> > > > NVIDIA VR Funhouse ab 14. Juli kostenlos bei Steam - ANSEL ebenfalls ab Juli

NVIDIA VR Funhouse ab 14. Juli kostenlos bei Steam - ANSEL ebenfalls ab Juli

Veröffentlicht am: von

Die von NVIDIA erstellte Techdemo VR Funhouse, die als Demonstrationsplattform für verschiedene Technologien aus dem Hause NVIDIA dient, wird ab dem 14. Juli kostenlos bei Steam verfügbar sein. Besitzer einer HTC Vive können sich dann in die virtuelle Spielwelt eines Erlebnisparks stürzen.

In VR Funhouse demonstriert werden Technologien wie VRWORKS Audio, Multi Resolution Shading sowie zahlreiche GameWorks-Effekte wie Flex, Flow, HairWorks und PhysX. Als Teil der GameWorks-3.1-API hatten wir einige dieser Effekte bereits unter die Lupe genommen.

Als einer der ersten, wenn nicht der erste, VR-Titel, unterstützt VR Funhouse VR SLI. Damit können beispielsweise beim Einsatz zweier GPUs jedem Auge eine GPU zugeordnet werden. Dies beschleunigt natürlich die Berechnungen und vermindert somit die Gefahr von mangelnder Framerate. Es ist aber auch möglich mehr als zwei GPUs zu verbauen. Wenn beispielsweise drei GPUs verbaut sind, kümmern sich zwei um das Rendering, während die dritte dediziert für Physik-Berechnungen verwendet wird.

Ebenfalls in VR Funhouse unterstützt wird Multi Resolution Shading. Die dazugehörige Erklärung der Technik haben wir bereits verlinkt. VR Funhouse ermöglicht es aber in verschiedenen Leveln des Shading zu wechseln, so dass die Unterschiede deutlich werden. Damit lassen sich dann auch die Vor- und Nachteile der Technik besser erleben.

Als Mindestvoraussetzung gibt NVIDIA eine GeForce GTX 1060 an, die zufälligerweise heute offiziell vorgestellt wurde. Damit kann VR Funhouse aber nur in den niedrigsten Qualitätseinstellungen gespielt werden. Für die mittleren Qualitätseinstellungen empfiehlt NVIDIA eine GeForce GTX 1080. Wer die allerbeste Darstellung sehen möchte, sollte eine GeForce GTX 1080 zusammen mit einer GeForce GTX 980 Ti verwenden. Dann kümmert sich letztgenannte Karte ausschließlich um die Physik-Berechnungen.

ANSEL für The Witcher 3: Wild Hunt und Mirrors Edge Catalyst

Zusammen mit der Pascal-Architektur bzw. der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 präsentierte NVIDIA auch ANSEL. Bei ANSEL handelt es sich um eine Software, die nicht nur einfach Screenshots aus den verschiedensten Spiele erstellen kann, sondern dies derart unterstützt, dass sich daraus eine Kunstform entwickelt hat: Game Photography. Dabei machen sich die Künstler die immer besser werdenden Grafik-Engines zu Nutze, optimieren diese weiter (belegen sie mit Filtern oder drehen manuell an Parametern wie dem Level of Details etc. pp.) und stellen ihre Screenshots dann ins Internet.

Allerdings sind solche Anpassungen meist ohne offiziellen Support und so kommt die Erstellung der Screenshots oftmals einem Hack nahe. Um alle erdenklichen Freiheiten zu haben, wäre ein Werkzeug wünschenswert, welches einen weitreichenden Support bietet und zudem weitere Optionen zugänglich macht. NVIDIA hat dazu ANSEL entwickelt. ANSEL ist dabei kein Akronym, sondern nach Ansel Adams benannt, der ein US-amerikanischer Fotograf war und sich auf Landschafts- und Naturfotografie spezialisiert hat. Eben darum geht es auch bei der Game Photography.

ANSEL soll für The Witcher 3: Wild Hunt und Mirrors Edge Catalyst ab Juli verfügbar sein. Zu gegebenem Zeitpunkt wird NVIDIA dazu die entsprechende Software veröffentlichen und die Spiele werden die dazugehörige Unterstützung per Patch erhalten.

Wer sich näher mit dem Thema ANSEL beschäftigen möchte, kann dies in unserem Artikel zur GeForce GTX 1080 Founders Edition tun, in dem wir auch erklären, wie Screenshots mit bis zu 61.440 x 34.560 Pixel und 360°-Bilder möglich werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar122567_1.gif
Registriert seit: 02.11.2009
Hamburg
Bootsmann
Beiträge: 744
Cool freu mich schon auf Funhouse
#2
Registriert seit: 11.04.2011

Bootsmann
Beiträge: 523
Hm, Ansel funktioniert bei mir nicht, Alt+F2 und nichts. Mirror's Edge, GTX780Ti und 368.81 Treiber
#3
customavatars/avatar63574_1.gif
Registriert seit: 09.05.2007
Kuhdorf bei Fishtown
Flottillenadmiral
Beiträge: 4624
läufts überhaupt mit der Architektur ? Dachte erst ab Maxwell .
#4
Registriert seit: 11.04.2011

Bootsmann
Beiträge: 523
Ansel | Supported GPUs | GeForce
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Battlefield V Closed Alpha: Erste GPU-Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab heute können ausgesuchte Spieler die Closed Alpha von Battlefield V spielen. Auch wir haben einen Zugang erhalten, wollen uns aber nicht mit dem Inhalt des Spiels beschäftigen, sondern mit der Technik. Dazu haben wir einige Benchmarks mit vier Grafikkarten gemacht. Nicht nur die Unterschiede... [mehr]

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • Grafikkarten-Benchmarks zu Far Cry 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FARCRY5

    Ab heute ist Far Cry 5 für PC (Windows), die Sony PlayStation 4 und Microsoft Xbox One erhältlich. Wer den Pre-Download schon abgeschlossen hat, muss sich heute nicht mehr durch die vollen 24,4 GB quälen – so groß ist Far Cry 5 für den PC. Far Cry 5 dürfte zu den Highlights... [mehr]

  • Open Beta von Battlefield V im GPU-Benchmark-Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Nachdem wir uns bereits einige GPU-Benchmarks zur Closed Alpha von Battlefield V angeschaut haben, wollen wir dies auch für die Open Beta machen, die ab heute bis zum 11. September für Jedermann zur Verfügung steht. Nicht nur die Unterschiede der Hardware selbst wollen wir aufzeigen,... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zu Final Fantasy XV

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FINAL_FANTASY_XV_LOGO

    Lange mussten PC-Spieler auf die Umsetzung von Final Fantasy XV warten, nun aber ist es soweit. Square Enix will aber nicht nur einen einfachen Konsolen-Port abliefern, sondern den PC-Spielern auch einen Mehrwert bieten, der durch die aktuelle PC-Hardware möglich gemacht wird. Dazu haben die... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]