> > > > Diablo 3: Season 16 startet am Freitag

Diablo 3: Season 16 startet am Freitag

Veröffentlicht am: von

diablo3 2Die 16. Saison von Diablo 3 steht in den Startlöchern und beginnt am 18. Januar 2019 pünktlich um 17:00 Uhr deutscher Zeit. Das geplante Ende der “Saison des Prunks” ist laut Blizzard der 17. März, ebenfalls um 17:00 Uhr. Dies kann sich aber nach Aussagen des US-amerikanischen Computerspiele-Entwicklers noch ändern.

Mit dem Start der Season Nr. 16 gibt es mit dem Patch 2.6.4 ein größeres Update. Ebenfalls wird es für die Spieler neue Belohnungen und ein neues Seasontheme geben.

Bei der 16. Season des Action-Rollenspiels Diablo 3 handelt es sich insgesamt um die dritte Season, die ein eigenes Theme erhält. Somit bekommen alle Helden automatisch den Effekt des “Rings des königlichen Prunks”, der neben einer Erhöhung der Angriffsgeschwindigkeit von 5 bis 7 % auch für 7737 - 9214 Leben pro Treffer sorgt. Zudem wird durch den besagten Effekt die Anzahl der Gegenstände für die “Setboni” um eins reduziert. Alle weiteren Eigenschaften können folgendem Screenshot entnommen werden.

Durch die Reduzierung der “Setboni” entsteht für den Spieler die einzigartige Möglichkeit, personalisierte Builds zu erstellen. Somit stellt dies ein Alleinstellungsmerkmal der Season 16 dar. Dabei gilt es allerdings zu beachten, dass die Set-Anforderungen durch ein Anlegen eines weiteren “Ring des königlichen Prunks” oder durch das Auswählen jenes Rings in “Kanais Würfel” keinesfalls um zwei reduziert werden.  

Im weiteren Verlauf der Saison hat der Spieler die Möglichkeit, exklusive Porträtrahmen und die schmetterlingsartigen “Schwingen von Lempo” freizuschalten. Bei Letzterem handelt es sich um das Prunkstück der saisonalen Belohnungen. Dazu erhält jeder Saison-Teilnehmer, wie zuvor auch, zwei weitere Transmogrifikationen aus dem Eroberer-Set. Diese sind in der 16. Spielzeit ein Kopf- und Schulterschutz.

Zudem wird es für alle Teilnehmer, die noch keine vier Truhenfächer durch die Seasons freigeschaltet haben, möglich sein, sich ein neues Fach dazuzuverdienen. Dazu müssen folgende Aufgaben der Eroberer-Etappe während der Saison-Reise erfolgreich abgeschlossen werden:

  • Wächter von Sanktuario: Beendet ein Nephalemportal auf der Maximalstufe innerhalb von 5 Minuten auf der Schwierigkeitsstufe "Qual XIII"
  • Kleinod macht erfinderisch: Wertet drei legendäre Edelsteine auf Stufe 55 auf
  • Abräumer: Schließt in dieser Saison zwei Errungenschaften ab
  • Am Ende zählt nur der Tod: Tötet Azmodan auf der Maximalstufe sowie auf der Schwierigkeitsstufe "Qual XIII" in unter 30 Sekunden
  • Wo das Geld noch locker sitzt: Tötet Gier auf der Schwierigkeitsstufe "Qual XIII"
  • Immer Ärger mit 60: Erreicht ein Großes Nephalemportal (Solospiel) der Stufe 60
  • Machtinfusion: Verwendet Kanais Würfel dazu, einen uralten legendären Gegenstand mit einem Edelstein der Stufe 50+ zu verbessern
  • Kubische Rekonfiguration: Verwendet Kanais Würfel dazu, einen legendären Gegenstand umzuwandeln

Für die Abräumer-Etappenaufgabe müssen zwei Herausforderungen vom Spieler gemeistert werden. Diese bestehen zusätzlich aus fünf neuen Aufgaben, die sich individuell auswählen lassen.

Die Errungenschaften werden in zwei Varianten gesplittet und sind zum einen für den regulären Held, zum anderen für den Hardcore-Charakter verfügbar.

  • Dämon der Geschwindigkeit / Stromlinienförmig: Schließt ein Nephalemportal auf der Maximalstufe in unter zwei Minuten auf der Schwierigkeitsstufe Qual X oder höher ab
  • Mineraliensammlung / Ich muss sie alle haben: Wertet drei legendäre Edelsteine auf Stufe 65 auf
  • Bossmodus / Eine Klasse für sich: Besiegt alle Kampagnen-Bossgegner auf der Maximalstufe in weniger als 20 Minuten auf der Schwierigkeitsstufe Qual X oder höher
  • Verflucht und zugenäht! / Wer hätte das gedacht?: Tötet 350 oder mehr Monster aus einer verfluchten Kiste auf der Maximalstufe auf der Schwierigkeitsstufe Qual X oder höher
  • Portalomanie / Dynastie ihr Können: Schließt ein großes Nephalemportal der Stufe 55 im Solomodus mit den vollständigen Boni von sechs verschiedenen Klassensets

Die Errungenschaften “Portalomanie” und “Dynastie ihr Können” lassen sich in der kommenden “Saison des Prunks” aufgrund der zuvor bereits erwähnten “Setboni” mit nur fünf Teilen realisieren. 

Durch “Haedrigs Geschenk” erhalten zudem alle Spieler die Gelegenheit, ein garantiert volles Set zu erhalten. Dies gelingt während der Saison-Reise durch die in Akt zwei, drei und vier erhaltene Gabe, inklusive diverser Teile der saisonalen Klassensets. Um welches Set es sich dabei im Speziellen handelt, ist allerdings abhängig von der Klasse, mit der das Geschenk geöffnet wird.

Der Erhalt von “Haedrigs Geschenk” ist jedoch nur einmal pro gespielter Season möglich. Hierbei werden allerdings die Hardcore-Helden nicht separat betrachtet. Folgende Sets können erspielt werden:
Barbar: Ruf des unsterblichen Königs

Somit sind die stärksten Sets aus Season 15 nicht enthalten. Dies lässt vermuten, dass Blizzard die Season-Spieler ermutigen möchte, neue Builds zu testen, da der Patch 2.6.4 die Set-Balance verändern wird. 

Des Weiteren belegen legendäre Tränke und große Portalschlüssel mit dem neuen Patch keinen Platz mehr im Inventar des Heldens. “Archaische Legendaries” sind zudem an einem roten Leuchten und durch ein rotes Symbol auf der Minimap erkennbar.

Außerdem wird in der Version 2.6.4 die Set-Balance verändert. Der Spieleentwickler beabsichtigt, mit der besagten Änderung fast jedes Set zu stärken und so mehr Sets auf einem Niveau der beiden mächtigsten Builds “Schuldspruch-Kreuzritter” und “Seuchen-Totenbeschwörer” zu erhalten. Dies zeigt sich wiederum in den Schadenswerten, so wird der Sechserbonus des “Erbe Raekors” in etwa von 2.800 auf 5.500 % ansteigen. Die “Macht der Erde” erfährt eine Steigerung von 5.600 auf 20.000 %. Das “Vermächtnis der Alpträume” erhält für jeden uralten Gegenstand 750 % mehr Schaden statt den ursprünglichen 100 %, wenn kein anderes Set genutzt wird. 

Eine vollständige Übersicht aller Änderungen des Patches finden sich auf der Blizzard-Website.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 2

Tags

Kommentare (33)

#24
customavatars/avatar176690_1.gif
Registriert seit: 03.07.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 140
Das Problem ist, dass die Konzerne nur das Geld lockt. Mit einer Idee oder mit Marke kann man keine Gewinne erzeugen

Mit Mobile-Gaming wird Milliarden verdient bei geringem Aufwand. Bei PC-Spielen und Konsolen lediglich Millionen und da kommen dann noch die Lizenzgebühren der Konsolen dazu. Das steht in keinem Verhältnis zu den Kosten. Kein Wunder das man versuchen will Diablo auch zu mobilen Geräten portieren will.

Früher war Blizzard daran interessiert seine Fans bei der Stange zu halten und die haben eigentlich auch gut verdient. Nur eben nicht so viel wie die gierigen Aktionäre von Activision haben wollen. Prognosen müssen immer eingehalten werden. Wachstum, Wachstum, Wachstum und mehr Gewinne. Die kriegen den Hals nicht voll.

Und wenn es keine opulenten Gewinne gibt, wird Personal abgebaut (siehe Blizzard) um doch noch anständige Dividenden rauszuhauen. Wenn das Unternehmen dann dauerhaft in den roten Zahlen steckt wird es zerschlagen oder fachgerecht gegen die Wand gefahren. Die Manager machen sich nochmal richtig die Taschen voll und die Mitarbeiter müssen sich nach neuen Jobs umschauen.

Aber BTT:
Ich werde auch diese Season wieder spielen. Mir macht das zur Entspannung immer noch Spaß. Nur am Ende - wenn alle wichtigen Errungenschaften erreicht sind - dann ist das Grinden für mich auch schnell vorbei. Ab GR90 ist es wirklich zäh und dauert ewig Equipment zu farmen.
Freue mich auf die nächste Season und hoffe auf guten Loot.

Gerade die neue Season 16 mit den gebufften Sets könnte wieder etwas frischeren Wind reinbringen.
#25
Registriert seit: 01.08.2016

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 463
Zitat SCFrame;26743735
Das Problem ist, dass die Konzerne nur das Geld lockt. Mit einer Idee oder mit Marke kann man keine Gewinne erzeugen

Mit Mobile-Gaming wird Milliarden verdient bei geringem Aufwand. Bei PC-Spielen und Konsolen lediglich Millionen und da kommen dann noch die Lizenzgebühren der Konsolen dazu. Das steht in keinem Verhältnis zu den Kosten. Kein Wunder das man versuchen will Diablo auch zu mobilen Geräten portieren will.

Früher war Blizzard daran interessiert seine Fans bei der Stange zu halten und die haben eigentlich auch gut verdient. Nur eben nicht so viel wie die gierigen Aktionäre von Activision haben wollen. Prognosen müssen immer eingehalten werden. Wachstum, Wachstum, Wachstum und mehr Gewinne. Die kriegen den Hals nicht voll.

Und wenn es keine opulenten Gewinne gibt, wird Personal abgebaut (siehe Blizzard) um doch noch anständige Dividenden rauszuhauen. Wenn das Unternehmen dann dauerhaft in den roten Zahlen steckt wird es zerschlagen oder fachgerecht gegen die Wand gefahren. Die Manager machen sich nochmal richtig die Taschen voll und die Mitarbeiter müssen sich nach neuen Jobs umschauen.

Aber BTT:
Ich werde auch diese Season wieder spielen. Mir macht das zur Entspannung immer noch Spaß. Nur am Ende - wenn alle wichtigen Errungenschaften erreicht sind - dann ist das Grinden für mich auch schnell vorbei. Ab GR90 ist es wirklich zäh und dauert ewig Equipment zu farmen.
Freue mich auf die nächste Season und hoffe auf guten Loot.

Gerade die neue Season 16 mit den gebufften Sets könnte wieder etwas frischeren Wind reinbringen.



Was ein Glück, dass du dieses mal GR90 spätestens am Samstag Abend läufst und prinzipiell war es die letzten 3 Seasons auch meist schon ab Sonntag/Montag so weit, lediglich als reiner Solo Spieler dauert es mit Pech ein wenig länger.

Trotz des ganzen gebashes Meinerseits muss ich dennoch zugeben, dass ich auch diese Season wieder spielen werde, aber mehr als 2 Wochen hat mich bislang keine Season seit der siebten gebunden.
#26
customavatars/avatar176690_1.gif
Registriert seit: 03.07.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 140
Mein letzter Season-Charackter hatte 14 Stunden Spielzeit auf der Uhr. Viel ist das wirklich nicht. Und einen großen Teil der Zeit hab ich auch noch einen Bekannten gezogen.

Mal schauen wieviel der nächste dann braucht.

Immerhin muss man nicht mehr monatelang farmen wie bei D2. :-)
#27
customavatars/avatar46206_1.gif
Registriert seit: 30.08.2006
Nord-Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1237
Ich spiele es immer noch gern. Bin grad dabei die ganzen achievements zu lösen.
Das kann bisweilen einen ganz schön beschäftigen.
Season 16 ... naja viel erwarte ich nicht. Die Sets werden erneut gebufft. Vielleicht reicht es dieses mal für Grift 100 single.
Diese ganzen Belohnungen reizen mich null.
Alles in allem : Schade was aus diesem Spiel geworden ist. Es hatte echt Potenzial.
#28
customavatars/avatar227006_1.gif
Registriert seit: 28.08.2015
Nürnberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1946
Was die "Belohnungen" angeht, nicht der Rede wert.

Und wer "Cosmic Wings" hat, kann über diese Season 16 Flügel nur lachen.

Die einzigen die erneut profitieren werden, sind wieder die Cheater bzw. Bot User wenn man innerhalb von 2 Tagen auf 1000+ Paragon kommt und am Ende der Season bei weit über 7K liegt und Spielstunden welche eindeutig nicht legit erzielt werden können.

Blizzard ist bestens über "Ros Bot" und anderen Cheat Tools informiert, wird aber nichts dagegen unternehmen weil Fixes = $$$ und für ein altes Spiel lohnt es sich eben nicht ;)
#29
customavatars/avatar91482_1.gif
Registriert seit: 14.05.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 5180
"Account Bound" "500 zu geschick" "8000-9000 Leben pro Treffer"

Wenn ich sowas lese... Diablo 3 war von allen Computerspielen die größte Enttäuschung meines Lebens. Wenigstens mal ein Spiel wo ein Entwickler mit seinem "Spiele auf Wirtschaftlichkeit optimieren" auf die Schnauze gefallen ist.

Diablo 4 ist anscheinend in der Entwicklung. Ich habe aber keinerlei Hoffungen, werde wenn es raus kommt sicher nicht noch einmal 60€ blind hinwerfen..
#30
customavatars/avatar174611_1.gif
Registriert seit: 18.05.2012
Böblingen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2471
Zitat alpinlol;26743189
Schaut man sich das ganze heute an, dann stellt man fest, dass die kleine Firma einfach nicht lernt auf Ihre Community zu hören, denn wenn schon nichts gegen Botter und Hacker unternommen wird, dann sollte wenigstens die Season enorm eingekürzt sein von der Dauer, denn nur dann kann der normale Spieler noch seine Vorteile gegenüber eines Botters ausspielen.


Die Season 16 läuft ja deutlich kürzer als sonst. Generell bin ich aber auch der Meinung, dass man mehr machen könnte/sollte. Eine Banwave zum Ende der Season/Era sollte eigentlich immer dazugehören. Ich denke das wäre effektiv.
Paragon 7k+ in der Sesaon halte ich aber für stark übertrieben und die Bots eigenen sich auch nicht zum effektiven XP farmen.
#31
Registriert seit: 01.08.2016

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 463
Zitat GorgTech;26745219
Was die "Belohnungen" angeht, nicht der Rede wert.

Und wer "Cosmic Wings" hat, kann über diese Season 16 Flügel nur lachen.

Die einzigen die erneut profitieren werden, sind wieder die Cheater bzw. Bot User wenn man innerhalb von 2 Tagen auf 1000+ Paragon kommt und am Ende der Season bei weit über 7K liegt und Spielstunden welche eindeutig nicht legit erzielt werden können.

Blizzard ist bestens über "Ros Bot" und anderen Cheat Tools informiert, wird aber nichts dagegen unternehmen weil Fixes = $$$ und für ein altes Spiel lohnt es sich eben nicht ;)


Also am 1. Wochenende ist es eigentlich nicht sonderlich schwierig Paragon 800-1000 zu erreichen, ganz besonders diese Season.

Zitat Gradenkov;26745126
Ich spiele es immer noch gern. Bin grad dabei die ganzen achievements zu lösen.
Das kann bisweilen einen ganz schön beschäftigen.
Season 16 ... naja viel erwarte ich nicht. Die Sets werden erneut gebufft. Vielleicht reicht es dieses mal für Grift 100 single.
Diese ganzen Belohnungen reizen mich null.
Alles in allem : Schade was aus diesem Spiel geworden ist. Es hatte echt Potenzial.


GR 100 im Solo war bislang eigentlich nach ein paar Wochen in der Regel spätestens machbar, aber diese Season bekommt man es regelrecht hinterher geworfen.
#32
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6492
Ich hatte damals bis Season 4 oder 5 gezockt und dann bis 15 pausiert, Season 15 auch nur gezockt, weil Kumpels ne Gilde aufgemacht haben. War recht spaßig, aber halt auch immer wieder das Gleiche.

Was halt fehlt, was mich an D2 immer gebunden hat und man drauf gewartet hat, dass die Season resettet, war das Trading. Trading war damals richtig lustig, lernen zu verhandeln und Leute über den Tisch zu ziehen, das machte mich damals süchtig, und das fehlt halt in D3 komplett.
#33
Registriert seit: 01.08.2016

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 463
Zitat JackA$$;26747545
Ich hatte damals bis Season 4 oder 5 gezockt und dann bis 15 pausiert, Season 15 auch nur gezockt, weil Kumpels ne Gilde aufgemacht haben. War recht spaßig, aber halt auch immer wieder das Gleiche.

Was halt fehlt, was mich an D2 immer gebunden hat und man drauf gewartet hat, dass die Season resettet, war das Trading. Trading war damals richtig lustig, lernen zu verhandeln und Leute über den Tisch zu ziehen, das machte mich damals süchtig, und das fehlt halt in D3 komplett.


*Ich korrigiere das mal*

Zu Beginn gab es ein Echtgeld Auktionshaus und eins mit der Ingame-Währung, irgendwann gab es nur noch das Auktionshaus mit Ingame-Währung und noch mal irgendwann später wurde das Auktionshaus komplett entfernt und das ursprüngliche Spielprinzip hat sich geändert, denn zu Beginn war man über 1 Legendary am Tag glücklich. Was Damals 1 Legendary war ist heute ein Primal, mit dem Zusatz Rift/GR.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Battlefield V Closed Alpha: Erste GPU-Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab heute können ausgesuchte Spieler die Closed Alpha von Battlefield V spielen. Auch wir haben einen Zugang erhalten, wollen uns aber nicht mit dem Inhalt des Spiels beschäftigen, sondern mit der Technik. Dazu haben wir einige Benchmarks mit vier Grafikkarten gemacht. Nicht nur die Unterschiede... [mehr]

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • Grafikkarten-Benchmarks zu Far Cry 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FARCRY5

    Ab heute ist Far Cry 5 für PC (Windows), die Sony PlayStation 4 und Microsoft Xbox One erhältlich. Wer den Pre-Download schon abgeschlossen hat, muss sich heute nicht mehr durch die vollen 24,4 GB quälen – so groß ist Far Cry 5 für den PC. Far Cry 5 dürfte zu den Highlights... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]

  • Open Beta von Battlefield V im GPU-Benchmark-Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Nachdem wir uns bereits einige GPU-Benchmarks zur Closed Alpha von Battlefield V angeschaut haben, wollen wir dies auch für die Open Beta machen, die ab heute bis zum 11. September für Jedermann zur Verfügung steht. Nicht nur die Unterschiede der Hardware selbst wollen wir aufzeigen,... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zu Final Fantasy XV

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FINAL_FANTASY_XV_LOGO

    Lange mussten PC-Spieler auf die Umsetzung von Final Fantasy XV warten, nun aber ist es soweit. Square Enix will aber nicht nur einen einfachen Konsolen-Port abliefern, sondern den PC-Spielern auch einen Mehrwert bieten, der durch die aktuelle PC-Hardware möglich gemacht wird. Dazu haben die... [mehr]