> > > > Star Wars: Jedi – Fallen Order: Singleplayer ohne Mikrotransaktionen

Star Wars: Jedi – Fallen Order: Singleplayer ohne Mikrotransaktionen

Veröffentlicht am: von

star-wars-jedi-fallen-orderWie per Teaser angekündigt hat EA in Zusammenarbeit mit Respawn Entertainment einen ersten Ausblick auf ein neues Singleplayer-Spiel aus dem Star-Wars-Universum gegeben. Zuletzt erntete EA viel Kritik für die Umsetzungen – Star Wars Battlefront I und II konnten in vielen Belangen nicht jeden Fan überzeugen.

Womöglich auch aus diesem Grund hat EA einige alte Zöpfe abgeschnitten. So wird das Spiel nicht von DICE, sondern eben von Respawn Entertainment entwickelt, die zuletzt mit Apex Legends auf sich aufmerksam gemacht haben. Weiterhin handelt es sich um ein reines Singleplayer-Spiel, ohne jede Multiplayer-Komponente. Auch auf Mikrotransaktionen und Lootboxen soll gänzlich verzichtet werden. So zumindest hat man dies teilweise auf Twitter bestätigt.

Da sich Respawn Entertainment verantwortlich zeichnet, ändert sich auch aus technischer Sicht einiges. So wird das Spiel nicht die Frostbite-Engine verwenden, sondern auf der Unreal-Engine basieren. Allerdings hat gerade Battlefield V gezeigt, das die Frostbite-Engine grafischer derzeit ihresgleichen sucht – mit und ohne DXR-Effekte. Der erste Trailer lässt aber auch kaum Rückschlüsse auf die technische Umsetzung zu.

Zeitlich ordnet sich die Geschichte von Star Wars: Jedi – Fallen Order zwischen Episode III und Episode IV ein. Die Spieler übernimmt die Rolle von Cal Kestis, der als Überlebender der Ermordung und Verfolgung alle Jedi in der Galaxie entkommen ist.

"Als einer der letzten Jedi musst du tun, was nötig ist, um zu überleben. Schließe deine Ausbildung ab, bevor die Inquisitoren deinen Plan, den Orden der Jedi wiederaufzubauen, aufdecken."

Der junge Jedi soll im Spielverlauf die eigenen Jedi-Techniken immer weiter ausbauen können:

"Feile an deiner Technik mit dem Lichtschwert, um deine Hiebe, Blocks und Ausweichmanöver zu perfektionieren. Stelle dich mit deiner Jedi-Waffe und der Macht jeder Herausforderung."

Star Wars: Jedi – Fallen Order soll am 15. November 2019 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 3.75

Tags

Kommentare (20)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Star Wars: Jedi – Fallen Order: Singleplayer ohne Mikrotransaktionen

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]

  • Diablo 3: Season 16 startet am Freitag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DIABLO3_2

    Die 16. Saison von Diablo 3 steht in den Startlöchern und beginnt am 18. Januar 2019 pünktlich um 17:00 Uhr deutscher Zeit. Das geplante Ende der “Saison des Prunks” ist laut Blizzard der 17. März, ebenfalls um 17:00 Uhr. Dies kann sich aber nach Aussagen des US-amerikanischen... [mehr]

  • Quake 2 vollständig per Ray Tracing berechnet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAY-TRACING

    NVIDIA hat mit der RTX-Technik einen erneuten Vorstoß hin zu per Ray Tracing berechneten Grafikeffekten gemacht. Man kann zu den Hardwareanforderungen der Reflexionseffekte in Battlefield V eine eigene Meinung haben, die Optik aber setzt neue Maßstäbe. Alle weiteren Details zu Ray Tracing in... [mehr]

  • Metro: Exodus mit RTX und DLSS im Technik-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/METRO-EXODUS

    Heute ist es nun soweit und das erste Spiel mit der Unterstützung von RTX und DLSS startet. Auf die spielerischen Aspekte von Metro Exodus wollen wir nicht genauer eingehen. Stattdessen konzentrieren wir uns auf die Technik. Per RTX soll die Beleuchtung in Metro: Exodus realistischer denn je... [mehr]

  • The Division 2 im Grafikkarten-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THEDIVISION2

    Ab heute werden sich alle Vorbesteller und Käufer von The Division 2 auf das Spiel stürzen können und für uns bietet sich damit natürlich auch die Gelegenheit zum Start mit einigen Benchmarks aufwarten zu können. Wir haben uns also einige aktuelle Grafikkarten aus dem Hause AMD und... [mehr]