> > > > GTA 5: Beliebtes Modding-Tool OpenIV kehrt zurück

GTA 5: Beliebtes Modding-Tool OpenIV kehrt zurück

Veröffentlicht am: von

Vor etwas mehr als einer Woche nahmen die Entwickler des beliebten Modding-Tools für einige Teile der Grand-Theft-Auto-Reihe ihre Software nach einer Unterlassungsaufforderung des Publishers Take-Two vom Netz und baten ihre Nutzer, OpenIV von ihren Rechnern zu deinstallieren. Der Grund: Das Tool würde es Dritten ermöglichen, die Sicherheitsfunktionen einiger GTA-Spiele zu umgehen und dahingehend zu modifizieren, dass die Rechte von Take-Two verletzt würden.

Die Spielergemeinde zeigte sich empört und reagierte mit teils drastischen Maßnahmen. So wurde eine Online-Petition mit inzwischen fast 75.000 Unterstützern zum Erhalt der Software gestartet, die negativen Bewertungen für „Grand Theft Auto 5“ auf Steam nahmen in den letzten Tagen deutlich zu – viele mit dem Hinweis auf das Verbot von Modifikationen am Spiel. Nun gibt es eine Wende im Fall.

So veröffentlichte Rockstar Games, das Entwicklerstudio der GTA-Teile, eine erste Stellungnahme. Darin heißt es, dass man nach Diskussionen mit seinem Publisher beidseitig zum Ergebnis gekommen sei, keine rechtlichen Schritte gegen Mod-Anbieter einzuleiten, deren Tools nicht die Rechte Dritter verletzen und ausschließlich den Single-Player-Modus verändern würden. Zudem dürften entsprechende Anbieter ihre Tools nicht kommerziell anbieten. Dies betreffe aber nicht alle Spiele von Take-Two, sondern lediglich Titel, die aus der Feder von Rockstar Games stammen.

Man schätze die Kreativität seiner Spieler und wolle, dass sich diese auch weiterhin in ihren Spielen entsprechend austoben können, sofern sie die Online-Services und den Multiplayer-Modus eben nicht beeinflussen. In der Stellungnahme machte man außerdem deutlich, dass das allerletzte Wort Take-Two hätte und man sich diesem beugen müsse.

Die Entwickler des OpenIV-Tools scheinen ihre Software deswegen wieder so langsam zurückkehren zu lassen. So veröffentlichten sie am Wochenende eine neue Build-Version ihres Tools, das vermutlich einige Anpassungen enthält, die etwaige Veränderungen an den Online-Funktionen von GTA Online betreffen – auch wenn die Entwickler stets bekräftigten, dies nicht zu tun.

Modder, die der Aufforderung der Entwickler noch nicht nachgekommen sind, beziehen das Update automatisch. Alle anderen müssen auf die ältere Version ausweisen, welche bei vielen Modding-Portalen noch zum Download angeboten werden, und erst dann das Update einspielen.

Auf der offiziellen Webseite ist von der neuen Version 2.9 derzeit noch nichts zu sehen. Auch eine Stellungnahme der OpenIV-Macher steht derzeit noch aus.

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 5635
Danke an alle Beteiligten für die sinnvolle Lösung!
#2
customavatars/avatar157692_1.gif
Registriert seit: 26.06.2011

Admiral
Beiträge: 9300
Einzige sinnvolle Lösung :bigok:
#3
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Dieburg
Admiral
Beiträge: 29133
warum kann man nicht einfach die leute, die eine veränderte spielversion haben einfach nicht online gehen lassen? problem gelöst.

oder sind 70gb zu viel ?

und es muss doch möglich sein leuten das benutzen von trainern und cheats zu verweigern.
#4
customavatars/avatar125190_1.gif
Registriert seit: 15.12.2009

Fregattenkapitän
Beiträge: 2597
Und trotzdem wird GTA 5 immer noch negativ bewertet (mit den Begründungen "Verbot von Open IV" und "Modding nicht mehr möglich" usw.).
#5
Registriert seit: 16.02.2017
Dort wo ich mich wohl fühle!
Kapitänleutnant
Beiträge: 1879
Schrecklich! Ich hoffe bis 2020 gibts dann keine GTAV Schlagzeilen mehr.

Ganz ehrlich, wen interessiert wirklich noch, ob das Spiel positiv oder negativ bewertet wird, steht ja nicht kurz vor Release oder so.
#6
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8138
Drastische Maßnahmen ... Petition, schlechte Bewertungen. Ach ... irgendwie ja niedlich.
#7
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Dieburg
Admiral
Beiträge: 29133
die haben die news wohl noch nicht gelesen.
#8
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12258
Zitat Krümelmonster;25637027
Drastische Maßnahmen ... Petition, schlechte Bewertungen. Ach ... irgendwie ja niedlich.

Sollen die stattdessen deren Gebäude mit Klopapier einsauen? :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Wolfenstein 2: The New Colossus im Benchmark-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WOLFENSTEIN2

Es ist der Herbst der großen Spieleankündigungen. Entsprechend haben wir uns auch die Leistung einiger Spieler mit unterschiedlichen Grafikkarten angeschaut. Zuletzt waren die die Open-Beta von Star Wars: Battlefront 2 und Destiny 2. Heute nun wollen wir uns Wolfenstein 2: The New Colossus einmal... [mehr]

Grafikkarten-Benchmarks zu Far Cry 5

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FARCRY5

Ab heute ist Far Cry 5 für PC (Windows), die Sony PlayStation 4 und Microsoft Xbox One erhältlich. Wer den Pre-Download schon abgeschlossen hat, muss sich heute nicht mehr durch die vollen 24,4 GB quälen – so groß ist Far Cry 5 für den PC. Far Cry 5 dürfte zu den Highlights... [mehr]

Star Wars Battlefront II im Grafikkarten-Benchmark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STAR-WARS-BATTLEFRONT-2

Ab heute 10:00 Uhr und bis Montag den 9. Oktober um 18:00 Uhr könnt ihr euch auf die nächste Open-Beta stützen. Wer Star Wars Battlefront II vorbestellt hat, konnte auf allen Plattformen bereits zwei Tage früher loslegen. Star Wars Battlefront geht in die zweite Version und soll vor allem... [mehr]

Super Mario Odyssey angespielt: Alles andere als ein alter Hut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPER_MARIO_ODYSSEY

Seit mehr als 36 Jahren hüpft und klettert Super Mario nun schon durch das Pilzkönigreich, kämpft gegen Gumbas, Koopas, Piranha-Pflanzen, böse Kettenhunde oder Stachis und hat dabei nur ein einziges Ziel vor Augen: Prinzessin Peach vor dem Bösewicht Bowser zu bewahren. Auch in seinem neusten... [mehr]

GPU-Benchmarks zu Final Fantasy XV

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FINAL_FANTASY_XV_LOGO

Lange mussten PC-Spieler auf die Umsetzung von Final Fantasy XV warten, nun aber ist es soweit. Square Enix will aber nicht nur einen einfachen Konsolen-Port abliefern, sondern den PC-Spielern auch einen Mehrwert bieten, der durch die aktuelle PC-Hardware möglich gemacht wird. Dazu haben die... [mehr]

Inklusive Benchmarks: Destiny 2 im Technik-Check

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DESTINY2

Seit einigen Tagen ist es auf dem PC verfügbar und die Entwickler haben versprochen, dass Destiny 2 mehr als nur eine einfach Konsolenumsetzung sein soll. Man will die Leistung moderner Grafikkarten besser nutzen, als dies üblicherweise der Fall ist. Damit soll auch eine gewisse Rechtfertigung... [mehr]