> > > > Apex Legends: Season 1 startet heute

Apex Legends: Season 1 startet heute

Veröffentlicht am: von

apex legends

Am heutigen Dienstag, den 19. März 2019, heißt es ab 18:00 Uhr: Los geht's mit Season No. 1 von Apex Legends. Ebenfalls wird zeitgleich der passende Battle-Pass mit insgesamt 100 Stufen und passenden Belohnungen veröffentlicht. Die erste Saison des Battle-Royal-Shooters trägt den Namen "Wildes Grenzland". Außerdem wird passend zum Startschuss der Season auch der Held Octane veröffentlicht, dessen Ultimate ein Launch-Pad darstellt, welches Charaktere in die Höhe katapultiert.

Zudem erhalten alle Spieler, auch ohne Battle-Pass, diverse kostenfreie Inhalte. Dazu gehören unter anderem fünf Apex-Packs und 18 Statistik-Tracker. Diese lassen sich im Verlauf des Level-Prozesses freischalten. Der Legenden-Skin von Octane wird ab Stufe 48 freigeschaltet. Insgesamt ist es möglich, sich mit der neuen Season auf Level 100 hochzuspielen.

Beim Battle-Pass gibt es zwei verschiedene Versionen, die zum Kauf angeboten werden. Der normale Pass lässt sich hierbei im Ingame-Shop für 950 Apex-Münzen erwerben. Mit diesem erhalten alle Käufer drei thematische Legenden-Skins. Für das Battle-Pass-Bundle belaufen sich die Kosten hingegen auf 2.800 Apex-Münzen. Das Bundle verfügt über alle Inhalte des normalen Battle-Pass, zudem erhalten alle Spieler die ersten 25 Level der erwähnten 100 erreichbaren Stufen.

Für jede Stufe, die ein Spieler erfolgreich meistert, erhält er eine Belohnung. Jedoch sind diese meist von kosmetischer Natur. Zu den Belohnungen gehören neben 100 Waffen-Skins, auch Charakter-Skins, Banner-Rahmen, Sprüche, EP-Boosts und Münzen der Ingame-Währung. Die genannten Belohnungen sind rückwirkend und beim Start von Season 2 nicht mehr verfügbar. Mit einem komplett aufgelevelten Battle-Pass und 1.000 Apex-Münzen ist es allerdings möglich, einen Battle-Pass für Season 2 zu erwerben.

Social Links

Kommentare (0)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Diablo IV: Das ist bis jetzt bekannt (11. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BLIZZARD_LOGO

    Als im vergangenen Jahr die Spieleschmiede Blizzard das Mobile-Game Diablo Immortal der Öffentlichkeit präsentierte und der legendäre Satz "Do you guys not have phones?" fiel, dürfte sich dies nicht nur für alle Diablo-Fans wie ein Schlag ins Gesicht angefühlt haben. Gamer auf der ganzen... [mehr]

  • Metro: Exodus mit RTX und DLSS im Technik-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/METRO-EXODUS

    Heute ist es nun soweit und das erste Spiel mit der Unterstützung von RTX und DLSS startet. Auf die spielerischen Aspekte von Metro Exodus wollen wir nicht genauer eingehen. Stattdessen konzentrieren wir uns auf die Technik. Per RTX soll die Beleuchtung in Metro: Exodus realistischer denn je... [mehr]

  • Quake 2 vollständig per Ray Tracing berechnet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAY-TRACING

    NVIDIA hat mit der RTX-Technik einen erneuten Vorstoß hin zu per Ray Tracing berechneten Grafikeffekten gemacht. Man kann zu den Hardwareanforderungen der Reflexionseffekte in Battlefield V eine eigene Meinung haben, die Optik aber setzt neue Maßstäbe. Alle weiteren Details zu Ray Tracing in... [mehr]

  • The Division 2 im Grafikkarten-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THEDIVISION2

    Ab heute werden sich alle Vorbesteller und Käufer von The Division 2 auf das Spiel stürzen können und für uns bietet sich damit natürlich auch die Gelegenheit zum Start mit einigen Benchmarks aufwarten zu können. Wir haben uns also einige aktuelle Grafikkarten aus dem Hause AMD und... [mehr]

  • Shadow of the Tomb Raider im DXR- und DLSS-Test (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SOTR

    Nun endlich ist er erschienen – der DXR- und DLSS-Patch für Shadow of the Tomb Raider. Bereits zum Start der GeForce-RTX-Karten im Sommer wurde Shadow of the Tomb Raider als einer der Titel präsentiert, der recht schnell umgesetzt werden sollte. Es sollte nun aber einige... [mehr]

  • Call of Duty: Modern Warfare mit RTX im Benchmark-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CALL-OF-DUTY-MW

    Mit etwas Verspätung wollen wir einen Blick auf Call of Duty: Modern Warfare werfen. Es handelt sich um einen weiteren Titel mit RTX-Effekten, also der Ray-Tracing-Umsetzung mittels DXR-Schnittstelle, die durch NVIDIAs Turing-GPU hardwarebeschleunigt werden. Wir haben uns einige Grafikkarten mit... [mehr]