> > > > Mass Effect: Andromeda: Grafik-Einstellungen und Hardware-Anforderungen veröffentlicht

Mass Effect: Andromeda: Grafik-Einstellungen und Hardware-Anforderungen veröffentlicht

Veröffentlicht am: von

Mass Effect: Andromeda wird am 21. März in den USA und am 23. März in Europa erscheinen und dementsprechend wird es auch Zeit, dass die Hardware-Anforderungen und Grafik-Einstellungen bekannt werden, so dass alle, die noch ein Hardware-Update geplant haben, sich entsprechend vorbereiten können. Aufgrund der engen Zusammenarbeit zwischen BioWare und NVIDIA hat die GPU-Schmiede nun die entsprechenden Informationen veröffentlicht.

Mass Effect: Andromeda basiert auf der Frostbite-3-Engine und bietet daher auch ähnliche Grafik-Optionen. Diese beinhalten Optionen wie Ambient Occlusion, Anti-Aliasing, Chromatic Aberration, Effects Qualität, Film Grain, Lighting Qualität, Mesh Qualität, Post-Process Effect Qualität, Resolution Scaling, Shader Qualität, Shadow Qualität, Terrain Qualität, Texture Filtering Qualität, Texture Qualität und Vegetation Qualität. In einigen Screenshots sind diese Optionen auch noch einmal zu sehen.

Insgesamt sind 16 Optionen vorhanden, die unterschiede Einstellungen beinhalten. Ebenfalls unterstützt werden HDR und G-Sync-HDR – wenn das entsprechende Display denn auch vorhanden ist.

Außerdem nennt NVIDIA die Mindestanforderungen für ein Minimum und die empfohlene Hardware.

Mass Effect: Andromeda – Mindestanforderungen für 1.280 x 720 Pixel:

  • CPU: Intel Core i5-3570 oder AMD FX 6350
  • GPU: GeForce GTX 660
  • RAM: 8 GB
  • OS: Windows 7, Windows 8.1 oder Windows 10
  • HDD: 55 GB freier Speicherplatz
  • DirectX: Version 11

Die empfohlene Hardware für ein Spielen in 1.920 x 1.080 Pixel lautet:

  • CPU: Intel Core i7-4790 oder AMD FX 8350
  • GPU: GeForce GTX 1060 3 GB oder GeForce GTX 970
  • RAM: 16GB
  • OS: Windows 7, Windows 8.1 oder Windows 10
  • HDD: 55 GB freier Speicherplatz
  • DirectX: Version 11

Mit einer GeForce GTX 1060 lässt sich Mass Effect: Andromeda aber sicherlich grafisch nicht ausreizen. Für höhere Auflösungen ist ebenfalls eine stärkere Hardware notwendig.

Ebenfalls durch NVIDIA angekündigt wird die Unterstützung von ANSEL für Mass Effect: Andromeda. Darauf sind wir bereits genauer eingegangen, als wir die Möglichkeit hatten uns das Spiel einige Stunden selbst anzuschauen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar221695_1.gif
Registriert seit: 02.06.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 190
Open-World bedeutet an sich noch nichts. Oblivion ist auch OW und sieht aus wie Matsch. Es wird sicher andere Gründe haben, warum Mass Effect solche Anforderungen hat.
#10
customavatars/avatar22571_1.gif
Registriert seit: 06.05.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 3031
Zitat Morrich;25383020
Warum fehlt in eurer Auflistung das jeweilige AMD Pendant bei der GPU?

Da werden Minimum HD7750 (2GB) und empfohlen RX480 (4GB) genannt.

Die CPU Angaben sind mal wieder ziemlich banane, würde ich sagen.
Ein i7-4790 ist in Spielen doch deutlich performanter als ein FX-8350. Würde mich wundern, wenn man diese Intel CPU bräuchte um auf das gleiche Ergebnis wie mit der AMD CPU zu kommen.


Ist halt die Frostbyte Engine. Da braucht man jede Menge cores. Takt ist nun mal nicht alles, auch wenn viele glauben ein 7700k wäre die bessere gaming CPU als ein 1700 oder ein [email protected]
#11
Registriert seit: 08.12.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2136
Ist normal, das Denken wirst du so schnell nicht wegbekommen, erst wenn jeder seine schlechten Erfahrungen mit zu wenig Kerne gemacht hat. Marketing, begrenzte Benchs und das fehlende Vorausschauen ist hier das Problem.

Bin auf jeden Fall gespannt wie gut es in 1440p auf einem 3770k und einer 290 läuft :shot:
#12
customavatars/avatar41359_1.gif
Registriert seit: 09.06.2006

Admiral
Beiträge: 28244
Alle User schreien immer nach besserer Grafik, aber dabei darf auf keinen Fall die eigene Hardware überfordert werden.
Am besten Fotorealismus, und es muss auf Tante Ernas 386er noch mit 60 FPS in 8K laufen.

Schade dass die Hersteller (noch) keine 4K-Empfehlung rausgeben. Aber dann wäre das Geheule bestimmt noch größer^^
#13
Registriert seit: 17.08.2016

Banned
Beiträge: 446
Zitat HisN;25383945
Alle User schreien immer nach besserer Grafik, aber dabei darf auf keinen Fall die eigene Hardware überfordert werden.
Am besten Fotorealismus, und es muss auf Tante Ernas 386er noch mit 60 FPS in 8K laufen.

Schade dass die Hersteller (noch) keine 4K-Empfehlung rausgeben. Aber dann wäre das Geheule bestimmt noch größer^^


Der Vergleich ist quatsch, da Frostbyte sowohl in DA3 als auch in BF1 absolute super läuft - auch auf Midrage System. Hier wollen sie für 1080p/30FPS eine 970? Ich glaube das soll ein Scherz sein.
#14
Registriert seit: 29.04.2013
Nordhausen
Gefreiter
Beiträge: 63
Wow, das ist doch mal happig, also ohne optimierung würde die ps4 wohl lediglich daumenkino abspielen
#15
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Zitat Morrich;25383020
Warum fehlt in eurer Auflistung das jeweilige AMD Pendant bei der GPU?

Da werden Minimum HD7750 (2GB) und empfohlen RX480 (4GB) genannt.

Die CPU Angaben sind mal wieder ziemlich banane, würde ich sagen.
Ein i7-4790 ist in Spielen doch deutlich performanter als ein FX-8350. Würde mich wundern, wenn man diese Intel CPU bräuchte um auf das gleiche Ergebnis wie mit der AMD CPU zu kommen.


Das wird kaum Unterschied machen, der i7 hat nur vier Threads mehr. Bei AMD sollte es dann aber wohl ein Octacore-FX sein.

Zitat Averomoe;25383715
Seltsam seltsam. Während man bei BF1 mit einer 1060/480 bei 1080p locker @ultra 60fps erreicht, reicht das hier gerade mal für 30fps trotz gleicher Engine? Da n muss das Game aber auch doppelt so gut aussehen, was es nicht tut. Ich vermute, dass EA darunter nVidia-exklusive Effekte mit einbezieht, welche für wenig mehr Optik deutlich mehr Leistung verlangen... So wie immer bei Gameworks.


Es wird kein Gameworks geben, worum ich auch sehr dankbar bin. Ich bin mir nicht sicher was ich davon halten soll, BF1 läuft auf meiner 1070 in 4K fast mit allem, es wäre schade wenn Bioware nicht dasselbe aus der guten Engine geholt hätte. Wichtiger ist aber dass es gut aussieht. Ich stelle lieber ein paar Details ab wenn es dann immer noch besser aussieht als manch anderer Titel auf Maximum.

Zitat G3cko;25383907
Ist halt die Frostbyte Engine. Da braucht man jede Menge cores. Takt ist nun mal nicht alles, auch wenn viele glauben ein 7700k wäre die bessere gaming CPU als ein 1700 oder ein [email protected]


Das wird sich sehr bald ändern. Jetzt wo AMD endlich das 'Kerne-Embargo' von Intel aufgehoben hat werden sich mehr als vier Kerne in der breiten Masse verbreiten und entsprechend von den Entwicklern auch berücksichtigt werden. BF1 ist bislang das einzige Spiel wo ich meinen 5820K (4,3 GHz) mal ausgelastet sehe, bis zu 60 % bei 60 FPS.

Andromeda wird aber weniger brauchen, ich denke sogar dass es auf einem i3 noch eingeschränkt laufen wird. BF1 ist auf einem i3 quasi unspielbar, bei ME4 werden dann ebenfalls Drops an heftigen Stellen zu erwarten sein.

Zitat HisN;25383945
Alle User schreien immer nach besserer Grafik, aber dabei darf auf keinen Fall die eigene Hardware überfordert werden.
Am besten Fotorealismus, und es muss auf Tante Ernas 386er noch mit 60 FPS in 8K laufen.

Schade dass die Hersteller (noch) keine 4K-Empfehlung rausgeben. Aber dann wäre das Geheule bestimmt noch größer^^


Ich habe etwas von 1070 - 1080 Ti gelesen. Für alles wird man wohl eine 1080 OC benötigen. Mit einer 1070 OC sollten sehr hohe bis weitgehend maximale Details drin sein. Bei Postprocessing und Schatten kann man dann sparen. Wenn es ähnlich wie bei BF1 ist macht die letzte Stufe optisch keinen sichtbaren Unterschied.
#16
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 990
Was nützt die ganze tolle Grafik, wenn das Spiel nichts taugt? Einmal durchgespielt die Serie und weggelegt. Eigentlich das Geld nicht wert gewesen.

Bester RPG-Shooter der letzten 10 Jahre ist nachwievor Borderlands2 und das kann man in 1080p und mittleren Einstellungen mit ner IrisPro 6200 spielen.
#17
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Zitat jrs77;25384520
Was nützt die ganze tolle Grafik, wenn das Spiel nichts taugt? Einmal durchgespielt die Serie und weggelegt. Eigentlich das Geld nicht wert gewesen.

Bester RPG-Shooter der letzten 10 Jahre ist nachwievor Borderlands2 und das kann man in 1080p und mittleren Einstellungen mit ner IrisPro 6200 spielen.


Das ist wohl Geschmackssache. Borderlands fand ich eher mäßig.

Wenn ich bedenke wieviele Stunden ich alleine im MP von ME3 verbracht habe war es die zwei Accounts locker wert. Dazu noch unzählige SP-Playthroughs. Auf Dauer finde ich das deutlich unterhaltsamer, zumal der MP richtiges Coop ist und man da auch ordentliche Leute findet. Die ME3-Community war schon sehr gut.
#18
customavatars/avatar88089_1.gif
Registriert seit: 27.03.2008
Hannover
Vizeadmiral
Beiträge: 7917
Zitat jrs77;25384520
Was nützt die ganze tolle Grafik, wenn das Spiel nichts taugt? Einmal durchgespielt die Serie und weggelegt. Eigentlich das Geld nicht wert gewesen.

Bester RPG-Shooter der letzten 10 Jahre ist nachwievor Borderlands2 und das kann man in 1080p und mittleren Einstellungen mit ner IrisPro 6200 spielen.


Habe wegen einem Kumpel gezwungenermaßen im Koop beide Boderlands Teile durchgespielt, selten war ich so gelangweilt. Mass Effect dagegen war ein Traum, so verschieden können Ansichten sein ;)

Mal davon ab, schenke ich den hier genannten Anforderungen keinen Glauben, da das Spiel sonst selbst auf der PS4 Pro nicht mal im Ansatz lauffähig wäre, und damit meine ich 1080p, ganz zu schweigen von 4K (wenn auch Render von 1440 oder 1800p). Die PS4 Base hat die Leistung einer AMD 7850~ und die PS4 Pro eben etwas mehr als die doppelte Leistung dessen. Sprich die PS4 Pro wäre damit evtl. in der Lage Low/Mid Settings in 1080p abzuliefern, aber nicht 1440/1800p mit Checkerboard Rendering auf 4K. Das wären nochmal 77% mehr benötigte Leistung als absolutes Minimum und soweit ich weiß braucht das Checkerboard Rendering selbst auch etwas Leistung.

Ich gehe auch ebenfalls davon aus, dass es sich nur um strunzdämliche Gameworkseffekte handeln muss, welche die Performance beeinträchtigen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

PlayStation Plus und Xbox Games with Gold: Das kommt im Oktober 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SONY_PLAYSTATION_LOGO

Sowohl Sony als auch Microsoft haben mittlerweile ihre Gratis-Games für den Monat Oktober 2016 genannt. Wer Sony PlayStation Plus abonniert hat und eine PS4 besitzt, darf ab dem 4. Oktober, also ab dem kommenden Dienstag, ohne Mehrkosten die beiden Titel „Transformers Devastation“ und... [mehr]

DLC: Rise of the Tomb Raider Baba Yaga & 20 Years Anniversary angespielt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/RISEOFTHETOMBRAIDER

20 Jahre wird das Tomb Raider-Franchise nun alt und das nahmen Publisher Square Enix sowie Entwickler Crystal Dynamics zum Anlass, zum Jubiläum neben der Playstation 4 Version von „Rise of the Tomb Raider“ auch ein neues DLC zum 20. Geburtstag für den PC auf den Markt zu bringen. In diesen 20... [mehr]

Audi veröffentlicht R8 Star of Lucis passend zum Game "Final Fantasy...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/FINAL_FANTASY_XV_LOGO

„Final Fantasy XV“ wird heiß in der Gaming-Community erwartet: Ursprünglich sollte der Titel unter dem Namen „Final Fantasy Versus XIII“ noch als PS3-Exklusivspiel erscheinen. Dann krempelte man bei Square Enix das gesamte Projekt gehörig um und daraus wurde das „Final Fantasy XV“,... [mehr]

BioShock The Collection - BioShock Infinite angespielt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BIOSHOCK_INFINITE_LOGO

Mit dem 2013 erschienenen Titel BioShock Infinite erschien der insgesamt dritte BioShock-Titel im Hause 2K Games. Das von Irrational Games, ehemals 2K Boston, entwickelte Spiel spielt im Jahre 1912 in der fiktiven Stadt Columbia, die von dem Propheten Comstock gegründet wurde. Die Stadt schwebt... [mehr]

Mass Effect Andromeda angespielt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/MASS-EFFECT-ANDROMEDA

Auf einem Preview-Event hatten wir die Gelegenheit, ein paar Spielstunden mit Mass Effect Andromeda zu verbringen, bevor das Spiel dann ab dem 21. März auf dem PC zur Verfügung steht. Wer Mass Effect Andromeda auf einer Xbox One oder PlayStation 4 spielen möchte, muss noch zwei Tage länger... [mehr]

BioShock The Collection - BioShock angespielt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BIOSHOCK_LOGO

Mit BioShock erschien 2008 der von Ken Levine entwickelte geistige Nachfolger von System Shock 2. Am 16. September 2016 wird das preisgekrönte Spiel in einer überarbeiteten Version gemeinsam mit BioShock 2 und BioShock Infinite unter dem Namen BioShock The Collection für die aktuelle... [mehr]