> > > > Gamescom: Ubisoft kündigt Anno 1800 an

Gamescom: Ubisoft kündigt Anno 1800 an

Veröffentlicht am: von

Die Anno-Serie ist eine der erfolgreichsten deutschen Computerspielserien, welche auch international sehr beliebt ist. Das Mainzer Entwicklerstudio Blue Byte hat nun gemeinsam mit Publisher Ubisoft im Rahmen der Gamescom einen neuen Teil der Serie vorgestellt: Anno 1800. Das Spiel wird, wie bereits durch die Jahreszahl impliziert wird, während der Zeit der industriellen Revolution spielen.

Bis auf etwas Pressematerial und einen Trailer lässt sich Ubisoft bisher noch nicht in die Karten schauen. Das Releasedatum wurde derweil mit Winter 2018, also in über einem Jahr, betitelt. Wie bereits in den vorherigen Teilen wird man in Anno 1800 seine eigene Stadt verwalten und florieren lassen müssen.

Social Links

Kommentare (27)

#18
customavatars/avatar264755_1.gif
Registriert seit: 28.12.2016
Nähe Stuttgart
Stabsgefreiter
Beiträge: 302
Deine Ruckler kann ich irgendwie gar nicht nachvollziehen. Ich spiele beide genannten Spiele, Anno läuft Butterweich bei mir, lediglich Tropico hat bei sehr hoher dichte bei mir gelegentlich mal kleine Ruckler gemacht und das sogar unter meinem alten FX 4300.
#19
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 5635
@ unleashed4790
Ich habe Tropico 5 zwar vor allem auf Linux gezockt aber ich habe bei beiden Spielen auch keine solchen Ruckler gehabt. Weder mit meinem Q9550, noch mit dem i7-3770K, noch mit dem i7-5820K, noch mit dem Ryzen 7 1700X ;)...
Falls Du den Fehler ausfindig machen kannst - würde mich jedenfalls interessieren.
#20
Registriert seit: 10.04.2008

Obergefreiter
Beiträge: 126
Ich bin jetzt nicht so der Profi-Spieler,
was ist denn an Ubisoft so oberschlimm?
#21
customavatars/avatar213868_1.gif
Registriert seit: 12.12.2014

Oberbootsmann
Beiträge: 799
Bei Städen ab 2000Einwohnern und mehr (muss man auch in den Optionen einstellen) gibt es kein ruckeln im ursprünglichen Sinne, sondern immer ein paar Gedenkpausen. Das Spiel läuft Butterweich weiter, es bleibt aber einfach komplett stehen, also Figuren, Schiffe etc. Ist auch ein bekannter Fehler, der ein ein paar Foren bekannt ist. Muss ich wohl auf meinem Aktuellen Rechner nochmal spielen und ausprobieren.

Bei Anno ist das eigendlich auch bekannt, wenn man die riesige Inselwelt nimmt und es ordentlich voll ist, dass der Prozessor einfach irgendwann limitiert. Er ist nicht überfordert, aber er kann einfach nicht mehr aus der Engine rausholen und es fängt an zu ruckeln. Auch hier schau ich gerne nochmal mit meinem aktuellen Rechner, ob das dort großartig anders ist. Ich glaub der stärkeste Recher, auf dem ich IMMA 1404 gespielt habe war mein 4790k mit 980ti und dort fängt es auch irgendwann an, nervig zu werden. Wohlgemerkt nur, wenn man das spiel beschleunigt hat, auf normal geht das ganz normal weiter, aber es dauert dann auch eben alles einfach lange.
#22
customavatars/avatar264755_1.gif
Registriert seit: 28.12.2016
Nähe Stuttgart
Stabsgefreiter
Beiträge: 302
Okay das muss ich nachher direkt mal testen, ich nutze die schneller Funktion meistens nur zu beginn des Spieles. Aber ich denke ich weiss nun was du meinst, ich habe manchmal Verzögerungen wenn ich viele Schiffe habe und ich möchte das diese an einen bestimmten Ort segeln dauert es mal kurz bis diese sich in Bewegung setzen wobei allerdings alles andere normal weiter läuft bei mir.
#23
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Hessen
Kackbratze
Beiträge: 31028
Zitat Biedermeyer;25769046
Ich bin jetzt nicht so der Profi-Spieler,
was ist denn an Ubisoft so oberschlimm?


das deren spiele einfach müll sind?

Farcry 2-primal und sehr wahrscheinlich auch das neue sowie jedes AC : immer das gleiche spielprinzip, immer die gleichen türme, immer die gleichen kindischen nervigen cutscenes und das die spiele von der konsole kommen

anno haben sie geschrottet
#24
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 5635
Zitat Biedermeyer;25769046
Ich bin jetzt nicht so der Profi-Spieler,
was ist denn an Ubisoft so oberschlimm?


1. Die letzten Spiele, die sie vertrieben haben, waren aus meiner Sicht total gehyped und am Ende dann Müll. Die Grafik haben sie sogar (eventuell absichtlich) auf dem PC verschlechtert, damit Konsolenspieler nicht benachteiligt werden(da es ja nicht schon reicht, dass sie nur 400€ für ihr Gerät gezahlt haben). Ich hatte beispielsweise bei Watch Dogs das Gefühl, Ubisoft hätte das Spiel auf dem PC herausgebracht, um die PC-Spieler einfach nur zu nerven, in der Hoffnung, dass sie sich Konsolen kaufen.
2. Mieser Support, der mir gegenüber einfach irgendwann behauptet hat, mein Ruckelproblem sei nun beseitigt, obwohl sich nichts geändert hat.
3. Bringen ständig die gleichen Spiele neu heraus, immer wieder für 60€. Wenn im Oktober der neue Assassins Creed-Teil herauskommt, haben sie pro Jahr über 1x einen neuen Teil herausgebracht.
4. Äußern sich teilweise sogar öffentlich PC-feindlich.
5. Laut Berichten wurden auch legale Kopien ihrer Spiele aus Accounts gelöscht, wenn es beispielsweise ein chinesischer Key ist, den man dort billig kauft, und dann nach Deutschland, USA etc. mitbringt. Andere löschen nur Raubkopien - falls diese Berichte stimmen, darf man hier entweder den hohen EU-Abzock-Preis fressen, oder gar nicht zocken. Wenn ich mich nicht irre, hatte ich auch mal ein Spiel in Uplay, was dann plötzlich nach längerer Zeit verschwunden ist - hatte es da nicht mehr gespielt, also war es für mich nicht schlimm, außer, dass Ubisoft für mich dann endgültig gestorben war.
6. An Linux-Support habe ich null Erwartungen - nach meinen Erfahrungen mit der Firma, glaube ich sogar, dass sie Freiheit hassen und sich an jede beschränkte Zwangstechnik klammern, die sie nur irgendwie einsetzen können. Vielleicht darf ein Entwickler vertraglich nicht mal Linux supporten und muss die Qualität zwischen Konsolen und PC angleichen - wer weiß.

Um mal zu zeigen, dass es auch anders geht: Kalypso hat kürzlich Sudden Strike 4 herausgebracht.
1. Läuft seit dem ersten Tag auf Linux, Mac und Windows mit guter Performance
2. Lässt sich über die Bildschirmauflösung hochskalieren(Supersampling) - der PC kann seine volle Leistung entfalten.
3. Deutscher Kalypso-Support im Forum, gute Kommunikation mit den Entwicklern
4. Schöne Grafik

Das Spiel mag zwar viele eingefleischte Sudden Strike I/II-Fans enttäuschen, wie auch Teil 3 - oft aber, weil die Leute mehr Missionen möchten(also so schlecht kann es ja dann auch nicht sein ;)). Außerdem ist die KI eventuell noch nicht der Hit, aber das lässt sich ändern. Deshalb ist die Bewertung bei Steam durchwachsen.
Aber ich als Sudden Strike-Noob brauche keine Vergleiche ziehen und komme einfach voll auf meine Kosten, schon alleine deshalb, weil es so scheint als ob Kalypso den PC einfach ernst nimmt und man auch ein qualitativ gutes Produkt erhält. Zudem möchte ich das Produkt nur mal als Beispiel für Kalypso nennen, die ich als Publisher wegen der guten Qualität der Spiele sehr schätze.
Auch Paradox finde ich einen super Publisher. Spiele von Square Enix oder Sega sind bei mir auch immer willkommen - auch wenn sie normalerweise von Feral Interactive erst auf Linux portiert werden, ist die Qualität ganz ordentlich. Und nicht zu vergessen, 2K Games... Die Civ-Reihe ist einfach seit Jahren immer wieder ein Hit und auch da werden alle PC-User unterstützt und nicht hängen gelassen.

Wie man sehen kann, gibt es extrem viele Beispiele, wie ein guter Publisher für den PC aussehen kann, dass ich bis darauf, dass ich auf Anno verzichten muss (bis jemand so nett ist, die Engine für Linux neu zu schreiben), auch keine Wehmut über meinen persönlichen Ubisoft-Boykott empfinde.
#25
customavatars/avatar167684_1.gif
Registriert seit: 07.01.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1944
Wollte erst die Tage Anno 2070 spielen, ging nicht. Total verbuggt, Spiel will Addon initialisieren oder so und startet das Spiel neu, und dass andauernd. Kann nicht einmal offiziell das Spiel spielen von uplay aus.

Traurig, 2017.

Da helfen sicher Cracks, man wird nur verarscht von Publishern und Entwicklern...
#26
customavatars/avatar273542_1.gif
Registriert seit: 23.08.2017

Matrose
Beiträge: 6
Ich freue mich eigentlich schon auf Anno 1808 muss ich sagen. Die Zukunftsszenarien haben mir wirklich nicht zugesagt, aber dieses Setting der industriellen Revolution gefällt mir :)
#27
customavatars/avatar157389_1.gif
Registriert seit: 21.06.2011
Mond
Kapitänleutnant
Beiträge: 1577
Ich Freue mich so sehr, nachdem ich schon an die 100 stunden 2205 gezockt habe und einfach die super Atmosphäre genossen hatte freue ich mich ebenfals auf diesen Teil!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Battlefield V Closed Alpha: Erste GPU-Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab heute können ausgesuchte Spieler die Closed Alpha von Battlefield V spielen. Auch wir haben einen Zugang erhalten, wollen uns aber nicht mit dem Inhalt des Spiels beschäftigen, sondern mit der Technik. Dazu haben wir einige Benchmarks mit vier Grafikkarten gemacht. Nicht nur die Unterschiede... [mehr]

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • Grafikkarten-Benchmarks zu Far Cry 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FARCRY5

    Ab heute ist Far Cry 5 für PC (Windows), die Sony PlayStation 4 und Microsoft Xbox One erhältlich. Wer den Pre-Download schon abgeschlossen hat, muss sich heute nicht mehr durch die vollen 24,4 GB quälen – so groß ist Far Cry 5 für den PC. Far Cry 5 dürfte zu den Highlights... [mehr]

  • Open Beta von Battlefield V im GPU-Benchmark-Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Nachdem wir uns bereits einige GPU-Benchmarks zur Closed Alpha von Battlefield V angeschaut haben, wollen wir dies auch für die Open Beta machen, die ab heute bis zum 11. September für Jedermann zur Verfügung steht. Nicht nur die Unterschiede der Hardware selbst wollen wir aufzeigen,... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zu Final Fantasy XV

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FINAL_FANTASY_XV_LOGO

    Lange mussten PC-Spieler auf die Umsetzung von Final Fantasy XV warten, nun aber ist es soweit. Square Enix will aber nicht nur einen einfachen Konsolen-Port abliefern, sondern den PC-Spielern auch einen Mehrwert bieten, der durch die aktuelle PC-Hardware möglich gemacht wird. Dazu haben die... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]