch legen. Jedoch verspricht der Entwickler, dass die neuen Funktionen zu einem späteren Zeitpunkt allesamt auch mit Ingame-Cash erwerbbar sein sollen.

Die Individualisierung wird sich laut Roberts nicht nur auf die Farbe des Raumgleiters beschränken. Der Spieler soll auch die Möglichkeit erhalten, den Innenraum des Raumschiffes nach seinen Wünschen zu gestalten. Hierbei ist der Raumschiffbesitzer künftig in der Lage, selbst das kleinste Detail zu individualisieren. Roberts spricht hier von "dekorativen Gegenständen". Dazu, wie sich dies auf den Geldbeutel auswirkt, wollte sich der Star-Citizen-Erfinder nicht äußern. Ebenfalls gab der Entwickler keinerlei Informationen darüber bekannt, wann das genannte Feature für weitere Raumschiffe zur Verfügung stehen wird. Allerdings existiert eine ausführliche FAQ, die sich hier einsehen lässt. 

Allem Anschein nach beabsichtigen Roberts und sein Team, die Werkstätten weiter auszubauen und den Spielern so mehr Anpassungsmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen. Dadurch ließen sich Unmengen an verschiedenen Variationsmöglichkeiten erstellen und die Spieler können ihre Weltraumerfahrung bei Star Citizen weiter personalisieren.

Somit bleibt weiterhin abzuwarten, welche Pläne Roberts und sein Team für die Zukunft von Star Citizen verfolgen werden. Spätestens auf der CitizenCon im November diesen Jahres wird man mehr dazu erfahren.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Diablo IV: Das ist bis jetzt bekannt (13. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BLIZZARD_LOGO

    Als im vergangenen Jahr die Spieleschmiede Blizzard das Mobile-Game Diablo Immortal der Öffentlichkeit präsentierte und der legendäre Satz "Do you guys not have phones?" fiel, dürfte sich dies nicht nur für alle Diablo-Fans wie ein Schlag ins Gesicht angefühlt haben. Gamer auf der ganzen... [mehr]

  • Call of Duty: Modern Warfare mit RTX im Benchmark-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CALL-OF-DUTY-MW

    Mit etwas Verspätung wollen wir einen Blick auf Call of Duty: Modern Warfare werfen. Es handelt sich um einen weiteren Titel mit RTX-Effekten, also der Ray-Tracing-Umsetzung mittels DXR-Schnittstelle, die durch NVIDIAs Turing-GPU hardwarebeschleunigt werden. Wir haben uns einige Grafikkarten mit... [mehr]

  • Metal Gear Solid bekommt einen 4K-Remaster

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GAMECUBE

    Aufgrund der Arbeit von ERSGAN (Enhanced Super-Resolution Generative Adversarial Networks) und der Hilfe von tophergopher1 ist es in Zukunft möglich, die Gamecube-Version von Metal Gear Solid: Twin Snakes mit vollen 4K-Visualisierungen zu genießen. Besonderheit hierbei ist jedoch, dass keine der... [mehr]

  • GTA Online dank dem Epic Games Store fast unspielbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GTAV

    Aktuell macht sich großer Frust unter den GTA-5-Onlinespielern breit. Grund hierfür sind die zahlreichen Cheater, die dank des Epic Games Stores eine weite Verbreitung bei Rockstars Open-World-Spiel erfahren. Zwar gab es beim fünften Teil der GTA-Reihe schon in der Vergangenheit immer mal... [mehr]

  • Nach Erfolg von Red Dead Online und GTA Online: Rockstar Games verteilt...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ROCKSTAR_GAMES

    Nach der Veröffentlichung des The-Diamond-Casino-&-Resort-Updates für GTA Online und das Schnapsbrennerei-Paket für Red Dead Online feierte Rockstar Games in beiden Spielen neue Rekorde, bzw. konnte ein kräftiges Wachstum bei den Spielerzahlen verbuchen. Selbst sieben Jahre nach der... [mehr]

  • Schärfer als nativ aufgelöst: DLSS 2.0 in Control und Mechwarrior 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DLSS20

    Anfang der Woche stellte NVIDIA das DLSS 2.0 offiziell vor. Entsprechend haben wir dazu einen ausführlichen Artikel veröffentlicht. Neben Deliver us the Moon und Wolfenstein: Youngblood sind Mechwarrior 5 und Control die ersten Titel, welche die aktuelle Umsetzung von DLSS 2.0... [mehr]