> > > > Ab in den Drogenkrieg - Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands ist verfügbar

Ab in den Drogenkrieg - Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands ist verfügbar

Veröffentlicht am: von

ubisoft

Wie schon vor Monaten angekündigt, ist Ubisofts AAA-Titel Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands seit gestern verfügbar. 

Der Militär-Shooter wurde von Ubisoft Paris entwickelt. Er kann nicht nur im Single-Player, sondern auch im Koop-Modus mit bis zu vier Spielern gespielt werden. Dabei lässt die große Spielwelt den Spielern viel Entscheidungsfreiheit. Egal ob Schleichangriff, wildes Vorstürmen oder abgestimmte Aktionen - in Ghost Recon Wildlands kann das Ziel auf ganz unterschiedlichen Wegen erreicht werden. Dazu stehen auch mehr als 60 Fahrzeuge bis hin zu Helikoptern zur Verfügung.

Als Szenario dient Ubisoft ein fiktionales Bolivien, in der in naher Zukunft das Santa-Blanca-Drogenkartell zerschlagen werden soll. Stück für Stück werden die einzelnen Abteilungen des Kartells zerschlagen, bis der Weg zum Kartell-Anführer frei wird. 

Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands ist für Xbox One, PlayStation 4 und Windows PC erhältlich. Laut metacritic.com erreicht das Spiel in der PC-Version bisher einen guten Metascore von 80.

Social Links

Kommentare (12)

#3
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
The Division im "draussen". :D:D:D
#4
Registriert seit: 08.12.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2566
Zitat HW-Mann;25378369
The Division im "draussen". :D:D:D


So sehe ich das auch, viele Mechaniken können mit Anpassung recyclt werden :fresse:
#5
Registriert seit: 28.09.2014

Hauptgefreiter
Beiträge: 212
das problem mit den ganzen online games, die EA und ubisoft so bringen, ist doch, dass die nach 3 monaten kaum mehr wer zockt.

wer erinnert sich an evolve ?

Wildlands hat bei steam jetzt eben 37k spieler, the division nur noch knapp 9000.

Zum vergleich: rocketleague wird eben von 50k leuten gespielt.

die "großen" hersteller hauen immer nur geile grafik raus, aber beim gameplay und am langzeitspaß scheitert es dann.
#6
customavatars/avatar177253_1.gif
Registriert seit: 16.07.2012
Ruhrpott
Flottillenadmiral
Beiträge: 6136
Ich besitze nichtmals ein steam acc und spiele trotzdem Division und jetzt wildland
#7
Registriert seit: 08.12.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2566
Zitat zukubu;25378414
das problem mit den ganzen online games, die EA und ubisoft so bringen, ist doch, dass die nach 3 monaten kaum mehr wer zockt.

wer erinnert sich an evolve ?

Wildlands hat bei steam jetzt eben 37k spieler, the division nur noch knapp 9000.

Zum vergleich: rocketleague wird eben von 50k leuten gespielt.

die "großen" hersteller hauen immer nur geile grafik raus, aber beim gameplay und am langzeitspaß scheitert es dann.


Aber auf sowas steht anscheinend die "Masse". Jeder fährt auf die Einheitlichen Tripple AA Spiele ab. Habe mir auch Division damals geholt und als 4er Gruppe 2 Wochen intensiv gespielt, aber dann hat man wieder andere Sachen zu tun und seitdem spiele ich es nicht mehr. Wildlands hat mir vom Trailer nicht wirklich zugesagt, habe es allerdings nicht gespielt, deswegen kann ich nicht viel dazu sagen.
Aber ja, denke auch dass es m,it Wildlands gleich ausschauen wird, die Spielerzahl wird recht schnell sinken, da schnell keine Motivation mehr da sein wird.
#8
Registriert seit: 28.09.2014

Hauptgefreiter
Beiträge: 212
und wenn man dann den preis betrachtet...muss jeder selbst wissen, ob ihm die 60€ jedes mal wert sind
#9
Registriert seit: 24.05.2012
Ilmenau
Kapitän zur See
Beiträge: 3646
Habe die Beta gespielt, technisch und auch optisch war das Spiel schon recht solide, besonders die weitläufigen Areale sehen wirklich großartig aus, muss ich sagen.

Aber das was man im Spiel tun muss und das Gameplay hat mit trotz Koop schon in der Beta, die gerade mal zwei Stunden gedauert hat, schon gelangweilt. Das Spiel macht sich absolut nicht interessant, alles ist Standard-Kost, selbst die 6 Story-Missionen waren in der Beta alle irgendwie dasselbe: Gehe rein, kill alles was sich bewegt und mach irgendwas mit dem Ziel (Verhören oder Fahrzeug stehlen), das wars.

Ist mir keine 60€ Wert, vielleicht 15€, wäre fair, aber keine 60...
Die Open-World wirkte auch irgendwie sehr leer, nur ein paar Fußgänger und halt Autos hier und da, wenn man zu viele Fußgänger umfährt, wird man auch nur durch Zurücksetzen bestraft.
#10
customavatars/avatar176645_1.gif
Registriert seit: 02.07.2012
sympathisch hanseatisch
Stabsgefreiter
Beiträge: 361
ein Kollege hats zur 1070 dazu bekommen, Ich habs mir dann auch für 40€ voner Keyseite geholt. naja wie hier schon gesagt wurde. optisch der Hammer, wenn man denn alles high+ stellen kann.
aber spielerisch solala. Ich sehe mich das im Moment auch kein Jahr am stück spielen, da hat mich The Division damals mehr bekommen. das habe Ich dann auch 630Stunden gespielt. und Divison ist schon sehr eintönig...
Ich denke Ubi hat Wildlands nur gebracht, weil Division so gut angekommen ist.
#11
customavatars/avatar199409_1.gif
Registriert seit: 01.12.2013
Wendland
Oberbootsmann
Beiträge: 911
Für nen 20er nehm ich es, aber 60 ist mir eindeutig zu teuer..
#12
customavatars/avatar20538_1.gif
Registriert seit: 10.03.2005
Düsseldorf
Flottillenadmiral
Beiträge: 5424
Zitat zukubu;25378614
und wenn man dann den preis betrachtet...muss jeder selbst wissen, ob ihm die 60 wert sind


Wenn ich mir so überlege, was ich für ne Kinokarte ausgebe bei 2 Stunden Filmgenuss... das Spiel zocke ich mindestens 40 Stunden (oder eher mehr), also sehe ich da kein Problem.

Ansonsten, können wir nicht bitte nur einen Wildlands Thread haben liebe Mods? :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Battlefield V Closed Alpha: Erste GPU-Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab heute können ausgesuchte Spieler die Closed Alpha von Battlefield V spielen. Auch wir haben einen Zugang erhalten, wollen uns aber nicht mit dem Inhalt des Spiels beschäftigen, sondern mit der Technik. Dazu haben wir einige Benchmarks mit vier Grafikkarten gemacht. Nicht nur die Unterschiede... [mehr]

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • Grafikkarten-Benchmarks zu Far Cry 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FARCRY5

    Ab heute ist Far Cry 5 für PC (Windows), die Sony PlayStation 4 und Microsoft Xbox One erhältlich. Wer den Pre-Download schon abgeschlossen hat, muss sich heute nicht mehr durch die vollen 24,4 GB quälen – so groß ist Far Cry 5 für den PC. Far Cry 5 dürfte zu den Highlights... [mehr]

  • Open Beta von Battlefield V im GPU-Benchmark-Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Nachdem wir uns bereits einige GPU-Benchmarks zur Closed Alpha von Battlefield V angeschaut haben, wollen wir dies auch für die Open Beta machen, die ab heute bis zum 11. September für Jedermann zur Verfügung steht. Nicht nur die Unterschiede der Hardware selbst wollen wir aufzeigen,... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zu Final Fantasy XV

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FINAL_FANTASY_XV_LOGO

    Lange mussten PC-Spieler auf die Umsetzung von Final Fantasy XV warten, nun aber ist es soweit. Square Enix will aber nicht nur einen einfachen Konsolen-Port abliefern, sondern den PC-Spielern auch einen Mehrwert bieten, der durch die aktuelle PC-Hardware möglich gemacht wird. Dazu haben die... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]