> > > > Assassin's Creed Odyssey: Systemanforderungen und neuer Trailer

Assassin's Creed Odyssey: Systemanforderungen und neuer Trailer

Veröffentlicht am: von

assassins creed odysseyAm 5. Oktober und damit in nicht einmal mehr ganz vier Wochen erscheint „Assassin’s Creed: Odyssey“ für die Sony PlayStation 4, die Microsoft Xbox One und den Windows-PC. Der inzwischen schon neunte Serienableger spielt dabei im alten Griechenland und wird deutlich mehr RPG-Inhalte erhalten als noch in den Titeln zuvor. Ubisoft hat nun die Systemvoraussetzungen für die PC-Version genannt und einen neuen Trailer veröffentlicht.

Demnach braucht „Assassin’s Creed: Odyssey“ für die maximale Grafikpracht durchaus potente Hardware. Wer den Titel im Oktober in 4K-Qualität und hohen Grafikeinstellungen spielen möchte, der braucht dafür mindestens eine AMD Radeon RX Vega 64 oder eine NVIDIA GeForce GTX 1080 mit 8 GB Grafikspeicher. Auf Seiten des Prozessors sollte dann mindestens ein AMD Ryzen 7 1700X mit 3,8 GHz oder ein Intel Core i7-7700 mit 4,2 GHz sowie 16 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung stehen. Dann soll sich der Titel bei 30 FPS in einer Auflösung von 3.860 x 2.160 Bildpunkten problemlos spielen lassen. 

Für die Full-HD-Auflösung mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten sollen hingegen eine AMD Radeon R9 290X und eine NVIDIA GeForce GTX 970 mit 4 GB VRAM sowie ein AMD FX-8350 oder ein Intel Core i7-3770 samt 8 GB RAM genügen. Dann soll sich der Titel ebenfalls problemlos in hohen Grafikeinstellung mit 30 FPS darstellen lassen. 

Um den Titel hingegen in 720p und damit mit 1.280 x 720 Bildpunkten und nur noch niedriger Grafikeinstellung auf den Bildschirm zu bringen, empfiehlt Ubisoft mindestens eine AMD Radeon R9 285 oder eine NVIDIA GeForce GTX 660 mit 2 GB Videospeicher. Auf Seiten des Prozessors werden mindestens ein AMD FX-6300 oder ein Intel Core i5-2400 samt 8 GB Arbeitsspeicher empfohlen. 

Ubisoft empfiehlt mindestens 46 GB freien Festplattenspeicher und Windows 10, wobei der Titel auch unter Windows 7 SP1 und Windows 8.1 lauffähig ist – jedoch nur mit den 64-Bit-Versionen.

Gleichzeitig hat Ubisoft einen weiteren Trailer zu „Assassin’s Creed: Odyssey“ veröffentlicht, welcher vor allem auf die Entscheidungsfreiheit des Spielers eingeht. Er kann entscheiden, ob er Gefangene töten oder am Leben lassen möchte oder ob er sich Feinde oder Freunde machen will. Alle Entscheidungen, die nun auch über ein Dialogsystem mit verschiedenen Antwortmöglichkeiten ausgewählt werden können, sollen Einfluss auf den Spielverlauf haben, womit der neuste Serienteil sich sehr individuell spielen lassen wird und keinem strikten Handlungsverlauf mehr folgt. 

Ob das gelingt, erfährt man am 5. Oktober, denn dann erscheint „Assassin’s Creed: Odyssey“.

Die Systemanforderungen

Minimale Auflösung

  • Betriebssystem: Windows 7 SP1, Windows 8.1, Windows 10 (ausschließlich 64-Bit Versionen)
  • Prozessor: AMD FX 6300 @ 3.8 GHz, Ryzen 3 – 1200, Intel Core i5 2400 @ 3.1 GH
  • Video: AMD Radeon R9 285 oder NVIDIA GeForce GTX 660 (2GB VRAM mit Shader Model 5.0)
  • Arbeitsspeicher: 8GB RAM
  • Auflösung: 720p
  • Anvisierte Framerate: 30 FPS
  • Video Preset: Niedrig
  • Festplattenspeicher: 46 GB
  • DirectX: DirectX June 2010 Redistributable
  • Sound: DirectX 9.0c kompatible Soundkarte mit den jüngsten Treibern

Empfohlene Konfiguration

  • Betriebssystem: Windows 7 SP1, Windows 8.1, Windows 10 (ausschließlich 64-Bit Versionen)
  • Prozessor: AMD FX-8350 @ 4.0 GHz, Ryzen 5 – 1400, Intel Core i7-3770 @ 3.5 GHz
  • Video: AMD Radeon R9 290 oder NVIDIA GeForce GTX 970 (4GB VRAM oder mehr mit Shader Model 5.0) oder besser – Siehe Liste unterstützter Grafikkarten zum Release*
  • Arbeitsspeicher: 8GB RAM
  • Auflösung: 1080p
  • Anvisierte Framerate: 30 FPS
  • Video Preset: Hoch
  • Festplattenspeicher: 46 GB
  • DirectX: DirectX June 2010 Redistributable
  • Sound: DirectX 9.0c kompatible Soundkarte mit den jüngsten Treibern

Empfohlene 4K – Konfiguration

  • Betriebssystem: Windows 10 (ausschließlich 64-Bit Versionen)
  • Prozessor: AMD Ryzen 1700X @ 3.8 GHz, Intel Core i7 7700 @ 4.2 GHz
  • Video: AMD Vega 64, NVIDIA GeForce GTX 1080 (8GB VRAM mit Shader Model 5.0)
  • Arbeitsspeicher: 16GB RAM
  • Auflösung: 4K
  • Anvisierte Framerate: 30 FPS
  • Video Preset: Hoch
  • Festplattenspeicher: 46 GB
  • DirectX: DirectX June 2010 Redistributable
  • Sound: DirectX 9.0c kompatible Soundkarte mit den jüngsten Treibern

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Dieburg
Kackbratze
Beiträge: 30758
30fps. ubisoft wieder :fresse:

aber immerhin sind auch settings angegeben. ^^

leider wird das game nur ein orgin in anderem "skin"

#2
Registriert seit: 08.05.2018

Bootsmann
Beiträge: 602
feinde töten oder leben lassen wie bei judge dredd auf der snes, und warscheinlich werden die apielerentscheidungen dann am ende nur die farbe der endszene ändern wie bei sheisseffekt 2
#3
Registriert seit: 12.08.2006

Stabsgefreiter
Beiträge: 380
mass effect 3

schon schade, dass nur 30fps angegeben sind...
Aber wenn es mit ner 1080 (ohne TI) auf 4k mit 30fps läuft, kann hoffentlich davon ausgegangen werden, dass es @FHD auch mit 60fps läuft!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Battlefield V Closed Alpha: Erste GPU-Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab heute können ausgesuchte Spieler die Closed Alpha von Battlefield V spielen. Auch wir haben einen Zugang erhalten, wollen uns aber nicht mit dem Inhalt des Spiels beschäftigen, sondern mit der Technik. Dazu haben wir einige Benchmarks mit vier Grafikkarten gemacht. Nicht nur die Unterschiede... [mehr]

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • Grafikkarten-Benchmarks zu Far Cry 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FARCRY5

    Ab heute ist Far Cry 5 für PC (Windows), die Sony PlayStation 4 und Microsoft Xbox One erhältlich. Wer den Pre-Download schon abgeschlossen hat, muss sich heute nicht mehr durch die vollen 24,4 GB quälen – so groß ist Far Cry 5 für den PC. Far Cry 5 dürfte zu den Highlights... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zu Final Fantasy XV

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FINAL_FANTASY_XV_LOGO

    Lange mussten PC-Spieler auf die Umsetzung von Final Fantasy XV warten, nun aber ist es soweit. Square Enix will aber nicht nur einen einfachen Konsolen-Port abliefern, sondern den PC-Spielern auch einen Mehrwert bieten, der durch die aktuelle PC-Hardware möglich gemacht wird. Dazu haben die... [mehr]

  • Open Beta von Battlefield V im GPU-Benchmark-Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Nachdem wir uns bereits einige GPU-Benchmarks zur Closed Alpha von Battlefield V angeschaut haben, wollen wir dies auch für die Open Beta machen, die ab heute bis zum 11. September für Jedermann zur Verfügung steht. Nicht nur die Unterschiede der Hardware selbst wollen wir aufzeigen,... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]