> > > > Humble Unity Bundle: Neues Paket für Spieler und Hobby-Entwickler

Humble Unity Bundle: Neues Paket für Spieler und Hobby-Entwickler

Veröffentlicht am: von

humble bundleDie Macher der Humble Bundles haben in dieser Woche ein neues Paket geschnürt. Seit gestern gibt es das Humble Unity Bundle, das nicht nur eine Reihe von Spielen auf Basis der Unity-Engine beinhaltet, sondern auch einige Pakete für Entwickler. Spieler und Hobby-Entwickler sollen voll auf ihre Kosten kommen, denn wie bei jedem Humble Bundle bestimmen sie den Preis und damit den Umfang des Pakets. 

Wer mindestens einen symbolischen US-Dollar gibt und damit etwa 0,86 Euro bezahlt, der erhält die beiden Spiele „Oxenfree“ und „AER Memories of Old“ sowie die Unity-Resources „Inventory Pro“, „UFPS: Ultimate“ und „FlowCanvas“, welche regulär zu Preisen zwischen 42 und 75 US-Dollar angeboten werden. 

Für die zweite Stufe muss für das Humble Unity Bundle mindestens der Durchschnittspreis ausgegeben werden und der liegt aktuell bei 11,65 US-Dollar, bzw. umgerechnet bei 10,08 Euro. Dann gibt es mit „Wasteland 2: Director’s Cut“, „The Final Station“ und „Last Day of June“ drei weitere Spiele mit Unity-Engine sowie drei weitere Entwickler-Ressourcen; namentlich: „Realistic Effects Pack 4“, „Ultimate Game Music Collection“ und „Game Flow“. Für sie bezahlt man den Angaben zufolge regulär Preise zwischen 35 und 50 US-Dollar. Natürlich gibt es auch hier die Inhalte der ersten Stufe mit dazu.

Für die dritte und letzte Stufe müssen mindestens 15 US-Dollar und damit umgerechnet etwa 12,97 Euro ausgegeben werden. Dann gibt es neben den Inhalten der ersten und zweiten Stufe weiteres Unity-Material dazu. Hier gibt es die fünf Unity-Resourcen „Discover Unity Games Development – From Zero to 12 Games“, „Unmorpg“, „Heroic Fantasy Creatures Full Pack Volume 1“, „Universal Sound FX“ und „Gaia“, die bis zu 349 US-Dollar kosten sollen. Spieler freuen sich hingegen über „Torment: Tides of Numenera“ und „Shadow Tactics: Blades of the Shogun“. Die Spiele lassen sich gewohnt über Valves digitale Spiele-Vertriebsplattform Steam freischalten, herunterladen und spielen. Teilsweise sind sie auch unter Linux und macOS lauffähig. 

Wie bei jedem Humble Bundle bestimmt der Käufer nicht nur den Preis und damit den Umfang des Pakets, sondern kann auch festlegen, welcher Anteil den Entwicklern, den Organisatoren zugutekommen und welcher Anteil für wohltätige Zwecke gespendet werden soll. Dieses Mal wird für die „Whale and Doplhin Conservation“ gesammelt. 

Zur Stunde wurden bereits fast 26.000 Pakete des Humble Unity Bundles verkauft.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar203994_1.gif
Registriert seit: 09.03.2014
52353 Düren
Kapitänleutnant
Beiträge: 1981
Oh, ein kleiner Egoist der nicht mal bis drei zählen kann. :D

Dann tue der Welt einen Gefallen und fange mal mit dem Aussterben an. Ohne "Leute" wie dich ist die Welt besser dran.

FdS
#5
Registriert seit: 08.05.2018

Bootsmann
Beiträge: 602
wow, eine falsche einschätzung, eine unrichtige mutmaßung und eine gruppenbezogene menschenfeindliche einstellung. Du bist eine Perle unter allen geschöpfen.
#6
customavatars/avatar225310_1.gif
Registriert seit: 27.07.2015
Hannover
Kapitänleutnant
Beiträge: 1607
WTF, der Sinn eines Humble Bundle ist, dass ein Teil des Erlöses gespedet wird, und dann so ein Kommentar. Bist du etwa neidisch?.
Hier ist es ausnahmsweise keine Sache, die Menschen zugute kommt, sondern Walen und Delfinen. Haben die kein Recht auf Unterstützung, zumal sie zahlenmäßig der Menschheit deutlich unterlegen sind und diese Menschheit zu einem Großteil an der Abnahme ihrer Population schuld ist?
#7
Registriert seit: 08.05.2018

Bootsmann
Beiträge: 602
nee find ich alles toll, (gute und freundliche frage) nur wenn ich mir so sachen wie sexsklaverei, massenmord, kriege, plünderungen, genozide, habgier usw, ansehe, wirken ein paar nichtfische im wasser die wegen nichtkonformer fischernetzt sterben einfach unwichtig, mir persönlich. deshalb kacke ich auf diese kleine sache und sehe viel wichtigere arbeit an uns zu machen, und wenn wir das geschafft haben, hat sich das delfine und buckelwale problem ohnehin erledigt.

aber jeder wie er mag.
#8
Registriert seit: 04.07.2013

Matrose
Beiträge: 4
Unfassbar, wie blöd manche sind.

Gesendet von meinem Mi A1 mit Tapatalk
#9
Registriert seit: 08.05.2018

Bootsmann
Beiträge: 602
Zitat Ash1983;26503402
Unfassbar, wie blöd manche sind.

Gesendet von meinem Mi A1 mit Tapatalk



na dann machen wir doch weiter wie bisher, das ist sicher hochintelligent
#10
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitän zur See
Beiträge: 3203
Wer es in den 2 Stunden noch mitbekommt... das Software Bundle von CyberLink mit PhotoDirector und PowerDirector für rund 26€... das Zeug ist GOLD wert!
Multithreaded vom feinsten.
Dagegen Adobe Kram..ohje!
#11
customavatars/avatar117451_1.gif
Registriert seit: 31.07.2009
Bonn
Stabsgefreiter
Beiträge: 288
Zitat REDFROG;26503468
Multithreaded vom feinsten.
Dagegen Adobe Kram..ohje!

Lade dir mal die aktuelle Testversion runter und bring dich auf Stand.
#12
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitän zur See
Beiträge: 3203
Dafür zahle ich am Ende aber auch mehr als <30€.
Bleibt dabei, die Software haut mich vom Hocker. Ist zwar schwer abgekupfert von Lightroom und Premiere (oder anders herum, kann ich nicht bewerten), aber ein gutes hat es...ich kenne mich direkt sofort aus.
Lightroom exportiert doch tatsächlich Foto nach Foto selbst auf 32 threads - ohne dabei alle threads gleichermaßen zu nutzen oder auszulasten natürlich. Wie blöd sind die eigentlich... :lol: :)
Man musste in Lightroom in der Vergangenheit bei zB 50 zu exportierenden Fotos als TRICK von Hand 3-4 aufgeteilte einzel-exports machen, damit 3-4 Warteschlangen gleichzeitig ablaufen und es halbwegs schneller geht. Und das war immer extremst fummelig und nervig (vor allem wenn der PC immer weniger reagiert)
#13
customavatars/avatar117451_1.gif
Registriert seit: 31.07.2009
Bonn
Stabsgefreiter
Beiträge: 288
Das Angebot war schon ok, aber normal kostet es deutlich mehr.
Bei 16 Fotos liegen dann 50% der CPU-Leistung brach? Dann lieber doch 32 Threads für ein Foto, das ist mehr MultiThreading imho. Dazu kommt noch, dass RAW eigentlich nur ein Import ist, keine Entwicklung. Daher mit Lightroom, aber auch nicht mit was günstigem wie Affinity vergleichbar.

Bzgl. Director keine Ahnung. Nutze Resolve und das kost nix.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Battlefield V Closed Alpha: Erste GPU-Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab heute können ausgesuchte Spieler die Closed Alpha von Battlefield V spielen. Auch wir haben einen Zugang erhalten, wollen uns aber nicht mit dem Inhalt des Spiels beschäftigen, sondern mit der Technik. Dazu haben wir einige Benchmarks mit vier Grafikkarten gemacht. Nicht nur die Unterschiede... [mehr]

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • Grafikkarten-Benchmarks zu Far Cry 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FARCRY5

    Ab heute ist Far Cry 5 für PC (Windows), die Sony PlayStation 4 und Microsoft Xbox One erhältlich. Wer den Pre-Download schon abgeschlossen hat, muss sich heute nicht mehr durch die vollen 24,4 GB quälen – so groß ist Far Cry 5 für den PC. Far Cry 5 dürfte zu den Highlights... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zu Final Fantasy XV

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FINAL_FANTASY_XV_LOGO

    Lange mussten PC-Spieler auf die Umsetzung von Final Fantasy XV warten, nun aber ist es soweit. Square Enix will aber nicht nur einen einfachen Konsolen-Port abliefern, sondern den PC-Spielern auch einen Mehrwert bieten, der durch die aktuelle PC-Hardware möglich gemacht wird. Dazu haben die... [mehr]

  • Open Beta von Battlefield V im GPU-Benchmark-Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Nachdem wir uns bereits einige GPU-Benchmarks zur Closed Alpha von Battlefield V angeschaut haben, wollen wir dies auch für die Open Beta machen, die ab heute bis zum 11. September für Jedermann zur Verfügung steht. Nicht nur die Unterschiede der Hardware selbst wollen wir aufzeigen,... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]